Coinex – Das Unternehmen beschreibt sich selbst auf der eigenen Website https://coinex-market.io/ als Trading Broker. Dabei biete Coinex seinen Klienten die Möglichkeit, in Kryptowährungen zu investieren. Allerdings hat die FINMA eine Warnung zu Coinex ausgesprochen.

Sie haben bei Coinex investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Kanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Problemen.

Coinex Erfahrungen – Die FINMA warnt vor dem Trading Broker

Derzeitig gibt es eine extrem hohe Zahl an Online-Handelsplattformen wie z.B. Coinex. Damit war es noch nie so einfach aber auch riskant wie jetzt, in den volatilen Finanzmärkten zu investieren.

Vorallem weil es jede Menge Optionen gibt, kann die Auswahl eines Finanzdienstleisters zeitintensiv und einschüchternd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren individuellen Investitionswünschen genügen soll.

Sie haben schon bei Coinex angelegt? Dann sind die nachfolgenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Beim Handel online kann man eine breite Palette von Auftragsarten anwenden.
  • Behördlich regulierte Broker im Internet, sichere Anbieter, Gebühren und Vermittlungsgebühren, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur ein paar der Aspekte, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung einplanen müssen.
  • Eine ideale Adresse für Kapitalanleger, die sich über Aktien, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder informieren wollen, ist eine Website wie diese.
  • Der Zugang zu den globalen Börsenmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen praktischer und erschwinglicher.

Die folgenden Angaben sind grundsätzliche Ratschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Gefahrenpotenzial beim Online Trading

So wie die Aktienbörse und andere Finanzmärkte entsprechenden Gefährdungen gegenübergestellt sind, so ist gleichfalls der Online-Handel anfällig.

Sie als Kapitalanleger sollten deshalb Coinex im Hinblick auf sich anschließende Themen prüfen:

  • Bedrohungen, welche mit dem Produkt verbunden sein können, etwa eventuelle Verlustgeschäfte
  • Die Risiken der Online-Sicherheit
  • Lückenhafte Kenntnis über das Produkt
  • Bedrohungen, die sich aus nachlässigem oder unfähigem Trading herauskristallisieren

Vermindern sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Wahl eines Investment-Dienstleisters auf eine nachgewiesene Erfolgsbilanz Wert legen. In diesem Kontext ist es auch relevant, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung zugesichert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt bequem bewegen.

Trader, die ein geschicktes Händchen haben, können definitiv hiervon profitieren, und ihre Gewinne sind unter Umständen groß.

Soweit sie die geeignete Strategie haben. Eines sollte jedem bewusst sein, der mit dem Handel beginnt: Das Risiko, beim Trading an der Börse mehr Vermögen einzubüßen, als auf das Bankkonto des Online Brokers Coinex eingezahlt wurde, existiert immer.

Angebot mit Deadline

Empfinden Sie den Druck einer knappen Frist? Der Broker ködert mit einem besonderem Angebot, aber Sie stehen unter dem Druck, zeitnah eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist gewiss keine ausgezeichnete Idee, denn es handelt sich häufig um eine List. Brechen Sie nichts übers Knie Sie können nicht nur jetzt vertrauenswürdige Sonderangebote erhalten, sondern auch noch zukünftig bei Coinex anlegen.

Um ihr Ziel zu erwirken, wissen Kriminelle exakt, was sie tun müssen. Sie strengen sich an, durch vorteilhaft formulierte Nachfragen eine Vielzahl an Infos wie denkbar über ihre ins Visier genommene Person zu bekommen. Ferner fragen sie nach den Gegebenheiten des Gegenübers, z. B. ob es allein zu Hause ist oder ob es Bargeld Zuhause hat.

Ferner verwenden Sie eine Methode des „Abwartens“, um den Betroffenen zu ermüden. Sie können ihr Gegenüber ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zur Bank zu gehen und den Betrügern Geld und zusätzliche Wertgegenstände zu überlassen.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Termindruck auferlegt. Mit ebenjener Strategie wird der Geschädigte dazu gedrängt, seine persönliche Wachsamkeit beiseite zu lassen.

Moderne Support-Betrügereien verwenden dieselbe Formel. Da der PC der kontaktierten Person vorgeblich von einem besonders schlimmen Schadprogramm angegriffen ist, verlangen die Anrufer, die mutmaßlich auf Geheiß von Microsoft oder solch einem Unternehmen wie Coinex agieren, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Bezahlung eines Wartungsvertrags.

Die Verbrecher potenzieren den Druck, auf die Weise, dass sie den ins Visier genommenen Personen androhen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr Computer infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Pump & Dump – Definition

Die Bezeichnung Pump & Dump wird eingesetzt, um eine Situation zu erläutern, in jener der Wert einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Darauffolgend wird dieselbe Aktie mit Verlust an die sonstigen Kapitalanleger wieder abgestoßen.

Es handelt sich demnach um einen Betrug. Eine Manipulation, die von der Unkenntnis der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Vorgehensweise ist deshalb auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Anbieter wie Coinex verboten. Der Kryptomarkt jedoch ist, was dererlei Taktiken angeht, noch nahezu vollständig „Wilder Westen“. Deshalb ist besondere Achtsamkeit geboten!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Zusammenhang mit den sogenannten Altcoins häufiger anzutreffen. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern genutzt, um den Wert einer nicht bekannten oder eventuell auch selbst geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie indem sie im Web oder in den sozialen Medien Falschinformationen propagieren oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Coinex gegebenenfalls alle benötigten Fakten zu ebendiesem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Kapitalanlagebetrug generell erkennen

Sie möchten bei Coinex anlegen? In diesem Fall sollten Sie alle benötigten Informationen über das Unternehmen in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine besondere Ausprägung des Betruges. Der Täter garantiert oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Leuten eine lukrative Wertanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen folgende Produkte und Maßnahmen infrage kommen:

  • Beteiligungen an Firmen
  • Beteiligungen an Wertpapieren, Fonds und Zertifikaten
  • Ungewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonanruf Anleger gesucht werden

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat meistens viel finanzielle Mittel investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die falsch beraten wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  2. Verträge zurücknehmen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können jenen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  3. Kriminalpolizei und Finanzaufsichtsbehörde über einen Juristen hinzuziehen: Gegen besondere betrügerische Unternehmen bestehen in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Polizei ist berechtigt, die Konten der Betrüger sperren zu lassen und das Vermögen sicherzustellen. Obendrein wird die Anklagebehörde eingeschaltet.
  4. Vermögen von Coinex zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte realisiert worden sein, so kann dieses in mehreren Fällen durch eine Inanspruchnahme einer Anwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses häufig per Bankauftrag zurückgeholt werden.

Recovery Scam: der Betrug nach dem Anlagebetrug

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch obendrein nehmen die Betrüger, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in kurzer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Anlageberater von Coinex aus. Stattdessen garantieren sie, gegen eine Vorauszahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Vermögens behilflich zu sein. Viele Betrüger scheinen sogar von vertrauenswürdigen Organisationen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder engagiert worden zu sein.

Nachdem sie Ihre sensiblen Daten geklaut haben, geben sich die Täter meistens als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Coinex Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen geklaut werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist zumeist verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Personen aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ bezeichnen. Ihre Dienste bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen zu assistieren, ihr Geld wiederzuerhalten. Das bedeutet, sie garantieren in unseriöser Art und Weise, dass sie das verlorene Kapital zurückerhalten.

Rückzahlung von Coinex – Anwalt einschalten und Erfolgsaussichten erhöhen

Sie haben bei Coinex, oder einem anderen Anbieter, investiert? Nun stoßen Sie auf Schwierigkeiten bei der Rückzahlung?

Dann empfiehlt es sich, auf der Stelle zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt speziell dann, wenn der Händler Nachzahlungen einfordert, um Verluste auszugleichen.

Im Übrigen sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können geschädigte Investoren Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Wir überprüfen zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Ein privater Geldanleger, der beim Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Zahlreiche Investoren lassen sich von dem professionellen Auftreten der Unternehmen täuschen und erkennen erst zu spät, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deswegen, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern zeitnah und aktiv zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Privatanleger es ahnen.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themenkreis Coinex unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktformular.