FXCentrum – die Firma bezeichnet sich auf der eigenen Website https://fxcentrum.com/ als Investment Plattform. Dabei biete FXCentrum seinen Kunden diverse Dienstleistungen und Investitionsmöglichkeiten in den Sparten Forex Trading, Metalle, Rohstoffe, Indizes, Aktien und ETF an.

Sie stoßen auf Schwierigkeiten bei der Auszahlung Ihrer Investition? Unsere Juristen helfen Ihnen bei Forderungen gegen FXCentrum.

FXCentrum – Anbieter im Überblick

Derzeit gibt es eine enorm hohe Anzahl an Online Trading Plattformen wie unter anderem FXCentrum. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie heute, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es eine Menge Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl einer Online-Plattform zeitaufwendig und herausfordernd sein. Insbesondere dann, wenn diese Ihren persönlichen Investitionswünschen genügen soll.

Sie haben schon bei FXCentrum investiert? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Anleger wichtig.

  • Der Eintritt zu den internationalen Börsenmärkten wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen angenehmer und interessanter.
  • Im Bereich Trading im World Wide Web lässt sich eine große Menge von Auftragsarten wählen.
  • Eine gute Adresse für Anleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptogelder informieren möchten, ist eine Website wie diese.

Die folgenden Angaben sind generelle Empfehlungen für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

FXCentrum – seriöse Dienstleister erkennen

Den Investoren steht eine große Auswahl von Investitionsmöglichkeiten zur Verfügung, wobei zuverlässige und fragwürdige Anbieter um ihre Gunst wetteifern.

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass eine Finanzdienstleistung wie auch ein Produkt nicht sicher ist, und es ist bedeutsam, den Fokus hierauf zu haben. An dieser Stelle erfahren Sie, auf was Sie Rücksicht nehmen müssen, angenommen, dass Sie Ihr hart verdientes Kapital anlegen.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsunternehmen wie FXCentrum dürfen in Deutschland lediglich mit staatlicher Erlaubnis agieren. Die Firmen haben zwar eine Zulassung erlangt, aber das bedeutet nicht, dass die veräußerten Produkte von exzellenter Qualität sind.

Wenn im Vorhinein ein von der BaFin gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt publiziert wurde, können Aktien und Investitionen genauso dem generellen Publikum erreichbar gemacht werden.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht stellt schlicht und ergreifend sicher, dass die Prospekte vollständig, verständlich und zusammenhängend sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von FXCentrum ist keineswegs in jedem Sachverhalt vonnöten.

Bevor Sie investieren, sollten Sie sich Überlegungen über Ihre nachhaltigen Ziele machen und betrachten, ob Sie die wirtschaftlichen Mittel haben, diese zu erreichen. Überhasten Sie den Vorgang nicht. Ehe Sie Ihr Kapital in eine Einlage stecken, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Pro’s und Contra’s anzuschauen. Treffen Sie nicht auf der Stelle eine Wahl, selbst wenn Sie sich mit anderen beratschlagt haben.

Garantiert FXCentrum äußerst hohe Renditen?

Prüfen Sie, wie seriös das Angebot von FXCentrum ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen bereitgestellt wurde, besonders hoch? Kann man mit nur wenigenEUR eine große Menge Geld verdienen?

Diese Sonderangebote sind zumeist nichts weiter als eine Irreführung. Seien Sie gewiss, dass sich hinter diesen verlockenden Optionen sehr oft Kriminelle verbergen. Bei diesen Investitions-Angeboten wird in der Regel überhaupt nichts angelegt. Begutachten Sie demgemäß wie vertrauenswürdig das Angebot von FXCentrum ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern oft auf nahezu gleichartige Art und Weise realisiert. Im Web werden an markanter Position Investitionsprodukte angekündigt, die vorgeblich rentabel sind. Die Verbrecher postulieren, sie würden viel Vermögen erhalten. Zu Beginn sind die Investitionsbeträge eher gering.

Diejenigen, die sich anmelden, werden von einem fiktiven Börsenmakler oder Wertpapiermakler kontaktiert. Die Betrugsopfer bekommen dann nach Zahlung des Geldes Zugriff zu einer scheinbaren Investitionssoftware.

Zweifelhafte Angebote lassen sich auch an Renditeversprechen ablesen, die deutlich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Wagnis eines Anlegers, Investitionen zu verlieren, wächst auch bei FXCentrum in direktem Verhältnis zur erwarteten Gewinnspanne. Eine Chance, sich über die durchschnittliche Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Zeitungen oder die Internetseite der Deutschen Bundesbank.

Genauso sollten Sie Empfehlungen für Unternehmen mit außergewöhnlichem Potenzial für Wachstum mit Vorsicht behandeln. Geringe Preise und niedrige Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks besonders empfänglich für Spekulationen und Manipulationen.

Pump & Dump: einfach erklärt

Der Begriff Pump & Dump wird angewandt, um ein Vorgehen zu erläutern, in jener der Marktpreis einer Aktie von Insidern künstlich in die Höhe getrieben wird. Danach wird diese Aktie mit Verlust an die sonstigen Anleger wieder verkauft.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Eine Trickserei, die von der Ahnungslosigkeit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Taktik ist darum auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Dienstleister wie FXCentrum untersagt. Der Kryptomarkt wiederum ist, was solcherlei Taktiken betrifft, noch größtenteils „Wilder Westen“. Deshalb ist besondere Vorsicht geboten!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Zusammenhang mit den allgemein sogenannten Altcoins vermehrt vorzufinden. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern gebraucht, um den Preis einer nicht bekannten oder eventuell auch eigenhändig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie auf die Weise, dass sie im Internet oder auf Social Media Falschinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen anwerben.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter FXCentrum gegebenenfalls alle benötigten Infos zu jenem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Cybertrading Plattformen souverän einschätzen

Der konventionelle Investmentbetrug wird mit bekannten Methoden wie Werbung, „Cold Calling“ oder Börsenbriefen ausgeführt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die veraltete Vorgehensweise im Online-Zeitalter schnell obsolet. Die aktuelle Art des Finanzbetrugs lässt sich mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden dabei in unlauterer Absicht über das World Wide Web getradet.

Zu den betrügerischen Investitionen gehören Investitionsprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptogelder. Selbst die Dienstleistungen von FXCentrum wurden von anderweitigen Anbietern in vergleichbarer Weise benutzt, um Kapitalanleger in die Falle zu locken.

Die Investoren informieren sich zunehmend selbst im Internet über Anlagemöglichkeiten. Auf diese Weise verlassen sich die Personen bei ihrer Entscheidung auf ihr individuelles Fachwissen oder auf die Tipps anderer in Blogs, Foren und sonstigen Online-Plattformen.

Der Wechsel zu immer neuen Finanzprodukten hat keinen nachhaltigen Einfluss auf die kriminellen Aktivitäten in Bezug auf die Organisationsstruktur. Da sich die kriminellen Verbrecherringe auf bereits existierende und weitläufig akzeptierte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Umstellung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Egal, was für ein Finanzinstrument getradet wird, der Vorgang des Cybertradings ist annähernd deckungsgleich.

Für diese Finanzinstrumente wird penetrant in auf Social Media Plattformen oder mit bezahlten Anzeigen Werbung betrieben. In diesem Zusammenhang geht es quasi ausschließlich um die Abbildung astronomisch hoher Renditen. Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei FXCentrum zu erlangen, ehe Sie investieren.

Behalten Sie weitere Gebühren beim Online Trading im Blick

Erkundigen Sie sich vor eines Investments bei FXCentrum, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten, Gebühren und Provisionen verwendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Dienstleistern zur Verfügung gestellten Infos im Detail nachzuprüfen!

Anleger müssen über alle angesetzten Gebühren und deren Einfluss auf die Gewinnspanne von Wertpapierdienstleistern in Kenntnis gesetzt werden. Zusätzlich müssen die Kosten einzeln dargestellt werden.

Im Falle, dass Sie eine detaillierte Übersicht jeglicher Gebühren verlangen, sind die Finanzdienstleister in der Verpflichtung, Ihnen diese Informationen zu geben.

Ein Anbieter wie FXCentrum ist aus ersichtlichen Motiven im Regelfall an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Meist sind die Kosten so enorm, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erzielen. Die Gebühren können das investierte Kapital in kurzer Zeit sogar auffressen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Tradinggebühren des Online Brokers müssen für jeden einsehbar sein. Die Transparenz der Struktur der Kosten ist ebenso in den behördlichen Vorschriften und Regulierungen festgelegt.

Bei einem vorliegenden Verstoß kann dem Anbieter die Lizenz aberkannt werden.

Auszahlung von FXCentrum klappt nicht? Unverzüglich Anwaltskanzlei kontaktieren

Sofern Sie schon Investitionen bei FXCentrum ausgeführt haben und ebendiese nun zurückfordern wollen, gibt es verschiedene Vorgehensweisen.

  1. Oftmals kann eine Lösung mit dem Anbieter direkt festgesetzt werden. Wir können immer wieder außergerichtliche Vergleiche mit den Plattformen-Betreibern abschließen. Unsere Mandanten erlangen dann ihre ganze Zahlung oder einen Teil davon zurück.
  2. Angenommen, dass gar keine Problemlösung mit dem Dienstleister erreichbar ist, sollte eine Beschwerde bei der verantwortlichen Finanzbehörde eingereicht werden. Diese überprüft den Tatbestand und darf den Investment-Dienstleister zur Zahlung einer Erstattungssumme bestimmen. Diesen Geldbetrag erhält unser Klient dann vom Dienstleister zurückgezahlt. Adressaten für Beschwerden, können zum Beispiel Finanzaufsichtsbehörden oder auch der Ombudsmann für Finanzen sein.
  3. Sollte es zu Verhaftungen der Täter kommen, können Forderungen der zu Schaden gekommenen Geldanleger im Rahmen des Gerichtsprozesses geltend gemacht werden. Zu diesem Zweck begleiten wir unsere Klienten durch das sogenannte Adhäsionsverfahren. So können wir für unsere Klienten gerichtliche Titel gegen die Betreiber der Plattform erstreiten. Im Regelfall können jene dann umgehend in das sichergestellte Kapital der Betrüger vollstreckt werden.
  4. Sollte eine Begutachtung unserer Rechtsanwälte den Verdacht erhärten, dass der Anbieter womöglich unredlich agiert hat, erstatten wir für unseren Mandanten Strafanzeige bei den zuständigen Kriminalbehörden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei steht im regelmäßigen Dialog mit Staatsanwaltschaften, die bundesweite Ermittlungen lenken. Oft gibt es viele Hunderte oder auch tausende geschädigte Geldanleger in diesen Strafverfahren. Die Ermittlungen erstrecken sich regelmäßig auch auf das Ausland. In den zurückliegenden Jahren kam es wiederholt zu wichtigen Fahndungserfolgen der Staatsanwaltschaften.