FX Regent ist oder war eine Online Trading-Plattform mit einem Schwerpunkt auf das CFD Trading (Contracts for Difference). Die Internetseite des Providers war unter der URL https://regent-traders.com/zum Zeitpunkt der Texterstellung (8. Juni 2020) nicht mehr verfügbar. Website-Informationen lassen sich nur noch im Cache von Google finden.

Laut eigenen Angaben verloren 74,79 % aller Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Trading mit diesem Anbieter.

Wurden Sie von FX Regent angesprochen und möchten Sie sich über den Anbieter austauschen? Oder interessieren Sie sich im Zuge eines beabsichtigten Investments für diesen Provider oder die Charakteristiken des Online Tradings im Allgemeinen? Dann steht Ihnen ein Rechtsanwalt für eine Unterredung zur Verfügung.

Bei der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH finden private und institutionelle Anleger Auskünfte zu Fragen rund um das den Themenkreis Anlegerschutz. Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern der Anwaltskanzlei gehören das Aktienrecht, das IT-Recht oder das Gesellschaftsrecht.

Mit Büros in München, Frankfurt am Main und Hamburg betreuen die Rechtsanwälte Klienten aus Europa.

Um einen Gesprächstermin mit uns zu beschließen, nutzen Sie bitte eine der Optionen in unserem Kontaktbereich.

FX Regent Erfahrungen

Wer sich mit dem Themenbereich Online Trading beschäftigt, wird feststellen, dass es eine Fülle von Unternehmen gibt, die sich mit ihren Produkten an Anleger wenden. Um deren Qualität zu bewerten ist es nützlich, auf die Erfahrungen von Investoren zurückzugreifen, die dort bereits investiert haben.

Online findet man eine große Anzahl Blogs oder Foren, in denen Bewertungen zu Online Trading-Plattformen wie FX Regent veröffentlicht werden. Aber sucht man beispielsweise nach „FX Regent Erfahrungen“ oder „FX Regent Reviews“, finden sich keine Beiträge, an denen man sich orientieren könnte.

Sitz des Unternehmens und regulatorischer Status von FX Regent

Die Webseite des Anbieters ist ebenso in die Recherche miteinzubeziehen. Denn an diesem Ort finden sich zwar wenige objektive Behauptungen, nichtsdestotrotz sollte man den Sitz des Unternehmens und vor allem dessen Regulierungsstatus hinterfragen, bevor man ein Investment tätigt.

Die Website des Anbieters von FX Regent ist nicht mehr verfügbar; Informationen lassen sich nur noch dem Cache von Google entnehmen. Der Fußzeile der Website regent-traders.com ist zu entnehmen, dass diese einer „FX Regent“ gehöre und von dieser betrieben werde. Regent Traders sei der Handelsname einer Notesco Financial Services Limited.

Das Unternehmen Notesco Financial Services sei bei der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde CySec registriert und werde von dieser reguliert. Das globale Büro des Unternehmens befinde sich auf Bermuda, der europäische Sitz sei in London, Großbritannien zu finden. Zudem gebe es ein weiteres Büro in Stockholm, Schweden.

FX Regent Website

Auf der eigenen Website beschrieb FX Regent das eigene Angebot als Investment Service. Kunden hätten sich finanzielle Spielräume schaffen können, indem sie das intelligente Konten-Management von FX Regent nutzten. FX Regent stellte eine Rendite von bis zu 10 % pro Handelstag in Aussicht.

So sei es möglich gewesen, die Dienste von FX Regent ab einer Kapitaleinlage von 500 € zu nutzen, für die das Unternehmen eine Kapitalgarantie ausgestellt habe. Diese habe den Kunden vor Verlusten geschützt.

Einen Schwerpunkt habe FX Regent auf die persönliche Betreuung von Kunden gelegt. Der Service sei professionell gewesen, man habe sich per Skype oder telefonisch an den Kundendienst wenden können. Zudem seien beim Trading Hebel mit einer Höhe von bis zu 1:1.000 möglich gewesen. Des Weiteren habe es in Abhängigkeit des Kontotyps einen Renditehebel von bis zu 400 % gegeben.

Das Unternehmen habe seine Dienste ab 2017 angeboten. Laut eigenen Angaben sei FX Regent ein Team von Aktien- und FX-Händlern (Forex Trading) aus Deutschland, Italien und den USA. Um den eigenen Kunden hochrangige Dienstleistungen anbieten zu können, habe man über Partnerbanken vorteilhafte Konditionen aushandeln können.

Anmeldung und angebotene Konten bei FX Regent

Will man auf einer Online-Plattform wie FX Regent mit dem Trading anfangen, ist in der Regel eine vorausgehende Registration als Kunde die Bedingung. Sobald man einen Account angelegt hatte, habe FX Regent eine Auswahl von vier verschiedenen Handelskonten angeboten, aus denen man habe wählen können:

  • Basiskonto: Mindesteinzahlung 500 €, Bonus in Höhe von 100 %, 15 % Beteiligung am Gewinn, bis zu 4 % Ertrag pro Handelstag
  • Konto Typ 1: Mindesteinzahlung 2.000 €, Bonus in Höhe von 200 %, 10 % Beteiligung am Gewinn, bis zu 6 % Ertrag pro Handelstag
  • Konto Typ 2: Mindesteinzahlung 5.000 €, Bonus in Höhe von 300 %, 10 % Beteiligung am Gewinn, bis zu 8 % Ertrag pro Handelstag
  • Premiumkonto: Mindesteinzahlung 10.000 €, Bonus in Höhe von 400 %, 5 % Beteiligung am Gewinn, bis zu 10 % Ertrag pro Handelstag

Über die verschiedenen Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden auf FX Regent scheint das Unternehmen keine näheren Auskünfte erteilt zu haben. Es findet sich allerdings ein Hinweis darauf, dass Bitcoins für Einzahlungen verwendet werden konnten. Hierfür habe es laut FX Regent einen Extrabonus in Höhe von 25 % gegeben.

Auf FX Regent verwendete Technologien

Für ihre Trading-Aktivitäten benötigen Kunden Zugang zu einer Handelssoftware. Online-Broker stellen ihren Anlegern diese Software in aller Regel kostenlos zur Verfügung. Bei den Programmen handelt es sich entweder um Eigenentwicklungen oder um von Dritten programmierte Anwendungen. Bei FX Regent sei für die Kunden ein Metatrader 4-Account eingerichtet worden.

Online-Investitionen: Risiken abwägen

Wer das eigene Geld profitabel anlegen möchte, findet bei klassischen Produkten wie beispielsweise dem Tagesgeld kaum noch attraktive Ertragsaussichten vor. Auf der Suche nach renditeträchtigeren Alternativen trifft man im Internet auf eine Reihe von Anbietern, die mit lukrativen Ertragsversprechungen werben.

Durch die Globalisierung und die Digitalisierung ist es heute machbar, Dienstleistungen weltweit und von überall aus anzubieten. Entsprechend viele Online Trading-Plattformen mit Sitz in fernen Ländern wenden sich gehäuft an europäische Kunden.

Das kann besonders dann Probleme zur Folge haben, falls es beim Versuch von Auszahlungen zu Schwierigkeiten kommt. Denn neben der etwaigen Sprachbarriere steht oft kein spezieller Ansprechpartner zur Verfügung.

Themenkreise wie Crypto Currencys, Devisenhandel oder Contracts for Difference (CFDs) erfordern eine detaillierte Beratung, wenn man plant, hierin zu investieren. Bei Online Trading-Anbietern ist allerdings weder die Beratung noch eine dedizierte Kontaktperson die Regel.

Gerade bei Komplikationen mit dem Handelskonto kann dies schnell kritisch werden. Und eine mangelhafte Bewertung der Risiken ist immer wieder einhergehend mit Einbußen, die oftmals sogar die komplette Einlage betreffen.

Verlustgefahr beim Online Trading

Bei Verlusten sollte man unverzüglich davon absehen, weitere Gelder nachzuschießen. Vielmehr sollte zuallererst mit dem Online Trading-Anbieter besprochen werden, weshalb es zu Verlusten kam und ob es Aussichten gibt, diese Verluste auszugleichen.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte prüft den Vorgang und ermittelt, welche Forderungen gegebenenfalls gegen die Online Trading Plattform geltend gemacht werden können. Die Rechtsanwälte nehmen Ihre Interessen wahr und setzen sich direkt mit dem Broker in Verbindung, unabhängig davon, wo dieser seinen Sitz hat.

Um zu erfahren, wie man sich im Falle eines Verlustes beim Online Trading verhält, können Sie Anlegerschutz beanspruchen und jederzeit den Dialog mit einem Rechtsbeistand von uns suchen. Für die Festlegung eines Gesprächstermins zu FX Regent wählen Sie bitte aus einer der Optionen, die wir Ihnen in unserem Kontaktbereich anbieten.