FXActiv – Der vermeintliche Online-Stockbroker FXActiv ist gemäß eigener Aussagen ein Anbieter für den Handel mit digitalen Vermögenswerten. Zudem biete FXActiv eigenen Angaben zufolge eine technologisch orientierte Plattform für das Online-Trading. Allerdings gibt es von der Finanzaufsicht von Spanien zum Thema FXActiv eine offizielle Warnmeldung.

Sind Sie gegenwärtig Kunde bei FXActiv oder denken Sie darüber nach, in nächster Zeit finanzielle Mittel zu investieren? Dann sind folgende Fragen für Sie ohne Zweifel gewichtig:

  • Welche Handlungsmöglichkeiten stehen Verbrauchern bei Verlusten über FXActiv gegebenenfalls zur Verfügung?
  • Welche Erfahrungen haben Anleger bis jetzt mit FXActiv gemacht?
  • Ist der Anbieter FXActiv zuverlässig?

Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner haben Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Beitrag zu FXActiv zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. FXActiv Erfahrungen
  2. FXActiv im Netz
  3. Kontaktinformationen von FXActiv
  4. FXActiv Lizenz
  5. Warnmeldung von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema FXActiv
  6. Online-Trading Tipps
  7. Was tun bei Verlusten?

Parallel zur Frage, inwieweit FXActiv ein adäquates Angebot bietet, ist es elementar, sich mit den Grundlagen für ein gewinnbringendes Online-Handeln zu befassen.

Unsere Rechtsberater werden ebenfalls dazu Stellung beziehen, wie der Anbieter FXActiv verglichen mit anderen Anlagemöglichkeiten zu bewerten ist.

Ferner stehen wir Anlegern rund um das Thema FXActiv bei und unterstützen sie bei Unklarheiten und Auseinandersetzungen.

Jetzt anfragen

FXActiv Erfahrungen

Sich selbst beschreibt FXActiv auf der eigenen Website als Broker für erfolgreiche Trader. Zudem sei das Unternehmen FXActiv gegründet worden, um sowohl Anfängern als auch Profis eine profitable Handelserfahrung zu ermöglichen.

Überdies sei FXActiv auf die globalen Finanzmärkte spezialisiert und biete die besten Handelsbedingungen, fortschrittliche Tools und operative Unterstützung. Entsprechend könnten Kunden von FXActiv mit Devisen (Forex Trading), Rohstoffen, Indizes und Differenzkontrakten (CFD Trading) handeln und dabei auf die Sicherheit ihrer Gelder vertrauen.

Des Weiteren halte FXActiv hohe Standards für sichere Handelsbedingungen ein und biete die besten Instrumente für jede Art von Konto. Dabei bemühe sich FXActiv, den Handel an den Finanzmärkten so komfortabel wie möglich zu gestalten und gewährleiste die Kontinuität der eigenen Plattform und die Vertraulichkeit seiner Kunden durch den Einsatz von Sicherheitsprotokollen.

Zudem helfe FXActiv Händlern dabei, sich das Wissen und die Fähigkeiten anzueignen, die für einen effizienten und verantwortungsvollen Handel erforderlich seien. Denn mithilfe leicht verständlicher und zugänglicher Videos, Lehrbüchern und Texten lerne man bei FXActiv, profitable Geschäfte zu identifizieren.

Überdies seien laut Angaben von FXActiv die Gelder der Investoren versichert und würden auf separaten Bankkonten aufbewahrt, die nicht für die Ausgaben des Unternehmens verwendet werden könnten. Darüber hinaus stellt FXActiv auf seiner Website eine Übersicht zur Verfügung, aus der hervorgeht, welche Art von Handelskonto man als Kunde für das Online-Trading nutzen könne:

  • Startkonto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Hebel bis zu 1:10
  • Basiskonto: Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:20, Bonus auf die erste Einzahlung
  • Traderkonto: Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:30, bis zu 100 % Bonus
  • Professionelles Konto: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:50, 25 % Kontoversicherung
  • Profit Maker-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:100, Schutz vor negativem Kontensaldo
  • VIP-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:100, Schutz vor negativem Kontensaldo

FXActiv Internetauftritt

Informationen zum vorgeblichen Online-Broker FXActiv findet man auf der deutschen Internetpräsenz des Unternehmens unter der URL https://fxactiv.co/de.

