CTOption Erfahrung – Handelt es sich bei dem Anbieter für binary Options CTOption um Betrug? Viele Kunden berichten von Unregelmäßigkeiten.

Der Anbieter CTOption ist international aktiv und verspricht Privatpersonen die Chance auf schnelle und leichte Profite. Zum Handel mit binary Options und dem Broker CTOption findet man im Internet viele Informationen und Berichte. Positive Erfahrungen mit Plattformen von binären Optionen werden geschildert. In zahlreichen Forum-Beiträgen kann man von lukrativen Deals und schnellen Gewinnen lesen. Doch häufig sind diese Informationen schlicht und einfach unrichtig.

In den meisten Fällen können Anleger Ihre geleisteten Gelder vom jeweiligen Provider zurückverlangen. Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner bieten Ihnen Beratung bei Verlusten im Zusammenhang mit dem Anbieter CTOption.

In den meisten uns bekannten Anfragen sind Investoren von Anbietern von binary Options getäuscht worden. Diesen Investoren steht deshalb ein Anspruch auf Rückzahlung der geleisteten Einzahlungen möglicherweise auch bei CTOption zu.

CTOption bietet automatische Signale, Real-Time Streaming und Live Signale für die Analyse an. Das Sytem wird durch das englische Unternehmen „Binary Bug“ betrieben. Die Firma bietet ebenfalls sog. Social Trading an. Es gibt verschiedene Account typen: Demo, Basic, Gold und Premium. Bei Premium Account werden folgende Features angeboten:

  • Willkommens Bonus
  • 24/7 support
  • Replicator Zugang
  • Replicator Pro
  • Online Schulungs-Paket
  • Lifetime Trading Demo
  • Einführungskurse
  • Kurse für Fortgeschrittene
  • Personal Account Manager
  • Live Trading Room
  • Auto Signals system
  • Cash Back
  • Versicherungen
  • Insurance policy
  • Neue Plattform

Bei der Eröffnung eines Accounts wird ein 100% Bonus angeboten. Man kann angeblich die ersten 5 Trades ohne Risiko durchführen. Alle Verluste sollen werden dabei von CTOption erstattet. Falls man CTOption an Freunde empfiehlt, erhält man bis zu 10% der Einzahlungen dieser Freunde.

Gerne stehen wir Ihnen als betroffenen Anleger daher für die Prüfung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche zur Verfügung. Im Weiteren haben wir wichtige Hinweise für Sie aufgelistet.

CTOption Erfahrung- Trickserei oder einfach verdientes Bares?

Bekannter Anbieter in der Gruppe der Options-Broker ist CTOption. Private Investoren können sich bei CTOption anmelden und erhalten mutmaßlich Gewinne von bis zu 75% für geglückte Trades. Arbeitet der Broker CTOption ernsthaft oder handelt es sich um Abzocke?

Das beworbene Ziel von CTOption ist es, ein intuitives System für Neueinsteiger und Experten zu schaffen. Der Anbieter will grundsätzlich eine simple internetbasierte Handhabung anbieten. CTOption beschreibt sich selbst als Premium-Plattform und führender Broker für Optionsgeschäfte. Bietet der Anbieter reele Gewinnchancen und ist so sicher wie die Werbung suggeriert? Oder handelt es sich um einen weiteren Fall von Betrug?

Wie bei jeder Investition sollte man sich zu Beginn umfassend über den Anbieter und die verschiedenen Risiken informieren. Im Web sind allerdings kaum vertrauenswürdige und neutrale Informationen über die Plattformen von binären Trades zu finden. Der Grund dafür liegt auf der Hand – die Unternehmen geben viel Geld für Online-Werbung aus. Die allermeisten Artikel in Medien sowie Forum-Beiträge mit positiven Erfahrungen stellen bezahlte Werbung dar.

Was sind binary Options?

Binäre Optionen, auch binary options, binary trades oder binary trading genannt, sind kurzlaufende Optionen, mit denen innerhalb von wenigen Minuten grundsätzlich hohe Gewinne erzielt werden können. Trader müssen vorhersagen, ob die Kurse am Ende des jeweiligen Handelszeitraums höher oder tiefer stehen als zum Zeitpunkt der Abgabe ihrer Option. Da das Trading relativ einfach gestaltet ist und mittlerweile auch mit einfach zu bedienenden Apps wie bei CTOption getrieben werden kann, sind binäre Trades besonders bei Einsteigern sehr beliebt.

