Capital Holdings ist ein Anbieter einer Plattform für Online-Trading, auf der Privatanleger mit verschiedenen Assets traden können. Zu diesen gehörten Währungen (Forex Trading) sowie Differenzkontrakte (CFD Trading) für Indizes, Aktien oder Rohstoffe. Die deutschsprachige Website ist unter der URL https://capitalholdings.de/ abrufbar.

Haben Sie mit Capital Holdings Erfahrungen gemacht und wollen diese teilen? Oder interessiert Sie das Geschäftsmodell von Capital Holdings oder ganz allgemein das Online-Trading? Dann reden Sie mit einem Rechtsanwalt.

Capital Holdings Erfahrungen

Wer sich mit der Überlegung trägt, sein Geld auf einer Online-Trading-Plattform zu investieren, sollte sich zuvor über den Anbieter ins Bild setzen. Hilfreich ist es, wenn man in diesem Fall auf Capital Holdings Praxisberichte zurückgreifen kann.

Wenn man bei Google & Co. nach Capital Holdings recherchiert, werden viele Ergebnisse angezeigt. Häufig führen diese zu Blogs oder Foren, wo Capital Holdings Erfahrungen ausgetauscht werden oder wo man auf Capital Holdings Feedback stößt.

Die Äußerungen zu diesem Broker sind nicht uneingeschränkt wohlwollend, unter anderem wird gefragt, wie man sein Capital Holdings Konto löschen kann.

Alles in allem ist es schwierig abzuwägen, welchen Wahrheitsgehalt die publizierten Erfahrungen mit Capital Holdings aufweisen. Denn nicht immer sind die Berichte, die sich im Netz finden, aus einer wertfreien Blickrichtung heraus verfasst.

Unternehmenssitz und Regulierungsstatus von Capital Holdings

Die Webseite des Anbieters ist ebenso in die Recherche miteinzubeziehen. Denn an diesem Ort finden sich zwar wenige neutrale Behauptungen, nichtsdestotrotz sollte man den Sitz des Unternehmens und vor allem dessen Regulierungsstatus verifizieren, bevor man eine Investition vornimmt.

Ein rechtsverbindliches Impressum ist nicht Bestandteil der Website von Capital Holdings. Daher lassen sich keine Rückschlüsse zur Geschäftsführung ziehen. Im Fußbereich der Website von Capital Holdings ist zu lesen, dass eine SNT Agensy World LTD die Betreiberin der Website sei. Zudem habe der Anbieter seinen Sitz auf den Marshall Inseln.

Die Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst von Capital Holdings sei schriftlich über ein Formular auf der Website oder per E-Mail möglich.

Über eine Überwachung und Regulierung des Anbieters durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde, wie etwa die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, finden sich keinerlei Aussagen. Ob der Anbieter Capital Holdings über die für seine Geschäftstätigkeit notwendigen Lizenzen verfügt, bleibt daher unklar.

Capital Holdings Webpräsenz

Auf seiner Homepage bezeichnet sich Capital Holdings als digitales Handelszentrum. Entsprechend könne man über diesen Anbieter weltweit mit einer Vielzahl von Finanzinstrumenten handeln. Hierzu gehörten:

Um das eigene Angebot zu beschreiben, hebt der Plattformbetreiber vier Argumente hervor:

  • Geschwindigkeit von Ausführungen und Trading zu besten Konditionen,
  • Team von Experten für die Unterstützung von Kunden,
  • Möglichkeit für schnelle Einzahlungen und Auszahlungen von überall,
  • Sicherung von Daten und Zahlungen.

Laut eigenen Angaben handle es sich bei Capital Holdings um einen Weltmarktführer im Bereich des Finanz-Tradings. Zudem halte man für die eigenen Kunden aktuelle Informationen vor und helfe diesen, maximale Erträge zu generieren. Der Kundendienst des Unternehmens sei an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr kontaktierbar.

Bereitgestellte Technologien

Für Handels-Aktivitäten bei einem Online-Broker stellt dieser seinen Kunden eine Handelssoftware zur Verfügung, deren Gebrauch für den Anleger für gewöhnlich kostenfrei ist.

