FinoSpread Trading – die Firma bezeichnet sich auf der eigenen Homepage als Anbieter für den Handel mit Währungspaaren und Differenzkontrakten. Dabei biete FinoSpread Trading seinen Kunden eine Plattform für Online-Trading an. Allerdings liegt uns von der Financial Conduct Authority eine offizielle Warnmeldung zum Thema FinoSpread Trading vor.

Wenn man sich mit dem Gedanken trägt, ein Investment bei dem Anbieter FinoSpread Trading zu tätigen oder für den Fall, dass man schon Kunde von FinoSpread Trading ist, sind nachstehende Fragen definitiv relevant:

  1. Existieren zu diesem Thema Erfahrungswerte anderer Anleger, aus denen sich Rückschlüsse ziehen lassen?
  2. Welche Hinweise gibt es, um zu bewerten, ob es sich bei dem Finanzanbieter um einen vertrauenswürdigen Dienstleister handelt?
  3. Was können Sie als Kunde des Finanzanbieters bei Verlusten eventuell tun?

Der von den im Rechtsgebiet Bank- und Kapitalmarktrecht tätigen Anwälten unserer Kanzlei erstellte Text klärt viele dieser Fragen. Des Weiteren stehen wir interessierten Lesern sehr gern für individuelle Auskünfte zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

  1. FinoSpread Trading Erfahrungen
  2. Webpräsenz
  3. Kontaktangaben
  4. Regulierung
  5. Warnhinweis
  6. Exkurs – grundsätzliche Hinweise
  7. Rechtsberater beraten zu FinoSpread Trading

Für den Fall, dass Sie sich fragen, inwieweit FinoSpread Trading ein seriöses Angebot macht, stehen wir Ihnen zur Seite und beraten Sie bei Ihren Fragestellungen und ebenso bei Streitfällen.

Bitte senden Sie uns eine Nachricht über unser Onlineformular. Wir stehen Ihnen für eine kostenlose Erstberatung gern zur Verfügung.

FinoSpread Trading Erfahrungen

FinoSpread Trading beschreibt sich auf seiner Website als einen der weltweit am schnellsten wachsenden Anbieter für Forex-Trading und CFD-Trading. Dabei biete FinoSpread Trading leistungsstarke und benutzerfreundliche Handelsplattformen für Web und Mobile, um mit Hunderten der beliebtesten Vermögenswerte zu handeln.

Entsprechend sei es möglich, bei FinoSpread Trading in Aktien, Währungen, Rohstoffe und Indizes zu investieren. Dabei profitiere man als Kunde von FinoSpread von einer unübertroffenen Ausbildung, Service und Kundenbetreuung.

Darüber hinaus ist zu lesen, dass FinoSpread Trading einen nahtlosen Handel mit mehr als 9000 Handelswerten anbiete. Dabei könne man laut Angaben von FinoSpread ohne Kommission oder Gebühren handeln und an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr auf den Kundendienst des Anbieters zugreifen.

Überdies könne man bei FinoSpread Trading ein Konto mit britischer Regulierung oder ohne britische Regulierung eröffnen. Zudem akzeptiere FinoSpread Trading Kryptowährungen ohne Probleme als Einzahlung. Des Weiteren könne man als Kunde von FinoSpread Trading beim Handelskonto zwischen unterschiedlichen Typen wählen:

  • Privatanleger-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar
  • Konto für institutionelle Kunden: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar
  • Pro-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar

FinoSpread Trading Webseite

Das Angebot von FinoSpread Trading lässt sich über die englischsprachige Homepage unter der URL www.finospread.co.uk aufrufen.

Angaben im Impressum?

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es entsprechend §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten für das Impressum. Diese Pflicht zur „Kennzeichnung“ gilt für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn die Auskünfte sollen den User einer Internetseite über die Tatsache unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt hierbei die ladungsfähige Adresse des Webseiten-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Relevant dabei ist außerdem der Fakt, dass das Vorhalten eines Impressums auch für ausländische Anbieter gilt, die in Deutschland ihren kommerziellen Tätigkeiten nachgehen.

Auf der Webseite von FinoSpread Trading ließ sich im Dezember 2021 kein rechtsverbindliches Impressum ausfindig machen.

Webadresse

Bei einer Domain handelt es sich um einen weltweit individuellen, speziellen Namen für einen logisch abgegrenzten Teilbereich des Webs – zum Beispiel eine Webseite.

Wir haben am 16.12.21 die Angaben für das Unternehmen FinoSpread Trading mit folgendem Ergebnis in Erfahrung gebracht:

Domain name: finospread.co.uk
Registrar: GoDaddy.com
Registered on: 18-Jan-2017
Expiry date: 18-Jan-2023
Last updated: 30-Jun-2021

Verantwortliche Personen

Die verantwortlich zeichnenden Personen namentlich zu benennen, ist ein Kennzeichen für Transparenz. Auf der Website des Anbieters finden sich zum Zeitpunkt der Texterstellung keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Kontaktinformationen

Welche Auskünfte lassen sich zu FinoSpread Trading finden?

  • Anbieter: FinoSpread Trading UK Limited
  • Postadresse: 1-4 Bury Street, Holland House, London EC3A 5AW, UK
  • E-Mail-Adresse: info[a]finospread.co.uk
  • Rufnummer: 0044 2035148293

Sollten einmal Probleme auftreten, kann die weite Distanz zwischen dem Anbieter und dem Investor für Komplikationen bei deren Abklärung sorgen.

Generell genießen Anleger innerhalb der EU ein wenig mehr Rechtssicherheit und mehr Möglichkeiten, ihre Rechte – auch und insbesondere bei Verlusten – bei Bedarf auch unter Zuhilfenahme von rechtsanwaltlicher Hilfe durchzusetzen.

Staatliche Lizenz

Keine Angaben trifft der Dienstleister im Dezember 2021 zu einer Kontrolle durch eine europäische Kontrollbehörde wie die Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB, Italien), die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) oder die Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich).

Folglich sollte man als Geldgeber nicht ohne Zweifel davon ausgehen, dass das Unternehmen im Besitz der notwendigen Autorisierungen ist, die man für eine Geschäftstätigkeit im europäischen Wirtschaftsraum benötigt.

Veröffentlichter Warnhinweis zu FinoSpread Trading

Von Behörden und Anwaltskanzleien gibt es in regelmäßigen Abständen Hinweise.

Nicht immer ist davon auszugehen, dass es hierbei um Betrug geht.

Die Financial Conduct Authority veröffentlichte am 27. Juli 2021 eine öffentliche Warnmeldung zum Thema FinoSpread Trading. Denn laut Behörde handle es sich hierbei um den Klon eines behördlich zugelassenen Unternehmens, der dessen Daten in der Öffentlichkeit nutze, um Verbraucher zu täuschen.

Warnmeldung der FCA zu FinoSpread Trading (Englisch)

Exkurs: Erfolglose Gewinnanforderung: Zunächst einzahlen, dann auszahlen?

In dem Moment, wo der Trader mit realem Geld handelt, nimmt das Unheil bei einem betrügerischen Anbieter seinen Lauf. Denn irgendwann möchte man auf seinen Profit zugreifen und fordert eine Auszahlung an. Aber anstelle der anfangs zugesagten unkomplizierten Zahlung steht man vor Schwierigkeiten.

Anleger müssen zuerst eine zusätzliche Einzahlung leisten, ehe die Überweisung stattfinden könne. In vielen Fällen wird beteuert, dass zuerst die fälligen Steuerabgaben entrichtet werden müssten. Hierbei sei es keine Option, den Betrag vom angeblichen Guthaben einzubehalten. Vielmehr habe eine separate Überweisung zu erfolgen.

In anderen Situationen redet sich der Anbieter damit heraus, dass Auszahlungen erst ab einem grotesk hohen Guthabenbetrag möglich seien. Schon an dieser Beschränkung der Verfügbarkeit sieht man, dass man es mit einem unseriösen Dienstleister zu tun hat. Weitere beliebte Erklärungen für die Zurückweisung von Auszahlungen sind schleierhafte technische Probleme, die sich freilich zu keiner Zeit beheben lassen.

Das Grundprinzip ist augenfällig und ohne Einschränkung dem Feld der Internetkriminalität zuzuordnen: Der betrügerische Dienstleister schiebt verschiedene Argumente vor, und der Investor wird sein Geld nicht mehr zurückbekommen. Vielmehr versucht man bei dieser Gelegenheit erneut, über dubiose Zahlungen zum allerletzten Mal abzukassieren.

Rechtsanwälte informieren zu FinoSpread Trading

Wer bei einem Anbieter von Verlusten betroffen ist, sollte zunächst zusätzliche Einzahlungen unterlassen. Anschließend sollte man mit dem Anbieter in einen Dialog gehen und aufklären, welche Ursachen es für die Defizite gab und welche Aussichten zur Zurückerstattung es gibt.

Zudem können Sie das Gespräch mit unseren Rechtsanwälten suchen und sich zu FinoSpread Trading verständigen.