CryptoDock – Der vorgebliche Online-Broker CryptoDock ist eigenen Aussagen zufolge ein Anbieter für den Handel mit Kryptowährungen. Dabei eigne sich die Handelsplattform von CryptoDock sowohl für Neueinsteiger als auch für erfahrene Anleger. Zudem könne man bei CryptoDock mit einem 20-fachen Hebel handeln.

Für gegenwärtig im Online-Trading aktive Kunden bei CryptoDock oder für diejenigen, die in Betracht, in Kürze zu investieren, sind nachfolgende Fragen mit Sicherheit wesentlich:

  1. Was ist über Erfahrungswerte von anderen Investoren mit CryptoDock bekannt?
  2. Welche Handlungsmöglichkeiten stehen Ihnen als Kunde von CryptoDock bei Verlusten möglicherweise zur Verfügung?
  3. Ist die Firma CryptoDock als zuverlässig zu bewerten?

Unsere Rechtsanwälte haben sich besagten Punkten gewidmet und die Antworten in diesem Artikel zu CryptoDock zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. CryptoDock Erfahrungen
  2. CryptoDock im Netz
  3. Kontaktinformationen von CryptoDock
  4. CryptoDock Genehmigung
  5. Warnmeldung von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema CryptoDock
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Anwälte beraten bei Schwierigkeiten

Neben der Frage, ob CryptoDock ein passendes Angebot offeriert, ist es elementar, sich mit den Grundkenntnissen für ein erfolgreiches Trading zu befassen.

Unsere Anwälte werden zudem dazu Stellung beziehen, wie das Unternehmen CryptoDock verglichen mit anderen Finanzprodukten einzustufen ist.

Des Weiteren stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Schwierigkeiten im Zusammenhang mit CryptoDock.

Jetzt anfragen

CryptoDock Erfahrungen

Gemäß Informationen auf der Website von CryptoDock sei es die oberste Priorität des Anbieters, die vertrauenswürdigste Marke in der Branche zu sein. Zudem sei laut CryptoDock Vertrauen der wichtigste Aspekt zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmen.

Entsprechend wolle das Team von CryptoDock einzigartig sein und glaube, dass der einzige Weg dorthin über Sicherheit, Compliance, Technologie und Kundensupport führe. Überdies verfügten Kryptowährungen laut CryptoDock über eine sehr leistungsfähige Technologie, deren Vorteile den Verbrauchern jedoch nur dann zugänglich seien, wenn man sie vereinfache.

Deshalb arbeite CryptoDock  konsequent daran, seine Handelsplattform einfach und für jedermann zugänglich zu machen, damit jeder Kunde, der die Plattform nutze, die Welt der Kryptowährungen auf die einfachste Weise verstehen könne.

Überdies beruhten die Werte von CryptoDock auf einer klaren Kommunikation mit seinen Kunden. Entsprechend sorge CryptoDock für einen effizienten Informationsaustausch, der die Zusammenarbeit und Produktivität verbessere. Denn das Team von CryptoDock sei freundlich und höre aktiv zu, um jedes Problem seiner Kunden zu lösen und um Engagement und Perfektion zu gewährleisten.

Zudem suche das Team von CryptoDock nach neuen Wegen, um das eigene Wissen zu erweitern. Außerdem bevorzuge CryptoDock automatisierte Technologie gegenüber manueller Arbeit und konzentriere sich auf die 20 %, die 80 % der Wirkung brächten.

Des Weiteren habe CryptoDock eine Plattform geschaffen, die leicht, einfach und vertrauenswürdig sei. Denn die Plattform von CryptoDock sei so konzipiert worden, dass sie für jeden geeignet sei, egal ob man ein Profi oder ein Neuling sei.

Außerdem biete das Online-Trading bei CryptoDock viele Möglichkeiten. Denn das Crypto-Trading könne mit verschiedenen Assets erfolgen, darunter zum Beispiel Krypto gegen Krypto, Krypto gegen USDT, Indizes gegen BTC, Rohstoffe gegen BTC, Indizes gegen USDT, Rohstoffe gegen USDT, Aktien gegen USDT oder Aktien gegen BTC.

Die Onlinepräsenz von CryptoDock

Aussagen zum mutmaßlichen Online-Broker CryptoDock gibt es auf der englischsprachigen Website des Dienstleisters unter der URL crypto-dock.com.

