ETHDT – Der Broker hat sich auf seiner Internetpräsenz https://ethpi.top/ als Finanzdienstleister ausgegeben, der in dem Bereich des Online-Tradings aktiv gewesen sein will. Zum Augenblick der Texterstellung war die Onlinepräsenz des Dienstleisters nicht mehr verfügbar.

Sie haben bei ETHDT investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Anwaltskanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Problemen.

ETHDT – Bewertungen

Gegenwärtig existiert eine sehr hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie etwa ETHDT. Damit war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie jetzt, in den unberechenbaren Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es unzählige Möglichkeiten gibt, kann die Wahl eines Anbieters zeitaufwendig und einschüchternd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben gerecht werden soll.

Sie haben bereits bei ETHDT angelegt? In diesem Fall sind die nun folgenden Punkte für Sie als Investoren relevant.

  • Der Zugriff zu den internationalen Börsen wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und interessanter.
  • Im Bereich Online Trading kann man eine große Menge von Auftragsarten verwenden.
  • Eine geeignete Adresse für Geldanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binary Options und Kryptowährungen schlau machen möchten, ist eine Internetseite wie diese.

Die nachfolgenden Aussagen sind generelle Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Online Trading bei ETHDT oder anderen Anbietern: Gefahren?

So wie die Börse und andere Finanzmärkte gewissen Gefahren ausgesetzt sind, so ist gleichfalls das Online Trading anfällig.

Sie als Geldanleger sollten deshalb ETHDT angesichts nachfolgender Aspekte begutachten:

  • Die Gefahren der Online-Sicherheit
  • Nachteile, die mit dem Angebot verbunden sein können, z. B. denkbare Verlustgeschäfte
  • Unzureichende Kenntnis über das Produkt
  • Dienstleister, welche unzuverlässig sind

Vermindern sie das Risiko, indem Sie bei der Auswahl eines Handelsdienstes auf eine nachgeprüfte Erfolgsbilanz achten. In diesem Kontext ist es außerdem relevant, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung garantiert wird. Nur so können Sie sich in der Internet-Handelsarena souverän bewegen.

Geldanleger, die ein geschicktes Händchen haben, können definitiv hiervon leben, und ihre Einkünfte sind potenziell überdurchschittlich.

Zumnindest dann, wenn sie die optimale Vorgehensweise haben. Eines sollte jedem klar sein, der mit dem Trading anfängt: Die Gefährdung, beim Trading an der Börse mehr Kapital zu verlieren, als auf das Bankkonto des Brokers ETHDT eingezahlt wurde, existiert immerzu.

Termindruck bei Investments? Welche Erlebnisse haben Sie mit ETHDT gesammelt?

Verspüren Sie den Druck einer knappen Frist? Der Finanzdienstleister ködert mithilfe einem Sonderangebot, aber Sie stehen unter dem Druck, unmittelbar eine Wahl treffen zu müssen?

Das ist gar keine ausgezeichnete Idee, denn es handelt sich häufig um eine Finte. Brechen Sie keine Entscheidung übers Knie Sie können nicht nur jetzt vertrauenswürdige Offerten bekommen, sondern auch noch zukünftig bei ETHDT investieren.

Um ihr Ziel zu erreichen, wissen Verbrecher genau, was sie machen müssen. Sie strengen sich an, durch geschickt vorbereitete Anfragen so viele Infos wie es geht über ihre ins Visier genommene Person zu bekommen. Ferner fragen sie nach den Gegebenheiten des Gegenübers, z. B. ob es allein zu Hause ist oder ob es Ersparnisse Zuhause hat.

Ferner verwenden Sie eine Methode des „Abwartens“, um den Betroffenen zur Verzweiflung zu bringen. Sie können ihr Gegenüber ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zur Kreditanstalt zu gehen und den Kriminellen Bargeld und weitere Wertgegenstände zu übergeben.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Zeitdruck auferlegt. Mit dieser Taktik wird der Geschädigte dazu animiert, seine eigene Wachsamkeit nicht zu berücksichtigen.

Neue Support-Betrügereien gebrauchen die gleiche Methode. Da der Rechner der kontaktierten Person mutmaßlich von einem ausgesprochen schweren Computervirus angegriffen ist, verlangen die Anrufer, die mutmaßlich im Auftrag von Microsoft oder solch einem Anbieter wie ETHDT agieren, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Tilgung eines Wartungsvertrags.

Die Verbrecher potenzieren den Druck, indem sie den ins Visier genommenen Personen drohen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr PC infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Ponzi-Schema: Wie schütze ich mich davor?

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Kapitalbetrug. Bei diesem wird Geld von neuen Investoren gebündelt und dann zur Ausschüttung von Kapital an die ehemaligen geschädigten Personen angewandt.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen versichern in der Regel, dass sie Ihr Vermögen anlegen und riesige Renditen erreichen würden, ohne Ihr Kapital zu riskieren. Trotzdem investieren die Verbrecher in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie empfangen, nicht wirklich.

Stattdessen wird es benutzt, um Personen, die früher eingezahlt haben, abzufinden. So können die Kriminellen einen Teil des Geldes für sich selbst bewahren. Achten Sie also bei sämtlichen Investments – auch bei ETHDT – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme brauchen einen stetigen Zufluss an neuem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine wirklichen Einnahmen haben. Viele dieser Strukturen scheitern, wenn es aufwändig wird, frische Investoren zu gewinnen, oder wenn eine beachtliche Anzahl von Anlegern aussteigt.

Falls Sie bei einem Anbieter wie ETHDT investieren möchten, sollten Sie immer mit Vorsicht handeln.

Zu den Anhaltspunkten, auf die Sie acht geben sollten, zählen:

  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Einlagen dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Wertanlage, die unabhängig von den Marktbedingungen kontinuierlich positive Renditen bringt, sollte mit einem hohen Maß an Zweifel angesehen werden.
  • Einlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden gemeldet sind. In den meisten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht registrierte Anlagen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.
  • Strategien, die sehr schwer zu identifizieren sind. Halten Sie Ihr Kapital vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht ausreichend davon wissen.
  • Die Auszahlung von Renditen funktioniert nicht? Wenn Sie gar keine Zahlungen empfangen oder sich nur schwer ausschütten lassen können, sollten Sie vorsichtig sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen probieren möglicherweise, die Teilnehmer mit dem Zusichern noch höherer Gewinne zum Bleiben zu bewegen, wenn sie kein Geld abheben.
  • Veräußern ohne Zulassung: Anlageexperten und -unternehmen müssen entsprechend den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den allermeisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Leute oder Firmen beteiligt.
  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Fehler auftreten, kann das ein Indikator darauf sein, dass Ihr Vermögen nicht ordentlich investiert wird.
  • Risikofreie Gewinne mit geringer oder keiner Volatilität. Jede Investition birgt ein gewisses Wagnis, und je riskanter eine Einlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.

Internet Broker zahlt nicht aus – was können Sie tun?

Verbraucher werden immer wieder von einem „Online Broker“ oder einem Call-Center-Mitarbeiter umworben, nachdem sie sich auf der scheinbaren Online Trading Plattform angemeldet haben. Absicht ist es, den Geldanleger dazu zu bewegen, seine dauerhaften Investitionen zu erhöhen, um den Profit zu auf ein Maximum bringen. Das ist auch ein zunächst rechtmäßiges Ziel des Anbieters ETHDT.

Kurz nachdem der Kunde sein Kapital eingezahlt hat, werden vermutlich vorläufige Gewinnentwicklungen auf dessen Account angezeigt. Dies soll den Investor dazu ermutigen, stetig in das Finanzinstrument zu investieren.

Die Betreiber der Trading Plattform wiederum können unter Einsatz von Betrugssoftware gefälschte Kontoveränderungen und Profite vortäuschen, ohne dass der Kunde davon etwas wahrnimmt.

Gehen Sie sicher, dass die Konten gleichermaßen bei ETHDT verifiziert werden können.

In Wirklichkeit findet auf diversen Plattformen gar kein Handel statt. Stattdessen wird das überwiesene Vermögen von den betrügerischen Online Brokern auf Bankkonten im Ausland überwiesen. Das wird von den Anlegern vorerst nicht bemerkt.

Die „Online Broker“ schieben die Auszahlung auf die lange Bank der dargestellten Einnahmen, dadurch, dass sie von den Anlegern die Begleichung von scheinbar anfallenden Steuern und Provisionen verlangen. Diese Manipulationen nutzen nur der Absicht, die Profite zu erhöhen.

Irgendwann reißt die Kommunikation vollends ab. Das überwiesene Geld ist aufgebraucht. Ab diesem Zeitpunkt bleibt einzig und alleine der Weg zum Anwalt, um nötige Schritte zu lancieren.

Legen Sie Wert auf klar erkennbare Ausstiegsmöglichkeiten

Überprüfen Sie, wann und wie viel Geld Sie zurückgezahlt bekommen. Vermeiden Sie optimalerweise längerfristige Verträge, die nicht frühzeitig aufgehoben werden können oder bei denen Sie beträchtliche geldliche Verluste erfahren würden.

Schließen Sie längerfristige Verträge ohne frühzeitige Möglichkeit der Kündigung allein mit Dienstleistern wie ETHDT ab, an deren Seriosität Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Option haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen entsprechenden Zeitraum zu beenden, sollten Sie skeptisch sein. Sogar wenn Sie diese Absicherung haben, sind Sie immer noch anfällig für monetäre Schäden. Stellen Sie sicher, dass Sie im Detail wissen, wie viel Kapital Sie wiederbekommen, wenn das Investment schiefläuft.

Für Wertpapiergeschäfte zählt die folgende Regel:

Erkundigen Sie sich vor Ende der Laufzeit, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, Anteilsscheine abzustoßen.

Oftmals ist es bedeutend zu wissen, ob es für Produkte – wie von ETHDT offeriert – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Aktien über einen Makler bzw. ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Varianten sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags legitim. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Aktienbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) vollzogen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order im Voraus gelenkt werden. Der Verkauf der Aktien erfolgt zu einem von Ihnen festgesetzten Termin und Ort.

Gewinnausschüttung von ETHDT nicht geschehen? Unverzüglich Rechtsanwalt einbeziehen

Gesetzt den Fall, dass Sie bereits Investitionen bei ETHDT vorgenommen haben und diese nun zurückfordern wollen, gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen.

  1. Des Öfteren kann eine Problemlösung mit dem Dienstleister direkt gefunden werden. Wir schaffen es in vielen Fällen, außergerichtliche Vergleiche mit den Anbietern abzuschließen. Unsere Mandanten erlangen dann ihre komplette Zahlung oder einen Teil hiervon zurück.
  2. Steht der Verdacht im Raum, dass die Bankkonten, auf welche unsere Klienten eingezahlt haben, Teil eines Geldwäschesystems sind, können diese Konten gesperrt werden. Zahlungen auf diese Bankkonten können dann von der Empfängerbank zurückverlangt werden.
  3. Sollte eine Begutachtung unserer Rechtsanwälte zeigen, dass der Plattform-Betreiber möglicherweise unredlich agiert hat, erstatten wir für unseren Mandanten Anzeige bei den zuständigen Strafverfolgungsbehörden. Unsere Kanzlei steht im stetigen Austausch mit Staatsanwaltschaften, die bundesweite Ermittlungen lenken. Meistens gibt es hunderte oder auch tausende geschädigte Investoren in diesen Strafverfahren. Die Ermittlungen erstrecken sich wiederholend auch auf Länder außerhalb Deutschlands Grenzen. In der Vergangenheit kam es in mehreren Fällen zu großen Fahndungserfolgen der Staatsanwaltschaften.
  4. Gesetzt den Fall, dass Zahlungen auf Konten im Ausland vollzogen worden sind, können auch in diesem Fall die im Ausland ansässigen Behörden und Banken informiert werden. Diese leiten dann meistens obendrein eigene Ermittlungen ein. Auch dies verfolgt die Absicht, Geldbeträge auf den Bankkonten sicherzustellen und dann an unsere Mandanten zurückzutransferieren.
  5. Für den Fall, dass garantiert keine Lösung mit dem Betreiber der Investment-Plattform vorstellbar ist, kann eine Beschwerde bei der zuständigen Behörde eingereicht werden. Diese kontrolliert den Fall und kann den Dienstleister zur Leistung einer Entschädigung bestimmen. Diesen Betrag bekommt unser Mandant dann vom Dienstleister zurückgezahlt. Anlaufstellen für Beschwerden, können zum Beispiel Finanzbehörden sowie Ombudsleute für Finanzen sein.