Clifford Beaumont ist eine Firma, das sich auf Produkte und Investments am grauen Kapitalmarkt spezialisiert hat – so lauten wenigstens die Hinweise, die man auf der Webpräsenz des Unternehmens findet.

Eine Warnmeldung lässt die Clifford Beaumont nun durchaus in einem trügerischen Licht erscheinen: Anlegern wird davon abgeraten, sich auf Geschäfte mit dem Unternehmen ohne weitere Beratung einzulassen.

Von Trades über Clifford Beaumont wird demnach ohne detaillierte Prüfung abgeraten, da sich Kunden unter Umständen einem großen finanziellen Risiko aussetzen.

Clifford Beaumont

Unserer Anwaltskanzlei liegen folgende Angaben zu dem Unternehmen Clifford Beaumont vor:

Clifford Beaumont
5F.-1, No. 66
Sanchong Rd., Nangang District
Taipei 11502, Taiwan ROC.
Tel. +886 277039432
Fax. +886 277414153
Email: info@cliffordbeaumont.com

Wer Renditen über dem Marktniveau wie bei Clifford Beaumont erzielen möchte, muss dafür in der Regel auf riskante Anlageformen zurückgreifen.

Versuchter Anlagebetrug durch Anbieter?

Anlagebetrüger versuchen deswegen mit mirakulös hohen Chancen Anleger zu locken. Doch die garantierten großen Renditen führen immer wieder zu deutlichen Verlusten. Anlagebetrug geschieht mit dem Angebot von Aktien, Fonds oder Kapitallebensversicherungen – die Bandbreite der Fälle im Anlagebetrug ist vielseitig und unübersichtlich.

Clifford Beaumont – wie zuverlässig ist der Broker?

Schwindler wirken äußerst professionell und schaffen es dank verschiedener psychologischen Tricks selbst erfahrene Privatanleger und Unternehmer von ihren angeblich lukrativen und sicheren Geldanlagen zu überzeugen. Was die Anleger nicht wissen – die angebotenen Finanzprodukte und sonstigen Geldanlagen sind meist frei erfunden.

Käufe von Aktien und anderen Wertpapieren werden nicht selten nur vorgetäuscht – mit Hilfe gefälschter Dokumente und Zertifikate. Das Vermögen der Anleger zurückzuholen gelingt nicht immer sofort – die Betrüger sitzen in der Regel im Ausland. Sie versuchen die Betrugsfälle hinter vielen beteiligten Firmen zu verschleiern. Ein direkter Kontakt zwischen den angeblichen Beratern und den Anlegern kommt zu keiner Zeit zu Stande.

Auch in Deutschland gibt es immer mehr Fälle von Anlagebetrug. Kapitalanlagebetrug ist eine Form des Betruges, bei der die Täter eine gewinnträchtige Anlage am Kapitalmarkt in Aussicht stellen, um an das Geld der Opfer zu gelangen. Besonders weit verbreitete Fälle von Betrug sind auch sog. Boiler Room Scam (engl. „boiler room“: Heizkessel-Raum).

Die Betrüger sitzen meist in einem Call-Center im Ausland und versuchen telefonisch Kunden zu erreichen, um ihnen Aktien und andere Geldanlagen zu veräußern.

Ein direkter Kontakt zwischen Investoren und vermeintlichen Angestellten- wie bei Clifford Beaumont – kommt zu keiner Zeit zustande. Die Kommunikation erfolgt wie bei Clifford Beaumont per Telefon und Email.

Ist Clifford Beaumont zugelassen?

Jedes Jahr werden Privatanleger in Deutschland um Millionenbeträge „erleichtert“. Hinter Anrufen von Beratern verstecken sich nicht selten Anlagebetrüger, die aus dem Ausland agieren. Hohe Renditeversprechen sind mit einer absoluten Sicherheit, die manchmal vorgegaukelt wird, nicht vereinbar.

Um Kunden von den Finanzprodukten zu überreden, verfälschen Betrüger jede Menge im Web verfügbare Unterlagen und präsentieren sich wie bei Clifford Beaumont z.B. als kompetente Investment-Experten. Sie erfinden vielversprechende Anlageprodukte und Unternehmen und schaffen es dadurch Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Geldgeber sollten daher stets sorgfältig klären, wem sie ihr Geld anvertrauen.

Häufig drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Anleger zum sofortigen Vertragsabschluss. Um mögliche Investoren zu locken, schütten einige Firmen nach einem ersten Kontakt mit geringem Einsatz stattliche Gewinne aus. Haben Sie mit Clifford Beaumont vergleichbare Erfahrungen gemacht?

Wenn Sie diese Tipps unserer Rechtsanwälte beherzigen, schränken Sie Ihr persönliches Risiko spürbar ein.

Investoren sollten sich einer wichtigen Grundregel bewusst sein – hohe Gewinnversprechen sind in der Regel auch mit hohen Verlustrisiken verbunden. Vorsicht ist auch dann angesagt, wenn der Anbieter in einem exotischen Land sitzt. Mit einem Telefonanruf beginnt oft ein Kapitalanlagebetrug. In folgenden Fällen sollte man besonders vorsichtig sein:

  • Es werden überdurchschnittlich hohe Renditen versprochen oder sogar garantiert.
  • Die Unternehmen sitzen im Ausland und verfügen nicht über eine Zulassung.
  • Es gibt keine Geschäftsstelle in Deutschland oder in der EU.
  • Es wird keine persönliche Beratung vor Ort angeboten.

Viele unseriöse Anbieter versuchen, das Vertrauen der Privatanleger zu gewinnen, indem sie ihnen vermeintliche eigene Sicherheiten wie Garantien oder Wertbriefe vorlegen. Wenn Renditen von über 50% versprochen werden, ist meist von einem versuchten Kapitalanlagebetrug auszugehen.

Clifford Beaumont – Was können Betroffene unternehmen

Sollten Sie Opfer eines Betruges geworden sein, sollten Sie rasch handeln. Auch bei Einzelfällen, in denen Beträge ins Ausland überwiesen worden sind, bestehen vielfach Möglichkeiten Konten einzufrieren, um Beträge zurückzuholen.

Die Anwälte unserer Kanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investitionen im Ausland zum Teil hohe Verluste erlitten haben. Wir beraten auch zu Clifford Beaumont.