FX Smart Broker gehört in die Kategorie Finanzdienstleistungsunternehmen und bezeichnet sich auf der Unternehmenswebsite als Anbieter einer Plattform für Online-Trading. Demzufolge könne man als Anleger bei FX Smart Broker mit verschiedenen Finanzinstrumente handeln, darunter etwa Währungspaare (Forex Trading), Aktien und Indizes oder Spot-Metalle.

Besonders für gegenwärtig im Online-Trading aktive Kunden bei FX Smart Broker oder für diejenigen, die erwägen, demnächst finanzielle Mittel anzulegen, sind diese Überlegungen mit Sicherheit essenziell:

  1. Was können Verbraucher, die das Angebot von FX Smart Broker nutzen, bei Einbußen möglicherweise unternehmen?
  2. Ist der Broker FX Smart Broker als vertrauenswürdig einzuschätzen?
  3. Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit FX Smart Broker?

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner haben sich besagten Fragen gewidmet und die Antworten in diesem Artikel zu FX Smart Broker zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. FX Smart Broker Erfahrungen
  2. FX Smart Broker Webseite
  3. Kontaktdaten von FX Smart Broker
  4. FX Smart Broker Genehmigung
  5. Behördliche Warnung von Aufsichtsbehörden zu FX Smart Broker
  6. Online-Trading Tipps
  7. Was unternehmen bei Verlusten?

Neben der Frage, inwiefern FX Smart Broker ein seriöses Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Trading zu befassen.

Unsere Anwälte werden darüber hinaus Position beziehen, wie die Firma FX Smart Broker im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten zu bewerten ist.

Außerdem stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Streitigkeiten im Zusammenhang mit FX Smart Broker.

Jetzt anfragen

FX Smart Broker Erfahrungen

Über die Homepage von FX Smart Broker ist zu erfahren, dass das Unternehmen eine moderne Plattform für das Online-Trading mit Währungen (Forex Trading), Spotmetallen, Energierohstoffen, Indizes und beliebten Aktien biete. Zudem sorge FX Smart Broker mit marktführenden Konditionen, schneller Handelsausführung und flexiblen Kontofunktionen für das beste Handelserlebnis, das den Kundenbedürfnissen entspreche.

Überdies sei die Auswahl an Gegenparteien bei FX Smart Broker ausschließlich auf regulierte Finanzdienstleistungen und Maklerunternehmen beschränkt. Zudem wolle FX Smart Broker mit der Bereitstellung umfassender Dienstleistungen auf einer einzigen Plattform die Lösung für diejenigen sein, die sich auf den Finanzmärkten engagierten.

Deshalb habe FX Smart Broker eine moderne Online-Handelsplattform eingerichtet, um seinen Kunden einen schnelleren und effektiveren Handel mit Live-Streaming-Kursen zu ermöglichen, was zu einem effizienteren Handelserlebnis führe.

Entsprechend biete das Unternehmen sowohl Privatkunden als auch institutionellen Kunden effiziente Online-Dienstleistungen, einschließlich No-Dealing-Desk-Ausführungen, engen Spreads, Nachrichten und Charts, Preistransparenz und tadellosem Kundenservice. Folglich sei FX Smart Broker einer der vertrauenswürdigsten Namen in der Broker-Branche.

Des Weiteren fühlten sich sowohl private als auch geschäftliche Online-Händler auf der ganzen Welt aufgrund der unübertroffenen Handelsbedingungen und der hohen Servicequalität sicher, mit FX Smart Broker zu handeln.

Darüber hinaus gibt es auf der Website von FX Smart Broker Informationen zu den unterschiedlichen Kontotypen, die Anlegern zur Wahl stünden:

  • Bronze-Konto: Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar, Willkommensbonus, Hebel 1:500
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar, Willkommensbonus, Hebel 1:500
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar, Willkommensbonus, Hebel 1:500
  • Platin-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Willkommensbonus, Hebel 1:500

FX Smart Broker Internetauftritt

Der Anbieter FX Smart Broker präsentiert sich online mit einem deutschsprachigen Internetauftritt unter der URL https://fxsmartbroker.com.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach besteht diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn die Angaben sollen den User einer Website darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt hierbei die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist ferner der Umstand, dass das Führen eines Impressums auch für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Website von FX Smart Broker war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Betreiber und Trademark

Nicht zwingend ist der Name der Internetseite beziehungsweise der Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es häufig vorgekommen, dass Unternehmen parallel mit zahlreichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Ebenso ist es eine verbreitete Praxis gewisser Anbieter, die Internetseiten von „verbrannten“ Handelsmarken abzuschalten und zeitnah unter Einsatz von einer neuen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Deswegen empfiehlt es sich, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Informationen über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Angaben finden sich entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Onlinepräsenz.

Der Fußzeile der Internetpräsenz ist zu entnehmen, dass FX Smart Broker die Handelsmarke einer FX CORP PTY LTD mit Sitz in Sydney, Australien sei.

Abfrage Domain-Daten

Manche Firmen werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln. Allerdings steht derartigen Behauptungen oft das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Folglich ist zu untersuchen, wer die Domain besitzt und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 23. September 2021 die Fakten zu FX Smart Broker mit folgendem Ergebnis ermittelt:

Domain Name: FXSMARTBROKER.COM
Registry Domain ID: 2586153734_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 2021-01-21T12:47:19Z
Creation Date: 2021-01-21T12:46:51Z
Registry Expiry Date: 2022-01-21T12:46:51Z
Registrar: NameCheap, Inc.

Management Board

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Oftmals ist dies einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur vorgeschrieben, sondern darüber hinaus ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Webpräsenz von FX Smart Broker finden sich im September 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

FX Smart Broker Kontaktdaten

Auf der Internetpräsenz von FX Smart Broker waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die folgenden Aussagen zu finden:

  • Postanschrift von FX Smart Broker: Stock exchange, Dublin ,Ireland
  • Telefonnummern von FX Smart Broker:
    • 00442070999327
    • 0035319610008
  • E-Mail-Kontakt zu FX Smart Broker: support[a]fxsmartbroker.com

FX Smart Broker Lizenzierung

Die Existenz einer gültigen Autorisierung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Dienstleister handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz muss ein Unternehmen einen beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Jedoch muss es sich nicht zwingend um Anlagebetrug handeln, falls ein Broker auf Daten zu seiner Befugnis oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier genannten Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Vergabe von Berechtigungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie FX Smart Broker verantwortlich:

  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FI, Schweden (Finansinspektionen)
  • CONSOB, Italien (Commissione Nazionale per le Società e la Borsa)

Auf der Website von FX Smart Broker ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies besagt, können interessierte Anleger im Austausch mit einem Rechtsanwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Warnungen von europäischen Aufsichtsbehörden zu FX Smart Broker

Zum Thema FX Smart Broker lag unseren Rechtsanwälten im September 2021 keine offizielle Warnmeldung einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde vor.

Bevor man mit dem Trading bei FX Smart Broker und anderen anfängt – Online-Trading Ratschläge

Online-Trading ist die Erweiterung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Prämisse, durch den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Überschüsse zu erwirtschaften.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. De facto stehen Anlegern beispielsweise auch folgende Optionen zur Auswahl:

Das Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker oder Banken erledigt, die ihren Auftraggebern eine spezifische Trading-Lösung zur Verfügung stellen.

Es ist damit zu rechnen, dass es auch in Zukunft mehr und mehr private Kapitalanleger geben wird, die den Online-Handel für sich entdecken. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen PC oder ein Tablet bzw. Smartphone.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt außerordentlich, insbesondere in Bezug auf das Trading.

Denn aufgrund der technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Geschwindigkeit zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefon, Faxnachricht oder Post erledigen, ist dies heutzutage per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands machbar.

Kriterien wie Dauer und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Eckdaten zum Konto lassen sich heutzutage ohne eine persönliche Absprache zwischen einem Broker und seinem Auftraggeber klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading viele Vorteile entstanden:

  • Online-Trader können auf zahlreiche Werkzeuge zurückgreifen und unterschiedlichste Indikatoren nutzen.
  • Die Handelsplattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht bloß einen Internetanschluss.
  • Viele Werkzeuge lassen sich automatisch und augenblicklich nutzen.
  • Die Gebühren der Transaktion sind signifikant nach unten gegangen, da die persönliche telefonische Beratung entfällt.
  • Erträge lassen sich auch mit einem geringen Einsatz generieren.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge sind häufig Bestandteil des Angebotes.
  • Das Angebotsspektrum an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Transaktionen hat signifikant zugenommen.

