FreshForex richtet sich mit seinem Produktsortiment an Investoren, die sich für das Thema Online-Trading begeistern. Denn bei FreshForex könne man mit einem Hebel von bis zu 1:2000 in verschiedene Finanzinstrumente investieren. Zudem gebe es bei FreshForex diverse Bonusmöglichkeiten und Angebote sowie die Möglichkeit, über den Messengerdienst Telegram zu handeln.

Sind Sie derzeitig aktiv im Online-Trading und Kunde bei FreshForex? Oder überlegen Sie, in Kürze finanzielle Mittel zu investieren? Dann sind nachstehende Fragen für Sie gewiss relevant:

  1. Ist die Firma FreshForex als vertrauenswürdig einzuordnen?
  2. Existieren Erfahrungen von anderen Investoren mit FreshForex?
  3. Verfügt die Firma FreshForex über eine Genehmigung einer staatlichen Aufsichtsbehörde aus Europa?

Diese Fragen werden im vorliegenden Beitrag zum Thema FreshForex von den Rechtsanwälten der Kanzlei Herfurtner beantwortet.

Inhaltsverzeichnis

  1. FreshForex Erfahrungen
  2. FreshForex Internetseite
  3. Kontakt zu FreshForex
  4. FreshForex Lizenz
  5. Warnung von Finanzaufsichtsbehörden zu FreshForex
  6. Online-Trading Ratschläge
  7. Was unternehmen bei Verlusten?

Neben der Frage, ob FreshForex ein seriöses Angebot offeriert, ist es wichtig, sich mit den Grundsätzen für ein gewinnbringendes Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Anwälte werden außerdem Position beziehen, wie das Unternehmen FreshForex gegenüber anderen Finanzdienstleistungen zu bewerten ist.

Darüber hinaus stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Detailfragen und Rechtsstreitereien im Zusammenhang mit FreshForex.

FreshForex Erfahrungen

Auf der Website des Dienstleisters ist zu erfahren, dass FreshForex ein Online-Broker sei, der sich seit dem Jahr 2004 auf dem Devisenmarkt betätige. Dabei biete FreshForex laut eigenen Angaben herausragende Handelsbedingungen an, weshalb man laut Interfax zu den Top-Forex-Broker-Firmen gehöre.

Zudem setze FreshForex auf Qualität der Online-Handelsoperationen und biete verschiedene Kontotypen an. Überdies biete FreshForex Vorteile wie enge Spreads, keine Mindesteinlage, verschiedene Boni und Angebotsaktionen, kostenlose Analysen sowie Bildungs- und Trainingsangebote.

Außerdem erfährt man, dass man auf der Plattform von FreshForex mit diversen Assets aus verschiedenen Anlageklassen handeln könne:

Dabei könne man laut FreshForex auf verschiedene Kontenmodelle zugreifen, bei denen es keinen Mindesteinzahlungsbetrag gebe.

FreshForex Webpräsenz

Das Unternehmen FreshForex präsentiert sich online mit einem englischsprachigen Internetauftritt unter der URL freshforex.com.

Hintergründe zur Domain

Diverse Dienstleister werfen ihre langjährige Erfahrung in die Waagschale, um Vertrauenswürdigkeit vorzuspielen. Allerdings steht solchen Angaben oft das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Folglich ist zu prüfen, wer die Domain besitzt und zu welchem Zeitpunkt die Domain angemeldet wurde. Gemäß Selbstauskunft sei FreshForex im Jahr 2004 gegründet worden.

Wir haben am 17. November 2021 die Daten zum Anbieter FreshForex mit diesem Ergebnis ermittelt:

Domain Name: FRESHFOREX.COM
Registry Domain ID: 1561791768_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.internet.bs
Registrar URL: http://www.internetbs.net
Updated Date: 2020-07-03T04:23:19Z
Creation Date: 2009-07-09T07:37:09Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-07-09T07:37:09Z
Registrar: Internet Domain Service BS Corp.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen besteht diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn diese Informationen sollen den User einer Webseite darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt hierbei die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Zusammenhang ist im Übrigen der Fakt, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit im Inland entfalten.

Allerdings war auf der Webpräsenz von FreshForex zum Zeitpunkt November 2021 kein rechtsverbindliches Impressum aufzufinden.

