CentoBot – Der mutmaßliche Online-Broker CentoBot ist eigenen Aussagen zufolge ein Anbieter für den automatisierten handel mit Kryptowährungen. Zudem bezeichnet sich das Unternehmen CentoBot auf seiner Website als „ultimative Geldverdienmaschine“. Allerdings gibt es mindestens zwei Behördenwarnungen zum Thema CentoBot.

Für aktuelle Kunden bei CentoBot oder für diejenigen, die in Betracht, demnächst Kapital anzulegen, sind folgende Fragen definitiv essenziell:

  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit CentoBot?
  • Ist der Dienstleister CentoBot vertrauenswürdig?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten können Kunden bei Einbußen mit CentoBot möglicherweise ergreifen?

Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner haben für Sie die Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Artikel zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. CentoBot Erfahrungen
  2. CentoBot Website
  3. Kontakt zu CentoBot
  4. CentoBot Zulassung
  5. Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema CentoBot
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Wie handeln bei Verlusten?

Neben der Frage, inwieweit CentoBot ein vertrauenswürdiges Angebot offeriert, ist es zentral, sich mit den Grundsätzen für ein erfolgreiches Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsanwälte werden zudem Position beziehen, wie die Firma CentoBot gegenüber anderen Anlagemöglichkeiten einzustufen ist.

Zudem stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Auseinandersetzungen mit CentoBot.

CentoBot Erfahrungen

Auf der Website von CentoBot ist eine Grafik zu sehen, die das Crypto Trading auf CentoBot erklärt. Darin werden drei Schritte erklärt, die man gehen müsse, um mit der Software von CentoBot beim Trading mit Kryptowährungen Geld zu verdienen:

  1. Auswahl der gewünschten Rendite
  2. Ausführen des Robots
  3. Beobachtung des anwachsenden Kontostands

Zudem ist zu erfahren, dass die Registrierung bei CentoBot kostenfrei möglich sei. Außerdem habe CentoBot exklusive Vereinbarungen mit den besten Brokern getroffen. Entsprechend könne man sich bei der Registrierung bei CentoBot zwischen verschiedenen Optionen entscheiden und die beste Wahl treffen.

Zweitens könne man nach erfolgter Registrierung bei CentoBot das Handelskonto aufladen, also eine Einzahlung tätigen. Hierbei verzichte CentoBot auf Gebühren, sodass man nach der Überweisung mit dem vollen Betrag das Crypto Trading beginnen könne.

Überdies erfolge der Handel mit Kryptowährungen bei CentoBot automatisch. Deshalb benötige man als Kunde nichts weiter zu tun, als den wachsenden Kontostand zu verfolgen und sich über seine Gewinne zu freuen. Zudem sei es bei CentoBot in Abhängigkeit der gewählten Voreinstellung möglich, sein Einkommen innerhalb von 24 Stunden zu verdoppeln oder zu verdreifachen.

Im weiteren Verlauf der Homepage zeigt CentoBot eine Übersicht über die verfügbaren Trading-Indikatoren:

  • MACD-Indikator,
  • CCI-Indikator,
  • Trendindikator
  • Stoch-Indikator,
  • RSI-Indikator,
  • Williams-Indikator.

Außerdem ist auf der Homepage von CentoBot eine Übersicht zu den erfolgreichsten Robots zu sehen:

  • Crypto Majors: Handel mit den wichtigsten Kryptowährungen, basierend auf einer ausgefeilten technischen Analyse, welche die Handelshistorie jedes Währungspaares berücksichtige
  • Cryptobot v2.0: Handel mit den beliebtesten Crypto Currencys, basierend auf MACD- und RSI-Indikatoren mit bis zu 300 % monatlicher Rendite
  • eigener Robot: Auswahl der Währungen und der technischen Indikatoren, die man beim Handel verwenden wolle

CentoBot im Netz

Die Plattform von CentoBot ist über die deutsche Website https://www.centobot.com/de zu erreichen.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn diese Informationen sollen den User einer Homepage darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt dabei die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist im Übrigen der Umstand, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit im Inland entfalten.

Auf der Website von CentoBot war im Mai 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Internetpräsenz beziehungsweise der Plattform oder des Angebotes identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es des Öfteren vorgekommen, dass Firmen parallel mit verschiedenen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Überdies ist es eine verbreitete Praxis einiger Anbieter, die Internetpräsenzen von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und zeitnah unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deswegen tut man gut daran, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Aussagen über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die entsprechenden Informationen finden sich entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Webpräsenz.

Auf der Website von CentoBot ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt keine Abweichung zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ausmachen.

Domain Informationen

Diverse Anbieter werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit vorzuspielen. Allerdings steht solchen Erklärungen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demnach ist zu untersuchen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde. Unsere Rechtsanwälte haben am 27. Mai 2021 die Informationen zum Anbieter CentoBot mit diesem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: centobot.com
Registry Domain ID: 2098113468_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2021-02-12T04:11:42Z
Creation Date: 2017-02-16T04:09:03Z
Registrar Registration Expiration Date: 2023-02-16T04:09:03Z
Registrar: GoDaddy.com, LLC

Verantwortliche Personen / Geschäftsführung

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzuzeigen. Meistens handelt es sich dabei um ein Mitglied der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur vorgeschrieben, sondern auch ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Website von CentoBot finden sich im Mai 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

CentoBot Kontaktdaten

Auf der Website von CentoBot ließen sich im Augenblick der Texterstellung die nachstehenden Informationen ermitteln:

  • Telefonnummer von CentoBot: k. A.
  • E-Mail-Adresse von CentoBot: support[a]centobot.com
  • Anschrift von CentoBot: k. A.

CentoBot Berechtigung

Die Existenz einer gültigen Berechtigung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Dienstleister handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz muss ein Anbieter einen hohen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Gleichwohl muss es sich nicht automatisch um einen Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Informationen zu seiner Befugnis oder zum eigenen Status der Regulierung verzichtet.

Die hier genannten Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Erteilung von Autorisierungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie CentoBot zuständig:

  • FINMA, Schweiz (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FSMA, Belgien (Financial Services and Markets Authority)
  • CSSF, Luxemburg (Commission de Surveillance du Secteur Financier)
  • ASIC, Australien (Australian Securities & Investments Commission)

Auf der Internetseite von CentoBot finden sich im Mai 2021 keine Informationen über eine behördliche Lizenzierung. Was dies besagt, können interessierte Anleger im Austausch mit einem Anwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu CentoBot

Bereits am 16. Dezember 2019 erschien eine offizielle Warnmeldung der spanischen CNMV zum Thema CentoBot. Darin heißt es, dass CentoBotnicht dazu autorisiert sei, Investment-Dienstleistungen anzubieten.

Darüber hinaus warnte die BaFin am 20. April 2021 über eine Warnmeldung in der Rubrik „Unerlaubte Geschäfte“ zum Thema CentoBot. Denn die Behörde stelle klar, dass der Betreiber der Webseite centobot.com/de keine Erlaubnis zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen habe. Zudem unterliege CentoBot nicht der Aufsicht der BaFin.

Warnmeldung CNMV zu CentoBot

Warnmeldung BaFin zu CentoBot

Online-Trading Ratgeber

Online-Trading wie bei CentoBot ist die Verlängerung des traditionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Geldgeber mit der Absicht, über den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Erträge zu erzielen.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. De facto stehen Investoren beispielsweise auch die nachstehenden Alternativen zur Auswahl:

  • Staatsanleihen
  • Gold
  • Devisenhandel
  • Rohstoffe
  • Immobilien
  • Investmentfonds
  • Geldmarktfonds
  • Kryptowährungen wie Bitcoins und Altcoins, z. B. Ripple

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker (wie z. B. CentoBot) oder Banken ausgeführt, die ihren Auftraggebern eine spezifische Trading-Software zur Verfügung stellen.

Es ist absehbar, dass es auch zukünftig mehr und mehr private Investoren geben wird, die das Online-Trading für sich in Erwägung ziehen. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen PC oder ein Tablet beziehungsweise Smartphone.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beträchtlich, vor allem in Bezug auf das Trading wie bei CentoBot.

Denn infolge der technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Tempo gewonnen. Musste man als Investor oder Trader die eigenen Orders in der Vergangenheit noch per Telefon, Telefax oder Briefpost erledigen, ist dies inzwischen per Klick und mit wesentlich weniger Anstrengung durchführbar.

