ElitSolutions gehört in die Rubrik Finanzdienstleister und bezeichnet sich auf der eigenen Website als ultimatives Ziel für Trading. Demzufolge könne man bei ElitSolutions mit Assets wie Differenzkontrakten oder Währungspaaren handeln. Außerdem habe man als Kunde von ElitSolutions Zugang zu einer hoch entwickelten Handelsplattform.

Besonders für gegenwärtig im Online-Trading aktive Kunden bei ElitSolutions oder für diejenigen, die darüber nachdenken, bald zu investieren, sind nachstehende Überlegungen ohne Zweifel gewichtig:

  1. Verfügt das Unternehmen ElitSolutions über eine Zulassung einer staatlichen Finanzaufsichtsbehörde aus Europa?
  2. Was ist über Erfahrungen von anderen Anlegern mit ElitSolutions bekannt?
  3. Ist die Firma ElitSolutions als vertrauenswürdig einzuschätzen?

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner haben sich besagten Fragen gewidmet und die Antworten in diesem Beitrag zu ElitSolutions aufbereitet.

Inhaltsverzeichnis

  1. ElitSolutions Erfahrungen
  2. ElitSolutions im Netz
  3. Kontaktaufnahme mit ElitSolutions
  4. ElitSolutions Zulassung
  5. Behördliche Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zu ElitSolutions
  6. Online-Trading Ratschläge
  7. Was tun bei Verlusten?

Neben der Frage, inwiefern ElitSolutions ein passendes Angebot offeriert, ist es wichtig, sich mit den Grundsätzen für ein gewinnbringendes Trading auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsanwälte werden außerdem beantworten, wie das Unternehmen ElitSolutions verglichen mit anderen Anlagemöglichkeiten einzustufen ist.

Zudem stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Fragen und Problemen im Zusammenhang mit ElitSolutions.

Jetzt anfragen

ElitSolutions Erfahrungen

Wie man auf der Website des Anbieters liest, widme sich ElitSolutions seinen Kunden durch die Bereitstellung von einfachen Handelsdienstleistungen auf einer robusten Handelsplattform. Denn ElitSolutions biete seinen Kunden das Beste aus der Welt des Online-Tradings in Bezug auf die Handelsplattform, den Zugang zu Finanzmärkten, flexible Handelsbedingungen und Verdienstmöglichkeiten.

Zudem erhalte man bei ElitSolutions alles, was man benötige, damit man seine Handelskarriere von einem Anfängerstatus zu einem Profi aufsteigen lassen könne. Außerdem könne man bei ElitSolutions als professioneller Händler zahlreiche Möglichkeiten finden, sein Portfolio zu diversifizieren, die Gewinne zu vervielfachen und neue Märkte zu entdecken.

Überdies sei ElitSolutions schon immer der Meinung gewesen, dass nichts wirklich ausgereift sei, solange die Nutznießer des Systems nicht zufrieden seien. Deswegen habe ElitSolutions eine Handelsplattform geschaffen, die es Tradern ermögliche, die bevorzugten Vermögenswerte auf einer Vielzahl von Finanzmärkten zu Handelsbedingungen zu handeln, die man bewundern könne.

Entsprechend stelle ElitSolutions sicher, dass man als Anleger alle Handelswerkzeuge, Signale, Indikatoren, Plattformen usw. erhalte, die dabei helfen können, verborgene Handelspotenziale zu erreichen. Außerdem sehe sich ElitSolutions als Top-Marktführer in der Welt des Online-Handels.

Zudem habe sich ElitSolutions zum Ziel gesetzt, die Online-Handelsplattform zu sein, die für ihre High-End-Handelsplattform, Boutique-Handelsfunktionen und flexiblen Handelsbedingungen anerkannt werde, die Händlern aus aller Welt die Türen zum Handel und zur Verwirklichung ihrer finanziellen Träume öffneten.

Des Weiteren finden sich auf der Website von ElitSolutions Angaben zu den verfügbaren Handelskonten:

  • Standard-Konto: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, 20 % Willkommensbonus
  • Bronze-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar, 30 % Willkommensbonus
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, 40 % Willkommensbonus
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 100.000 US-Dollar, 50 % Willkommensbonus
  • Platin-Konto: Mindesteinzahlung 250.000 US-Dollar, 60 % Willkommensbonus
  • VIP-Konto: Mindesteinzahlung 1.000.000 US-Dollar, 70 % Willkommensbonus

Die Webpräsenz von ElitSolutions

Der Anbieter ElitSolutions präsentiert sich im Internet unter der URL https://elitsolutions.co.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach gilt diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn diese Angaben sollen den User einer Internetpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt dabei die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Kontext ist zudem der Umstand, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der Webseite von ElitSolutions war im September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum vorzufinden.

Management Board

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Webpräsenz im Impressum zu nennen. Meist handelt es sich hierbei um einen Angehörigen des Management-Boards des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu benennen, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern auch ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von ElitSolutions ließen sich im September 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Betreiberfirma und Trademark

Nicht zwingend ist der Name der Onlinepräsenz bzw. der Trading-Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es häufig vorgekommen, dass Anbieter parallel mit verschiedenen Handelsmarken agieren.

Darüber hinaus ist es eine verbreitete Praxis bestimmter Anbieter, die Internetseiten von „angeschlagenen“ Handelsmarken zu entfernen und zeitnah unter Einsatz von einer neuen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Daher tut man gut daran, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Informationen zu einem Dienstleister über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Angaben findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

Auf der Unternehmenswebsite ist zu lesen, dass ElitSolutions die Handelsmarke einer Terem Ok S.p ZOO sei.

Hintergründe zur Domain

Einige Unternehmen werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Gleichwohl steht solchen Erklärungen oftmals das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Demzufolge ist zu überprüfen, wer die Domain besitzt und zu welchem Zeitpunkt die Domain angemeldet wurde.

Unsere Anwälte haben am 30.9.2021 die Fakten zum Anbieter ElitSolutions mit diesem Ergebnis ermittelt:

Domain Name: elitsolutions.co
Registry Domain ID: D63F3C6C75C984C30A7E275F20FDD5C08-NSR
Registrar WHOIS Server:
Registrar URL: www.netim.com
Updated Date: 2021-09-22T09:13:21Z
Creation Date: 2021-04-08T01:09:14Z
Registry Expiry Date: 2022-04-08T01:09:14Z
Registrar: NETIM

ElitSolutions Kontaktinformationen

Auf der Internetseite von ElitSolutions waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachfolgenden Angaben zu finden:

  • E-Mail-Kontakt zu ElitSolutions: support[a]elitsolutions.co
  • Postanschrift von ElitSolutions: UL Wal Miedzeszynski nr 551A, Warschau, Polen
  • Rufnummer von ElitSolutions: 0048 576571248

ElitSolutions Autorisierung

Die Existenz einer gültigen Berechtigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz muss ein Unternehmen einen großen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Jedoch muss es sich nicht zwangsweise um Anlagebetrug handeln, falls ein Online-Broker auf Aussagen zu dessen Autorisierung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Vergabe von Autorisierungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie ElitSolutions verantwortlich:

  • Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich)
  • Australian Securities & Investments Commission (ASIC, Australien)
  • Securities and Futures Commission (SFC, Hongkong)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Finansinspektionen (FI, Schweden)

Auf der Internetseite von ElitSolutions ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im September keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies besagt, können interessierte Privatanleger im Austausch mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnmeldungen zu ElitSolutions

Offizielle Warnmeldungen von europäischen Finanzbehörden zum Thema ElitSolutions lagen uns im September 2021 nicht vor.

Vor dem Trading bei ElitSolutions und anderen – Online-Handel Tipps

Online-Trading wie bei ElitSolutions ist die Ausweitung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Anleger mit dem Vorhaben, durch den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Gewinne zu generieren.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere begrenzt. Tatsächlich stehen Tradern zum Beispiel auch die nachstehenden Optionen zur Auswahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie zum Beispiel ElitSolutions) oder Bankhäuser erledigt, die ihren Klienten eine professionelle Handels-Lösung anbieten.

Es ist zu erwarten, dass es auch zukünftig immer mehr private Trader geben wird, welche das Online-Trading für sich entdecken. Denn man braucht lediglich einen Internetanschluss und einen PC oder ein Tablet beziehungsweise Smartphone.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Finanzwelt beachtlich, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei ElitSolutions.

Denn angesichts der technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Leistungsfähigkeit zugenommen. Musste man als Investor oder Trader die eigenen Orders in der Vergangenheit noch per Telefon, Telefax oder Post abschließen, ist dies inzwischen per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands ausführbar.

Kriterien wie Dauer und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen heute nicht mehr zwischen dem Broker ElitSolutions und seinem Auftraggeber im persönlichen Gespräch definiert werden.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading zahlreiche Vorteile entstanden:

  • Das Tempo zur Ausführung von Transaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden vielerorts von Haus aus angeboten.
  • Die Transaktionsgebühren sind rapide gesunken, da ja die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Das Angebot an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Überschüsse sind auch mit einem geringen Einsatz erreichbar.
  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt lediglich einen Internetanschluss.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps nimmt ab.
  • Eine Menge an Tools lassen sich automatisch und sofort nutzen.