Viele übersehen, dass Handel mit binären Optionen mit erheblichen Risiken verbunden sind. Ein kompletter Verlust des eingesetzten Betrages ist keine Ausnahme. Der Handel mit binary Options war bis vor kurzem nur Finanzinstituten und professionellen Händlern vorbehalten und wurde ausschließlich am OTC Markt betrieben. Verlockend für Privatanleger ist insbesondere, dass sie auch bei CTOption mit vergleichsweise kleinen Beträgen beginnen können. Das gilt auch für den Anbieter CTOption.

Viele Kunden haben Schwierigkeiten mit Erstattungen von ihren Konten. Zum einen sind Auszahlungen oftmals kostenpflichtig. Zum anderen werden Auszahlungen in den Geschäftsbedingungen an besondere Voraussetzungen geknüpft, die beim Geschäftsabschluss übersehen wurden oder schwer zu erfüllen sind. Oftmals werden Auszahlungen auch schlicht und einfach ungerechtfertigt verweigert. Die Anwaltskanzlei Herfurtner mit Standorten in München und Hamburg betreut Mandaten die schlechte Erfahrungen mit CTOption gemacht haben.

Fälle von Abzocke bei CTOption?

Das Trading mit binären Optionen kann nicht schlechthin als Täuschung bezeichnet werden. Viele Anbieter von binären Optionen haben allerdings betrügerische Absichten. Es ist nicht einfach die Vertrauenswürdigkeit von Anbietern auf Anhieb zu erkennen. Binäre Optionen sind größtenteils komplex angelegt und daher für Anleger nicht leicht zu durchschauen. Meist sind Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter nicht klar formuliert und beinhalten nur wenig Hinweise auf die hohen Risiken.

Binäre Optionen werden mit übertriebenen Gewinn-Möglichkeiten beworben. In der Realität enden nach den Erlebnissen der Mandanten der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte die meisten Trades mit einem Totalverlust. Bei binary Options dreht es sich um hochriskante Geschäfte, die bei einem langfristigen Handeln rein statistisch zu Verlusten führen. Die Profite landen bei den Plattformen. Teilweise werden Privatpersonen aber auch einfach nur betrogen. In einigen Fällen wurden Kunden dazu überredet Zugangsdaten Ihrer Online-Banking-Software mitzuteilen. In der Folge wurden privaten Konten einfach abgeräumt.

Viele Unternehmen bieten auch eine App für Smartphones an. Man findet dort viele schlechte Bewertungen. Oft wird von Trickserei berichtet. Manche Kunden beklagen, dass ihre Guthaben plötzlich verschwunden war, nachdem sie vorübergehend nicht aktiv getradet haben. Teilweise seien erzielte Gewinne trotz mehrfacher Nachfrage nicht ausgezahlt worden. Viele User berichten von schlechten Erfahrungen, die der Ursprünglichen Darstellung der Broker zuwiderlaufen.

Doch wie erkennt man, ob der auserkorene Händler seriös ist oder es sich um Anlagebetrug handelt? Wo findet man aktuelle und wahrheitsgemäße Informationen? Diese Fragen lassen sich leider nicht pauschal beantworten. Es gilt in der Regel Folgendes zu beachten:

Häufig wird in Internet-Foren von großen Profiten innerhalb kürzester Zeit geschrieben. Diese Berichte positiver Erlebnisse machen jedoch keinen glaubwürdigen Eindruck. Zumeist werden diese Berichte von angeblichen Nutzern geteilt, die unter anderem auch sog. Stockfotos heranziehen. Dabei handelt es sich um vorproduzierte Bilder, die meist über Bildagenturen angeboten werden und somit mit Gewissheit nicht den hinter dem Account stehenden Forum-User darstellen.

Es sind viele neue Webseiten entstanden, die angeblich nachprüfen sollen, ob es sich bei binären Optionen generell oder bei einzelnen Plattformen um Manipulation handelt. Dabei werden diverse Kriterien aufgelistet. Damit soll in der Regel bewiesen werden, dass es sich um zuverlässige Dienstleistungen handelt.