Faktoren wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder auch die Details zum Konto lassen sich ohne eine persönliche Absprache zwischen dem Broker CentoBot und dessen Kunden klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Online-Trader können auf viele Werkzeuge zurückgreifen und verschiedenste Indikatoren nutzen.
  • Die Schnelligkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat merklich zugenommen.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen werden vielerorts von Haus aus angeboten.
  • Die Transaktionsgebühren sind rapide nach unten gegangen, da ja die persönliche telefonische Beratung entfällt.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Profite lassen sich auch mit einem geringen Einsatz erwirtschaften.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Viele Tools lassen sich automatisch und augenblicklich nutzen.
  • Das Angebotsspektrum an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Pluspunkte in Hinblick auf die leichte Nutzung der Handelsplattform. Primär aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Werkzeuge hat der Anleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei.
Online-Trading-Plattformen bieten ihren Kunden mittlerweile eine große Palette an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Präferenz eigenhändig ausführen kann.

Ein persönlicher Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse anpassen und hierbei verschiedene Konfigurationen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Der Kauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Man kauft unter dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Kauf zu augenblicklichem Marktpreis (Buy Market Orders)

Sell-Einstiege:

  • Man verkauft zu dem aktuellen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Verkauf unter augenblicklichem Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Man verkauft über dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Stop Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Gewinn bei Erreichen des zuvor festgesetzten Kurses aus (Take Profit)
  • Man steigt mit Verlust bei Erreichen des zuvor festgelegten Kurses aus (Stop Loss)
  • Man verschiebt den Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)

Eine andere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Investors ist der Wegfall jeglicher Restriktionen. Demnach ist man frei bei der Auswahl seiner Trading-Strategie und macht sich seinen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es unterschiedlichste Vorgehensweisen:

  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Scalping: offensives Trading in kurzen Zeitintervallen
  • Swing Trading – hochspekulatives Nutzen von Kursschwankungen
  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading

Eine Vielzahl dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den bis dahin unvermeidlichen telefonischen Austausch mit dem Broker eliminierte. Deshalb lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen zahlreichen privaten Anlegern auf der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu prüfen, in welchem Umfang das Unternehmen CentoBot diese Annehmlichkeiten bietet.

Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage gilt auch für das Online-Trading. Demzufolge sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Investoren in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Anleger sollten die Kursverläufe laufend im Blick behalten.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Plattformen hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Kapitalanleger sollten bereits bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Im Vergleich zum traditionellen Trading geht es eher hektisch zu.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen muss man mit beträchtlichen Defiziten rechnen.

Vor allem das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Geldanleger, die sich zum ersten Mal mit dem Themenkreis Trading auseinandersetzen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen nicht korrekt einzuschätzen, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Deshalb lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für besonders routinierte oder besonders risikofreudige Kapitalanleger.

Ist man diesem Personenkreis zugehörig, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um schnell Ergebnisse zu erwirtschaften. Zudem profitiert man beispielsweise vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch diese Kosten sollten in die ganzheitliche Prüfung eines Investments einfließen.

Ebenso erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und drastischen Kursänderungen kam. Derartige „Gaps“ entstehen schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, für den Fall, dass man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Weiterhin ist es wichtig für Daytrader, die Handelsgebühren der einzelnen Online-Broker gegenüberzustellen. An diesem Punkt kann es angeraten sein, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Dies rentiert sich vor allem dann, falls man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Gewinn signifikant schmälern würden.

Gefahren identifizieren

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, ist es empfehlenswert, zu prüfen, über was für einen Dienstleister man an den Handelsplätzen traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Kanzlei haben sich einige Fragen ergeben, mit deren Hilfe man mögliche Risiken erkennt. Auf das Beispiel CentoBot angewandt, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Lassen sich behördliche Warnungen zu CentoBot finden?
  • Welche Erfahrungen haben andere Geldanleger schon mit CentoBot gemacht, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Findet man auf der Webseite von CentoBot ein Impressum und kann man glaubwürdige Aussagen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Gibt es Warnungen von Anwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit CentoBot geschädigte Mandanten betreuen?
  • Resultiert der Austausch mit CentoBot aus einem unaufgeforderten Telefongespräch?
  • Wird CentoBot von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Verspricht CentoBot besonders hohe Profite und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?

Wie man bei Verlusten handeln sollte

Falls man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, unverzüglich weitere Zahlungen zu stoppen. Dies gilt im Besonderen für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Bankinstitute.

„Man kann längst nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, wenn ein privater Geldanleger beim Online-Trading Geld verliert. Zahlreiche Investoren lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister blenden und erkennen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deshalb, nicht zu verzweifeln, sondern zeitnah und engagiert zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist häufig größer, als die geschädigten Kapitalanleger es annehmen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Thema CentoBot austauschen? Dann kommen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.