Im Übrigen bringt das Online-Trading nicht nur Pluspunkte hinsichtlich der einfachen Nutzung der Trading-Plattform. Primär aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Werkzeuge genießt der Anleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder aufwändig eigene Berechnungen anstellte, sind passé.
Handelsplattformen bieten ihren Klienten heutzutage eine große Palette an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Präferenz eigenständig ausführen kann.

Individueller Tradingplan

Da es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Bedürfnisse zuschneiden und dabei diverse Konfigurationen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Man kauft über dem aktuellen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Man kauft zu dem aktuellen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf unter augenblicklichem Marktpreis (Buy Limit Orders)

Sell-Einstiege:

  • Sell Stop Orders: Man verkauft über dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Market Orders: Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Der Verkauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust, sobald der vorab festgelegte Kurs erreicht wird
  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung in Abhängigkeit der Kursentwicklung
  • Take Profit: Exit mit Gewinn, sobald der zuvor festgesetzte Kurs erreicht wird

Ein anderer Vorteil beim Online-Trading aus der Perspektive des Anlegers ist der Entfall jeglicher Restriktionen. Infolgedessen ist man frei in der Wahl der passenden Trading-Strategie und macht sich seinen eigenen Trading-Stil zu eigen. Dabei gibt es diverse Ansätze:

  • Scalping: offensives, kurzfristiges Trading in raschen Zeitintervallen
  • Swing Trading – hochriskantes Nutzen von Kursschwankungen
  • Langfristiges Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)

Eine große Anzahl dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den bis dahin obligatorischen telefonischen Dialog mit dem Broker eliminierte. Deswegen kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen vielen Investoren aus der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu hinterfragen, in welchem Umfang das Unternehmen ElitSolutions ebendiese Vorzüge bietet.

Risiken beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Reihe von Nachteilen zu sehen, die interessierte Anleger in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Investoren sollten schon versiert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Geldanleger sollten die Verläufe von Kursen andauernd im Blick haben.
  • Bei falschen Entscheidungen sind enorme Defizite zu erwarten.
  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hastig vonstatten.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu großen Verlustrisiken geführt.

Besonders das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Kapitalanleger, die sich erstmals mit dem Themenbereich Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen verkehrt zu prognostizieren, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks sind Anpassungen schwierig. Folglich eignet sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für sehr kundige oder sehr risikoaffine Anleger.

Gehört man in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zügig Resultate zu erwirtschaften. Im Übrigen profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Finanzierungskosten müssen in die ganzheitliche Prüfung eines Investments einfließen.

Außerdem erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und heftigen Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entstehen schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, wenn man am Ende eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Weiterhin ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der verschiedenen Broker zu vergleichen. Hierbei kann es sich auszahlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Das lohnt sich gerade dann, falls man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Profit spürbar herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren identifizieren

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu potenzieren, wird es empfohlen, zu prüfen, mit welchem Anbieter man an den Handelsplätzen traden will.

Aus den Erfahrungen unserer Kanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, anhand derer man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel ElitSolutions, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Wird ElitSolutions von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Beaufsichtigung?
  • Ist der Kontakt mit ElitSolutions aufgrund eines unaufgeforderten Anrufs zustande gekommen?
  • Stellt ElitSolutions ungewöhnlich hohe Profite oder eine sichere Rendite in Aussicht und verschweigt die Gefahren oder spielt diese herunter?
  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu ElitSolutions ausfindig machen?
  • Existieren Warnmeldungen von Anwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit ElitSolutions geschädigte Mandanten betreuen?
  • Existiert auf der Internetpräsenz von ElitSolutions ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Informationen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Findet man Erfahrungen anderer Privatanleger, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?

Was kann man bei Verlusten unternehmen?

Wenn man befürchtet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, sofort weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders für den Umstand, dass der Broker Nachzahlungen nahelegt, um Verluste zu kompensieren.

Im Übrigen sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Wir prüfen zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein Privatanleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Etliche Kapitalanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Finanzanbieter in die Irre führen und bemerken erst zu spät, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deswegen, nicht zu verzagen, sondern schnell und tatkräftig zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Privatanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenkreis ElitSolutions austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.

Dieser Blogbeitrag wird Ihnen von der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Anwälte unterstützen ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Standort. Über die Themengebiete Online-Trading und Internetbetrug hinaus vertreten und beraten sie Privatleute, Unternehmen und Institutionen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im Immobilienrecht, im Bank- und Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage