EU Option Trade – Das vermeintliche Finanzunternehmen EU Option Trade stellt sich auf seiner Webseite https://www.eu-option.com/ als Trading Anbieter dar.

Wenn Sie beim Investment-Dienstleister EU Option Trade Kapital angelegt haben und es nun zu Komplikationen bei der Rückzahlung kommt, hilft Ihnen die Kanzlei Herfurtner zuverlässig und umfassend.

EU Option Trade – Begutachtung des Dienstleisters

Aktuell existiert eine außerordentlich hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie unter anderem EU Option Trade. Hierdurch war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Gerade weil es eine große Anzahl Möglichkeiten gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitaufwendig und entmutigend sein. Vor allen Dingen dann, wenn diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie haben schon bei EU Option Trade angelegt? Dann sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Regulierte Online-Broker, sichere Anbieter, Gebühren und Boni, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur ausgewählte Punkte, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung einkalkulieren müssen.
  • Der Zugriff zu den länderübergreifenden Börsenmärkten wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen einfacher und lukrativer.
  • Eine ideale Adresse für Kapitalanleger, die sich über Aktien, Futures, Optionen und Kryptowährungen informieren wollen, ist eine Onlinepräsenz wie diese.

Die folgenden Angaben sind allgemeine Ratschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Woran Sie sehen können wie seriös EU Option Trade ist

Die folgenden Gedanken sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie nach Möglichkeiten Ausschau halten, Ihr Geld online anzulegen:

  1. Finanzdienstleister wie EU Option Trade müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.
  2. Das Impressum muss in Der Bundesrepublik Deutschland eine Postanschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von EU Option Trade und eine Rufnummer beinhalten.
  3. Achten Sie auf ein Impressum auf der WWW-Seite des Dienstleisters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Bedenken Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  4. Qualitätssiegel werden häufig von Fake-Shops verwendet, um zu vortäuschen, dass sie seriös sind. Um zu sehen, ob ein Hyperlink zur Internetpräsenz des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch erwähnt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Betreiber der Onlinepräsenz das Siegel schlicht und einfach von einer anderen Webseite kopiert und ohne die richtige Zertifizierung auf seine aktuelle Internetpräsenz übertragen hat.
  5. Es kann sehr hilfreich sein, festzustellen, was andere Kunden über einen potenziellen Dienstleister sagen, auch wenn es nur im Web ist.

EU Option Trade – Risiken bei Überweisungen auf ausländische Konten

Ist es für Sie sinnvoll, Vermögen in ein Land außerhalb Europas zu transferieren? Bedenken Sie genau, was Sie tun. Zahlreiche Geldanleger haben dabei bereits Finanzielle Mittel verloren. Es ist vorstellbar, dass Sie den Überblick darüber verlieren, wohin Ihre Gelder fließen und wie sie investiert werden.

Wenn einem Anbieter Geld bereit gestellt wurde, ist es bereits häufig vorgekommen, dass der Anbieter den erhaltenen Geldbetrag nicht wie abgemacht oder sogar gar nicht investierte. Es gab Fälle, in denen das Unternehmen auch schlichtweg nicht nicht existent war, wenngleich es sich vergleichbar wie EU Option Trade präsentierte.

In Erweiterung des Trends der früheren „Nigeria Connection“ kursieren weiterhin zahllose E-Mails aus Afrika (in englischer Sprache, sogenannte „Scams“). Ebendiese haben es auf Institutionen und Privatinvestoren abgesehen.

Ebenso werden aus weiteren afrikanischen Ländern unseriöse Nachrichten gemeldet. Vormalig haben die Betrüger ausschließlich von fragwürdigen Orten aus operiert. Momentan sind sie von ganz unterschiedlichen Standorten wie dem Vereinigten Königreich (mitsamt London), den Niederlanden, Kanada, dem Königreich Spanien, Dubai und anderen aus aktiv.

Für die überwiegende Zahl der Leute ist es unmöglich, trickreiche Methoden zu identifizieren. Institution bekommen oft E-Mail-Bestellungen mit großen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den typischen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu locken, wird mit großen Gewinnversprechen vorgegangen.

Das erhebliche Auftragsvolumen fungiert allerdings allein als Druckmittel in Gesprächen mit dem Verkäufer, um entsprechend erhöhte Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht jederzeit ist ersichtlich, ob der Adressat dieser Zahlung auch der Besteller der Ware ist. Unabhängig davon kann man annehmen, dass Firmen, die im Ausland tätig sind, bis auf Weiteres keine regionalen Steuern auf Lieferungen in andere Staaten entrichten müssen. Das gilt Normalfall auch für Investments bei EU Option Trade.

Haben Sie Erfahrungen mit unerlaubten Orders gesammelt?

Die Erteilung von Orders für Transaktionen mit Aktien ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann im Einzelfall zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses besonderer Aktien führen.

Vor allen Dingen gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie deshalb skeptisch, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich einträgliche Geschäfte oder Gewinnankündigungen angewiesen werden, sensible Daten über das Investment bei EU Option Trade ganz ohne Ihr Einverständnis zu verraten.

Ihre Internationale Bank Account Number, BIC und andere Bankleitzahlen sollten Sie zu keinem Zeitpunkt an jemanden übermitteln, der Ihnen nicht bekannt ist. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Bankkonto- oder Depotnummern und Passwörter preisgeben.

Überlassen Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von EU Option Trade an jemanden, den Sie nicht kennen. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Broker oder Beschäftigter einer Finanzaufsicht darstellen, sind unberechenbar.

Offensive Marketingmaßnahmen und Schwierigkeiten bei der Gewinnauszahlung – kennen Sie das?

Auf betrügerischen Online Trading Plattformen existiert eine Fülle an Kapitalgütern, welche in Foren und sozialen Medien offensiv beworben werden, um Investoren zu locken.

Zusätzlich wird mit „Multi-Level-Marketing“ um neue Geldanleger geworben. In der Werbung wird in erster Linie das Versprechen auf zeitnahe Rentabilität herausstellt.

Um mit der Investition zu beginnen, muss ein interessierter Anleger zuallererst ein Benutzerkonto bei der Handelsplattform – so wie bei EU Option Trade – erstellen. Dann setzen sich die angeblichen Broker über ein Callcenter mit dem Geldanleger in Verbindung und probieren diesen zu überreden, große Geldsummen zu zahlen.

Die optimistische Einstellung der Kapitalanleger zum Cybertrading wird teilweise durch den Wunsch nach zukünftigen Profiten gestärkt.

Die Kunden sind schneller bereit, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Resultaten sehen, die sie sich erträumen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Anleger von einem korrumpierten Handelsalgorithmus über die wahre Entwicklung der Börsendaten und -kurse in die Irre geleitet. EU Option Trade muss nicht zwangsweise zu dieser Kategorie zählen.

Die Drahtzieher verwenden ihre eigenen, einseitig definierten Preiswerte für die Berechnung der Gewinne. Das hat zur Folge, dass der Trading Anbieter die ganze Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erwirkt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der vermeintlichen Profite wird diese Täuschung fortgeführt. Kommt der Moment der Auszahlung, haben die Kunden unvermittelt keinen Zugang mehr zu ihren Konten und die damit verbundenen individuellen Kundenberater. Die allermeisten Investoren verlieren ihr gesamtes in diesen illegalen Handel angelegtes Vermögen, sodass sie dazu gezwungen sind, einen Rechtsbeistand einzuschalten.

Vorsicht vor Vereinbarungen die keinerlei Ausstiegsalternativen lassen

Klären Sie, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Sie zurückbezahlt kriegen. Meiden Sie am besten längerfristige Verträge, die nicht frühzeitig gekündigt werden können oder bei denen Sie immense monetäre Verluste einstecken würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne frühzeitige Möglichkeit zu kündigen allein mit Dienstleistern wie EU Option Trade ab, an deren Verlässlichkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Möglichkeit haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen entsprechenden Zeitraum zu kündigen, sollten Sie misstrauisch sein. Auch dann, wenn diese Kriterien gegeben sind, sein können Sie immer noch anfällig für wirtschaftliche Verluste. Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, wie viel Geld Sie zurückerlangen, wenn das Geldgeschäft schiefläuft.

Für Wertpapiergeschäfte gilt die nachstehende Bestimmung:

Erkundigen Sie sich vor Ablauf der Vertragslaufzeit, welche Möglichkeiten Sie haben, ein Wertpapier abzustoßen.

Oftmals ist es bedeutend herauszufinden, ob es für Angebote – wie von EU Option Trade offeriert – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Wertpapiere über einen Online Broker oder ein Finanzinstitut zu verkaufen. Alle 3 Varianten sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags legitim. Der eigentliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Börse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgeschlossen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von Anfang an gesteuert werden. Das Abstoßen der Anteilsscheine erfolgt zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt und Ort.

Geld wiederbekommen von EU Option Trade? Nehmen Sie Kontakt zu unseren Anwälten auf

Sie sollten so schnell wie möglich Schritte einleiten, sobald sich die Vermutung bestätigt, dass ein Finanzdienstleister nicht gewissenhaft vorgeht und das Risiko existiert, dass der Broker seine Rückzahlungen nicht leistet. Neben einer Strafanzeige und einer Meldung an die Finanzaufsicht sollte der Broker möglicherweise auch nach geltendem Recht zur Rechenschaft gezogen werden.

Dabei werden die vertraglichen Ansprüche gegen den Broker sowie mögliche Chancen auf Entschädigung geprüft.

Bei Geldtransaktionen ist es ebenfalls wichtig zu prüfen, ob Geldinstitute bei vorliegen eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Schadensersatzansprüche gegen Banken können beispielsweise bei Geldwäsche oder anderen gesetzeswidrigen Taten bestehen. Dies muss allerdings abhängig vom jeweiligen Sachverhalt geprüft werden.

Wenn Ihr Online Broker die Auszahlung hinauszögert,sollten Sie sich demnach umgehend an eine professionelle Anwaltskanzlei wenden:

  1. Setzen Sie uns davon in Kenntnis, wie lange der Anbieter nicht gezahlt hat
  2. Beschreiben Sie unseren Anwälten in einer E-Mail die von Ihnen mit dem Anbieter gemachten Erfahrungen
  3. Geben Sie uns die Namen und Kontaktdaten sämtlicher Personen, mit denen Sie kommuniziert haben

Die Anwaltskanzlei Herfurtner werden eine unentgeltliche Ersteinschätzung im Zusammenhang mit EU Option Trade für Sie vornehmen. Zudem teilen wir Ihnen schnellstmöglich mit, ob wir annehmen, dass Sie reelle Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzubekommen.