FixmeaningPro gehört in die Rubrik Finanzdienstleister und beschreibt sich auf der Unternehmenswebsite als Anbieter einer Plattform für Online-Trading. Demzufolge könne man bei FixmeaningPro mit diversen Assets handeln, darunter Rohstoffe oder Währungspaare. Außerdem sei das Trading bei FixmeaningPro laut Selbstauskunft einfach und profitabel.

Für gegenwärtig im Online-Trading aktive Kunden bei FixmeaningPro oder für diejenigen, die in Erwägung ziehen, bald finanzielle Mittel anzulegen, sind nachfolgende Fragen bestimmt wichtig:

  1. Was können Verbraucher, die das Angebot von FixmeaningPro nutzen, bei Verlusten möglicherweise tun?
  2. Ist die Firma FixmeaningPro als vertrauenswürdig einzuordnen?
  3. Ist das Unternehmen FixmeaningPro von einer offiziellen europäischen Aufsichtsbehörde lizenziert?
  4. Was ist über Erfahrungswerte von anderen Investoren mit FixmeaningPro bekannt?

Diese Fragen werden im vorliegenden Beitrag zu FixmeaningPro von den Anwälten der Anwaltskanzlei Herfurtner beantwortet.

Inhaltsverzeichnis

  1. FixmeaningPro Erfahrungen
  2. FixmeaningPro im Netz
  3. Kontaktinformationen von FixmeaningPro
  4. FixmeaningPro Lizenz
  5. Warnung von Aufsichtsbehörden zum Thema FixmeaningPro
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Wie handeln bei Verlusten?

Neben der Frage, inwieweit FixmeaningPro ein vertrauenswürdiges Angebot offeriert, ist es elementar, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Online-Handeln zu beschäftigen.

Wir werden ebenfalls beantworten, wie der Anbieter FixmeaningPro gegenüber anderen Finanzprodukten zu bewerten ist.

Ferner stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Streitfällen im Zusammenhang mit FixmeaningPro.

Jetzt anfragen

FixmeaningPro Erfahrungen

Auf der Unternehmenswebsite von FixmeaningPro ist zu lesen, dass es das Ziel des Unternehmens sei, das weltweit führende Unternehmen für Online-Trading zu werden. Entsprechend wolle FixmeaningPro die finanzielle Situation der Menschen verändern, indem man ihnen Assistenz beim Online-Trading sowie Produkte und Dienstleistungen anbiete.

Darüber hinaus biete FixmeaningPro seinen Kunden den Zugang zu einer Million verschiedener Finanzinstrumente auf einen Klick. Entsprechend könne man bei FixmeaningPro mit Aktien, Indizes, Rohstoffen oder Währungspaaren (Forex Trading) handel oder auch Crypto Trading betreiben.

Zudem könne man als Kunde von FixmeaningPro die modernste webbasierte Handelsplattform auf dem Markt nutzen und dabei von separat verwahrten Einlagen und einem Schutz vor negativen Kontosaldi profitieren. Überdies stehe bei FixmeaningPro ein mehrsprachiger Kundendienst sowie Unterstützung für personalisiertes Trading zur Verfügung.

Des Weiteren bezeichnet sich FixmeaningPro als ein Unternehmen, das seit einem Jahrzehnt Tausende von Kunden auf der ganzen Welt, in acht verschiedenen Sprachen mit Leidenschaft, Integrität, Professionalität und Handelskompetenz unterstütze.

Außerdem findet man auf der Website von FixmeaningPro eine Aufstellung der verschiedenen Kontoarten, aus denen man als Kunde wählen könne, wenn man mit dem Online-Trading über diesen Anbieter beginnen wolle:

  • Standardkonto: Mindesteinzahlung 250 Euro, 10 % Willkommensbonus, Hebel 1:100
  • Premiumkonto: Mindesteinzahlung 2.500 Euro, 20 % Willkommensbonus, Hebel 1:200
  • Professional-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 Euro, 10 % Willkommensbonus, Hebel 1:500

Die Internetpräsenz von FixmeaningPro

Die Firma FixmeaningPro ist über die deutschsprachige Website www.fixmeaningpro.com zu erreichen.

Geschäftsführung

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetpräsenz im Impressum anzuzeigen. Oftmals ist dies einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlichen Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Pflicht, sondern gleichermaßen ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Webseite von FixmeaningPro ließen sich im September 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Folglich gilt diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn diese Informationen sollen den Besucher einer Onlinepräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt dabei die ladungsfähige Adresse des Webseitenbetreibers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Kontext ist im Übrigen der Fakt, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Webpräsenz von FixmeaningPro war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Domain Informationen

Viele Dienstleister werfen ihre langjährige Erfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit zu suggerieren. Jedoch steht solchen Erklärungen sehr oft das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Somit ist zu überprüfen, wer die Domain registriert hat und wann die Domain registriert wurde.

Unsere Rechtsanwälte haben am 20. September 2021 die Daten zu FixmeaningPro mit folgendem Resultat ermittelt:

Domain name: fixmeaningpro.com
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2021-06-04T10:32:37.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-06-04T10:32:37.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

Betreiber und Trademark

Nicht zwingend ist der Name der Webpräsenz beziehungsweise der Trading-Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass Anbieter zur selben Zeit mit unterschiedlichen Handelsmarken agieren.

Ferner ist es gängige Praxis einiger Anbieter, die Internetauftritte von „verbrannten“ Handelsmarken zu deaktivieren und kurz darauf unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Deswegen ist man gut beraten, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Daten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch stets die Betreiberfirma einzubeziehen. Die entsprechenden Daten findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Onlinepräsenz.

Auf der Webpräsenz von FixmeaningPro konnte zum Betrachtungszeitpunkt keine Differenz zwischen Handelsmarke und Betreiber ausgemacht werden.

FixmeaningPro Kontaktdaten

Auf der Webseite von FixmeaningPro waren im Augenblick der Texterstellung die nachfolgenden Angaben zu finden:

  • Rufnummer von FixmeaningPro: 0044 2382544545
  • E-Mail-Adresse von FixmeaningPro: support[a]fixmeaningpro.com
  • Postadresse von FixmeaningPro: Deutsche Börse AG Westferry Circus, London E14 5AB

FixmeaningPro Lizenzierung

Das Vorliegen einer gültigen Erlaubnis einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Dienstleister handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines großen finanziellen Aufwand seitens des Anbieters.

Gleichwohl muss es sich nicht automatisch um einen Anlagebetrug handeln, falls ein Broker auf Aussagen über seine Befugnis oder zum eigenen Status der Regulierung verzichtet.

Die nachstehenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Erteilung von Genehmigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie FixmeaningPro zuständig:

  • CMVM, Portugal (Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios)
  • FINMA, Schweiz (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht)
  • CSSF, Luxemburg (Commission de Surveillance du Secteur Financier)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Auf der Webpräsenz von FixmeaningPro gab es im September 2021 keine Informationen über eine behördliche Autorisation. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können interessierte Privatanleger im Dialog mit einem Anwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu FixmeaningPro

Im September 2021 lagen den Rechtsanwälten unserer Kanzlei von europäischen Finanzaufsichtsbehörden keine offiziellen Warnhinweise zum Thema FixmeaningPro vor.

Vor dem Trading bei FixmeaningPro und anderen – Online-Handel Ratschläge

Online-Trading wie bei FixmeaningPro ist die Erweiterung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Investoren mit der Absicht, über den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Gewinne zu generieren.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. De facto stehen Tradern z. B. auch diese Möglichkeiten zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Mittler wie Broker (wie beispielsweise FixmeaningPro) oder Bankhäuser realisiert, die ihren Auftraggebern eine spezifische Trading-Computersoftware zur Verfügung stellen.

Besonders die weitreichenden technischen Errungenschaften der letzten Jahre sind der Grund dafür, dass Online-Trading inzwischen zeitsparend und unkompliziert und daher genauso anerkannt wie beliebt ist.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt beachtlich, vor allem in Bezug auf das Trading wie bei FixmeaningPro.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders in der Vergangenheit noch per Telefon, Fax oder Post abschließen, ist dies heutzutage per Klick und mit wesentlich weniger Aufwand möglich.

Faktoren wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto lassen sich inzwischen ohne eine persönliche Abstimmung zwischen einem Anbieter wie FixmeaningPro und dessen Auftraggeber klären.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading diverse Annehmlichkeiten entstanden:

  • Das Angebot an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Die Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt nur einen Internetanschluss.
  • Etliche Werkzeuge lassen sich automatisch und direkt nutzen.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse werden häufig standardmäßig angeboten.
  • Die Transaktionskosten sind spürbar nach unten gegangen, weil die persönliche Betreuung am Telefon entfällt.
  • Das Tempo zur Ausführung von Handelstransaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Profite lassen sich auch mit einem niedrigen Einsatz erzielen.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps nimmt ab.
  • Online-Trader können auf zahlreiche Tools zugreifen und unterschiedliche Indikatoren nutzen.

Außerdem gibt es beim Online-Trading nicht nur Annehmlichkeiten in Bezug auf die unkomplizierte Verwendung der Trading-Plattform. Gerade durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Tools genießt der Geldanleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder aufwendig eigene Berechnungen anstellte, sind vorüber.
Online-Trading-Plattformen bieten ihren Kunden heutzutage eine große Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Wahl selbst ausführen kann.

Die Risiken beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das gilt auch für das Online-Trading. Mithin sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die interessierte Kapitalanleger in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Privatanleger sollten die Kursverläufe laufend im Blick behalten.
  • Im Fall von falschen Entscheidungen sind große Defizite zu erwarten.
  • Geldanleger sollten schon bewandert im Trading sein und auf belastbare Strategien setzen.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Im Vergleich zum traditionellen Trading geht es eher hastig vonstatten.

Besonders das spekulative Daytrading eignet sich nicht für Privatanleger, die sich erstmals mit dem Themengebiet Trading beschäftigen. Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen falsch zu prognostizieren, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks sind Anpassungen nicht einfach. Deshalb eignet sich diese Ausrichtung des Tradings eher für ausgesprochen versierte oder sehr risikofreudige Geldanleger.

Gehört man in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zügig Resultate zu erzielen. Außerdem profitiert man zum Beispiel vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch solche Finanzierungskosten müssen in eine übergeordnete Betrachtung einer Geldanlage einfließen.

Des Weiteren erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und heftigen Kursänderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine nachteilige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, für den Fall, dass man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der verschiedenen Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es sich empfehlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer fixen Rate zu entschließen. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Ertrag signifikant herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren erkennen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, sollte man überprüfen, mit welchem Anbieter man an den Handelsplätzen traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, anhand derer man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel FixmeaningPro, sähen diese wie folgt aus:

  • Findet man Erfahrungsberichte anderer Kapitalanleger, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Kam der Austausch mit FixmeaningPro aufgrund eines unaufgeforderten Anrufs zustande?
  • Wird FixmeaningPro von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Überwachung?
  • Lassen sich behördliche Warnungen zu FixmeaningPro ausfindig machen?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit FixmeaningPro geschädigte Mandanten vertreten?
  • Garantiert FixmeaningPro ungewöhnlich hohe Überschüsse und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Gibt es auf der Internetseite von FixmeaningPro ein Impressum und kann man glaubhafte Aussagen zum Firmensitz finden?

Was kann man im Fall von Verlusten tun?

Wenn man befürchtet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt speziell für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen nahelegt, um Defizite auszugleichen.

Ferner sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können geschädigte Investoren Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Ein Privatanleger, der beim Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Viele Privatanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Finanzanbieter blenden und bemerken erst zu spät, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deshalb, nicht zu verzweifeln, sondern schnell und engagiert zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Anleger es meinen.

Wollen Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenkreis FixmeaningPro unterhalten? Dann kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.

Dieser Artikel ist ein Service der Anwaltskanzlei Herfurtner. Deren Anwälte beraten ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Standort. Neben den Themengebieten Online-Trading und Betrug vertreten und beraten sie Privatleute, Firmen und Institutionen auf weiteren Rechtsgebieten, zum Beispiel im IT-Recht, im Wirtschaftsrecht, im Gesellschaftsrecht oder im Immobilienrecht.

kostenfreie Anfrage