Bei Capital Holdings erhalte man Zugang zur Plattform Metatrader in der Version 4. Diese könne man direkt von der Website des Anbieters herunterladen, um sie auf dem eigenen Rechner zu installieren. Darüber hinaus könne man eine browserbasierte Variante nutzen oder eine App für die Nutzung auf mobilen Endgeräten.

Registrierung und unterschiedliche Kontomodelle bei Capital Holdings

Um auf der Plattform von Capital Holdings traden zu können, ist die Registration als Kunde nötig. Nachdem man einen Account angelegt habe, könne man sich bei der Wahl eines Handelskontos zwischen verschiedenen Kontotypen entscheiden:

  • Bronze-Konto: Mindesteinlage in Höhe von 250 USD
  • Silber-Konto: Mindesteinlage in Höhe von 2.000 USD
  • Gold-Konto: Mindesteinlage in Höhe von 10.000 USD
  • Platin-Konto: Mindesteinlage in Höhe von 50.000 USD

Einzahlungen und Auszahlungen ließen sich laut Angaben des Unternehmens anhand unterschiedlicher Methoden umsetzen. So stünden etwa die Banküberweisung oder eine Überweisung per Kreditkarte zur Wahl.

Schulungsangebot von Capital Holdings

Für das Thema Ausbildung hat der Anbieter auf der eigenen Website einen separaten Abschnitt unter dem Begriff „Bildung“ eingerichtet. Hierunter erlangt man Zugriff auf den Bereich „Häufig gestellte Fragen“ (FAQ) und auf ein Forex-Trading-Glossar mit einigen Begriffserklärungen.

Online-Trading und damit verbundene Risiken

Wer sich für Online-Trading interessiert, sollte berücksichtigen, dass sich diese Form der Geldanlage in vielen Punkten von dem klassischen Weg über ein Bankhaus oder einen Anlageberater unterscheidet.

Zahlreiche Geschäftsmodelle wurden und werden von der Digitalisierung beeinflusst. Auf dem Gebiet des Tradings führt dies dazu, dass rund um die Welt eine immense Zahl von Firmen mit ihren Online-Handelsplattformen nach Marktanteilen strebt.

Ein Investment bei einem Anbieter im Ausland kann sich nachteilig entwickeln, wenn es zu Herausforderungen mit der Anlage kommt. Das liegt einerseits an eventuellen Sprachbarrieren, zum anderen an der Distanz, die das persönliche Gespräch verkompliziert.

Nicht selten geht es in diesem Zusammenhang um Contracts for Difference (CFDs), den Handel mit Kryptowährungen oder den Devisenhandel (Forex Trading). Dies sind allesamt risikobehaftete Produkte, in die man, gerade als unerfahrener Privatanleger, nicht ohne vorausgehende Beratung investieren sollte.

Bei Online-Trading Plattformen ist die Beratung allerdings nicht immer so gründlich, wie man es vom Geldinstitut oder vom Anlageberater vielleicht kennt. Meistens steht kein fester Ansprechpartner zur Verfügung, und die eigene Risikopräferenz wird bei der Selektion der angebotenen Produkte ignoriert.

Dies führt dazu, dass Investoren möglicherweise zu falschen Befunden kommen, wenn sie die Risiken evaluieren wollen. Aus diesem Grund steigt die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das einbezahlte Geld abschreiben muss.

Verlustpotenziale beim Online-Trading

Haben Sie beim Online-Trading ungute Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste akzeptieren mussten, sollten Sie erst einmal weitere Zahlungen unterlassen und sich beim Online-Broker nach den Gründen erkundigen.

Bleibt man Ihnen eine glaubhafte Antwort schuldig, können Sie Anlegerschutz suchen und sich an einen Rechtsberater wenden.

Bei der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte überprüft man, ob Sie Ansprüche gegen den Online-Broker geltend machen können und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch. Wollen Sie den Austausch mit einem unserer Rechtsanwälte aufnehmen, kommen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.