Meist haben Benutzer von Plattformen für binäre Optionen den Eindruck, dass die Trades manipuliert werden. Das zu beweisen, ist nicht ohne weiteres möglich. Broker verwenden hochkomplexe Software. Nur eine tiefergehende Analyse der Prozesse führt zu belastbaren Beweisen. Anbieter von binary Options haben zahlreiche Tricks auf Lager, um mehr Geld zu verdienen. Viele Anbieter werben zum Beispiel mit Lockangeboten. Diese sind oft nicht mit gesetzlichen Vorschriften zu vereinbaren. Problembehaftet sind etwa Angebote eines Bonus, den man vom Händler erhält.

CTOption Betrug?

Einige Broker und Anbieter haben keine Börsenzulassung. Viele Plattformen werden allerdings von den zuständigen Finanzaufsichtsbehörden überwacht. In Europa sind die allermeisten Makler in Zypern oder Großbritannien zugelassen. Die dortigen Aufsichtsbehörden des EU-Mitgliedsstaates sorgen dafür, dass bestimmte Richtlinien respektiert werden müssen.

Diverse Broker verstoßen gegen EU-Vorschriften oder Regulierungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA – European Securities and Markets Authorities) warnt generell und europaweit vor binary Options und vergleichbaren Finanzprodukten. Online-Plattformen von binären Optionen sind meist nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz beheimatet wie auch Wallstreet Online berichtet.

Die Webseite von CTOption wird durch DualAim Ltd. &Co. Saint Vincent, Cedar Hill Crest P.O.Box 1825,Villa, Kingstown, Saint Vincent and The Grenadines betrieben.

Rechtliche Möglichkeiten auch bei CTOption?

Der für Finanzdienstleistungen zuständige zypriotische Ombudsmann hat am 14.10.2016 bestimmt, dass ein Mandant der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner ihr Investment in Höhe von 125.000 Euro zurückerlangen soll. Hintergrund dieser Entscheidung ist die festgestellte Nichtbeachtung mehrerer gesetzlicher Vorschriften durch einen bekannten und Anbieter von binary Options.

Der Ombudsmann erklärte, dass der Kunde von Mitarbeitern des Anbieters von binary Options unter Druck gesetzt worden ist, das dieser weitere Zahlungen leisten. Der Mandant hatte gegenüber dem Broker mehrfach ausdrücklich erklärt, dass er keine Ahnung von spekulativen Finanzgeschäften habe und nicht investieren wolle. Dennoch ist er wiederholt von Account Managern angerufen worden. In der Folge wurden dann hohe Summen eingezahlt. Dem Geschädigten wurde sogar zugesichert, dass er sich im Bedarfsfall das gesamte Geld auszahlen lassen könne. Alle späteren Auszahlungsersuche wurden dann stets verweigert und zahlreiche Beschwerden des Kunden wurden ignoriert.

Welche Optionen haben Kunden?

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner vertreten eine Vielzahl von Investoren, die mit binary Options gehandelt haben und teilweise hohe Verluste erlitten haben.

Viele Klauseln in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Händler mit binären Optionen wie CTOption sind für Kunden überraschend. Sie sind objektiv im Hinblick auf die besonderen Umstände des Falles so ungewöhnlich ist, dass der Vertragspartner nicht mit Ihnen zu rechnen braucht. Dies betrifft insbesondere Klauseln, auf die sich die Anbieter häufig stützen, um eine Auszahlung des Kapitals zu verweigern. Wegen des Überrumpelungseffekts können entsprechenden Klauseln jedoch unwirksam sein. Kunden können in diesen Fällen einen Rückzahlungsanspruch hinsichtlich geleisteter Einzahlungen geltend machen.

Gerät man an einen der betrügerischen Anbieter, bleibt danach nur noch der Weg zum Anwalt. Unsere Anwälte besprechen mit Ihnen gerne das weitere Vorgehen. Dazu gehört neben der direkten Durchsetzung der Ansprüche unter anderem die Kontaktaufnahme mit Finanzaufsichtsbehörden, Ombudsmännern und Strafverfolgungsbehörden.

Die Kanzlei Herfurtner betreut Mandanten in den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht und Anlegerschutz. Gerne beraten wir zu Ihren Möglichkeiten Einzahlungen und Gewinne vom Anbieter CTOption zurückzuerhalten.