Financial Quality Control – das Unternehmen betitelte sich auf der Unternehmenswebsite http://financialqualitycontrol.eu/ als Online Broker. Dabei habe Financial Quality Control seinen Kunden verschiedene Leistungen offeriert. Die Website des Dienstleisters ist gegenwärtig nicht länger erreichbar.

Wenn Sie beim Investment-Dienstleister Financial Quality Control investiert haben und es nun zu Problemen bei der Rückführung kommt, stehen Ihnen unsere Juristen mit Rat und Tat zur Seite.

Financial Quality Control – Bewertungen

Derzeit existiert eine sehr hohe Zahl an Anbietern wie zum Beispiel Financial Quality Control. Damit war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es eine große Anzahl Optionen gibt, kann die Wahl eines Anbieters zeitaufwendig und abschreckend sein. Vor allen Dingen dann, falls diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie haben bereits bei Financial Quality Control angelegt? Dann sind die nun folgenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger gewichtig.

  • Eine geeignete Anlaufstelle für Anleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Optionen und Kryptogelder informieren möchten, ist eine Website wie diese.
  • Im Bereich Online Trading lässt sich eine große Menge von Auftragsarten wählen.
  • Der Eintritt zu den länderübergreifenden Börsenmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen angenehmer und vielseitiger.

Die folgenden Aussagen sind allgemeine Vorschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Online Trading bei Financial Quality Control oder anderen Anbietern: Gefahren?

So wie die Wertpapierbörse und anderweitige Finanzmärkte gewissen Risiken und Gefahren gegenübergestellt sind, so ist auch das Online Trading anfällig.

Sie als Investor sollten dementsprechend Financial Quality Control bezüglich folgender Fragestellungen kontrollieren:

  • Bedrohungen, die sich aus nachlässigem oder unqualifiziertem Handel herauskristallisieren
  • Die Risiken der Online-Sicherheit
  • Anbieter, welche nicht vertrauenswürdig sind
  • Unzureichende Sachkenntnis über das Angebot

Vermindern sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Wahl eines Handelsdienstes auf eine nachgewiesene Erfolgsbilanz schauen. In diesem Kontext ist es gleichermaßen relevant, dass Ihnen eine sichere Geldverwaltung zugesichert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt bequem bewegen.

Investoren, die ein geschicktes Händchen haben, können definitiv hiervon leben, und ihre Gewinne sind unter Umständen überdurchschittlich.

Für den Fall, dass sie die perfekte Strategie haben. Eines sollte jedem bewusst sein, der mit dem Handel beginnt: Die Gefahr, beim Trading an der Aktienbörse mehr Kapital zu verlieren, als auf das Bankkonto des Anbieters Financial Quality Control eingezahlt wurde, existiert immerzu.

Werden Sie von Financial Quality Control mit Investments auf Probe gelockt?

Verleitet Financial Quality Control Sie dazu, Investments mit einem kleineren Betrag auszuprobieren? Sie können keine Angaben über den Anbieter finden, weil es sich vorgeblich um ein neu gegründetes Unternehmen mit interessanten Geschäftsideen handelt?

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der „Insider“-Tipp ein Betrug ist. Nach sehr kurzer Zeit wird Ihnen der Investment-Dienstleister zu verstehen geben, dass Ihre Investition ein großer Erfolg war, und Sie dazu auffordern, Ihre Investition aufzustocken.

Der Erfolg Ihrer Probeinvestition kann Sie dazu verleiten, noch weitere Investments durchzuführen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

  1. “5-Sterne-Aktie mit einem Gewinnanteil von 47,88 %“
  2. „Möchten Sie 1000 EUR in 250.00,00 Euro verwandeln?“
  3. „Widmen Sie uns nur fünf Minuten Ihrer Zeit und werden Sie zum Selfmade-Milliardär.“

Wer zu viel verspricht, und das auch noch unaufgefordert, ist selten seriös! Kontrollieren Sie gleichwohl auch, welche Versprechungen und Angebote Ihnen vom Anbieter Financial Quality Control gemacht werden.

Schneeballsystem: So funktioniert es

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei diesem wird Geld von neuen Anlegern gesammelt und darauffolgend zur Ausschüttung von Kapital an die ehemaligen geschädigten Personen verwendet.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen versichern oft, dass sie Ihr Vermögen anlegen und erhebliche Gewinne erreichen würden, ohne Ihr Geld aufs Spiel setzen. Allerdings investieren die Abzocker in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie entgegennehmen, nicht wirklich.