Schließlich bringt das Online-Trading nicht nur Pluspunkte bezüglich der einfachen Verwendung der Trading-Plattform. Vor allen Dingen aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Tools hat der Anleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder umständlich eigene Kalkulationen anstellte, sind passé. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine große Range an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem präferierten Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Der individuelle Tradingplan

Weil es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Bedürfnisse anpassen und hierbei diverse Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Limit Orders: Man kauft unter dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Buy Market Orders: Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Man kauft über dem aktuellen Marktpreis

Sell-Einstiege:

  • Sell Stop Orders: Der Verkauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Verkauf unter augenblicklichem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Verkauf zu aktuellem Marktpreis

Exit Orders:

  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des zuvor festgesetzten Kurses
  • Take Profit: Exit mit Gewinn bei Erreichen des vorab festgesetzten Kurses
  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung in Abhängigkeit der Kursentwicklung

Ein weiterer Vorteil beim Online-Trading aus Sicht des Händlers ist der Entfall von Restriktionen. Infolgedessen ist man frei bei der Auswahl seiner Trading-Strategie und erlernt einen eigenen Trading-Stil. Hierbei gibt es diverse Ansätze:

  • Nachhaltiges Trading
  • Swing Trading – risikobehaftetes Nutzen schwankender Kurse
  • Scalping: angriffslustiges Trading in kurzen Zeitabständen
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen im Zeitraum eines Handelstags
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)

Viele dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den zuvor obligatorischen telefonischen Dialog mit dem Broker eliminierte. Somit kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen Investoren auf der gesamten Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Investoren sollten sehr präzise prüfen, inwiefern der Anbieter ebendiese Vorzüge bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Wo Licht ist, da gibt es auch Schatten, diese grundsätzliche Regel gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die geneigte Investoren in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Im Vergleich zum konventionellen Trading geht es eher hektisch zu.
  • Kommt es zu falschen Entscheidungen, drohen enorme Verluste.
  • Anleger sollten schon bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Plattformen hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Investoren sollten die Verläufe der Kurse ständig im Blick behalten.

Insbesondere das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Privatanleger, die sich erstmalig mit dem Thema Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen verkehrt zu prognostizieren, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Dementsprechend eignet sich diese Form des Tradings tendenziell für besonders versierte oder ausgesprochen risikofreudige Kapitalanleger.

Gehört jemand in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Ergebnisse zu erreichen. Zudem profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch solche Kosten sollten in eine ganzheitliche Analyse einer Geldanlage einfließen.

Des Weiteren erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, falls es zu unmittelbaren und einschneidenden Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, wenn man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es sich empfehlen, sich für eine Pauschale in Form einer Flatrate zu entscheiden. Dies lohnt sich vor allem dann, falls man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Profit signifikant schmälern würden.

Risiken erkennen

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, wird es empfohlen, zu hinterfragen, mit welchem Dienstleister man an den Handelsplätzen aktiv werden möchte.

Aus der Erfahrung unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man eventuelle Risiken erkennt. Auf das Beispiel FX Smart Broker angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Findet man auf der Webseite von FX Smart Broker ein Impressum und lassen sich glaubhafte Angaben zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Ist der Anbieter von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Findet man Erfahrungen anderer Geldanleger, welche Sicht der Dinge kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Kam der Austausch mit FX Smart Broker aufgrund eines unaufgeforderten Telefongesprächs zustande?
  • Garantiert das Unternehmen außergewöhnlich hohe Erträge und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit FX Smart Broker geschädigte Mandanten betreuen?
  • Lassen sich behördliche Warnungen zu FX Smart Broker ausfindig machen?

Was unternehmen bei Verlusten?

Für den Fall, dass man den Verdacht hat, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, auf der Stelle zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Das gilt besonders für den Umstand, dass der Broker Nachzahlungen nahelegt, um Defizite zu kompensieren.

Außerdem sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Wir betrachten sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankinstitute.

„Ein privater Geldanleger, der im Zuge von Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Viele Geldanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Dienstleister täuschen und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht zu verzweifeln, sondern zügig und aktiv zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Kapitalanleger es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenbereich FX Smart Broker unterhalten? Dann kommen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.

Dieser Beitrag wird Ihnen von der Anwaltskanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Anwälte beraten ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Standort. Neben den Themengebieten Online-Trading und Betrug vertreten und beraten sie Privatpersonen, Betriebe und Institutionen auf weiteren Rechtsgebieten, zum Beispiel im Immobilienrecht, im Gesellschaftsrecht oder im IT-Recht.

kostenfreie Anfrage