DaxMarkets Review: Wie ist die Online Trading-Plattform rechtlich zu bewerten und welche Erfahrungen haben Kunden gemacht? Die Website DaxMarkets verspricht, dass man seine Kunden mit bestem Kunden-Support versorge.

DaxMarkets biete diverse Finanzdienstleistungen an und handle transparent gegenüber seinen Kunden.

Wir haben diesen Online-Artikel für drei Gruppen von Lesern verfasst:

  • Kunden von Forex– und CFD-Trading-Plattformen wie DaxMarkets,
  • Anleger, die Verluste beim CFD Trading oder Forex Trading über DaxMarkets akzeptieren mussten,
  • Kapitalanleger, die sich allgemein über DaxMarkets orientieren wollen.

DaxMarkets Online Trading?

Dass man beim Online Trading äußerste Vorsicht walten lassen sollte, liegt daran, dass im Web andere Regeln gelten als im echten Leben. Denn wo man ansonsten mit einem Vermögensberater spricht, steht man im Netz einzeln da. Diese Unpersönlichkeit kann für Geldgeber riskant werden.

Will man seine Marge von der Plattform eines Online Traders einfordern, steht unter Umständen kein direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Gut möglich, dass Ansprüche dann nicht erfüllt werden.

Privatanleger sollten daher auf eines achten: Sich mit den Chancen befassen, hauptsächlich aber die Risiken in Augenschein nehmen.

Schilderungen zu DaxMarkets

Die Plattform DaxMarkets sei ein Angebot einer Firma namens 3D-Capital Ltd., die ihren Sitz in München habe. Eine postalische Adresse sucht man jedoch vergebens und auch die angegebene Telefonnummer (+49 3030807696) macht stutzig. Denn die Vorwahl 030 gehört nicht zu München, sondern zu Berlin.

Weitere Telefonnummern von DaxMarkets sind für Norwegen (+47 21403842) und für Singapur (+65 31592704) angegeben, zudem sei die E-Mail-Adresse support@daxmarkets.com zur Kontaktaufnahme vorgesehen. Auf der Website von DaxMarkets gibt es zusätzlich ein Kontaktformular. Die Geschäftszeiten von DaxMarkets seien montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr.

Jeglicher Hinweis zu staatlichen Regulierungsbehörden fehlt, sowohl für Deutschland als auch für andere Länder. Im Bereich des Tradings bietet DaxMarkets auf seiner ausschließlich englischsprachigen Website unterschiedliche Märkte an:

Rechtsberatung durch Anwälte

Insbesondere die Beteiligung an CFD Trading und Forex Handel kann wegen der großen Risiken große Verluste mit sich bringen. Wer hiervon betroffen ist, kann – und sollte – gleichwohl seine Forderungen abklären lassen. Denn eine partielle oder vollständige Erstattung der eingesetzten Gelder durch den jeweiligen Anbieter ist möglich.

Die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner sind erfahren, wenn es darum geht, solche Ansprüche durchzusetzen. Nehmen Sie hier Kontakt zum Anwalt auf, um zu bereden, welche Handlungsoptionen es gibt.

CFDs und Forex, was bedeutet das?

Die Kurzbezeichnung CFD bedeutet „Contract for Difference“. Dahinter steckt ein Finanzinstrument, das es Investoren erlaubt, in eine Anlageklasse zu investieren, ohne dass man diese besitzt. CFDs sind Finanzderivate, bei denen die Wette lautet: Steigen die Kurse oder sinken Sie? Weitere Informationen hält dieser Blogbeitrag für Sie bereit.

Forex ist die Verknüpfung der beiden Wörter Foreign und Exchange. Mit Forex umschreibt man das Vorgehen, bei dem eine Devise in eine weitere umgerechnet wird. Weltweit ist der Forex-Markt (oder auch FX-Markt) der größte aller Kapitalmärkte. Pro Tag werden hier Transaktionen über mehr als fünf Milliarden $ abgewickelt. Weiterführende Informationen, auch zu den Risiken, finden Sie hier.

Einstieg in DaxMarkets

Sollte man tatsächlich das Risiko eingehen wollen und mit dem Online Trading beginnen, benötige man zunächst ein Konto. Ein Demokonto, um sich zunächst mit der Umgebung und den einzelnen Funktionen von DaxMarkets vertraut zu machen, ohne dabei Geld zu riskieren, ist nicht Bestandteil des Angebots.

Wer für den DaxMarkets Login ein Live-Konto eröffnen möchte, könne dabei aus sieben verschiedenen Kontotypen wählen. Diese unterschieden sich laut DaxMarkets insbesondere in der Höhe der Mindesteinlage und in verschiedenen Abstufungen der Services: Trial (500 EUR), Basic (5.000 EUR), Trader (10.000 EUR), Pro Plus (50.000 EUR), VIP (100.000 EUR), Millionaire Club (500.000 EUR), VIP Ultra (1.500.000 EUR).

Viele Online Trading-Anbieter ermöglichen ihren Kunden den Handel über verschiedene Trading-Plattformen von Desktop bis mobile. Auf DaxMarkets stellt sich die Situation etwas diffus dar. So werden Tools wie beispielsweise Metatrader4 nirgendwo aufgeführt.

Stattdessen spricht DaxMarkets davon, dass man einige der besten „Algotrading Robots“ einsetzen würde, die man in die eigene Trading-Plattform integriert habe. Screenshots oder Videos zur Veranschaulichung der Funktionsweise werden dem Besucher der Website von DaxMarkets jedoch vorenthalten.

Hilfe vom Rechtsberater – Probleme mit CFDs, Forex und anderen Produkten

Leider sind eine große Anzahl unserer Mandanten schon verlustbringenden Angeboten aufgesessen. Beim Trading mit CFDs, Forex oder anderen Produkten mussten sie große Verluste am eigenen Leib erfahren. Wenn das passiert, sollte postwendend ein mit Anlegerschutz vertrauter Anwalt konsultiert werden.

Bei unserer Rechtsberatung prüfen Rechtsanwälte, welche Mittel sich ergreifen lassen und welche Forderungen wir für Sie geltend machen können.

Wir assistieren Ihnen dabei, Ihre Verluste rückgängig zu machen und Ihre Geldanlagen vom Online Broker zurückzuholen. Die Mitarbeiter der Anwaltskanzlei Herfurtner kennen sich mit den Vorgängen des Internet Tradings aus, vor allem in den Bereichen CFD und Forex.

Mandanten haben ihr Kapital schon zurückerhalten und konnten somit die Verluste vollständig oder teilweise kompensieren.

Unser Vorgehen bei fragwürdigen Verlusten im Rahmen von CFD Trading ist wie folgt:

  • Der jeweilige Online Broker wird direkt von uns angeschrieben und mit Schadenersatzforderungen konfrontiert. Diese Maßnahme war in der Vergangenheit schon häufig sehr erfolgreich und hat zu Vergleichszahlungen geführt, da die Anbieter weitere Konsequenzen scheuen.
  • Finanzaufsichtsbehörden im In- und Ausland und die Polizei werden von uns kontaktiert. Wir prüfen, ob es in Deutschland bereits Sammelklagen gegen den betreffenden Anbieter gibt. Staatsanwaltschaften können überdies die Konten der manipulativen Anbieter sperren und Gelder sichern.
  • Wurden Einlagen mit der Kreditkarte oder per Banküberweisung getätigt, kontaktieren wir die involvierten Kreditinstitute. Selbst wenn die Überweisungen lange Zeit zurückliegen, stehen die Chancen gut, sich hier gütlich zu einigen.

DaxMarkets Erfahrungen – Foren, Blogs, Infos

Wer Geld anlegt, will wissen, was tatsächlich hinter einer Online Handelsplattform wie DaxMarkets steckt. Wird von Verlustgeschäften berichtet? Wie sind die Erfahrungen, die andere mit DaxMarkets gemacht haben? Auskunft findet man etwa in Beiträgen zum Thema DaxMarkets Bewertung.

Man sollte vor einem Investment zurücktreten, wenn nicht klar ist, ob ein Trader kundnfreundlich handelt oder nicht. Um dies zu prüfen, braucht man Unterlagen, die man mittels einer kurzen Suche im Netz finden kann. Hier gibt es dedizierte Internetauftritte wie Blogs oder Foren, wo Erfahrungen ausgetauscht und Meinungen gebildet werden, auch zu DaxMarkets.

Eine Recherche nach DaxMarkets Scam (engl. für Betrug) oder DaxMarkets Reviews kann die gewünschten Resultate liefern.

Investieren in Forex und CFDs – mit Risiken verbunden

FX Trading und der Handel mit CFDs scheinen vielen Privatinvestoren sehr verlockend. Denn die Aussicht auf vermeintlich größere Erträge im Vergleich zu Wertpapier oder Sparbuch scheint sehr attraktiv.

Die Nachfrage ist dennoch ungebrochen groß. Dementsprechend arbeiten die Trader wie DaxMarkets daran, neue begehrte Produkte und Dienstleistungen zu veröffentlichen, damit Käufer bei der Stange bleiben.

Soll man sich auf Online Trades einlassen? Daten gibt es im World Wide Web

Das Web ist die erste Anlaufstelle für Fragen aller Art – auch zum Online Handel. Kapitalanleger studieren besonders gerne Tests oder Meinungen und Erfahrungen anderer Nutzer. Diese findet man in Blogs oder Foren, die sich thematisch auf Trading-Plattformen spezialisiert haben. Dort erfährt man, wie Anbieter von Anlegern bewertet werden.

Der Ärger: Da Online Broker wie DaxMarkets durch ihr Verhalten immens viel Geld verdienen, sind sie in der Lage, „Meinung zu machen“. Dafür genügt es, eine Anhäufung eigener Artikel ins Netz zu stellen, die ein grundsätzlich zustimmendes Bild zeichnen.

Bei einem Artikel, der beispielsweise mit „Ist DaxMarkets ein glaubwürdiger Anbieter?“ überschrieben ist, muss es sich also keinesfalls stets um eine unbefangene Meinung handeln. Leider sind Blogs und professionelle Online-Werbung, um User zu steuern, keine Ausnahme.

Kapitalanlegerschutz: Bei erlittenem Verlust kann der Rechtsanwalt helfen

Mit Misserfolg beim CFD-Handel und Totalausfall beim FX-Trading kennt sich die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner aus. Lassen Sie sich von unseren Anwälten beraten. Wir vertreten Mandanten aus der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz. Erörtern Sie mit Ihrem Anwalt, welche rechtliche Maßnahmen man ergreifen kann.

Wir klären auf, wenn es um Schadensersatzansprüche, Nachschussforderungen oder Geschäftsbedingungen geht.

Haben Sie oder irgendwer, den Sie kennen, ungute Erfahrungen gemacht? Wir sind gespannt auf Ihre Meinung. Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar im Beitrag über DaxMarkets im Kommentarbereich.