FinanzEXP ist ein Anbieter für Online-Trading, über dessen Plattform der Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten erfolgen könne. Die deutschsprachige Website des Anbieters ist unter der URL https://finanzexp.de/ zu finden.

Wurden Sie von FinanzEXP angesprochen und wollen Sie sich über die Firma unterhalten? Oder interessieren Sie sich im Vorfeld einer geplanten Finanzanlage für diesen Anbieter oder die Eigenheiten des Online-Tradings im Allgemeinen? Dann steht Ihnen ein Rechtsanwalt für einen Austausch zur Verfügung.

Bei der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte finden Anleger Auskünfte zu Fragen rund um das Themengebiet Anlegerschutz. Zu den weiteren Tätigkeitsbereichen der Kanzlei zählen das Wirtschaftsrecht, das IT-Recht oder das Kapitalmarktrecht.

Mit Büros in Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) sowie Frankfurt am Main betreuen die Rechtsanwälte Klienten mit Wohnsitz in Europa. Um einen Gesprächstermin mit uns zu beschließen und sich über das Thema FinanzEXP zu unterhalten, nutzen Sie bitte eine der Möglichkeiten in unserem Kontaktbereich.

FinanzEXP Erfahrungen

Wer sich mit dem Gedanken trägt, sein Kapital auf einer Online Trading-Plattform zu investieren, sollte sich zuvor über den Broker ins Bild setzen. Praktisch ist es, wenn man in diesem Zusammenhang auf FinanzEXP Praxisberichte zurückgreifen kann.

Wenn man bei Google & Co. nach FinanzEXP sucht, werden viele Ergebnisse angezeigt. Zumeist führen diese zu Blogs oder Foren, wo FinanzEXP Erfahrungen ausgetauscht werden oder wo man auf FinanzEXP Feedback stößt. Die Meinungen zu diesem Anbieter sind nicht uneingeschränkt wohlwollend.

In der Regel ist es schwierig abzuwägen, welchen Wahrheitsgehalt die publizierten Erfahrungen mit FinanzEXP aufweisen. Denn nicht immer sind die Artikel, die sich online finden, aus einer unparteiischen Perspektive heraus verfasst.

Unternehmenssitz, Regulierung von FinanzEXP

Die Webpräsenz des Anbieters ist ebenfalls in die Recherche miteinzubeziehen. Denn an diesem Ort finden sich zwar wenige neutrale Inhalte, jedoch sollte man den Unternehmenssitz und vor allem dessen Status der Regulierung hinterfragen, bevor man ein Investment tätigt.

Auf der Website von FinanzEXP gibt es einen Link zu einem Impressum, das sich bei Klick in einem neuen Browserfenster öffnet. Hier sieht man ein Dokument mit den Logos der Bank of Singapore und von FinanzEXP im oberen Bereich. In welcher Form die Bank of Singapore und FinanzEXP in Verbindung stehen, wird nicht ausgeführt.

In der Fußzeile der Website von FinanzEXP wird auf eine Ltd. Bezug genommen. Diese habe ihren Sitz in Nikosia, Zypern und werde von der CySec reguliert. Im Kontaktbereich der Website wiederum findet man eine Anschrift in Berlin sowie eine Telefonnummer mit der Berliner Vorwahl („030“). Zudem könne man für schriftliche Anfragen an den Kundendienst von FinanzEXP ein Formular nutzen oder eine E-Mail senden.

FinanzEXP Website

Auf der Website von FinanzEXP ist zu lesen, dass man auf der Plattform des Anbieters mit mehr als 300 verschiedenen Assets handeln könne. Hierzu gehörten laut Auskunft von FinanzEXP:

Des Weiteren führt FinanzEXP aus, dass das Angebot vor einigen Jahren an den Markt gegangen sei, um seinen Kunden vorteilhafte Trading-Konditionen und Ausbildungsmöglichkeiten anzubieten. Darüber hinaus wolle man fortschrittliche Technologie für die Forex-Branche anbieten. Mittlerweile habe sich FinanzEXP als globale Marke etabliert.

Zudem gebe es laut Angaben von FinanzEXP keinerlei Interessenkonflikt mit den Trades der eigenen Kunden, da man eine NonDealing-Desk Umgebung anbiete.

