CMC Markets

CMC Markets

CMC Markets ist eine Trading Plattform im Internet, die ihre Website unter der Domain https://www.cmcmarkets.com/de-de/ betreibt.

Wer beim Online Trading auf CMC Markets mit Problemen konfrontiert wurde, sollte sich anwaltlich beraten lassen.

CMC Markets Login

Über den CMC Markets Login erfolgt der Zugriff auf die Handelsplattform. Danach hat man die Wahl zwischen verschiedenen Anlagemöglichkeiten. Zu den gehandelten Produkten zählen Kryptowährungen, Devisen (Forex Handel), Indizes, CFDs, Rohstoffe, Aktien oder Staatsanleihen.

Auf der Homepage stellt der Anbieter den Handel mit Contracts for Difference (CFD) in den Vordergrund.

Für das Trading gibt es neben Livekonten, die man als Privat-, Unternehmens- oder Gemeinschaftskonto führt, eine CMC Markets Demo. Diese Variante basiert auf virtuellem Geld und zielt auf Einsteiger ab.

Die Konten, auf die echtes Geld eingezahlt wird, richten sich hingegen an Anleger, die bereits erfahren sind. Falls man sein CMC Markets Konto kündigen möchte, wendet man sich mit einer Nachricht an den Support.

CMC Markets App

Ist ein Account angelegt, erfolgt der Zugriff auf die Plattform über den Desktop-Rechner oder mobil mit Smartphone oder Tablet. Für mobiles Trading steht die CMC Markets App zur Verfügung.

Die Darstellung der Handelssoftware lässt sich je nach Kenntnisstand des Nutzers anpassen. Unterschiedliche Funktionen für technische Indikatoren und zur Chartdarstellung werden durch verschiedene Nachrichtenquellen ergänzt.

Auf dem CMC Markets Youtube Kanal werden unter anderem aktuelle DAX-Themen aufgegriffen und besprochen. Des Weiteren sind Aufzeichnungen diverser Webinare abrufbar. Hierbei handelt es sich um längere Videos, die zu Schulungszwecken dienen und unterschiedliche Themen wie Candlestick-Trading oder Makro Trading beleuchten.

CMC Markets ESMA

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA hat im August 2018 die Regeln für Online Broker zum Schutz der Verbraucher verschärft.

Beispielsweise hat man die Hebel beim CFD-Handel limitiert, zudem sind nun Bonuszahlungen des Anbieters auf die Einlagen verboten. Außerdem hat die ESMA für Privatanleger die Nachschusspflicht für CFD-Geschäfte abgeschafft. Entsprechend liegt der Hebel für Privatkunden zwischen 5:1 und 30:1, je nach Produktart.

Kontakt zum Anbieter stellt man über eine deutsche Telefonnummer her, der Firmensitz der deutschen Niederlassung befindet sich in Frankfurt am Main.

Die britische Mutter unterliegt der Aufsicht der FCA (Financial Conduct Authority), der deutsche Ableger darüber hinaus der Kontrolle durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Insgesamt ist der Anbieter in 13 Ländern weltweit vertreten.

Riskante Anlage Online Trading

Das Trading im Internet birgt diverse Risiken, vor allem für Privatanleger mit einem geringen Erfahrungsschatz. Deshalb sollte man ein Investment vorab prüfen, egal ob man bei CMC Markets, Etoro, IronFX oder auch GKFX plant zu investieren.

Für den Fall, dass eine Anlage nicht den erwünschten Erfolg gebracht hat, kann der Austausch mit einem Rechtsanwalt erwogen werden.

Eine Rechtsanwaltskanzlei kann direkten Kontakt mit der Online Trading-Plattform aufnehmen und gegebenenfalls Ansprüche gegenüber dem Anbieter geltend machen. In Betracht kommen hier beispielsweise Anlagegeschäfte im Bereich des Forex Tradings, des Crypto Tradings oder des CFD Tradings.

2018-10-10T11:53:48+00:0010/10/2018|Kategorien: Kapitalanlagerecht|keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Laden...