FXG Investment ist eine Plattform für Online-Trading, auf der Anleger mit diversen Assets wie Kryptowährungen, Devisen, Edelmetallen, Aktien oder Indizes traden können. Die englische Homepage des Anbieters ist unter der URL https://www.fxginvestment.com/ abrufbar.

Hatten Sie mit einem Investment auf FXG Investment Schwierigkeiten? Oder möchten Sie sich ganz allgemein zu diesem Anbieter oder über den Themenbereich Kryptowährungen ins Bild setzen? Dann steht Ihnen ein Anwalt für Ihre Fragen zur Verfügung.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist mit Büros in Hamburg, Frankfurt am Main und München niedergelassen. Sie wird in Fragen zum Anlegerschutz konsultiert und ist zudem beispielsweise im Arbeitsrecht, im Gesellschaftsrecht oder im Wettbewerbsrecht tätig.

Wenn Sie den Dialog mit einem unserer Rechtsberater suchen möchten, gelangen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.

FXG Investment Erfahrungen

Wer sich mit der Idee trägt, sein Geld auf einer Online Trading-Plattform zu investieren, sollte sich vorab über den Broker informieren. Förderlich ist es, wenn man in diesem Kontext auf FXG Investment Praxisberichte zurückgreifen kann.

Wenn man in einer Suchmaschine nach FXG Investment sucht, werden kaum Ergebnisse angezeigt. Oftmals findet man Quellen Blogs oder Foren, wo Anleger ihre Erfahrungen besprechen und man auf Feedback zu den verschiedenen Anbietern von Trading-Plattformen stößt.

Gleichwohl ist es grundsätzlich ist es schwierig zu beurteilen, welchen Wahrheitsgehalt die veröffentlichten Erfahrungen aufweisen. Denn nicht immer sind die Beiträge, die sich im Web finden, aus einer wertfreien Perspektive heraus verfasst.

Unternehmenssitz und staatliche Autorisierung von FXG Investment

Auch auf der eigenen Internetseite einer Online Trading-Plattform findet man brauchbare Hinweise für den interessierten Investor. Hier gilt es darauf zu achten, welche Angaben man zum Unternehmenssitz und zum Status der Regulierung findet.

Auf der Website von FXG Investment gibt es kein rechtsverbindliches Impressum. Angaben zum Unternehmen sind in der Fußzeile platziert. Dort ist zu lesen, dass der Anbieter von FXG Investment seinen Sitz in London, Großbritannien habe.

Für die Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst von FXG Investment könne man eine Telefonnummer wählen, die zu einem Anschluss in Großbritannien führt. Darüber hinaus könne man schriftliche Anfragen an FXG Investment per E-Mail übermitteln.

Über eine Beaufsichtigung und Regulierung von FXG Investment durch eine europäische Aufsichtsbehörde, wie etwa die bundesdeutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, finden sich keinerlei Aussagen. Deshalb bleibt unklar, ob der Anbieter FXG Investment über die für seine Geschäftstätigkeit benötigten Lizenzen verfügt.

FXG Investment Internetauftritt

Auf der Homepage von FXG Investment erfährt man, dass die Zukunft der Finanz-Technologie da sei. Das Unternehmen biete ein automatisiertes Handelssystem an, welches Zugang zu den weltweit liquidesten Märkten ermögliche und jedermann attraktive Profite biete.

Zudem hebt FXG Investment den Handel mit Kryptowährungen hervor. Die Vermögenswerte der Kunden seien sicher und man könne sich den mehr als 300.000 Nutzern weltweit anschließen, die bereits mit den angebotenen Diensten des Anbieters zufrieden seien. Auf der Plattform von FXG Investment sei es möglich, mit diesen Vermögenswerten zu handeln:

Zu den Vorteilen des eigenen Angebots zählten laut FXG Investment Verlässlichkeit oder Effizienz. Zudem stellt das Unternehmen einige Charakteristika heraus:

  • hundertprozentige Sicherheit durch höchste Sicherungsstufen,
  • verschiedene Methoden für Einzahlungen und Auszahlungen,
  • ein erfahrenes Team für den Handel mit Kryptowährungen,
  • permanente Ansprechbarkeit des Kundendienstes an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr.

Registrierung und verschiedene Investitionspläne

Wer sich auf das Angebot von FXG Investment einlassen und auf der Online-Tradingplattform Handel treiben will, müsse sich erst einmal registrieren. Nachdem der Kunden-Account eingerichtet ist, könne man einen von insgesamt drei angebotenen Investment-Plänen wählen:

  • Basis (20 %) – Mindesteinzahlung 500 US-Dollar, Laufzeit 30 Tage
  • Pro-Händler (30 %) – Mindesteinzahlung 1.500 US-Dollar, Laufzeit 30 Tage
  • Diamant (50 %) – Mindesteinzahlung 40.000 US-Dollar, Laufzeit 30 Tage

Einzahlungen und Auszahlungen ließen sich laut Informationen von FXG Investment anhand unterschiedlicher Methoden umsetzen. Welche genau dies sind, führt das Unternehmen an dieser Stelle nicht näher aus. Allerdings spricht der Anbieter von den populärsten Zahlungsmethoden, auf die man zurückgreifen könne.

Online-Investments auf Risiken untersuchen

Nach wie vor sind die Zinsen an den Kapitalmärkten auf einem historischen Tief, suchen Privatanleger nach gewinnstarken Optionen zu Sparkonto und Festgeld. Die Digitalisierung ermöglicht es einer ganzen Reihe von Unternehmen, ihre Online Trading-Plattformen global anzubieten.

Wer das Dienstleistungsangebot eines Trading-Anbieters in Anspruch nehmen will, sollte sich unter allen Umständen über dessen Erfolge in der Vergangenheit und seinen Ruf informieren. Denn die Digitalisierung hat dazu geführt, dass auch im Finanz- und Investmentbereich die Globalisierung Einzug gehalten und viele neue Dienstleister das Angebot erweitert haben.

Auf der Suche nach profitstarken Alternativen stößt man vermehrt auf Angebote unterschiedlicher Trading-Plattformen, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben.

Das kann speziell dann zu Herausforderungen führen, falls es bei der Beantragung von Auszahlungen zu Problemen kommt. Denn neben der eventuellen Sprachbarriere steht häufig kein spezieller Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem erschwert die Distanz den persönlichen Austausch.

Meistens geht es in diesem Zusammenhang um komplexe Produkte wie Crypto Currencys, CFD Trading oder Forex Trading (Devisenhandel). Diese sind von einer merklichen Volatilität und hohen Risiken charakterisiert, wodurch sie sich nicht für jeden Investorentyp eignen.

Wo man beim Bankhaus in einem persönlichen Gespräch das Pro und Contra einer Investition erörtern kann, steht im Internet in der Regel keine spezielle Vertrauensperson zur Verfügung. Aber sieht man davon ab, sich vollständig über die Risiken einer Investition zu informieren, kann es zu Enttäuschungen aufseiten des Anlegers kommen.

Bei Verlusten reagieren

Haben Sie beim Online-Trading negative Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste in Kauf nehmen mussten, sollten Sie vor allem zusätzliche Zahlungen bleiben lassen und sich beim Anbieter nach den Gründen erkundigen.

Wird das Anliegen vom Anbieter nicht zufriedenstellend gelöst, kann man sich an einen Anwalt wenden und Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte überprüft, in welchem Ausmaß Ihnen Ansprüche gegen die Handelsplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.

Für die Terminvereinbarung eines klärenden Gesprächs mit unseren Rechtsanwälten zum Thema FXG Investment nutzen Sie bitte unseren Kontaktbereich.