Capital Trade ist gemäß Angaben auf der Unternehmenswebsite ein Dienstleister aus der Finanzbranche. Dementsprechend könne man bei Capital Trade auf der weltweit führende Plattform Social-Trading mit verschiedenen Finanzinstrumenten handeln. Allerdings gibt es von der FCA eine offizielle Warnung zum Thema Capital Trade.

Inhaltsverzeichnis

  1. Capital Trade Erfahrungen
  2. Capital Trade im Netz
  3. Kontaktaufnahme mit Capital Trade
  4. Capital Trade Lizenz
  5. Warnmeldung von Aufsichtsbehörden zu Capital Trade
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Wie reagieren bei Verlusten?

Parallel zur Frage, inwieweit Capital Trade ein adäquates Angebot bietet, ist es relevant, sich mit den Grundlagen für ein vorteilhaftes Online-Trading zu befassen.

Wir werden ebenfalls dazu Stellung beziehen, wie die Plattform Capital Trade gegenüber anderen Finanzprodukten einzustufen ist.

Ferner stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Fragen und Streitigkeiten in Verbindung mit Capital Trade.

Jetzt anfragen

Capital Trade Erfahrungen

Capital Trade beschreibt sich auf seiner Website als verlässlichen und ehrlichen Online-Broker. Zudem biete Capital Trade seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten und Handelsoptionen. Dabei beruhe die technische Unterstützung und die Beratung des FX-Marktes, um den Handelsprozess effizient zu gestalten, auf der jahrelangen Erfahrung von Capital Trade.

Zudem habe Capital Trade den Prozess für neue Konten und Abhebungen so strukturiert, dass er den Bedürfnissen der Kunden mit einem hervorragenden Kundenservice entspreche. Des Weiteren liefere die Support-App von Capital Trade alle Marktinformationen, die Trader benötigten, auf deren Smartphone.

Überdies versorge die Support-App von Capital Trade Händler täglich mit Markt-Updates, Handelssignalen und Markt-Updates. Außerdem seien die Kunden von Capital Trade in der Lage, mit ihrem Kundenbetreuer von ihrem Smartphone aus über den interaktiven Chat der App zu kommunizieren, der an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr verfügbar sei.

Des Weiteren ist der Website von Capital Trade zu entnehmen, dass der Anbieter Seminare und spezielle Veranstaltungen organisiere und seine Kunden mit Schulungsmaterialien, modernsten Handelstechnologien und den neuesten Strategien versorge.

Außerdem sei das Unternehmen Capital Trade im Jahr 2017 gegründet worden und habe sich seitdem stetig weiterentwickelt, eine globale Präsenz aufgebaut und die Technologie in der Kunst des Handels verbessert. Darüber hinaus verfüge Capital Trade heute über eine multinationale Belegschaft und Niederlassungen auf der ganzen Welt.

Überdies macht Capital Trade auf seiner Website Angaben zu den verfügbaren Handelskonten:

  • Grünes Konto: Mindesteinzahlung 5.000 Euro, Hebel 1:200
  • Premiumkonto: Mindesteinzahlung 10.000 Euro, Hebel 1:200
  • Platinkonto: Mindesteinzahlung 25.000 Euro, Hebel 1:200
  • Executive-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 Euro, Hebel 1:200
  • Presidential-Konto: Mindesteinzahlung 100.000 Euro, individueller Hebel

Mit einem Handelskonto von Capital Trade könne man Online-Trading betreiben und dabei mit Aktien, Indizes, Währungspaaren, Rohöl oder Rohstoffen handeln und sich im Crypto Trading betätigen.

Die Website von Capital Trade

Die Plattform von Capital Trade ist über die englischsprachige Website www.capital-trade.io zu erreichen.

Geschäftsführung

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Meist handelt es sich hierbei um einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlichen Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur vorgeschrieben, sondern darüber hinaus ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von Capital Trade finden sich im September 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Domain Informationen

Diverse Anbieter werfen ihre langjährige Erfahrung in die Waagschale, um Seriosität zu suggerieren. Allerdings steht solchen Behauptungen regelmäßig das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demzufolge ist zu hinterfragen, wer die Domain registriert hat und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde. Eigenen Angaben zufolge sei Capital Trade im Jahr 2017 gegründet worden.

Unsere Rechtsanwälte haben am 28.9.2021 die Informationen zum Anbieter Capital Trade mit diesem Ergebnis abgefragt:

Domain Name: CAPITAL-TRADE.IO
Registry Domain ID: D503300001195282118-LRMS
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: www.namecheap.com
Updated Date: 2021-04-30T20:35:31Z
Creation Date: 2021-03-01T15:57:02Z
Registry Expiry Date: 2022-03-01T15:57:02Z
Registrar Registration Expiration Date:
Registrar: NameCheap, Inc

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn diese Angaben sollen den Besucher einer Webseite darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist darüber hinaus die Tatsache, dass das Führen eines Impressums auch für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der WWW-Seite von Capital Trade war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum vorzufinden.

Betreiber und Trademark

Nicht immer ist der Name der Onlinepräsenz bzw. der Handelsplattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Anbieter parallel mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Außerdem ist es gängige Praxis gewisser Anbieter, die Internetauftritte von kompromittierten Handelsmarken zu deaktivieren und einige Zeit später unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Daten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch generell die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die diesbezüglichen Angaben findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetseite.

Auf der Onlinepräsenz von Capital Trade konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermittelt werden.

Capital Trade Kontaktinformationen

Auf der Onlinepräsenz von Capital Trade ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachstehenden Aussagen ermitteln:

  • E-Mail-Kontakt zu Capital Trade: support[a]trading-invest-capital.com
  • Postadresse von Capital Trade: k. A.
  • Telefonnummer von Capital Trade: k. A.

Capital Trade Zulassung

Die Existenz einer gültigen Zulassung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwand seitens des Dienstleisters.

Gleichwohl muss es sich nicht zwangsweise um Anlagebetrug handeln, falls ein Online-Broker auf Daten über seine Autorisation oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Erteilung von Autorisierungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie Capital Trade zuständig:

  • MFSA, Malta (Malta Financial Services Authority)
  • ASIC, Australien (Australian Securities & Investments Commission)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • CONSOB, Italien (Commissione Nazionale per le Società e la Borsa)
  • CySec, Zypern (Cyprus Securities and Exchange Commission)

Auf der Website von Capital Trade ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies bedeutet, können interessierte Investoren im Austausch mit einem Rechtsbeistand unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnung zu Capital Trade

Von der britischen Finanzaufsicht FCA gibt es mit Datum vom 6. August 2021 eine offizielle Warnung zum Thema Capital Trade. Denn der Anbieter könnte, so die Vermutung der Behörde, Finanzdienstleistungen oder Finanzprodukte angeboten haben, ohne hierfür von der FCA autorisiert zu sein.

Warnung der FCA zu Capital Trade (Englisch)

Vor dem Trading bei Capital Trade und anderen – Online-Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei Capital Trade ist die Ausdehnung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit dem Vorhaben, über den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Überschüsse zu generieren.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. De facto stehen Börsianern zum Beispiel auch diese Assets zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie zum Beispiel Capital Trade) oder Banken realisiert, die ihren Klienten eine professionelle Trading-Computersoftware zur Verfügung stellen.

Vor allem die rasanten technologischen Errungenschaften haben dazu geführt, dass das Online-Trading heute zeitsparend und bequem und somit genauso anerkannt wie populär ist.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt signifikante Auswirkungen, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei Capital Trade.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders früher noch per Telefonanruf, Fax oder Post erledigen, ist dies mittlerweile per Klick und mit deutlich weniger Mühen ausführbar.

Kriterien wie Dauer und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto lassen sich heute ohne ein persönliches Gespräch zwischen einem Anbieter wie Capital Trade und seinem Kunden klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading einige Vorteile entstanden:

  • Die Möglichkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Handelstransaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Überschüsse sind auch mit einem geringen Einsatz realisierbar.
  • Eine große Anzahl von Werkzeuge lassen sich automatisch und unverzüglich anwenden.
  • Das Sortiment an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse sind häufig Bestandteil des Angebotes.
  • Online-Tradern stehen viele Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Handelsplattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Die Transaktionsgebühren sind signifikant nach unten gegangen, weil die persönliche telefonische Beratung entfällt.

Schließlich gibt es beim Online-Trading nicht nur Annehmlichkeiten hinsichtlich der einfachen Verwendung der Handelsplattform. Primär durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Tools hat der Anleger signifikant mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder aufwändig eigene Berechnungen anstellte, sind passé.
Trading-Plattformen bieten ihren Klienten heute eine enorme Palette an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Wahl selbst ausführen kann.