Geschäftsführung

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. In vielen Fällen handelt es sich dabei um einen Angehörigen des Management Boards des Anbieters.

Die verantwortlichen Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur erforderlich, sondern gleichermaßen ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Webseite von FreshForex ließen sich im November 2021 keine Daten zu verantwortlichen Personen finden.

Betreiberfirma und Trademark

Nicht zwingend ist die Bezeichnung der Website bzw. der Plattform oder des Angebotes identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Firmen zur gleichen Zeit mit verschiedenen Handelsmarken agieren.

Obendrein ist es gängige Praxis bestimmter Anbieter, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Anwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Daher empfiehlt es sich, bei Recherchen zu Nachrichten und Daten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch stets die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die diesbezüglichen Daten finden sich entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Onlinepräsenz.

In der Fußzeile der Unternehmenswebsite liest man, dass FreshForex im Besitz einer Riston Capital Ltd. mit Sitz auf St. Vincent und den Grenadinen sei.

FreshForex Kontaktangaben

Auf der Webseite von FreshForex waren im Moment der Texterstellung die nachstehenden Informationen zu finden:

  • Postanschrift von FreshForex: Suite 305, Griffith Corporate Centre, Beachmont, P.O. Box 1510, Kingstown, Saint Vincent und die Grenadinen
  • Telefonnummer von FreshForex: 0044 2070992124
  • E-Mail-Kontakt zu FreshForex: info[a]freshforex.com

FreshForex Lizenzierung

Das Vorliegen einer gültigen Zulassung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz bedarf es eines großen finanziellen Aufwand seitens des Unternehmens.

Gleichwohl muss es sich nicht zwangsweise um Betrug handeln, falls ein Broker auf Informationen zu dessen Autorisation oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier aufgeführten Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Vergabe von Genehmigungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie FreshForex verantwortlich:

  • Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF, Luxemburg)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Securities and Futures Commission (SFC, Hongkong)
  • Malta Financial Services Authority (MFSA, Malta)

Auf der Website von FreshForex gab es im November 2021 keine Angaben über die Lizenzierung durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde. Was dieser Umstand mit sich bringt, können interessierte Investoren im Gespräch mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Warnung der Finanzaufsichtsbehörde von Spanien zu FreshForex

Bereits im November 2019 erschien zum Thema FreshForex eine Warnmeldung der spanischen Finanzaufsichtsbehörde CNMV. Denn der Anbieter von FreshForex sei nicht registriert und demzufolge nicht behördlich autorisiert, Investmentdienstleistungen anzubieten.

Warnung der CNMV zu FreshForex (Englisch)

Vor dem Trading bei FreshForex und anderen – Online-Handel Ratschläge

Online-Trading wie bei FreshForex ist die Verlängerung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Investoren mit der Prämisse, durch den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Erträge zu generieren.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Wertpapiere beschränkt. Tatsächlich stehen Tradern beispielsweise auch die nachstehenden Möglichkeiten zur Wahl:

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker (wie z. B. FreshForex) oder Bankinstitute erledigt, die ihren Auftraggebern eine professionelle Trading-Softwarelösung bereitstellen.

Es ist davon auszugehen, dass es auch zukünftig mehr und mehr private Investoren geben wird, welche den Online-Handel für sich in Betracht ziehen. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Tablet respektive Smartphone.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beachtlich, vor allem wenn es um das Trading wie bei FreshForex geht.

Denn aufgrund der technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Schnelligkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefon, Telefax oder Briefpost abschließen, ist dies heute per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands durchführbar.

Faktoren wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto lassen sich inzwischen ohne eine persönliche Absprache zwischen einem Broker wie FreshForex und dessen Kunden klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading zahlreiche Annehmlichkeiten entstanden:

  • Überschüsse lassen sich auch mit einem geringen Einsatz erwirtschaften.
  • Die Trading-Plattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht bloß einen Internetanschluss.
  • Eine große Anzahl von Werkzeuge lassen sich automatisch und sofort nutzen.
  • Die Transaktionsgebühren sind spürbar gesunken, da ja die persönliche telefonische Beratung entfällt.
  • Die Möglichkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Trader können auf jede Menge Werkzeuge zurückgreifen und unterschiedliche Indikatoren nutzen.
  • Der Grundstock an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Pluspunkte in Hinblick auf die einfache Nutzung der Trading-Plattform. Vor allem durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Tools hat der Anleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühsam eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine große Auswahl an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem favorisierten Online-Broker seiner Wahl eigenständig ausführt.

Individueller Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Anforderungen anpassen und in diesem Zusammenhang verschiedene Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Man kauft über dem gegenwärtigen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Der Kauf erfolgt zum aktuellen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Der Kauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Limit Orders)

Verkaufs-Einstiege:

  • Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Man verkauft unter dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Der Verkauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Stop Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Gewinn aus, sofern der im Vorfeld festgesetzte Kurs erreicht wird (Take Profit)
  • Man verschiebt den Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Verlust bei Erreichen des im Vorfeld festgesetzten Kurses aus (Stop Loss)

Ein weiterer Vorteil beim Online-Trading aus dem Blickwinkel des Kapitalanlegers ist der Entfall von Restriktionen. Deshalb ist man frei in der Wahl der passenden Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. Hierbei gibt es diverse Herangehensweisen:

  • Automatisches Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in knappen Zeitabständen
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines Handelstags
  • Swing Trading – risikobehaftetes Nutzen schwankender Kurse
  • Langfristiges Trading

Zahlreiche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den zuvor erforderlichen telefonischen Dialog mit dem Anbieter eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die nun eine Brücke zwischen vielen privaten Anlegern aus der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Investoren sollten sehr eingehend prüfen, inwiefern der Dienstleister FreshForex diese Annehmlichkeiten bietet.

Risiken beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Dementsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Investoren in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hastig zu.
  • Kapitalanleger sollten die Verläufe von Kursen permanent im Blick haben.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Plattformen hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, drohen enorme Verluste.
  • Investoren sollten bereits bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.

Insbesondere das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Investoren, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading beschäftigen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen nicht korrekt vorherzusagen, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks sind Anpassungen schwierig. Demzufolge lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für sehr kundige oder ausgesprochen risikoaffine Kapitalanleger.

Gehört man in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Resultate zu erzielen. Außerdem profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch solche Kosten müssen in die ganzheitliche Analyse einer Geldanlage einfließen.

Ebenso erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und einschneidenden Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, wenn man zum Schluss eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Ansonsten ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der verschiedenen Broker gegenüberzustellen. Hierbei kann es sich lohnen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das macht sich gerade dann bezahlt, sobald man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Überschuss deutlich verringern würden.

Gefahren abwenden – kritische Anleger sollten Risiken gründlich prüfen

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötig zu steigern, ist es empfehlenswert, zu hinterfragen, mit welchem Finanzanbieter man an den Handelsplätzen handeln will.

Aus den Erfahrungen unserer Kanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man mögliche Risiken erkennt. Auf das Beispiel FreshForex angewandt, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Resultiert der Austausch mit FreshForex aus einem unaufgeforderten Anruf?
  • Ist FreshForex von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Welche Erfahrungen haben andere Privatanleger bereits mit FreshForex gemacht, welche Meinung kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Gibt es Warnungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit FreshForex geschädigte Mandanten vertreten?
  • Lassen sich behördliche Warnmeldungen zu FreshForex finden?
  • Findet man auf der Webseite von FreshForex ein Impressum und lassen sich glaubhafte Informationen zum Unternehmensstandort finden?
  • Stellt FreshForex besonders hohe Überschüsse oder eine sichere Rendite in Aussicht und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?

Was tun bei Verlusten?

Falls man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, augenblicklich weitere Zahlungen zu stoppen. Das gilt im Besonderen für den Umstand, dass der Anbieter Nachzahlungen anrät, um Verluste auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verlorene Kapital wiederzuholen. In diesem Zusammenhang können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann längst nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, falls ein Privatanleger beim Online-Trading Geld verliert. Zahlreiche Kapitalanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Anbieter blenden und registrieren nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deswegen, nicht zu verzweifeln, sondern zügig und tatkräftig zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist meist größer, als die geschädigten Anleger es meinen.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themenkreis FreshForex unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.