Von FinanzEXP angebotene Technologie

Das Trading auf einer Internet-Plattform setzt den Zugriff auf eine Tradingsoftware voraus. Diese stellen Online Trading-Anbieter ihren Anlegern meist unentgeltlich zur Verfügung. Bei der Software kann es sich um eine Eigenentwicklung oder eine Anwendung eines externen Herstellers handeln.

Bei FinanzEXP erhielten registrierte Kunden Zugriff auf die Software Metatrader in der Version 4. Diese sei bei FinanzEXP für die Nutzung auf Desktop-Computern ebenso erhältlich wie als Web-Trader (im Browser) oder als mobile Anwendung für Android- und iOS-Geräte.

Registrierung und verschiedene Kontomodelle

Möchte man auf der Online-Tradingplattform von FinanzEXP mit dem Trading anfangen, ist eine vorherige Anmeldung als Kunde die Bedingung. Nachdem man seinen Account eingerichtet habe, biete FinanzEXP eine Range von drei Live-Tradingkonten, aus denen man wählen könne:

  • Bronze-Konto: Mindesteinzahlung 250 EUR
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 500 EUR
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 1.000 EUR

Ein- und Auszahlungen ließen sich laut Aussagen von FinanzEXP anhand unterschiedlicher Methoden ausführen. So stünden etwa die Banküberweisung, die Zahlung per Debit-/Kreditkarte oder eine Überweisung per E-Wallet zur Auswahl.

Beim Online-Trading auf die möglichen Fallstricke achten

Anleger, die sich für den Bereich Online-Trading interessieren, sollten beachten, dass sich diese Art der Kapitalanlage in vielen Details von dem herkömmlichen Weg über ein Geldinstitut oder einen Anlageberater unterscheidet.

Wer das Angebot eines Trading-Dienstleisters nutzen will, sollte sich über dessen Leumund und die Erfahrungswerte anderer Investoren informieren. Denn die Digitalisierung hat zur Folge, dass auch im Finanz- und Investmentbereich die Liberalisierung des Welthandels Einzug gehalten und das Angebot vergrößert hat. Häufig findet man wertvolle Informationen im Rahmen von Internetrecherchen.

Kommt es bei der Geldanlage zu Problemen, stehen Betroffene bei Online Trading-Plattformen vor der Aufgabe, diese mit dem Broker zu besprechen und persönlich zu klären. Ist ein Anbieter darüber hinaus im Ausland niedergelassen, erschwert dies in der Regel den direkten Austausch, hinzu kommen eventuell Sprachbarrieren.

In der Regel geht es in diesem Zusammenhang um Contracts for Difference (CFDs), den Handel mit Crypto Currencys oder den Devisenhandel (Forex Trading). Dies sind ohne Ausnahme risikobehaftete Produkte, in die man, gerade als wenig erfahrener Anleger, nicht ohne vorangegangene Prüfung investieren sollte.

Bei dieser Art von Geldanlage ist eine ausführliche Beratung im Zuge einer Investition unvermeidlich. Diese ist bei einem Online Trading-Anbieter gleichwohl mitnichten die Norm. Auch feste Kontaktpersonen, die die eigene Sprache sprechen, sind nicht die Regel.

Gerade bei Schwierigkeiten mit dem Handelskonto kann dies schnell kritisch werden. Und eine unzureichende Beurteilung der Risiken ist oftmals einher gehend mit Einbußen, die nicht selten sogar die komplette Investition betreffen.

Bei Verlusten reagieren

Haben Sie beim Online-Trading ungute Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste hinnehmen mussten, sollten Sie erst einmal zusätzliche Einzahlungen einstellen und sich beim Online-Broker nach den Gründen erkundigen.

Bleibt man Ihnen eine nachvollziehbare Auskunft schuldig, können Sie Anlegerschutz suchen und sich an einen Rechtsbeistand wenden. Bei der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte prüft man, ob Sie Ansprüche gegen den Online-Broker geltend machen können und setzt diese auf Wunsch direkt beim Vertragspartner durch.

Wollen Sie den Dialog mit einem unserer Anwälte aufnehmen und sich zum Thema FinanzEXP austauschen? Dann gelangen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.