CoinFinex ist ein Online-Broker für den Handel mit Kryptowährungen. Der Betreiber hat seinen Sitz wahrscheinlich in Bulgarien.

Haben Sie als Kunde von CoinFinex bereits persönliche Erfahrungen mit der Firma gemacht? Oder hätten Sie vor einer Investition gern weiterführendes Know-how?

Die Kanzlei Herfurtner beschäftigt sich intensiv mit dem Crypto Trading und hat hier einige Informationen für Sie zusammengestellt. Gern stehen unsere Rechtsanwälte aber auch für ein persönliches Gespräch zu Chancen, Risiken und möglichen rechtlichen Schritten bereit.

CoinFinex Erfahrungen

Der Betreiber der Online-Tradingplattform CoinFinex gibt an, als Finanzmakler über mehr als sieben Jahre Erfahrung im Bereich Fintech zu verfügen. Weil die Kunden es so wünschten, habe man sich letztendlich ausschließlich auf Kryptowährungen konzentriert.

Wie zahlreiche weiter Broker am Markt, so will auch CoinFinex besonders einfache und kundenorientierte Leistungen bieten. Dabei bezeichnet sich die Plattform sogar als „Boutique-Broker“ – eine Begrifflichkeit, die wohl besondere Individualität und erlesene Services andeuten soll.

Für den Handel mit Kryptowährungen bietet CoinFinex seinen Kunden drei unterschiedliche Konto-Optionen bzw. Account-Typen:

  • Beginner, Mindesteinzahlung 500 €
  • Standard, Mindesteinzahlung 5.000 €
  • Professional, Mindesteinzahlung 25.000 €

Weitere Details zum CoinFinex Trading

Die Accounts unterscheiden sich bezüglich der Kosten, Boni und Services. So zahlen Anfänger (Beginner) sechs Prozent Kommission, Professionals werden nur noch mit vier Prozent zur Kasse gebeten.

Zudem will CoinFinex professionellen Tradern gegebenenfalls einen 100-prozentigen Bonus auszahlen. Die Tradingziele sollen Kunden auf diesem Level auf den Leib geschneidert werden.

Der Anbieter stellt auf seiner Website eine große Menge bekannter und weniger bekannter Kryptowährungen vor. Dazu gehören

und viele weitere. Ob Trader letztendlich mit allen diesen digitalen Währungen tatsächlich Handel treiben können, muss derzeit offen bleiben.

CoinFinex Login: Lohnt sich die Registrierung?

Welche Software CoinFinex für sein Angebot nutzt und ob es sich dabei um den allgemein gängigen MetaTrader 4 handelt, lässt sich abschließend nicht verifizieren.

Zum Angebot gehören ein Blog mit aktuell zwei Einträgen. Die Themen „Wie fange ich an?“ und „Was ist es?“ lassen darauf schließen, dass sich CoinFinex gezielt an weniger erfahrene Trader wendet.

Im Bereich Bildung finden Interessenten lediglich sogenannte „Market Reviews“, also mehr oder weniger aktuelle Marktprüfungen. Zum aktuellen Zeitpunkt war der letzte Eintrag vom 24. Oktober 2018.

Weiteren Input gibt es auf den ersten Blick nicht, es finden sich weder Videos noch eBooks oder ein Glossar. Nach Informationen im Internet sind die erhobenen Kommissionen darüber hinaus im gehobenen Bereich angesetzt.

Trader zahlen die vier bis sechs Prozent demnach pro Trade – allgemein üblich seien hier eher um die 0,25 Prozent.

Wem gehört CoinFinex.com?

CoinFinex geht sehr sparsam mit Informationen zum Betreiber um. Auf der Website https://coinfinex.com/ lassen sich auf den ersten Blick keine konkreten Firmen- und Adressdaten geschweige denn ein in Deutschland rechtsgültiges Impressum finden.

Nach Angaben im Internet gehört CoinFinex einem Unternehmen namens 21 Wolfs Ltd mit Sitz in Bulgarien. Der englische Plural von „Wölfe“ ist falsch geschrieben, richtig wäre „Wolves“.

Zudem sind weder die 21 Wolfs Ltd noch CoinFinex bei der bulgarischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Supervision Commission (FSC) registriert. Kontakt aufnehmen können Kunden per E-Mail an support@coinfinex.com oder Telefonnummer +44 2038078211.

Die Vorwahl weist auf einen Kontakt in Großbritannien hin. Für einen Sitz in Bulgarien spricht, dass der Anbieter ausschließlich bulgarischem Recht unterliegen will.

Reviews fallen kritisch aus

Einige User geben an, dass es sich bei CoinFinex nicht um einen regulären Crypto-Broker handelt, sondern womöglich um eine Plattform für das CFD Trading. In diesem Fall kaufen Kunden nicht etwa Bitcoin oder Ethereum, sondern spekulieren auf die Entwicklung der Kurse. Eine hochriskante Unternehmung:

„Kurswetten sollen auch bei fallenden Kursen Gewinne bringen können“, sagt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Das klingt zunächst chancenreich – kann aber ebenso zum totalen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.“

Im Internet finden sich zudem kritische Berichte zu den hohen Mindesteinzahlungen und erheblichen Kosten, die das Trading mit CoinFinex riskant und teuer machen können.

Da es sich bei der Plattform um einen unregulierten Online-Broker handelt, raten einige User von Investitionen ab. Wenn Sie mehr über hochspekulative Contracts for Difference (CFD) und den Handel mit Kryptowährungen wissen möchten, lesen Sie hier weiter:

Anbieter prüfen und Rechte nutzen

Nach Angaben von CoinFinex ist der Handel mit Kryptowährungen mit erheblichen Risiken verbunden. Der Betreiber empfiehlt deshalb dringend, seine rechtlichen Belehrungen gründlich zu studieren.

Allein die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Terms & Conditions) inklusive Risikohinweis umfassen jedoch rund 32 eng beschriebene Seiten. Es dürfte fraglich sein, ob Interessenten diese Fülle an Informationen tatsächlich immer konzentriert durchlesen.

Da die Rechtstexte wie auch die Website nur in Englisch und Arabisch aufrufbar sind, macht das die Einschätzung der persönlichen Risiken für deutschsprachige User noch zusätzlich eher schwierig. Experten raten deshalb in der Regel zu Angeboten in der eigenen Muttersprache.

Ob es sich bei einer Finanzdienstleistung um Scam (Betrug) handelt oder nicht, ist selbst für versierte Kapitalanleger oft schwer einzuschätzen. Ein Gespräch mit einem Anwalt kann hier sinnvoll sein.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner berät Mandanten in Deutschland, Österreich und der Schweiz und spricht gern auch mit Ihnen über Ihre Erfahrungen. Sollten Sie mit einem Anbieter wie CoinFinex bereits Verluste erlitten haben, können unsere Anwälte zudem für Sie überprüfen, ob Sie Ihr Geld unter Umständen ganz oder wenigstens zum Teil wieder zurückholen können.