Dashstamp – die Firma beschrieb sich auf der Unternehmenswebsite https://www.dashstamp.com/ als Online Trading Plattform. Dabei habe Dashstamp seinen Kunden unterschiedliche Dienstleistungen im Bereich Kryptowährungen angeboten.

Die Kontaktaufnahme fand häufig über Social Media, wie beispielsweise Facebook, statt. Die Netzpräsenz des Dienstleisters https://www.dashstamp.com/ ist derzeit nicht weiter erreichbar.

Allerdings existiert mittlerweile eine neue Internetseite: https://www.dashstamp.pro/ unter gleichem Namen. Es ist wahrscheinlich, dass dieselben Verantwortlichen dahinter stehen.

Sie stoßen auf Probleme bei der Auszahlung Ihrer Investition? Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen bei Forderungen gegen Dashstamp.

Dashstamp – zahlt der Broker nicht aus?

Aktuell gibt es eine extrem hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie etwa Dashstamp. Hierdurch war es noch nie so einfach aber auch riskant wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es eine Menge Optionen gibt, kann die Auswahl eines Online Brokers zeitintensiv und frustrierend sein. Speziell dann, falls diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Dashstamp angelegt? Dann sind die folgenden Aspekte für Sie als Anleger relevant.

  • Der Zugriff zu den weltweiten Finanzmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen einfacher und interessanter.
  • Beim Trading im World Wide Web kann man etliche Auftragsarten anwenden.
  • Staatlich lizenzierte Online-Broker, sichere Anbieter Websiten, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Kundenrezensionen sind nur beispielhafte Punkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einbeziehen müssen.
  • Eine ideale Adresse für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Internetseite wie diese.

Die nachfolgenden Informationen sind allgemeine Vorschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Woran Sie sehen können wie glaubwürdig Dashstamp ist

Die nachstehenden Überlegungen sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie nach Chancen suchen, Ihr Vermögen online anzulegen:

  1. Achten Sie auf ein Impressum auf der Website des Anbieters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Berücksichtigen Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  2. Gütesiegel werden oftmals von Fake-Shops verwendet, um zu suggerieren, dass sie seriös sind. Um herauszufinden, ob ein Link zur Homepage des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch aufgeführt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Anbieter der Website das Qualitätsiegel schlicht und ergreifend von einer anderen Internetpräsenz kopiert und ohne die entsprechende Zertifizierung auf seine eigene Onlinepräsenz übertragen hat.
  3. Finanzdienstleister wie Dashstamp müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.
  4. Es kann sehr nützlich sein, zu klären, was andere Kunden über einen potenziellen Dienstleister sagen, auch wenn es nur im Internet ist.
  5. Das Impressum muss in Deutschland eine Postanschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von Dashstamp und eine Rufnummer beinhalten.

Bietet Dashstamp den Trading-Einstieg mit Investitionen auf Probe?

Überredet Dashstamp Sie dazu, Investments mit einer kleineren Summe auszuprobieren? Sie können keine Daten über den Finanzdienstleister finden, weil es sich vorgeblich um ein neu gegründetes Unternehmen mit spannenden Businessideen handelt?

Die Möglichkeit ist groß, dass der Investment Geheimtipp ein Betrug ist. Nach sehr kurzer Zeit wird Ihnen der Broker erzählen, dass Ihre Anlage ein Riesenerfolg war, und Sie dazu auffordern, Ihre Investition aufzustocken.

Der Erfolg Ihrer Investition auf Probe kann in Ihnen den Wunsch wecken, zusätzliche Investments durchzuführen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

„Mit der vollautomatischen Aktiengewinn-Methode verdienen Sie 3500,00 Euro im Kalendermonat!“ , „Möchten Sie 1000 EUR in 250.00,00 Euro verwandeln?“ , “5-Sterne-Aktie mit einer Dividende von 47,88 %“

Wer zu viel garantiert, und das auch noch unerbeten, ist in den seltensten Fällen seriös! Kontrollieren Sie also auch, welche Angebote und Garantien Ihnen vom Finanzdienstleiser Dashstamp dargelegt werden.

Ponzi-Schema – schnell erklärt

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei diesem wird Kapital von neuen Kapitalanlegern gesammelt und darauffolgend zur Auszahlung von Kapital an die ehemaligen geschädigten Personen gebraucht.

Die Drahtzieher von Schneeballsystemen postulieren meistens, dass sie Ihr Vermögen anlegen und erhebliche Renditen erwirken würden, ohne Ihr Kapital zu gefährden. Nichtsdestotrotz investieren die Verbrecher in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie entgegennehmen, nicht wirklich.

Vielmehr wird es eingesetzt, um Menschen, die vormalig eingezahlt haben, abzufinden. Auf diese Weise können die Kriminellen einen Teil des Kapitals für sich selbst bewahren. Achten Sie also bei sämtlichen Investments – auch bei Dashstamp – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme erfordern einen konstanten Zufluss an neuem Kapital, um weiterlaufen zu können, da sie nur niedrige oder gar keine echten Profite haben. Viele dieser Strukturen versagen, wenn es kompliziert wird, frische Geldgeber zu generieren, oder wenn eine beachtliche Zahl von Anlegern aussteigt.

Falls Sie bei einem Dienstleister wie Dashstamp Kapital investieren möchten, sollten Sie immer mit Besonnenheit handeln.

Zu den Hinweisen, auf die Sie achten sollten, zählen:

  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Einlagen dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Wertanlage, die unabhängig von den Marktbedingungen kontinuierlich hohe Renditen liefert, sollte mit einem hohen Maß an Misstrauen begutachtet werden.
  • Die Ausschüttung von Renditen funktioniert nicht? Wenn Sie keine Zahlungen empfangen oder sich nur schwer auszahlen lassen können, sollten Sie auf der Hut sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen versuchen möglicherweise, die Beteiligten mit dem Garantieren noch größerer Gewinne zum Verbleiben zu animieren, wenn sie kein Geld abheben.
  • Geldanlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden gemeldet sind. In den häufigsten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht registrierte Geldanlagen, die nicht von staatlichen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.
  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Fehler erscheinen, kann das ein Indikator darauf sein, dass Ihr Vermögen nicht ordentlich investiert wird.

Befassen Sie sich mit den Gefahren beim Cybertrading

Der klassische Investmentbetrug wird mit bekannten Mitteln wie Werbung, Telefonakquise oder Börsenbriefen ausgeführt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die altmodische Methode im Online-Zeitalter schnell obsolet. Die moderne Art des Anlagebetrugs könnte man mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden hier in betrügerischer Absicht über das Internet getradet.

Zu den unredlichen Geldanlagen gehören Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen wie Bitcoin & Co.. Auch die Angebote von Dashstamp wurden von anderen Dienstleistern in ähnlicher Art und Weise benutzt, um Kapitalanleger hinters Licht zu führen.

Die Kapitalanleger erkundigen sich vermehrt selbst im Web über Anlageoptionen. Somit verlassen sich die Personen bei ihrer Entscheidung auf ihr eigenes Know-how oder auf die Empfehlungen anderer in Weblogs, Foren und sonstigen Online-Plattformen.

Der Wechsel zu immer neuen Finanzinstrumenten hat keinen nachhaltigen Effekt auf die kriminellen Aktivitäten in Bezug auf die Organisationsstruktur. Da sich die mafiösen Verbrecherringe auf bereits vorhandene und weithin akzeptierte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Ganz gleich, welches Finanzinstrument gehandelt wird, der Prozess des Cybertradings ist weitestgehend identisch.

Für diese Finanzinstrumente wird offensiv in den sozialen Medien oder mit bezahlten Anzeigen Werbung betrieben. Dabei dreht es sich im Prinzip nur um die Abbildung enorm hoher Profite. Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Dashstamp zu erzielen, bevor Sie anlegen.