Verantwortliche Personen

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum zu nennen. In vielen Fällen ist dies einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur erforderlich, sondern darüber hinaus ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Webseite von FXActiv ließen sich im September 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen gilt diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn diese Daten sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Zusammenhang ist zudem der Fakt, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von FXActiv war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum vorzufinden.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Internetpräsenz respektive der Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es mehrfach vorgekommen, dass Betreiber parallel mit vielen unterschiedlichen Handelsmarken am Markt auftreten.

Darüber hinaus ist es eine verbreitete Praxis einiger Anbieter, die Websites von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und einige Zeit später mit einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund ist man gut beraten, bei Recherchen zu Nachrichten und Aussagen zu einem Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma zu berücksichtigen. Die entsprechenden Daten findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Webpräsenz.

Auf der Website von FXActiv konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ausgemacht werden.

Hintergründe zur Domain

Einige Finanzanbieter werfen ihre mehrjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Authentizität vorzuspielen. Allerdings steht derartigen Behauptungen sehr oft das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu untersuchen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain angemeldet wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 7.9.2021 die Daten zu FXActiv mit folgendem Resultat abgerufen:

Domain Name: fxactiv.co
Registry Domain ID: D34C4D865D29C474080E5BAA2FEDE717F-NSR
Registrar WHOIS Server: whois.namesilo.com
Registrar URL: www.namesilo.com
Updated Date: 2021-04-28T10:56:40Z
Creation Date: 2021-02-23T02:48:52Z
Registry Expiry Date: 2022-02-23T02:48:52Z
Registrar: NameSilo, LLC

FXActiv Kontaktangaben

Auf der Internetseite von FXActiv ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die folgenden Aussagen finden:

  • Rufnummern von FXActiv:
    • 007 4950325395
    • 0044 2036700995
  • E-Mail-Kontakt zu FXActiv: compliance.en[a]fxactiv.co
  • Postadresse von FXActiv: k. A.

FXActiv Genehmigung

Die Existenz einer gültigen Autorisierung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Dienstleister handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz muss ein Unternehmen einen großen finanziellen Aufwand betreiben.

Gleichwohl muss es sich nicht zwingend um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Angaben über seine Autorisierung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier gelisteten Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Vergabe von Autorisierungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie FXActiv zuständig:

  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • CySec, Zypern (Cyprus Securities and Exchange Commission)
  • FI, Schweden (Finansinspektionen)

Auf der Webpräsenz von FXActiv ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies bedeutet, können Investoren im Gespräch mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnung zu FXActiv

Schon am 8. März erschien zum Thema FXActiv eine offizielle Warnmeldung der spanischen Finanzaufsicht CNMV. Denn dem Anbieter der Website von FXActiv sei es nicht gestattet, Investment-Dienstleistungen anzubieten. Darüber hinaus handle es sich um ein nicht registriertes Unternehmen.

Warnung der CNMV zu FXActiv (Englisch und Spanisch)

Trading Ratgeber

Online-Trading wie bei FXActiv ist die Ausweitung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Investoren mit dem Ziel, durch den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Gewinne zu generieren.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. Tatsächlich stehen Börsianern zum Beispiel auch folgende Optionen zur Verfügung:

Das Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie zum Beispiel FXActiv) oder Bankinstitute realisiert, die ihren Kunden eine spezifische Trading-Computersoftware anbieten.

Es ist absehbar, dass es auch in Zukunft immer mehr private Investoren geben wird, welche den Online-Handel für sich entdecken. Denn man benötigt nur einen Internetanschluss und einen PC oder ein Tablet beziehungsweise Smartphone.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beachtlich, gerade wenn es um das Trading wie bei FXActiv geht.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Schnelligkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonanruf, Fax oder Post erledigen, ist dies inzwischen per Mausklick und mit deutlich weniger Aufwand durchführbar.

Kriterien wie Dauer und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Details zum Konto lassen sich mittlerweile ohne ein persönliches Gespräch zwischen einem Broker wie FXActiv und seinem Kunden klären.

Mithin sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading zahlreiche Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Die Transaktionskosten sind deutlich gesunken, weil die persönliche Beratung am Telefon entfällt.
  • Fortbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen sind häufig standardmäßig im Angebot.
  • Das Tempo zur Ausführung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Handelsplattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Tradern stehen mehrere Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Profite sind auch mit einem geringen Einsatz erzielbar.
  • Die Auswahl an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.

Im Übrigen gibt es beim Online-Trading nicht nur Annehmlichkeiten in Hinblick auf die leichte Verwendung der Trading-Plattform. Gerade durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Werkzeuge genießt der Anleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder aufwändig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé.
Trading-Plattformen bieten ihren Kunden mittlerweile eine enorme Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Präferenz eigenständig ausführen kann.

Ein individueller Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Anforderungen zuschneiden und dabei verschiedenste Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Market Orders: Man kauft zu dem augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Kauf über gegenwärtigem Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Kauf unter augenblicklichem Marktpreis

Sell-Einstiege:

  • Sell Limit Orders: Der Verkauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Der Verkauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Gewinn bei Erreichen des vorab festgelegten Kurses aus (Take Profit)
  • Man verschiebt den Stop-Loss in Abhängigkeit der Kursentwicklung (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Verlust bei Erreichen des im Vorfeld festgesetzten Kurses aus (Stop Loss)

Eine andere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus Sicht des Geldanlegers ist der Entfall von Restriktionen. Infolgedessen ist man frei bei der Wahl der passenden Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. Hierbei gibt es verschiedenste Ansätze:

  • Swing Trading – hochriskantes Ausnutzen von Kursschwankungen
  • Automatisiertes Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Nachhaltiges Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Scalping: angriffslustiges Kurzfrist-Trading

Etliche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Anbieter eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die nun eine Brücke zwischen unzähligen Anlegern aus der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sind gut beraten zu hinterfragen, inwiefern das Unternehmen FXActiv ebendiese Vorteile bietet.

Schwächen beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Demzufolge sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen zu sehen, die geneigte Anleger in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Plattformen hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Geldanleger sollten schon routiniert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen sind große Einbußen zu erwarten.
  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hastig zu.
  • Privatanleger sollten die Verläufe der Kurse laufend im Blick haben.

Besonders das riskante Daytrading ist nicht für Kapitalanleger geeignet, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading befassen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen falsch vorherzusagen, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Entsprechend eignet sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für besonders kompetente oder sehr risikoaffine Investoren.

Gehört jemand in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Resultate zu erreichen. Darüber hinaus profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Kosten müssen in eine Gesamtbetrachtung einer Investition einfließen.

Überdies erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu unmittelbaren und drastischen Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell aufgrund von nachteiligen Berichten über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, falls man am Ende eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Ansonsten ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der verschiedenen Online-Broker zu vergleichen. Hierbei kann es sich auszahlen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Das macht sich vor allem dann bezahlt, falls man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Ertrag spürbar herabsetzen würden.

Risiken identifizieren

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu steigern, ist es empfehlenswert, zu überprüfen, mit welchem Unternehmen man an den Märkten handeln möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen ergeben, anhand derer man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel FXActiv, sähen diese wie folgt aus:

  • Ist der Kontakt mit FXActiv aufgrund eines unaufgeforderten Anrufs zustande gekommen?
  • Gibt es Warnmeldungen von Anwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die in Verbindung mit FXActiv geschädigte Mandanten betreuen?
  • Ist FXActiv von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Gibt es auf der Webpräsenz von FXActiv ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Unternehmenssitz finden?
  • Stellt FXActiv ungewöhnlich hohe Profite oder eine sichere Rendite in Aussicht und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Findet man behördliche Warnmeldungen zu FXActiv?
  • Existieren Erfahrungen anderer Kapitalanleger, welche Sicht der Dinge herrscht in Foren vor?

Wie man sich für den Fall von Verlusten verhalten sollte

Wenn man befürchtet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, unverzüglich zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass der Online-Broker Nachzahlungen einfordert, um Defizite zu kompensieren.

Ferner sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Hierbei können betroffene Geldgeber Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Wir prüfen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Ein privater Kapitalanleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Etliche Kapitalanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Dienstleister täuschen und bemerken erst zu spät, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu verzagen, sondern zügig und tatkräftig zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Investoren es vermuten.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themenbereich FXActiv austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.