CMarket ist ein Anbieter, der sich auf Dienstleistungen und Investments am Finanzmarkt spezialisiert hat. So lauten jedenfalls die Hinweise, die man auf der Internetseite des Unternehmens findet. Die Webseite des Unternehmens liegt lediglich auf Englisch vor und kann unter der URL https://cmarket.cc/ aufgerufen werden.

Bei CMarket könne man in die Zukunft des Online-Tradings eintauchen, so die Aussage des Anbieters. Das Unternehmen CMarket sei von Finanzveteranen gegründet worden, deren Absicht es sei, Händlern auf der ganzen Welt Zugang zu den Finanzinstrumenten der vier Hauptmärkte zu verschaffen. Zudem basiere CMarket auf Vertrauen, gegenseitigem Respekt und Klarheit.

Eine Information lässt den Anbieter CMarket in einem trügerischen Licht erscheinen: Von der spanischen Finanzmarktaufsichtsbehörde CNMV gibt es eine öffentliche Warnmeldung zum Thema CMarket.

Außerdem haben mehrere möglicherweise geschädigte Anleger aktuell die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte kontaktiert und sich über ihre Möglichkeiten beraten lassen. Privatanlegern wird nicht geraten, sich auf Geschäfte mit dem Unternehmen CMarket ohne weitere Beratung einzulassen.

CMarket – Anwälte sind behilflich

Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, niedergelassen in München, Frankfurt am Main und Hamburg, sind Ansprechpartner für Investoren, die Anlegerschutz suchen. Das Anwaltsbüro wird zudem im Immobilienrecht, im Wirtschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im IT-Recht tätig.

Wollen Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten in Verbindung mit CMarket informieren? Dann können Sie sich an einen Anwalt wenden und Ihr Anliegen persönlich besprechen. Hier kommen Sie direkt in unseren Kontaktbereich.

CMarket – Vorhandene Hinweise

Unseren Rechtsanwälten liegen folgende Informationen zum Anbieter CMarket vor:

Homepage: https://cmarket.cc/
Name des Unternehmens: CMarket
E-Mail-Kontakte: support[a]cmarket.cc / compliance[a]cmarket.cc
Rufnummer: 0044 203 8079233

Finanzbehörde warnt in Verbindung mit CMarket

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Spanien, CNMV, publizierte schon am 13.7.20 eine Warnung im Zusammenhang mit CMarket. In der Meldung ist unter anderem zu lesen, dass das Unternehmen nicht dazu befugt sei, Wertpapierdienstleistungen zu erbringen, zu denen auch die Anlageberatung gehöre.

Was Unternehmen wie CMarket anstreben

In der derzeitigen Niedrigzinsphase kommt es immer häufiger vor, dass Investoren angestrengt auf der Suche nach renditestarken Produkten sind. Davon profitieren hauptsächlich nicht zugelassene Unternehmen.

Denn diese bieten ihren Kunden vermeintlich vertrauenswürdige und lohnenswerte Finanzprodukte an, ohne aber de facto ein ernsthaftes Geschäft zu beabsichtigen. Lässt man sich auf ein derartiges Angebot ein, ist nicht nur die Verärgerung groß. Es sind auch einige Bemühungen nötig, um den Schaden wiedergutzumachen oder zumindest in Grenzen zu halten.

CMarket ist ein ausländischer Händler – was bedeutet das für den Geldgeber?

Die Globalisierung hat klar erkennbare Auswirkungen auf die Finanzindustrie. Internationale Märkte sind bequem zugänglich, zudem erleichtert die Digitalisierung den Zugriff. Dies hat zur Folge, dass mehr und mehr Anbieter – unter anderem aus dem Ausland – auf den Markt kommen, um Anleger für ihre Angebote zu erwärmen.

Sollte es zu Problemen kommen, stehen betroffene Investoren bei Finanzanbietern vor der Herausforderung, diese mit dem Anbieter zu besprechen. Denn sobald ein Anbieter im Ausland sitzt, verhindert dies oft den direkten Wortwechsel, hinzu kommen Sprachbarrieren.

Staatliche Regulation und Autorisation von CMarket

Informationen zu einer Genehmigung und Überwachung von CMarket durch eine staatliche Finanzmarktkontrolle sind auf der Website des Anbieters nicht zu finden. Es kann daher nicht zweifelsfrei angenommen werden, dass das Unternehmen CMarket über die für seine Geschäftstätigkeit obligatorischen Genehmigungen verfügt.

Wie man Risiken bewertet und sich schützt

Eine gebräuchliche Informationsquelle für wissbegierige Privatanleger ist die Internetpräsenz des anbietenden Unternehmens. Die Chancen für Anleger sind auf der Homepage des Unternehmens prinzipiell als „beachtlich“ angepriesen. Risiken werden indes jedoch heruntergespielt oder nicht thematisiert.

Es wird zu einem raschen Vertragsabschluss gedrängt, um sich angebliche, nur temporär verfügbare Vorteile zu sichern. Abgleiche mit anderen Offerten oder eine Prüfung der angebotenen Anlagen sollen durch Druck zur schnellen Entscheidung unterbunden werden.

Investoren sollten es nie unterlassen, sich ausführlich über Investmentanbieter zu informieren, bevor sie ihr Geld einem Dritten wie CMarket überlassen. Häufig kann man Warnhinweise von Behörden und Anwälten finden, welche die Risiken bestimmter Investments aufzeigen.

Im Allgemeinen gilt: Je höher die Renditeversprechen, umso größer auch die Verlustrisiken. Wachsamkeit ist auch dann angebracht, wenn der Dienstleister in einem „exotischen“ Land residiert oder es keinen Hinweis zu dessen Herkunft gibt.

Beachtenswerte Hinweise

Kunden sollten einige grundsätzliche Tipps beachten, um wenigstens gewisse Risiken zu umgehen:

  • Lassen Sie sich nicht von extremen Gewinnversprechen blenden. Wer Zinsen über dem Marktniveau erzielen möchte, muss dafür in der Regel auf sehr spekulative Anlageformen zurückgreifen.
  • Bevorzugen Sie Unternehmen mit Sitz im Inland! Ihre Ansprüche können Sie so im Streitfall viel einfacher durchsetzen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Anlageberater über dessen Vergütung aufklären. Hierzu sind Broker in der Regel ohnehin von sich aus verpflichtet. Ist die Provision hoch, bedenken Sie, dass der Vermittler ein Eigeninteresse daran hat, dass Sie bestimmte Verträge abschließen.
  • Lassen Sie sich nicht hetzen. Unterzeichnen Sie Vereinbarungen erst, nachdem Sie extensiv zu der Anlage recherchiert haben. Vergleichen Sie die Offerte zudem mit anderen Anlageprodukten. Treffen Sie Ihre Entscheidung erst dann, wenn Sie alle Unwägbarkeiten selbst (und nicht Ihr Broker) ausgeräumt haben.
  • Bestehen Sie auf eine persönliche Besprechung vor Ort. Vertrauen Sie Ihr Kapital niemandem an, dem Sie nie zuvor in die Augen geschaut haben. Seriöse Broker werden Sie in ihrer Filiale beraten oder auch einen Gesprächstermin bei Ihnen daheim abmachen.

Viele unseriöse Unternehmen haben vor, Vertrauen zu erlangen, indem sie Privatanlegern mutmaßliche eigene Sicherheiten wie Garantien oder Wertbriefe vorlegen. Wenn allerdings Gewinne in einer Größenordnung von mehr als 30 % zugesagt werden, ist nicht damit zu rechnen, dass es sich um ein realistisches Angebot handelt.

Wie sich Kunden bei Problemen mit CMarket verhalten sollten

Wer mit einem Investment Verluste hinnehmen musste, sollte erst einmal zusätzliche Zahlungen abbrechen. Anschließend sollte man mit dem Anbieter reden und besprechen, welche Gründe es für den Verlust gab und welche Möglichkeiten zur Erstattung existieren.

Wenn Sie von Ihrem Vertragspartner keine zufriedenstellenden Informationen bekommen, können Sie Unterstützung suchen und sich an einen Rechtsvertreter wenden.

Rechtsberater bieten Unterstützung

Kunden, die ihr Geld CMarket anvertraut haben und vor Problemen stehen, können sich an die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte wenden und sich unverbindlich über ihre Handlungsmöglichkeiten bezüglich CMarket in Kenntnis setzen lassen. Die Rechtsberatung erfolgt europaweit. Hier gelangen Sie direkt in unseren Kontaktbereich.