Geschäftsleitung

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Onlinepräsenz im Impressum zu nennen. Oftmals handelt es sich dabei um ein Mitglied des Management Boards des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu nennen, ist nicht nur eine Pflicht, sondern gleichermaßen ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Webpräsenz von CryptoDock finden sich im November 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist die Bezeichnung der Internetpräsenz respektive der Handelsplattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Firmen zeitgleich mit unterschiedlichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Außerdem ist es gängige Praxis bestimmter Betreiber, die Internetpräsenzen von belasteten Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Verwendung einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Darum empfiehlt es sich, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Fakten über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch stets die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die diesbezüglichen Angaben finden sich entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Onlinepräsenz.

Auf der Webpräsenz von CryptoDock ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermitteln.

Domain Informationen

Einige Finanzanbieter werfen ihre jahrelange Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Jedoch steht derartigen Aussagen oftmals das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu prüfen, wer die Domain besitzt und in welchem Jahr die Domain registriert wurde.

Unsere Anwälte haben am 02. November 2021 die Fakten zum Anbieter CryptoDock mit diesem Ergebnis abgefragt:

Domain Name: crypto-dock.com
Registry Domain ID: 2591691143_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.registrar.eu
Registrar URL: http://www.registrar.eu
Updated Date: 2021-02-18T14:29:52Z
Creation Date: 2021-02-16T09:15:57Z
Registrar Registration Expiration Date: 2023-02-16T09:15:57Z
Registrar: Hosting Concepts B.V. d/b/a Registrar.eu

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demzufolge gilt diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn die Daten sollen den User einer Website darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist im Übrigen der Umstand, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der Website von CryptoDock war zum Zeitpunkt November 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

CryptoDock Kontaktdaten

Auf der Webseite von CryptoDock ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachstehenden Informationen finden:

  • E-Mail-Kontakt zu CryptoDock: support[a]crypto-dock.com
  • Telefonnummer von CryptoDock: k. A.
  • Anschrift von CryptoDock: k. A.

CryptoDock Genehmigung

Das Vorliegen einer gültigen Befugnis einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwands seitens des Anbieters.

Gleichwohl muss es sich nicht zwingend um einen Betrug handeln, wenn ein Broker auf Aussagen zu seiner Befugnis oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Erteilung von Zulassungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie CryptoDock zuständig:

  • Comisión Nacional de Mercado de Valores (CNMV, Spanien)
  • Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich)
  • Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF, Luxemburg)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Australian Securities & Investments Commission (ASIC, Australien)

Auf der Internetseite von CryptoDock fanden sich im November 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Zulassung. Was dies besagt, können interessierte Investoren im Dialog mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu CryptoDock

Zum Thema CryptoDock lag den Anwälten unserer Kanzlei im November 2021 keine offizielle Hinweismeldung einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde vor.

Vor dem Trading bei CryptoDock und anderen – Trading Hinweise

Online-Trading wie bei CryptoDock ist die Ausdehnung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Investoren mit der Absicht, über den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Erträge zu erwirtschaften.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. De facto stehen Investoren zum Beispiel auch diese Möglichkeiten zur Auswahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Broker (wie beispielsweise CryptoDock) oder Bankinstitute erledigt, die ihren Klienten eine professionelle Trading-Computersoftware zur Verfügung stellen.

Besonders die rasanten technischen Errungenschaften der letzten Jahre haben dazu geführt, dass Online-Trading heute schnell und bequem und somit ebenso anerkannt wie beliebt ist.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt einen enormen Einfluss, gerade wenn es um das Trading wie bei CryptoDock geht.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading stark an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader die eigenen Orders in der Vergangenheit noch per Telefonat, Faxnachricht oder Briefpost abschließen, ist dies heutzutage per Klick und mit deutlich weniger Anstrengung realisierbar.

Aspekte wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen heute nicht mehr zwischen dem Broker CryptoDock und dessen Kunden im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt bloß einen Internetanschluss.
  • Der Grundstock an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps sinkt.
  • Überschüsse lassen sich auch mit einem niedrigen Einsatz erzielen.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen werden häufig standardmäßig bereitgestellt.
  • Online-Tradern stehen zahlreiche Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Geschwindigkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Vorteile bezüglich der einfachen Verwendung der Trading-Plattform. Insbesondere aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Werkzeuge hat der Kapitalanleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühsam eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Range an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem favorisierten Online-Broker seiner Wahl eigenständig ausführt.

Ein persönlicher Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Anforderungen zuschneiden und hierbei verschiedene Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Limit Orders: Man kauft unter dem aktuellen Marktpreis
  • Buy Market Orders: Man kauft zu dem augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Der Kauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis

Verkaufs-Einstiege:

  • Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Verkauf zu augenblicklichem Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Man verkauft unter dem aktuellen Marktpreis (Sell Limit Orders)

Exit Orders:

  • Man verschiebt den Stop-Loss, abhängig von der Kursentwicklung (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Gewinn aus, sofern der im Voraus festgesetzte Kurs erreicht wird (Take Profit)
  • Man steigt mit Verlust aus, sofern der im Voraus festgelegte Kurs erreicht wird (Stop Loss)

Ein weiterer Vorzug beim Online-Trading aus Sicht des Investors ist der Wegfall jedweder Restriktionen. Somit ist man frei bei der Auswahl der eigenen Trading-Strategie und macht sich einen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es diverse Möglichkeiten:

  • Swing Trading – risikofreudiges Ausnutzen von Kursschwankungen
  • Nachhaltiges Trading
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in knappen Zeitabständen
  • Automatisches Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines Handelstags

Zahlreiche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Dialog mit dem Broker eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen zahlreichen Investoren auf der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Anleger sind gut beraten zu hinterfragen, inwiefern der Dienstleister CryptoDock diese Vorzüge bietet.

Die Nachteile beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, das betrifft auch das Online-Trading. Dementsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die geneigte Investoren in ihre Überlegungen einbeziehen sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Plattformen hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Verglichen mit traditionellem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Kapitalanleger sollten bereits bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Investoren sollten die Verläufe von Kursen laufend im Blick behalten.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen drohen große Verluste.

Besonders das riskante Daytrading ist nicht für Privatanleger zweckdienlich, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading auseinandersetzen. Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen falsch einzuschätzen, ist immens, und angesichts des Zeitdrucks sind Anpassungen nicht einfach. Folglich lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings eher für ausgesprochen routinierte oder sehr risikoaffine Privatanleger.

Zählt man zu dieser Kategorie, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zeitnah Ergebnisse zu generieren. Weiterhin profitiert man z. B. vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich müssen auch diese Finanzierungskosten in eine ganzheitliche Analyse eines Investments einfließen.

Obendrein erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu unmittelbaren und einschneidenden Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entstehen schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, sobald man am Ende eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Ansonsten ist es wichtig für Daytrader, die Handelsgebühren der unterschiedlichen Broker gegenüberzustellen. Hierbei kann es sich empfehlen, sich für eine Pauschale in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Dies macht sich gerade dann bezahlt, sobald man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Profit spürbar verringern würden.

Risiken identifizieren – Anwälte empfehlen Anlegern intensive Recherche

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu steigern, ist es empfehlenswert, zu überprüfen, mit welchem Unternehmen man an den Märkten handeln will.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel CryptoDock, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Resultiert der Kontakt mit CryptoDock aus einem unaufgeforderten Telefongespräch?
  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu CryptoDock finden?
  • Wird CryptoDock von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Existieren Warnmeldungen von Anwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die in Verbindung mit CryptoDock geschädigte Mandanten vertreten?
  • Existiert auf der Webpräsenz von CryptoDock ein Impressum und lassen sich glaubhafte Informationen zum Unternehmensstandort finden?
  • Welche Erfahrungen haben andere Anleger bereits mit CryptoDock gemacht, welche Sicht der Dinge herrscht in Foren vor?
  • Stellt CryptoDock außergewöhnlich hohe Profite oder eine garantierte Rendite in Aussicht und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?

Was kann man bei Verlusten tun?

Wenn man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, auf der Stelle zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Dies gilt insbesondere für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Außerdem sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Hierbei können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Ein Privatanleger, der im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Zahlreiche Kapitalanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Unternehmen täuschen und erfassen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deshalb, nicht zu verzagen, sondern zeitnah und tatkräftig zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist meist größer, als die geschädigten Kapitalanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themenkreis CryptoDock unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.

Dieser Artikel wird Ihnen von der Kanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Anwälte unterstützen ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Standort. Neben den Themengebieten Online-Trading und Betrug vertreten und beraten sie Privatleute, Betriebe und Institutionen auf weiteren Rechtsgebieten, etwa im Wirtschaftsrecht, im Immobilienrecht und im Bank- und Kapitalmarktrecht.

kostenfreie Anfrage