Coin2fx ist ein Unternehmen, das sich auf Geschäfte und Investments mit Kryptowährungen spezialisiert hat. So lauten jedenfalls die Hinweise, die man auf der WWW-Seite des Unternehmens Coin2fx findet. Die Website des Unternehmens liegt lediglich unter anderem in deutscher Sprache vor und ist unter der URL https://www.coin2fx.com/de/ abrufbar.

Laut eigenen Angaben handle es sich bei Coin2fx um eine Handelsplattform für Kryptowährungen. Zudem könnten Anleger mit Contracts for Difference (CFDs), Devisen (Forex Trading), Indizes, Rohstoffen und Aktien handeln. Mehr als 140.000 Kunden hätten Coin2fx genutzt, dabei seien über 55 Millionen Aufträge ausgeführt worden.

Entsprechend Mitteilung der britischen Finanzaufsichtsbehörde scheint es sich bei den Angeboten von Coin2fx womöglich um nicht behördlich autorisierte Dienstleistungen zu handeln.

Mehrere möglicherweise betroffene Anleger haben derzeitig die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte kontaktiert und sich über ihre Möglichkeiten informiert.

Von Deals im Zusammenhang mit Coin2fx wird aus diesem Grund ohne detaillierte Prüfung abgeraten. Denn Anleger setzen sich bei Coin2fx unter Umständen einem hohen wirtschaftlichen Risiko aus.

Coin2fx – Anwälte hinzuziehen

Mit Sitz in München, Frankfurt am Main und Hamburg sind die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte Kontaktpersonen für Investoren, die Anlegerschutz suchen. Die Anwaltskanzlei betreut betroffene Anleger aus allen europäischen Ländern.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern gehören darüber hinaus das Arbeitsrecht, das Urheberrecht oder das Markenrecht. Haben Sie mit Coin2fx Erfahrungen gemacht und möchten Sie dazu mit einem Rechtsberater sprechen? Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Coin2fx – Vorhandene Hinweise

Unserer Rechtsanwaltskanzlei liegen folgende Angaben zum Finanzunternehmen Coin2fx vor:

Name des Unternehmens, Betreiber der Website Coin2fx: SMART TRADE & INVESTMENT LTD
Postanschrift: Tower 42, 25 Old Broad Street, London, EC2N 1HN und 54 Downage, London, England, NW4 1AH
Telefonnummer: 0203 769 4030
E-Mail-Adresse: support[a]coin2fx.com
Webseite: www.coin2fx.com

Finanzbehörde warnt in Verbindung mit Coin2fx

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Großbritannien publizierte schon am 9. April 2020 eine Warnung im Zusammenhang mit Coin2fx. Dieser lässt sich entnehmen, dass der Anbieter von Coin2fx Finanzdienstleistungen und -produkte ohne Autorisierung angeboten haben könnte.

Regulierung und Zulassung von Coin2fx

Aussagen zu einer Genehmigung und Beaufsichtigung durch ein anderes staatliches Kontrollorgan sind auf der Webseite von Coin2fx nicht vorhanden. Es kann daher nicht zweifelsfrei gemutmaßt werden, dass der Anbieter von Coin2fx die obligatorischen Lizenzen besitzt, die es für eine Wirtschaftstätigkeit in der EU braucht.

Was Firmen wie Coin2fx beabsichtigen

In Zeiten niedriger Zinsen suchen Privatanleger Investments mit höheren Auszahlungen, wie sie bei Coin2fx vermeintlich zu erzielen sind.

Investoren recherchieren dementsprechend nach interessanten Optionen und stoßen dabei oft auf mutmaßlich sichere Produkte mit sagenhaften Auszahlungen. Blendet man dann die Vernunft aus, kann es dazu kommen, dass der Traum vom schnellen Geld zerrinnt und der Betroffene auf den harten Boden der Realität zurückgeholt wird.

Coin2fx ist ein ausländischer Anbieter – was bedeutet das für den Investor?

Durch die Globalisierung und die fortschreitende Digitalisierung ist es mittlerweile möglich, Dienstleistungen in aller Welt und unabhängig vom Standort anzubieten. Entsprechend viele Unternehmen wenden sich gehäuft an europäische Kunden.

Ein Investment bei einem Anbieter jenseits der Landesgrenzen kann sich negativ entwickeln, falls es zu Schwierigkeiten mit der Anlage kommt. Dies liegt einerseits an vorstellbaren Sprachbarrieren, zum anderen an der Distanz, welche das persönliche Gespräch verkompliziert.

Wo Risiken liegen und wie sich Investoren schützen können

Ein vorgeblicher Berater ruft Sie unaufgefordert an? Er empfiehlt Ihnen den Kauf von Aktien zum Vorzugspreis oder will Sie über einen neuen Fonds in Kenntnis setzen? Ein persönlicher Kontakt mit dem Berater kommt jedoch nie zustande? Ein solches Verhalten sollte Sie stutzig machen.

Bevor man sein Kapital bei einem Unternehmen wie Coin2fx investiert, sollte man stets prüfen, ob der Broker einer behördlichen Kontrolle unterliegt, z. B. der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Bei einer Behördenabfrage würde sich möglicherweise zeigen, dass ein Unternehmen eventuell über keine Befugnis verfügt.

Besondere Achtsamkeit ist auch dann notwendig, wenn ein Mitarbeiter außergewöhnlich hohe Renditen anpreist. Die Chancen seien enorm, während die Risiken fast nie oder gar nicht erwähnt werden. Ist man sich unsicher über die Vorgehensweise eines Anbieters, sollte man schnell einen spezialisierten Rechtsvertreter einschalten.

Wie sich Anleger vor bösen Überraschungen schützen können

Auf dieser Basis sollten Investoren grundlegende Hinweise befolgen, um zumindest gewisse Risiken zu umgehen:

  • Lassen Sie sich nicht von extremen Gewinnversprechen blenden. Wer Gewinne über dem Marktniveau erzielen möchte, muss dafür meist auf hochriskante Anlageformen zurückgreifen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Berater über dessen Gewinnbeteiligung ins Bild setzen. Hierzu sind Anlageberater ohnehin von sich aus verpflichtet. Ist die Vergütung hoch, bedenken Sie, dass der Berater ein Eigeninteresse daran hat, dass Sie bestimmte Verträge abschließen.
  • Lassen Sie sich nicht hetzen. Unterzeichnen Sie Vertragsentwürfe erst, wenn Sie eingehend zu dem Produkt recherchiert haben. Vergleichen Sie das Angebot auch mit weiteren Anlageprodukten. Fällen Sie Ihre Entscheidung erst, wenn Sie alle Unwägbarkeiten selbst (und nicht Ihr Vermittler) ausgeräumt haben.
  • Pochen Sie auf eine persönliche Beratung vor Ort. Vertrauen Sie Ihr Vermögen niemandem an, dem Sie noch nie in die Augen geschaut haben. Legitime Broker werden Sie in ihrer Filiale beraten oder einen Gesprächstermin bei Ihnen zu Hause vereinbaren.
  • Präferieren Sie Unternehmen mit Sitz im Inland! Ihre Ansprüche lassen sich so im Streitfall viel einfacher durchsetzen.

Die potenziellen Unternehmen, in welche sodann investiert werden soll, haben in der Regel eine eigene Präsenz im Web. Allerdings können diese Websites möglicherweise fingiert sein. Haben Sie also die Vermutung, dass Sie ein Opfer zweifelhafter Kapitalanlagen geworden sein könnten, ist schnelles Handeln ratsam.

Je früher Sie Ihre Ansprüche geltend machen und einen Anwalt hinzuziehen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr eingesetztes Kapital zurückbekommen.

Handlungstipps für Betroffene, die Probleme mit Coin2fx haben

Sowie Sie bei einer Investition Geld abschreiben mussten, sollten Sie augenblicklich handeln. An erster Stelle sollten Sie auf weitere Ein- bzw. Nachzahlungen verzichten. Zudem ist es angeraten, beim Anbieter die Gründe für die Einbußen nachzufragen und zu ermitteln, welche Chancen es gibt, die Investition wiederzubekommen.

Wenn Sie von Ihrem Dienstleister keine befriedigenden Auskünfte bekommen, können Sie Unterstützung suchen und sich an einen Rechtsvertreter wenden.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen mit Coin2fx

Die Anwälte unserer Kanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern in Europa, die durch Investments im Ausland zum Teil hohe Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre juristischen Handlungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Coin2fx informieren? Dann kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.