Ether Arena – Das vermeintliche Finanzunternehmen Ether Arena stellt sich auf seiner Webseite https://www.ether-arena.com/ als Forex Broker dar. In diesem Zusammenhang könne man als Kunde unter anderem mit Devisen, Aktien, Indizes und Metallen handeln. Allerdings sprach die CNMV eine Warnung zu https://www.ether-arena.com/ aus.

Sie treffen auf Komplikationen bei der Auszahlung Ihrer Kapitalanlage? Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen bei Ansprüchen gegen Ether Arena.

Ether Arena – unregulierter Forex Broker?

Aktuell existiert eine sehr hohe Anzahl an Online Trading Plattformen wie beispielsweise Ether Arena. Damit war es noch nie so einfach aber auch risikoreich wie jetzt, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Besonders weil es jede Menge Optionen gibt, kann die Wahl eines Online Brokers zeitintensiv und herausfordernd sein. Speziell dann, wenn diese Ihren jeweiligen Investitionswünschen genügen soll.

Sie erwägen, bei Ether Arena Geld zu investieren? In diesem Fall sind die nachstehenden Punkte für Sie als Anleger wichtig.

  • Bei dem Handel im Netz kann man eine große Anzahl von Auftragsarten benutzen.
  • Der Zugang zu den länderübergreifenden Finanzmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen angenehmer und lukrativer.
  • Lizenzierte Online-Broker, sichere Plattformen, Kosten und Boni, Produktoptionen und Kundenrezensionen sind nur ausgewählte Faktoren, die Sie bei Ihrer finalen Wahl einplanen müssen.

Die kommenden Informationen sind allgemeine Tipps für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Checkliste: Auf was Sie bei Anbietern wie Ether Arena achtgeben müssen

Die nachstehende Liste dient Ihnen zur Absicherung vor Brokern mit betrügerischen Absichten.

  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Verbindung treten soll?
  • Verwenden Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugang auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Ist der Trading-Anbieter Ether Arena ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht oder in einem anderen EU-Land lizenziertes Unternehmen?
  • Lassen Sie sich nicht von Versprechungen über sehr hohe Profite ohne die Gefahr, finanzielle Mittel einzubüßen, täuschen.
  • Identitätsdiebstahl ist ein ernstzunehmendes Ärgernis: Bitte überlassen Sie keine Kopie Ihres Lichtbildausweises. Verbrecher fordern Sie im Regelfall dazu auf.
  • Nehmen Sie keine unerwünschten Anlageempfehlungen von Fremden über Werbung am Telefon oder E-Mails an.
  • Gibt es auf der Webseite ein lückenloses Impressum?

Fordert Ether Arena Zahlungen ins Ausland?

Ist es für Sie von Vorteil, Vermögen in ein Land außerhalb Europas zu überweisen? Schauen Sie genau darauf, was Sie tun. Unzählige Kapitalanleger haben in diesem Zusammenhang bereits schon Finanzielle Mittel verloren. Es ist möglich, dass Sie den Gesamtüberblick darüber verlieren, wohin Ihre Gelder fließen und wie sie investiert werden.

Wenn einem Broker Kapital bereit gestellt wurde, kam es vor, dass die Firma den erhaltenen Geldbetrag nicht wie vereinbart oder sogar gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch schlichtweg nicht existierte, obwohl es sich entsprechend wie Ether Arena präsentierte.

In Erweiterung des Trends der ehemaligen „Nigeria Connection“ kursieren fortwährend zahlreiche E-Mails aus Afrika (in englischer Sprache, sogenannte „Scams“). Jene haben es auf Unternehmen und private Investoren abgesehen.

Auch werden aus anderen afrikanischen Ländern gefakte Nachrichten gemeldet. In der Vergangenheit haben die Verbrecher allein von fragwürdigen Standorten aus operiert. Heute sind sie von ganz verschiedenen Standorten wie dem Vereinigten Königreich (inklusive London), den Niederlanden, Kanada, dem Königreich Spanien, Dubai und vielen anderen aus aktiv.

Für die Mehrzahl der Menschen ist es unmöglich, trickreiche Methoden zu durchschauen. Firmen erhalten oftmals E-Mail-Orderungen mit enormen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den gewöhnlichen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu locken, wird mit sehr großen Gewinnversprechen vorgegangen.

Das enorme Auftragsvolumen fungiert jedoch lediglich als Druckmittel in Unterhaltungen mit dem Anbieter, um entsprechend hohe Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht durchweg ist nachzuvollziehen, ob der Empfänger jener Zahlung auch der Kunde der Ware ist. Allerdings kann man davon ausgehen, dass Unternehmen, die im Ausland tätig sind, bis auf Weiteres keine regionalen Steuern auf Lieferungen in andere Länder bezahlen müssen. Das zählt normalerweise auch für Investitionen bei Ether Arena.

Was heißt Pump & Dump?

Der Begriff Pump & Dump wird genutzt, um eine Situation zu umschreiben, in ebenjener der Preis einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Danach wird diese Aktie mit Verlust an die sonstigen Anleger wieder abgestoßen.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Eine Täuschung, die von der Unwissenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Taktik ist deshalb auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Unternehmen wie Ether Arena nicht erlaubt. Der Kryptomarkt jedoch ist, was derartige Taktiken betrifft, noch größtenteils „Wilder Westen“. Aufgrund dessen ist äußerste Wachsamkeit nötig!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den so genannten Altcoins häufiger anzutreffen. Die Pump & Dump Betrugsmethode wird von Kriminellen genutzt, um den Kurs einer unbekannten oder sogar eigenständig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie auf die Weise, dass sie im WWW oder in den sozialen Medien Falschinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen anwerben.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Ether Arena gegebenenfalls alle erforderlichen Infos zu jenem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Kapitalanlagebetrug – so läuft die Vorgehensweise

Sie möchten bei Ether Arena anlegen? In diesem Fall sollten Sie alle bedeutenden Infos über das Unternehmen in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Form des Betruges. Der Täter garantiert oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Personen eine gewinnbringende Investition am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird gemäß § 264a StGB mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter nachfolgende Dienstleistungen und Strategien infrage kommen:

  • Beteiligungen an Anteilsscheinen, Fonds und Zertifikaten
  • Beteiligungen an Unternehmen
  • Ungewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonat Kapitalanleger gesucht werden

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat sehr oft viel finanzielle Mittel investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Schadenersatzansprüche geltend machen: Personen, die nicht korrekt beraten wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  2. Verträge zurücknehmen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können solchen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  3. Finanzielle Mittel von Ether Arena zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte vollzogen worden sein, so kann dieses in vielen Fällen durch eine Einschaltung einer Kanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses oft per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  4. Polizei und Finanzaufsichtsbehörde über einen Juristen einschalten: Gegen bestimmte betrügerische Firmen bestehen in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist berechtigt, die Konten der Betrüger sperren zu lassen und das Geld sicherzustellen. Obendrein wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

Unerbetene Hilfsangebote zur Rückholung von Kapital?

Jeder, der schon einmal Geld durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verhängnisvoll das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch zusätzlich nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in kurzer Zeit per E-Mail oder Telefon Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von Ether Arena aus. Vielmehr versprechen sie, gegen eine Vorausbezahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Geldes Hilfe zu leisten. Viele Abzocker scheinen sogar von seriösen Gesellschaften wie einer Finanzbehörde angeheuert oder betraut worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten gestohlen haben, geben sich die Abzocker in der Regel als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Ether Arena Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen geklaut werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Personen aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ ausgeben. Ihre Services bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen beizustehen, ihr Geld wiederzubekommen. Das heißt, sie versprechen in unseriöser Art, dass sie das verlorene Kapital zurückerlangen.

Sie möchten Ihre Investitionen von Ether Arena zurückbekommen? Unsere Rechtsanwaltskanzlei hilft

Sie haben bei Ether Arena, oder einem ähnlichen Anbieter, investiert? Jetzt gibt es Konflikte bei der Rückzahlung?

Dann empfiehlt es sich, unverzüglich weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt speziell dann, wenn der Anbieter Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Zudem sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Hierbei können geschädigte Privatanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Ein Privatanleger, der beim Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Zahlreiche Anleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Anbieter in die Irre führen und registrieren nicht früh genug, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht zu verzagen, sondern schnell und aktiv zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist oftmals größer, als die geschädigten Investoren es ahnen.

Würden Sie sich gerne mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themengebiet Ether Arena austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs auf unsere Kontaktseite.