CRYPTOPRO VIP TRADE – Die Website https://cryptoproviptrade.com/ bewirbt sich selbst als Finanzdienstleister. Auf dessen Internetseite seien gewinnbringende Kapitalanlagen im Bereich Kryptowährungen möglich. Es ist allerdings bekannt, dass die FCA vor dem Online-Broker warnt.

Wenn Sie bei CRYPTOPRO VIP TRADE investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

CRYPTOPRO VIP TRADE – FCA-Warnung und Anwaltsbewertung

Aktuell existiert eine extrem hohe Zahl an Anbietern wie zum Beispiel CRYPTOPRO VIP TRADE. Hierdurch war es noch nie so einfach aber auch riskant wie jetzt, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten zu investieren.

Vor allem weil es eine Menge Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Finanzdienstleisters zeitaufwendig und abschreckend sein. Speziell dann, falls diese Ihren persönlichen Investitionswünschen genügen soll.

Sie denken darüber nach, bei CRYPTOPRO VIP TRADE zu investieren? In diesem Fall sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Anleger wichtig.

  • Beim Trading im Internet lässt sich zahlreiche Auftragsarten benutzen.
  • Der Zutritt zu den globalen Börsen wird für Anleger durch Online-Investitionen angenehmer und erschwinglicher.
  • Eine geeignete Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptowährungen schlau machen möchten, ist eine Webseite wie diese.

Die kommenden Aussagen sind grundsätzliche Empfehlungen für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Lizenz – hat CRYPTOPRO VIP TRADE eine behördliche Erlaubnis?

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Schutz der Anleger profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Anleihendienstleistungsunternehmen und Unternehmen wie CRYPTOPRO VIP TRADE müssen eine Vielzahl von Verhaltensnormen befolgen. Das Gleiche gilt für deren Angestellten. Dadurch sollen Interessenskonflikte und damit verbundene Nachteile für Geldanleger verhindert werden.

Hierzu zählt die Verpflichtung des Anbieters, seine eigenen Unternehmenskunden vor Abschluss eines Anleihengeschäfts über die wichtigsten Merkmale des Geschäfts zu informieren. Dies zählt sowohl für den speziellen Geldanleger als auch für die Investition selbst. Jenem Gedanken gemäß sind erweiterte Angaben für Klienten unabdingbar, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen möchten.

Gegenüber ihren Firmenkunden haben die Anbieter wie CRYPTOPRO VIP TRADE eine Verantwortlichkeit. Diese geht bei weitem über die Zurverfügungstellung eines Produkts oder einer Serviceleistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Befugnis für den Vertrieb von Finanzprodukten? Dies sollten Sie unbedingt klären. Dafür können Sie die Broker-Check-Liste einer Finanzaufsicht zu Rate ziehen und den Namen des Anbieters in das Suchfeld eingeben.

Online Broker CRYPTOPRO VIP TRADE ruft ganz ohne Vorwarnung an?

Haben Sie in der Vergangenheit einen Anruf von einem Fremden erhalten, der Ihnen ein Sonderangebot dargelegt hat? Antworten Sie niemals.

Nicht gewollte Anrufe sind gesetzeswidrig. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und anderen Unternehmen wie CRYPTOPRO VIP TRADE ganz klar nicht erlaubt.

Es gibt auch Gruppen, die behaupten, für seriöse Internet-Handelsplattformen zu arbeiten. Damit möchten sie Leute dazu bringen, ihnen ihre sensiblen Daten zu überlassen. In der Regel werden Sie nach Ihrer anfänglichen Einzahlung gebeten, mehr Vermögen einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Methoden einfallen, um Anleger um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und andere Wertgegenstände zu bringen. Eine allgemein bekannte Taktik der Gesetzesbrecher ist es, den Personen, denen sie schaden möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist beispielsweise sehr früh bei Tagesanbruch oder sehr spät in der Nacht. Uhrzeiten also, zu denen sie am unkonzentriertesten sind.

Weiterhin geben die Gesetzesbrecher zu Beginn des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden einander bekannt sein. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer hilfsbereit. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon sprechen, ein Gefühl von Sympathie und Vertrauen. Überprüfen Sie, ob Sie es tatsächlich mit dem Unternehmen CRYPTOPRO VIP TRADE zu tun haben, wenn Sie angerufen werden.

Pump & Dump rechtzeitig entdecken und sich selbst absichern

Der Begriff Pump and Dump wird angewandt, um eine Situation darzustellen, in ebendieser der Kurs einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Anschließend wird selbige Aktie mit Verlust an die sonstigen Geldgeber wieder abgestoßen.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Eine Täuschung, die von der Unkenntnis der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Strategie ist deswegen auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Unternehmen wie CRYPTOPRO VIP TRADE untersagt. Der Kryptomarkt dagegen ist, was selbige Taktiken betrifft, noch im Großen und Ganzen „Wilder Westen“. Deshalb ist äußerste Vorsicht notwendig!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Zusammenhang mit den so bezeichneten Altcoins vermehrt vorzufinden. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Kriminellen gebraucht, um den Preis einer unbekannten oder eventuell auch selbst geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie indem sie im WWW oder auf Social Media Desinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter CRYPTOPRO VIP TRADE wenn gewünscht alle nötigen Infos zu jenem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Internet Broker zahlt nicht aus – was können Sie tun?

Kunden werden sehr oft von einem „Broker“ bzw. einem Call-Center-Mitarbeiter umworben, in dem Moment in dem sie sich auf der vermeintlichen Handelsplattform einen Account eingerichtet haben. Ziel ist es, den Investor dazu zu bewegen, seine langfristigen Investitionen aufzustocken, um den Gewinn zu maximieren. Dies ist auch ein erst einmal legitimes Ziel des Brokers CRYPTOPRO VIP TRADE.

Unmittelbar nachdem der Investor sein Kapital transferiert hat, werden vermutlich vorläufige Gewinnentwicklungen auf seinem Benutzerkonto präsentiert. Dies soll den Investor dazu motivieren, fortlaufend in das Finanzinstrument anzulegen.

Die Plattformbetreiber hingegen können mittels einer Betrugssoftware falsche Kontoveränderungen und Gewinne vorgaukeln, ohne dass der Verbraucher davon etwas wahrnimmt.

Vergewissern Sie sich, dass die Konten gleichermaßen bei CRYPTOPRO VIP TRADE authentifiziert werden können.

In der Realität findet auf etlichen Online Handelsplattformen gar kein Handel statt. Vielmehr wird das überwiesene Geld von den Betrügern auf Konten außerhalb Deutschlands überwiesen. Dies wird von den Investoren zunächst nicht wahrgenommen.

Die „Dienstleister“ verzögern die Auszahlung der ausgewiesenen Gewinne, dadurch, dass sie von den Anlegern die Begleichung von angeblich anfallenden Steuern und Kosten für die Bearbeitung verlangen. Diese Manipulationen nutzen nur dem Ziel, die Einnahmen zu steigern.

Irgendwann bricht der Kontakt vollkommen ab. Das eingezahlte Geld ist verbraucht. Ab diesem Zeitpunkt bleibt nur noch der Gang zum Anwalt, um weitere Schritte einzuleiten.

Sind die Ausstiegsalternativen unklar?

Klären Sie, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Sie zurückgezahlt bekommen. Umgehen Sie bestenfalls längerfristige Verträge, die nicht vorzeitig aufgehoben werden können oder bei denen Sie große finanzielle Verluste erfahren würden.

Schließen Sie längerfristige Verträge ohne frühzeitige Kündigungsmöglichkeit nur mit Dienstleistern wie CRYPTOPRO VIP TRADE ab, an deren Seriosität Sie keinerlei Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Möglichkeit haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen festgesetzten Zeitraum zu beenden, sollten Sie kritisch sein. Selbst wenn Sie diese Absicherung haben, sind Sie immer noch anfällig für wirtschaftliche Verluste. Stellen Sie sicher, dass Sie exakt wissen, wie viel Kapital Sie zurückerlangen, wenn die Sache schiefläuft.

Für Aktiengeschäfte gilt die nachfolgende Regel:

Erkundigen Sie sich vor Ende der Laufzeit, welche Optionen Ihnen offen stehen, Aktien loszuwerden.

Meistens ist es entscheidend zu wissen, ob es für Dienstleistungen – wie von CRYPTOPRO VIP TRADE angeboten – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Aktien über einen Makler beziehungsweise ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Methoden sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags legitim. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Börse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgeschlossen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein kontrolliert werden. Der Verkauf der Aktien erfolgt zu einem von Ihnen festgesetzten Zeitpunkt und Ort.

Rückzahlung von CRYPTOPRO VIP TRADE verweigert? Sofort Anwalt zu Rate ziehen

Wenn Sie bereits Einzahlungen bei CRYPTOPRO VIP TRADE vorgenommen haben und jene nun zurückverlangen möchten, gibt es mehrere Methoden.

  1. Des Öfteren kann eine Problemlösung mit dem Anbieter direkt erarbeitet werden. Wir können in vielen Fällen außergerichtliche Vergleiche mit den Dienstleistern abschließen. Unsere Klienten erlangen dann ihre ganze Transaktionssumme oder einen Teil hiervon wieder.
  2. Gesetzt den Fall, dass Transaktionen auf ausländische Konten ausgeführt worden sind, können auch in diesem Fall die im Ausland ansässigen Behörden und Geldinstitute benachrichtigt werden. Diese leiten dann häufig obendrein eigene Untersuchungen ein. Auch dies verfolgt das Ziel, Gelder auf den Konten zu beschlagnahmen und anschließend an unsere Mandanten zurückzuführen.
  3. Gesetzt den Fall, dass garantiert keine Problemlösung mit dem Betreiber der Plattform vorstellbar ist, sollte eine Beschwerde bei der zuständigen Finanzbehörde eingereicht werden. Selbige überprüft den Fall und darf den Investment-Dienstleister zur Zahlung einer Erstattungssumme bestimmen. Besagten Geldbetrag bekommt unser Mandant dann vom Dienstleister zurücküberwiesen. Beschwerdestellen, können beispielsweise Finanzaufsichten oder Ombudsleute für Finanzen sein.
  4. Sollte es zu Verhaftungen der Betreiber kommen, können Forderungen der Geschädigten im Rahmen des Gerichtsprozesses geltend gemacht werden. Hierzu begleiten wir unsere Mandanten durch das so genannte Adhäsionsverfahren. So können wir für unsere Mandanten gerichtliche Titel gegen die vermeintlichen Dienstleister erstreiten. Vielmals können jene dann geradewegs in das beschlagnahmte Geld der Täter vollstreckt werden.
  5. Steht der Verdacht im Raum, dass die Bankkonten, auf welche unsere Klienten Geld eingezahlt haben, Teil eines Geldwäschesystems sind, können diese Konten gesperrt werden. Überweisungen auf diese Konten können dann von der Empfängerbank zurückgefordert werden.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr