CoinPro Exchange ist eine Handelsplattform für das Online-Trading mit gängigen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit CoinPro Exchange gemacht und wollen Sie mit einem Experten darüber sprechen? Oder möchten Sie generell mehr über Crypto Trading wissen? Dann können Sie sich von einem Anwalt beraten lassen.

Das Team der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner steht Ihnen für ein persönliches Gespräch gern zur Verfügung. Wir informieren Sie über Chancen und Risiken beim Handel mit Kryptowährungen und Ihre rechtlichen Möglichkeiten im Falle von Verlusten.

CoinPro Exchange Erfahrungen

Nach unterschiedlichen Informationen im Internet handelt es sich bei CoinPro Exchange um eine entweder 2017 oder 2018 eröffnete Handelsplattform für das Crypto Trading. Der Anbieter glaubt, dass Kryptowährungen die Welt verändern können und will Kunden eine besondere Krypto-Erfahrung ermöglichen.

Gegründet wurde der Online-Broker nach Eigenaussage von Profis aus der Industrie, die über Jahre an Erfahrungen im Finanzmarkt und in der Produktentwicklung verfügen. Man wolle ein sicheres, zuverlässiges und vielseitiges Netzwerk bieten, so CoinPro Exchange.

Handeln können Kunden auf https://www.coinpro.exchange mit den Kryptowährungen

Dazu bietet das Unternehmen seinen Kunden vier unterschiedliche Kontotypen bzw. Accounts an:

  • Standard, Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollars, maximale Einzahlung 10.000 US-Dollars
  • Silver, Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollars, maximale Einzahlung 25.000 US-Dollars
  • Gold, Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollars, maximale Einzahlung 50.000 US-Dollars
  • VIP, Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollars, ohne Maximalgrenze

CoinPro Exchange wirbt hier mit Boni, die von 50 % beim Standard-Konto bis zu 150 % beim VIP-Konto reichen. Ob es sich dabei um Willkommensboni handelt oder um eine andere Form der Vergütung erschließt sich auf den ersten Blick nicht.

Auch das Trading variiert je nach Account: Standard- und Silver-Kunden können nach Angaben des Betreibers mit Crypto CFD handeln, Gold- und VIP-Kunden erhalten die Möglichkeit für sogenannte Daily Trades.

Darüber hinaus profitieren nur Gold- und VIP-Kunden von sogenannten technischen und fundamentalen Schulungen. Standard-Kunden erhalten lediglich Informationen zur Plattform, Silver-Kunden eine technische Schulung. Welcher Art diese Schulungen sind, lässt sich auf den ersten Blick nicht feststellen.

Wer ist der Betreiber von CoinPro Exchange?

Im Footer seiner Website gibt CoinPro Exchange an, ein Angebot des Unternehmens Luxibrick Limited mit Firmensitz in Piraeus 24, Floor 1, Flat 103, Strovolos, 2023, Nicosia, Zypern zu sein. Als Adresse des operativen Teams gibt der Betreiber zudem die Adresse Office 41a, Flat 41, 4th floor, 62 Athallasis Avenue, Strovolos 2012, Zypern an.

Das Unternehmen nennt weder eine Lizenz noch eine Regulierungsbehörde. Nach Informationen im Internet handelt es sich bei CoinPro Exchange um einen unregulierten Broker. Luxibrick Limited war nach diesen Angaben zumindest zeitweise in App 44, 66 Postoyanstvo Street, 1111 Sofia City, Bulgarien und unter der britischen Telefonnummer +44 118 409 1034 erreichbar.

Derzeit nennt der Betreiber die Telefonnummer +3726093010. Die Vorwahl 00372 deutet dabei auf einen Kontakt in Estland hin. Schriftlich will das Unternehmen per E-Mail-Formular oder an partners@coinpro.exchange erreichbar sein. Die Website steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Luxibrick Limited ist nach Informationen im Internet ein Unternehmen, das unter anderem in den Bereichen Affiliate-Rekrutierung, Interessentengewinnung und digitale Marketing-Strategien aktiv ist. Um Finanzexperten handelt es sich dabei augenscheinlich nicht.

Nicht verwechselt werden sollte CoinPro Exchange mit dem namensgleichen Anbieter CoinPro.ph, einen Broker mit Sitz in den Philippinen, nach dem User unter den Begriffen coinpro.ph login, coinpro sign up oder coinpro philippines suchen.

CoinPro Exchange: Wie riskant ist das Trading?

User berichten, dass einige Anbieter im Bereich Crypto Trading ohne Wissen des Kunden Trading-Transaktionen vorgenommen und investiertes Geld in Höhe mehrerer Tausend US-Dollars verloren haben. Weitere User raten darüber hinaus grundsätzlich von unregulierten Brokern ab.

Da es sich beim Trading mit digitaler Währung um ein sehr komplexes Investment handelt, ist es empfehlenswert, das Handelsprinzip im Detail zu verstehen. Deshalb raten Experten in der Regel zu Angeboten in der eigenen Muttersprache.

„Wer sich für den Handel mit Kryptowährungen interessiert, sollte über eine hohe Risikobereitschaft verfügen“, sagt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Da Crypto Trading immer hochspekulativ und sehr riskant ist, empfiehlt es sich, den Verlust des investierten Geldes einzukalkulieren.“

Weitere Informationen zum Online-Trading mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum sowie zur Einschätzung der Erfolgschancen finden Sie hier:

Auch ein persönliches Gespräch kann sinnvoll sein, wenn Sie mit dem Crypto Trading oder anderen Formen des Online-Investments beginnen möchten. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner stellen Ihnen ihr Fachwissen gern zur Verfügung.

Sollten Sie bereits Geld verloren haben, können sie auf Wunsch auch überprüfen, ob Sie gegebenenfalls Ansprüche gegen den Anbieter geltend machen können.