Statt dessen wird es benutzt, um Menschen, die vormalig eingezahlt haben, zu entschädigen. Auf diese Weise können die Täter einen Teil des Geldes für sich selbst behalten. Achten Sie also bei sämtlichen Investitionen – auch bei Financial Quality Control – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme benötigen einen stetigen Zufluss an neuem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine tatsächlichen Profite haben. Viele dieser Strukturen schlagen fehl, wenn es schwierig wird, neue Anleger zu gewinnen, oder wenn eine beträchtliche Vielzahl von Anlegern aussteigt.

Falls Sie bei einem Dienstleister wie Financial Quality Control investieren wollen, sollten Sie stets mit Bedacht agieren.

Zu den Indikatoren, auf die Sie acht geben sollten, zählen:

  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Geldanlagen dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Anlage, die losgelöst von den Marktbedingungen konstant gute Renditen bringt, sollte mit einem hohen Maß an Misstrauen bewertet werden.
  • Verkaufen ohne Zulassung: Anlageexperten und -unternehmen müssen in Anlehnung an den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den häufigsten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Leute oder Firmen beteiligt.
  • Geldanlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden registriert sind. In den häufigsten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht angemeldete Anlagen, die nicht von staatlichen Behörden wie der Bafin überwacht werden.
  • Risikofreie Gewinne mit kleiner oder keiner Volatilität. Jede Einlage beinhaltet ein gewisses Wagnis, und je riskanter eine Geldanlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.

Befassen Sie sich mit den Risiken beim Cybertrading

Der konventionelle Investmentbetrug wird mit bekannten Methoden wie Reklame, Telefonakquise oder Börsenbriefen umgesetzt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die altmodische Vorgehensweise im digitalen Zeitalter schnell hinfällig. Die neue Art des Anlagebetrugs lässt sich mit dem Begriff „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden hier in betrügerischer Absicht über das World Wide Web getradet.

Zu den unredlichen Investments zählen Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen. Selbst die Dienstleistungen von Financial Quality Control wurden von anderweitigen Anbietern in vergleichbarer Art genutzt, um Anleger in die Falle zu locken.

Die Anleger erkundigen sich zunehmend selbst im Internet über Investment-Möglichkeiten. Somit verlassen sich die Personen bei ihrer Entscheidung auf ihr persönliches Fachwissen oder auf die Hinweise anderer in Weblogs, Foren und anderen Online-Portalen.

Der Wechsel zu immer anderen Finanzprodukten hat keinen nachhaltigen Effekt auf die kriminellen Aktivitäten im Hinblick auf die Organisationsstruktur. Da sich die mafiösen Gruppierungen auf bereits bestehende und weithin akzeptierte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Umstellung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, was für ein Finanzprodukt getradet wird, der Vorgang des Cybertradings ist weitestgehend deckungsgleich.

Für diese Finanzprodukte wird offensiv in auf Social Media Plattformen oder mit bezahlten Anzeigen geworben. Hierbei dreht es sich quasi nur um die Abbildung gigantisch hoher Erträge. Kalkulieren Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Financial Quality Control zu erreichen, ehe Sie investieren.

Nicht angeforderte Angebote zur Rückholung von Investitionen?

Jeder, der schon einmal finanzielle Mittel durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch zusätzlich nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in kurzer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Anlageberater von Financial Quality Control aus. Vielmehr versprechen sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes behilflich zu sein. Viele Betrüger scheinen sogar von seriösen Unternehmen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder betraut worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten geklaut haben, geben sich die Abzocker meistens als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Financial Quality Control Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen gestohlen werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist häufig verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Menschen aus, indem sie sich als „Recovery“-Firmen ausgeben. Ihre Dienste bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen beizustehen, ihr Kapital zurückzubekommen. Das heißt, sie verbriefen in unseriöser Art und Weise, dass sie das verlorene Vermögen wiederbekommen.

Verluste mit Financial Quality Control – Handlungsempfehlungen vom Rechtsanwalt

Sie haben bei Financial Quality Control, oder einem ähnlichen Dienstleister, investiert? Jetzt treffen Sie auf Schwierigkeiten bei der Auszahlung?

Dann ist es empfehlenswert, sofort weitere Zahlungen zu stoppen. Das gilt speziell dann, wenn der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Zudem sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Hierbei können betroffene Privatanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein privater Kapitalanleger, der beim Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Viele Kapitalanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Finanzanbieter täuschen und erkennen erst zu spät, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu resignieren, sondern zügig und tatkräftig zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist meist größer, als die geschädigten Kapitalanleger es ahnen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenbereich Financial Quality Control austauschen? Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Kontaktformular.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr