Financial Reserve Capital Management ist laut Angaben auf der Website ein Anbieter für das Online-Trading mit verschiedenen Finanzinstrumenten. Die Website des Unternehmens liegt ausschließlich auf Englisch vor und ist unter der URL https://financereserves.com/ abrufbar.

Laut eigenen Angaben könne man bei Financial Reserve Capital Management (FRCM) mit Devisen oder Kryptowährungen handeln. Zudem könne man bei Financial Reserve Capital Management Zugriff auf die beste CFD Trading-Plattform erlangen. Außerdem sei das Unternehmen FRCM im Jahr 2010 an den Start gegangen.

Entsprechend einer Nachricht der Finanzaufsichtsbehörde von Großbritannien scheint es sich bei den Angeboten von Financial Reserve Capital Management eventuell um nicht geprüfte Finanzprodukte zu handeln.

Mehrere wohl besorgte Investoren haben derzeitig die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte kontaktiert und sich über ihre Vorgehensmöglichkeiten beraten lassen.

Von Investitionen über Financial Reserve Capital Management wird deswegen ohne genaue Prüfung abgeraten. Denn Anleger geben sich vermutlich einem hohen finanziellen Risiko preis.

Financial Reserve Capital Management – Rechtsberater unterstützen

Möchten Sie sich mit einem Rechtsvertreter besprechen und feststellen, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte. Sie betreut Mandanten, die Anlegerschutz suchen und wird zusätzlich im Immobilienrecht, im Kapitalmarktrecht, im Arbeitsrecht oder im Markenrecht tätig.

Die Rechtsberater sind Ansprechpartner für Investoren mit Sitz in allen europäischen Ländern. Wollen Sie einen Termin mit uns vereinbaren? Hier kommen Sie zur Kontaktaufnahme.

Financial Reserve Capital Management – Verfügbare Informationen

Unseren Anwälten liegen folgende Daten zum Anbieter Financial Reserve Capital Management vor, die sich auf Daten der FCA beziehen:

Website-Adressen: www.financereserve.com / www.financereserves.com
E-Mail-Adresse: support[a]financereserve.com
Postadressen: 55 Baker Street, London W1U 8EW, England / One Canada Square, Canary Wharf, London E14 5AB, England / Rue d’ltalie 10, 1204 Genf, Schweiz / 39 Queen’s Road Central, Central Hong Kong / 6 Temasek Boulevard, Suntec Tower 4 #30-03, Singapur 038986
Firma: Financial Reserve Capital Management (FRCM) / FRCM Management (Klon einer autorisierten Firma)

Finanzaufsichtsbehörde warnt im Zusammenhang mit Financial Reserve Capital Management

Am 18. Dezember 2020 veröffentlichte die FCA eine Warnmeldung im Zusammenhang mit Financial Reserve Capital Management. Dieser ist zu entnehmen, dass es sich bei dem Anbieter unter den Websites www.financereserve.com und www.financereserves.com um einen Klon einer behördlich zugelassenen Unternehmung handle.

In ihrer Mitteilung berichtet die Behörde davon, dass Betrüger die Daten von behördlich zugelassenen Firmen nutzten, um Menschen davon zu überzeugen, dass sie für eine echte, autorisierte Firma arbeiten.

Bei der von der FCA zugelassenen Firma handle es sich um die Plus500UK Ltd mit Sitz in London. Betrüger gäben vor, für dieses Unternehmen zu arbeiten, jedoch stehe dieser Anbieter in keinerlei Verbindung zur Klon-Firma.

Regulation und Genehmigung von Financial Reserve Capital Management

Die Angaben zu Genehmigung und Überwachung durch die europäischen Aufsichtsbehörden FCA (Großbritannien) und CySec (Zypern), die man auf der Webpräsenz des Anbieters findet, lassen sich nicht verifizieren. Es sollte daher nicht ohne Vorbehalte angenommen werden, dass das Unternehmen über die für seine Geschäftstätigkeit benötigten Befugnisse verfügt.

Worauf Firmen wie Financial Reserve Capital Management abzielen

Wer Renditen über dem Durchschnitt wie bei FRCM erwirtschaften möchte, muss dafür im Prinzip auf riskante Produkte zurückgreifen. Denn klassische Sparprodukte wie Tagesgeld oder Festgeld sind in Zeiten niedriger Zinsniveaus kaum noch rentabel.

Privatanleger recherchieren dementsprechend nach interessanten Alternativen und stoßen dabei oftmals auf vermeintlich sichere Finanzprodukte mit unglaublichen Gewinnen. Lässt man sich hierauf ein, kann es passieren, dass der Traum vom leichten Geld zerplatzt und der Betroffene unsanft auf den harten Boden der Realität zurückgeholt wird.

Financial Reserve Capital Management ist ein Dienstleister aus dem Ausland – was heißt das für den Kunden?

Die Globalisierung hat unverkennbare Konsequenzen für die Finanzindustrie. Globale Märkte sind bequem zugänglich, darüber hinaus vereinfacht die Digitalisierung den Zugriff. Dies hat zur Folge, dass etliche Broker – unter anderem aus dem Ausland – auf den Markt treten, um Investoren für ihre Angebote zu begeistern. Zumeist stehen gerade die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz hierbei im Mittelpunkt.

Auch falls ausländische Broker mit mutmaßlich lohnenswerten Gewinnaussichten werben, sollte man achtsam sein. Denn sollte es zu Problemen kommen, ist es – im Unterschied zum Bankhaus vor Ort – erheblich anspruchsvoller, die Umstände im persönlichen Austausch zu klären.

Wie sich Gefahren erkennen und meiden lassen

Man findet auf der Website des anbietenden Unternehmens jede Menge bedeutende Schlagworte aus der Welt der Finanzen, die Kompetenz suggerieren. Des Weiteren ist zu lesen, dass der Anbieter auf das wirtschaftliche Wohlergehen seiner Mandanten bedacht sei, persönliche Betreuung anbiete und auf ein internationales Investment-Netzwerk zurückgreifen könne.

Bei genauerer Begutachtung der Homepage wird jedoch deutlich, dass man es mit einem verhältnismäßig unpersönlichen Auftritt mit Standard-Fotos aus bekannten Bilddatenbanken zu tun hat. Nach real existierenden Mitarbeitern oder Referenzen sucht man umsonst. Dies sind auffällige Indizien, die Kunden zur Vorsicht auffordern sollten.

Anleger sollten nicht darauf verzichten, sich ausführlich über Anbieter zu informieren, bevor sie ihr Kapital einem Dritten wie FRCM anvertrauen. In vielen Fällen kann man Warnhinweise von Finanzbehörden und Anwälten finden, welche die möglichen Fallstricke bestimmter Investments aufzeigen.

Nicht selten drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Kunden zum unmittelbaren Vertragsabschluss. Um mögliche Kunden zu ködern, schütten manche Firmen nach einem ersten Investment mit niedrigem Einsatz ansehnliche Gewinne aus. Haben Sie vergleichbare Erfahrungen gesammelt?

Wenn Sie diese Tipps unserer Rechtsanwälte einhalten, schränken Sie Ihr persönliches Risiko spürbar ein. Privatanleger sollten sich einer relevanten Grundregel bewusst sein – hohe Ertragsversprechen sind üblicherweise auch mit hohen Risiken verbunden. Wachsamkeit ist auch angeraten, falls der Broker in einem „exotischen“ Land sitzt. Mit einem Anruf beginnt oft die Kontaktaufnahme.

Wann ist Achtsamkeit geboten?

  • Der Finanzdienstleister bietet keine direkte Beratung vor Ort an.
  • Es werden extrem hohe Gewinne versprochen oder sogar garantiert.
  • Die Anbieter sitzen im Ausland und besitzen keine Genehmigung.
  • Es gibt keine Geschäftsstelle in Deutschland oder in der EU.

Ein Indikator für fragwürdige Trades könnte vorliegen, falls Ihr Anlageberater für den Abschluss eines Vertrags eine hohe Vergütung bekommt. Hier sollten Sie beachten, dass der Mitarbeiter ein eigenes Interesse daran hat, dass Sie Ihr Vermögen in bestimmte Anlagegeschäfte investieren. Die Beratung durch Agenten erfolgt daher nicht zwingend neutral.

Einige Anbieter werden also den Versuch unternehmen, Sie von einer Anlage zu überzeugen, die nicht auf Ihre persönlichen Bedürfnisse optimiert ist. Die Gefahr besteht, dass man Ihnen Risiken vorenthält und die Gewinnaussichten des Investments zu positiv darstellt.

Handlungsempfehlungen für betroffene Anleger, die Schwierigkeiten mit Financial Reserve Capital Management haben

Haben Sie im Rahmen einer Investition Geld verloren? In diesem Fall sollten Sie zunächst von weiteren Einzahlungen Abstand nehmen, auch falls diese vom Anbieter gefordert werden. Außerdem sollten Sie ergründen, aus welchem Grund es zum Verlust kam und welche Chancen existieren, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Nicht ohne Ausnahme verläuft der Austausch mit dem Vertragspartner produktiv, falls es zu Schwierigkeiten kommt. Wenn Sie mit Ihrem Anliegen nicht weiterkommen, kann es ratsam sein, einen Rechtsanwalt einzubeziehen.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen

Privatanleger, die ihr Geld Financial Reserve Capital Management anvertraut haben und vor Problemen stehen, können sich an die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte wenden und sich kostenfrei über ihre Möglichkeiten bezüglich FRCM ins Bild setzen lassen. Die Rechtsberatung erfolgt europaweit. Hier gelangen Sie zur Kontaktaufnahme.