Everest Trade ist eine Plattform für Online Trading, auf der Anleger mit verschiedenen Vermögenswerten traden könnten. Hierzu gehörten Devisen (Forex Trading), ETFs, Metalle, Aktien, Indizes oder Rohstoffe. Die englischsprachige Webseite ist unter der URL http://everest.trade/ abrufbar.

Hatten Sie mit einer Geldanlage auf Everest Trade Schwierigkeiten? Oder möchten Sie sich ganz allgemein zu diesem Anbieter oder über den Themenbereich Online Trading ins Bild setzen? Ein Anwalt steht Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Bei der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte finden private und institutionelle Anleger Auskünfte zu Fragen rund um das Thema Anlegerschutz. Zu den weiteren Tätigkeitsbereichen der Anwaltskanzlei zählen das Wirtschaftsrecht, das IT-Recht oder das Kapitalmarktrecht.

Mit Büros in München und Hamburg betreuen die Rechtsanwälte Mandanten mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Um einen Gesprächstermin mit uns zu beschließen, nutzen Sie bitte eine der Möglichkeiten in unserem Kontaktbereich.

Everest Trade

Wer sich mit der Idee trägt, sein Kapital auf einer Online Trading-Plattform anzulegen, sollte sich vorab über den Anbieter erkundigen. Hilfreich ist es, wenn man in diesem Fall auf Everest Trade Erfahrungsberichte zurückgreifen kann.

Wenn man in einer Suchmaschine nach Everest Trade sucht, werden viele Treffer angezeigt. Meistens führen diese zu Blogs oder Foren, wo Everest Trade Erfahrungen ausgetauscht werden oder wo man auf Everest Trade Feedback stößt. Die Stellungnahmen zum Anbieter von Everest Trader sind nicht uneingeschränkt positiv.

Alles in allem ist es schwierig abzuwägen, welchen Wahrheitsgehalt die veröffentlichten Erfahrungen mit Everest Trade aufweisen. Denn nicht immer sind die Berichte, die sich im Web finden, aus einer neutralen Perspektive heraus geschrieben.

Sitz des Unternehmens Everest Trade

Zwar wird auch die eigene Unternehmenswebsite dafür genutzt, dem Anleger einen positiven Eindruck zu vermitteln. Trotzdem finden sich hier auch für den interessierten Investor lohnenswerte Informationen zum Unternehmenssitz und zu dessen Regulierungsstatus.

Auf der Website von Everest Trade gibt es weder ein Impressum noch einen Kontaktbereich. Es lassen sich demnach keine Angaben zur Rechtsfirma, zur Geschäftsführung oder zur Adresse von Everest Trade finden. im Abschnitt „Lizensierung“ wird behauptet, dass eine International WEB Brokers Limited bei der VSFC (Vanuatu Financial Services Commission) registriert sei.

Zu einer Autorisierung und Beaufsichtigung von Everest Trade durch ein staatliches europäisches Kontrollorgan findet sich weder auf der Startseite noch an anderer Stelle auf der Onlinepräsenz ein Hinweis. Ob Everest Trade von einer Institution wie der britischen Financial Conduct Authority (FCA) oder der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen ist, kann nicht belegt werden.

Daher ist es fraglich, ob sich Everest Trade im Besitz der erforderlichen Zulassungen befindet, um einer Geschäftstätigkeit in Europa nachzugehen.

Everest Trade Webseite

Im oberen Bereich der Website von Everest Trade findet man die Aussage, dass dies die Investment-Plattform für finanziellen Erfolg sei. Das Angebot zeichne sich durch eine schnelle Orderausführung aus. Zudem könne man Abhebungen vom eigenen Konto schnell realisieren. Kunden stünden außerdem einzigartige Werkzeuge zur Verfügung, um Trends vorherzusagen.

Im weiteren Verlauf der Homepage sind die Logos verschiedener bekannter Unternehmen zu sehen, darunter Volkswagen, Apple oder Tesla. Für jedes Unternehmen ist die angebliche prozentuelle Wachstumszahl angegeben, die sich auf den Zeitraum zwischen 2016 und 2017 bezieht.

Unterhalb dieser Darstellung listet Everest Trade eine Reihe von Banken auf, die als „Partner“ bezeichnet werden und mit ihren jeweiligen Logos dargestellt sind. Unter diesen Unternehmen befinden sich beispielsweise die Commerzbank, die Credit Suisse oder die BNP Paribas.

Für Einzahlungen und Auszahlungen stünden auf Everest Trade verschiedene Methoden zur Verfügung. Zu ihnen gehörten die Zahlung per Kreditkarte sowie die Banküberweisung. Zugriff auf die Trading-Oberfläche erhielten Kunden über stationäre Rechner oder mobile Geräte. Explizit benannt sind die Betriebssysteme Windows, Linus, Mac OSX sowie Android und iOS.

Online-Investments auf Risiken überprüfen

Wer das eigene Geld gewinnbringend anlegen will, findet bei konventionellen Produkten wie beispielsweise dem Tagesgeld kaum noch attraktive Renditeaussichten vor. Auf der Suche nach renditeträchtigeren Optionen findet man im Internet eine Reihe von Brokern, die mit großen Ertragversprechungen locken.

Durch die Liberalisierung des Welthandels und die Digitalisierung ist es möglich, Dienstleistungen in aller Welt und von überall aus anzubieten. Entsprechend viele Online Trading-Plattformen wenden sich verstärkt an europäische Kunden.

Auch wenn ausländische Anbieter mit vorgeblich lukrativen Erlös-Chancen locken, sollte man wachsam sein. Denn sollte es einmal zu Schwierigkeiten kommen, ist es – im Kontrast zur eigenen Hausbank – beträchtlich anstrengender, den Sachverhalt im persönlichen Gespräch zu besprechen.

Bei Themenkreisen wie Crypto Currencys, Forex Trading oder Contracts for Difference (CFDs) sollte man sich um eine eingehende Beratung kümmern, wenn man in Betracht zieht, hierin zu investieren. Im Angebot von Online Brokern ist allerdings weder die Beratung noch ein dedizierter Ansprechpartner die Regel.

Dies hat zur Folge, dass Investoren unter Umständen zu falschen Erkenntnissen gelangen, wenn sie die Risiken bewerten wollen. Als Folge wächst die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das einbezahlte Vermögen abschreiben muss.

Bei Verlusten reagieren

Haben Sie auf einer Online Trading-Plattform Geld verloren? Dann sollten Sie an erster Stelle auf zusätzliche Investitionen verzichten, auch falls diese vom Online Trading-Anbieter angeregt werden. Zusätzlich sollte man ergründen, aus welchem Grund es zum Verlust kam und welche Möglichkeiten sich bieten, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Kommt man mit seinem Anliegen nicht weiter, kann man im Dialog mit einem Rechtsberater Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überprüft den Vorgang und ermittelt, in welchem Ausmaß der Anleger Forderungen geltend machen kann. Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte besprechen? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.