FXLatam – Die Firma ist auf Anlagemöglichkeiten am Kapitalmarkt spezialisiert und bietet den Handel mit verschiedenen Vermögenswerten an. Die Homepage des Unternehmens liegt unter anderem auf Englisch vor und ist unter der URL https://www.fxlatam.com/ abrufbar.

Laut eigenen Angaben könne man bei FXLatam mit dem Geld des Anbieters traden und brauche kein eigenes Kapital einzusetzen. Zudem ermögliche FXLatam seinen Kunden Zugang zu einer Reihe von Märkten, darunter Devisen (Forex), Aktien, Kryptowährungen oder Indizes. Das Angebot richte sich an institutionelle Investoren und Privatanleger gleichermaßen.

Die Finanzaufsichtsbehörde Spaniens und Rechtsanwälte warnen vor eventuell problematischen Investments bei FXLatam ohne zusätzliche Prüfung. Betroffene Mandaten, die von Beratern des Brokers FXLatam fernmündlich kontaktiert wurden, sind mit der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten.

Anlegern wird davon abgeraten, sich auf Deals mit dem Unternehmen FXLatam ohne weitere Beratung einzulassen.

FXLatam – Rechtsanwälte stehen für Auskünfte bereit

Niedergelassen in München, Frankfurt am Main und Hamburg sind die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vertrauenspersonen für Anleger, die Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei betreut betroffene Anleger aus ganz Europa.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem das IT-Recht, das Wirtschaftsrecht oder das Arbeitsrecht. Haben Sie mit FXLatam Erfahrungen gesammelt und möchten Sie dazu mit einem Anwalt sprechen? Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

FXLatam – Verfügbare Angaben

Unserer Rechtsanwaltskanzlei liegen folgende Informationen zum Dienstleister FXLatam vor:

Name des Unternehmens: Get Financial LTD (FXLatam)
Postanschrift: Suite 305, Griffith Corporate Center P.O Box 1510 Beachmont, Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen
Telefonnummer Großbritannien: 0044 20 31502952
E-Mail-Adresse: support[a]fxlatam.com
Webseite: www.fxlatam.com

Behördliche Warnung in Verbindung mit FXLatam

Am 29.04.19 erging eine Warnmeldung der CNMV zum Thema FXLatam. Aus dieser geht hervor, dass die Firma nicht dazu autorisiert sei, Investment-Dienstleistungen inklusive Beratung zu Investitionen zu erbringen. Dies beziehe sich auch auf Transaktionen mit Fremdwährungen.

Staatliche Regulation und Genehmigung von FXLatam

Aussagen zu einer Genehmigung und Beaufsichtigung von FXLatam durch eine staatliche europäische Aufsichtsbehörde sind auf der Website des Unternehmens nicht verfügbar. Es sollte daher nicht zweifelsfrei angenommen werden, dass der Betreiber von FXLatam die obligatorischen Berechtigungen besitzt, die es für eine Geschäftstätigkeit in der EU braucht.

Was Firmen wie FXLatam vorhaben

Seit geraumer Zeit sind Renditen auf Rekordtief. Dies stellt Investoren mehr und mehr vor die Herausforderung, erlösträchtigere Investmentgelegenheiten zu finden.

Demnach steigt die Bedrohung, sich von zweifelhaften Renditeversprechen unseriöser Firmen locken zu lassen. Denn das böse Erwachen kommt oftmals erst im Anschluss, falls man sich dessen gewahr wird, dass die versprochene Traumrendite doch nicht erzielt wird.

FXLatam hat einen Unternehmenssitz im Ausland – was bedeutet das für den Kunden?

Viele Geschäftsmodelle merken die Auswirkungen der Digitalisierung. Für Finanzanlagen hat dies zur Folge, dass rund um die Welt eine immense Zahl von Händlern mit ihren Angeboten an den Markt geht.

Ein Engagement bei einem Unternehmen jenseits der Staatsgrenzen kann sich ungünstig entwickeln, sobald es zu Problemen mit der Geldanlage kommt. Dies liegt einerseits an etwaigen Sprachbarrieren, andererseits an der Entfernung, die ein persönliches Gespräch erschwert.

Wo Risiken liegen und wie sich Investoren absichern können

Man findet auf der Webpräsenz des anbietenden Unternehmens viele bedeutsame Schlagworte aus der Finanzwelt, die Kompetenz suggerieren. Des Weiteren ist zu erfahren, dass das Unternehmen auf das finanzielle Wohlergehen seiner Kunden bedacht sei, professionelle Unterstützung anbiete und auf ein weltweites Investment-Netzwerk zurückgreifen könne.

Bei genauerer Begutachtung der Webpräsenz stellt sich jedoch heraus, dass man es mit einem relativ standardisierten Auftritt mit belanglosen Fotos aus typischen Datenbanken zu tun hat. Nach konkreten Anlageberatern oder Referenzen sucht man umsonst. Dies sind deutliche Warnhinweise, die Anleger zur Besonnenheit auffordern sollten.

Solide Firmen verfügen in der Regel über die für Finanzdienstleistungen notwendigen Lizenzen. Warnmeldungen von Behörden bedeuten nicht, dass die Tätigkeit mit Gewissheit auf Manipulation basiert. Dies ließe sich erst nach einer Gerichtsentscheidung feststellen.

Nichtsdestotrotz sollten Investoren solche Warnungen stets berücksichtigen und gewissenhaft abwägen, ob sie dennoch bei derartigen Firmen anlegen möchten – und wie sie etwa FXLatam einordnen.

Häufig drängen zweifelhafte Anbieter Privatanleger zum unmittelbaren Vertragsabschluss. Um mögliche Anleger zu locken, schütten manche Unternehmen nach einem ersten Kontakt mit kleinem Einsatz immense Gewinne aus. Haben Sie vergleichbare Erfahrungen gesammelt?

Renditen von 7 bis 12 % hören sich vordergründig nicht unmöglich an, liegen aber dennoch deutlich über dem Schnitt, den seriöse, traditionelle Investments heutzutage erzielen. Bei solchen Zahlen sollten Investoren also hellhörig werden.

Mitunter soll Ihnen der prompte Abschluss der Anlage durch bestimmte Vorzüge schmackhaft gemacht werden. Mutmaßliche Vorzugskonditionen oder die Sicherung steuerlicher Vorteile sind ein weit verbreitetes Argument. Auf diese Weise will man Investoren die Gelegenheit nehmen, sich ihre Kapitalanlage noch einmal gründlich zu überlegen.

Auch eine Gegenüberstellung mit weiteren Offerten oder gar eine Recherche zu der gegenständlichen Anlagechance soll auf diese Weise verhindert werden. Denn Privatanleger sollen möglichst unmittelbar ihr Kapital einzuzahlen. Oftmals haben die Unternehmen damit bereits ihr Ziel erreicht.

Handlungstipps für Privatanleger, die Probleme mit FXLatam haben

Haben Sie im Kontext einer Investition Kapital abschreiben müssen? Dann sollten Sie vor allem von weiteren Einzahlungen Abstand nehmen, auch falls diese vom Dienstleister angeregt werden. Darüber hinaus sollten Sie ergründen, weshalb es zum Verlustgeschäft kam und welche Chancen sich bieten, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Zudem können Sie für den Fall, dass Sie von Ihrem Vertragspartner keine hinreichenden Auskünfte erhalten, Hilfestellung suchen und sich mit einem Rechtsvertreter austauschen.

Rechtsberatung

Die Anwälte unserer Anwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern in Europa, die durch Investitionen im Ausland zum Teil massive Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten im Zusammenhang mit FXLatam informieren? Dann kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.