Cashback World ist nach eigenen Angaben eine internationale Einkaufsgemeinschaft, mit der man beim Kauf von Produkten oder Leistungen Rabatte erzielen und sogenannte Shopping Points sammeln kann.

Möchten Sie über Ihre Erfahrungen mit Cashback World sprechen oder haben Sie als Mitglied einer Shopping Community bereits Geld verloren? Dann kann es sinnvoll sein, sich an einen Anwalt zu wenden.

Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner stehen Ihnen mit ihrem Fachwissen zu Shopping und Cashback Systemen gern zur Seite.

Cashback World Erfahrungen

Cashback World wirbt auf seiner Website https://www.cashbackworld.com/de mit der kostenlosen Mitgliedschaft in einer internationalen Shopping Community. Als Mitglied erhalte man beim Einkauf bei beteiligten Partnerunternehmen Rabatte und Shopping Points, so der Anbieter.

Dabei lassen sich nach vorliegenden Informationen standardmäßig fünf Prozent Rabatt erzielen, viele Unternehmen bieten jedoch lediglich ein Prozent Preisnachlass. Für ihren Einkauf erhalten Mitglieder eine Cashback Card, können laut Anbieter aber auch mit Gutscheinen einkaufen sowie im Internet shoppen und mobile Gutscheine nutzen.

Höhere über Cashback World erzielbare Prozente sind gegebenenfalls nicht von einem Mitgliedseinkauf abhängig. So lassen sich bestimmte Angebote von Partnerunternehmen unter Umständen generell im Internet finden und stehen nicht nur Mitgliedern frei.

Zum Angebot der Cashback World gehören sogenannte Aktionen & Deals. Auch hier lassen sich Prozente in vergleichbarer Form unter Umständen auch über andere Webseiten oder die Anbieter selbst finden. Zu den Deals gehört darüber hinaus das direkte Einlösen von beim Einkauf erzielten Shopping Points.

Des Weiteren bietet Cashback World seinen Mitgliedern einen eVoucher. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Art Gutschein oder Prepaid-Beleg, mit dem der Betreiber den Einkauf noch vorteilhafter gestalten will. Der eVoucher lässt sich über die Cashback App kaufen und beim Einkaufen einlösen.

Welchen Vorteil diese Form des Shoppings neben den ohnehin gewährten Rabatten und Shopping Points bei Cashback World bringt, bleibt auf den ersten Blick jedoch offen.

Die Mitgliedschaft bei Cashback World ist nach Angaben des Unternehmens kostenlos. Bei der Registrierung weist es darauf hin, dass nach Abschluss der Anmeldung ein verbindliches Vertragsverhältnis zum Anbieter entsteht und dieses bei Bedarf schriftlich widerrufen werden muss.

Cashback World Lyoness: Wer ist das Unternehmen?

Hinter Cashback World Deutschland steht die mWG myWorld Germany GmbH, Gereonstraße 1-3 in 50670 Köln. Das Unternehmen ist unter der Telefonnummer +49 (0)221 2716740 und per E-Mail an service.de@cashbackworld.com erreichbar.

Nach Informationen im Internet handelt es sei bei der Muttergesellschaft der mWG myWorld Germany um die Schweizer Lyoness International AG mit Sitz in Buchs:

Das Unternehmen ist darüber hinaus Gegenstand einiger kritischer Berichte und eines differenzierten Wikipedia-Eintrags.

Zum Geschäftsfeld von Lyoness gehören die Cashback Solutions, auf deren Website weitergeleitet wird, wer Cashback World Partner werden möchte. Auch hier zeichnen myWorld-Unternehmen verantwortlich, diesmal jedoch mit Sitz in Fort Lauderdale und Graz.

Über Cashback Solutions gibt es auf unserer Website bereits einen Artikel:

Auf der Website von Cashback Solutions erfahren Interessenten, dass sie per Empfehlungsmarketing einen Zusatzverdienst generieren können. Als sogenannte Marketer sollen sie sowohl neue Kunden für die Einkaufsgemeinschaft Cashback World werben als auch Partnerunternehmen, die das System zur Neukundengewinnung und Kundenbindung nutzen möchten.

Das Unternehmen verspricht Interessenten wachsende Verkäufe und ein lohnendes Zusatzeinkommen. Was zu verkaufen ist und wodurch der Verdienst erzielt wird, erfährt der Leser nicht.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Cashback World Programms lässt sich jedoch nachlesen, dass Mitglieder ausschließlich von Einkaufsvorteilen profitieren können, weitere Ansprüche etwa auf eine Vergütung für die Empfehlung von Mitgliedern entstünden nicht.

Mehr über das Empfehlungsmarketing des Anbieters erfahren Interessenten auf der Website von Lyconet, einem Unternehmen der Lyoness Europe AG, ebenfalls mit Sitz in Buchs. Nach Angaben des Betreibers sollen Lyconet Marketer von den Einkäufen geworbener Cashback World Mitglieder profitieren – deren Shopping Points würden für den Marketer gewertet. Ob als Einkaufspunkte oder monetär, bleibt zunächst offen.

Cashback World seriös: Was ist zu beachten?

Wer sich für Cashback World und Lyoness interessiert, findet im Internet eine Reihe kritischer Stimmen, unter anderem in der Luzerner Zeitung:

Weitere User berichten, dass bestimmte Anbieter ein Vertriebssystem auf Basis des Multi-Level-Marketings aufbauen. Dieser sogenannte Strukturvertrieb funktioniert oft wie ein Schneeballsystem, auch Pyramidensystem genannt.

Bei dieser Form des Networkmarketings müssen Partner oder Kunden stetig weitere Mitglieder bzw. Kunden und Vertriebsmitarbeiter anwerben, um an deren Einnahmen oder Umsätzen zu partizipieren. Die Gewinnchancen werden somit geringer, je später man in dieses Vertriebssystem einsteigt.

Cashback World Deutschland: gut informiert besser einkaufen

„Bei der Fülle an Angeboten zum Sammeln von Einkaufspunkten und -Rabatten kann man schnell den Überblick verlieren“, sagt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Umso wichtiger ist es, genau hinzuschauen und nur die Angebote zu nutzen, die wirkliche Vorteile versprechen.“

Wer sich über Vor- und Nachteile von Systemen wie das der Cashback World informieren oder seine Mitgliedschaft in einer Shopping Community kündigen möchte, kann sich an einen Anwalt wenden.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner können Sie mit weiterführenden Informationen unterstützen. Wenn Sie es wünschen, überprüfen sie darüber hinaus, ob Sie gegebenenfalls Ansprüche gegen einen Anbieter geltend machen können.