Ein persönlicher Tradingplan

Da es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse anpassen und in diesem Zusammenhang verschiedene Konfigurationen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Man kauft über dem aktuellen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Kauf unter augenblicklichem Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Kauf zu gegenwärtigem Marktpreis (Buy Market Orders)

Sell-Einstiege:

  • Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Der Verkauf erfolgt unter dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Limit Orders)

Exit Orders:

  • Take Profit: Exit mit Gewinn, sobald der vorab festgelegte Kurs erreicht wird
  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust, sobald der im Voraus festgesetzte Kurs erreicht wird
  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses

Ein weiterer Pluspunkt beim Online-Trading aus Sicht des Kapitalanlegers ist der Entfall von Restriktionen. Somit ist man frei bei der Wahl seiner Trading-Strategie und erlernt einen eigenen Trading-Stil. Hierbei gibt es verschiedenste Möglichkeiten:

  • Swing Trading – risikofreudiges Ausnutzen von Kursschwankungen
  • Scalping: offensives Kurzfrist-Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines Handelstags
  • Automatisches Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading

Etliche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Dialog mit dem Händler eliminierte. Von daher lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen unzähligen Anlegern aus der gesamten Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu untersuchen, in welchem Umfang der Finanzanbieter Capital Trade diese Pluspunkte bietet.

Die Risiken beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die geneigte Investoren in ihre Überlegungen einbeziehen sollten:

  • Kommt es zu falschen Entscheidungen, muss man mit großen Einbußen rechnen.
  • Kapitalanleger sollten bereits versiert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Geldanleger sollten die Kursverläufe permanent im Blick behalten.
  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hektisch zu.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Portale hat zu großen Verlustrisiken geführt.

Besonders das riskante Daytrading empfiehlt sich nicht für Privatanleger, die sich erstmals mit dem Themengebiet Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen nicht korrekt zu prognostizieren, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Deshalb lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für besonders routinierte oder besonders risikoaffine Anleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um schnell Resultate zu erreichen. Darüber hinaus profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch diese Finanzierungskosten sollten in eine ganzheitliche Prüfung einer Geldanlage einfließen.

Überdies erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu schnellen und einschneidenden Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine nachteilige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, für den Fall, dass man zum Schluss eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Broker zu vergleichen. Hierbei kann es sich lohnen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das rechnet sich insbesondere dann, wenn man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Profit signifikant verringern würden.

Risiken und Gefahren identifizieren

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, wird es empfohlen, zu prüfen, mit welchem Unternehmen man an den Handelsplätzen traden will.

Aus den Erfahrungen unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Auf das Beispiel Capital Trade angewandt, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Verspricht Capital Trade außergewöhnlich hohe Erträge und verschweigt die Gefahren oder spielt diese herunter?
  • Ist der Kontakt mit Capital Trade aufgrund eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande gekommen?
  • Ist Capital Trade von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Aufsicht?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die in Verbindung mit Capital Trade geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Lassen sich behördliche Warnmeldungen zu Capital Trade finden?
  • Existieren Erfahrungen anderer Privatanleger, welche Ansicht herrscht in Foren vor?
  • Gibt es auf der Internetseite von Capital Trade ein Impressum und lassen sich glaubhafte Aussagen zum Firmensitz finden?

Was tun bei Verlusten?

Für den Fall, dass man befürchtet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, augenblicklich weitere Zahlungen zu stoppen. Das gilt insbesondere für den Fall, dass der Online-Broker Nachzahlungen anrät, um Defizite zu kompensieren.

Im Übrigen sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Wir prüfen zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Ein Privatanleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Viele Kapitalanleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister täuschen und erkennen nicht rechtzeitig, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deswegen, nicht zu resignieren, sondern zeitnah und aktiv zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Investoren es vermuten.

Möchten Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenkreis Capital Trade austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.

Dieser Text wird Ihnen von der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Rechtsanwälte vertreten ihre Mandantschaft aus Deutschland und ganz Europa, unabhängig von deren Wohn- oder Geschäftsort. Über die Themengebiete Online-Trading und Betrug hinaus vertreten und beraten sie Privatleute, Firmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im Bank- und Kapitalmarktrecht, im Gesellschaftsrecht, im IT-Recht oder im Immobilienrecht.

kostenfreie Anfrage