Recovery Scam? Vorsicht bei nicht angefragten Angeboten nachdem Sie Kapital angelegt haben

Jeder, der schon einmal Kapital durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verhängnisvoll das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch zusätzlich nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Telefon Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von Dashstamp aus. Vielmehr garantieren sie, gegen eine Gebühr, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Vermögens zu helfen. Viele Betrüger scheinen sogar von seriösen Unternehmen wie einer Finanzbehörde angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten geklaut haben, geben sich die Betrüger meist als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Dashstamp Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Daten geklaut werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als „Recovery“-Firmen ausgeben. Ihre Dienste bieten sie unter dem Vorwand an, ihnen zu helfen, ihre finanziellen Mittel wiederzuerhalten. Das bedeutet, sie garantieren in unseriöser Art, dass sie das verloren gegangene Geld zurückbekommen.

Gewinnausschüttung von Dashstamp klappt nicht? Unverzüglich Rechtsanwalt beauftragen

Im Falle, dass Sie schon Einzahlungen bei Dashstamp vorgenommen haben und selbige nun zurückverlangen möchten, gibt es unterschiedlichste Vorgehensweisen.

  1. Sollte eine Analyse unserer Anwälte darauf hindeuten, dass der Finanzdienstleister eventuell unredlich gehandelt hat, erstatten wir für unseren Klienten Anzeige bei den verantwortlichen Strafverfolgungsbehörden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei steht im regelmäßigen Austausch mit Staatsanwaltschaften, die bundesweite Ermittlungen steuern. Vielmals existieren viele Hunderte oder auch tausende Geschädigte in diesen Strafverfahren. Die Ermittlungen erstrecken sich wiederkehrend auch auf Länder außerhalb Deutschlands Grenzen. In den vergangenen Jahren kam es wiederholt zu bedeutenden Fahndungserfolgen der Staatsanwaltschaften.
  2. Im Falle, dass keine Problemlösung mit dem Dienstleister vorstellbar ist, sollte eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden. Selbige kontrolliert den Sachverhalt und hat die Möglichkeit den Investment-Dienstleister zur Zahlung einer Erstattungssumme bestimmen. Diesen Geldbetrag bekommt unser Mandant dann vom Dienstleister zurücküberwiesen. Beschwerdestellen, können unter anderem Aufsichtsbehörden für Finanzen sowie der Ombudsmann für Finanzen sein.
  3. Besteht die Vermutung, dass die Konten, auf welche unsere Mandanten überwiesen haben, Teil eines Geldwäschesystems sind, können diese Konten gesperrt werden. Einzahlungen auf diese Konten können dann von der Empfängerbank zurückverlangt werden.
  4. Gesetzt den Fall, dass Transaktionen auf ausländische Konten vollzogen worden sind, sollten auch in diesem Fall die ausländischen Finanzbehörden und Geldinstitute benachrichtigt werden. Die leiten darauffolgend in der Regel obendrein eigene Untersuchungen ein. Auch dies verfolgt das Ziel, Geldsummen auf den Bankkonten sicherzustellen und anschließend an unsere Mandanten zurückzuüberweisen.
  5. Würde es zu Festnahmen der Anbieter kommen, können Ansprüche der zu Schaden gekommenen Geldanleger im Rahmen des Gerichtsprozesses geltend gemacht werden. Hierzu bringen wir unsere Mandanten durch das so genannte Adhäsionsverfahren. So können wir für unsere Mandanten gerichtliche Titel gegen die Betreiber der Plattform erkämpfen. Oft können jene dann umgehend in das beschlagnahmte Kapital der Betrüger vollstreckt werden.
  6. Oft kann eine Lösung mit dem Dienstleister direkt erarbeitet werden. Wir können in vielen Fällen außergerichtliche Vergleiche mit den Plattformen abschließen. Unsere Mandanten erlangen dann ihre vollständige Einzahlung oder einen Anteil hiervon zurück.