FXT Premium ist eine Online Trading-Plattform, auf der mit Devisen und CFDs auf verschiedene Vermögenswerte gehandelt werden kann.

Die deutschsprachige Website des Anbieters ist unter der URL https://www.fxtpremium.com/de-DE zu finden.

Haben Sie auf FXT Premium investiert und Geld verloren? Oder benötigen Sie vorab Informationen zu diesem Anbieter oder zum Themenfeld Online Trading? Dann können Sie sich mit einem Rechtsanwalt hierzu austauschen.

Die Kanzlei Herfurtner betreut Mandanten in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz. Um ein Gespräch mit einem der Anwälte zu vereinbaren, gelangen Sie hier direkt zur Kontaktaufnahme.

FXT Premium Erfahrungen

Auf der Website von FXT Premium ist zu lesen, dass es sich um die „beste Forex Trading Plattform“ der Jahre 2016 bis 2018 handele. Außerdem sei man marktführend und einer der fortschrittlichsten Broker am Markt.

Anhand eines durchlaufenden Bandes, auf dem die Kurse diverser Währungspaare gezeigt werden, lässt sich darauf schließen, dass der Forex Handel bei FXT Premium im Vordergrund steht.

Darüber hinaus bietet FXT Premium weitere Trading-Optionen an, darunter CFD Handel, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen oder Edelmetalle. Auf der Homepage listet FXT Premium verschiedene Punkte auf, die für die eigene Plattform sprechen sollen:

  • Betreuung durch Experten
  • Strategien, die sich bewährt haben
  • Live-Kommunikation
  • Richtlinie zum Management von Risiken
  • Unterstützung beim Handel
  • Aus- und Weiterbildung
  • aktuelle Handelssignale

Unternehmenssitz, Regulierung, Lizenz

Im Kontaktbereich von FXT Premium findet man eine deutsche Freephone-Nummer, also eine Telefonnummer, bei der keine Gebühren anfallen. Zudem ist eine E-Mail-Adresse hinterlegt, über die man sich an den Support von FXT Premium wenden könne. Auch ein Kontaktformular ist auf der Website vorhanden.

Allerdings sucht man vergeblich nach einem rechtsverbindlichen Impressum. Lediglich im Footer-Bereich der Website findet sich ein Hinweis darauf, dass die Website von FXT Premium einem Anbieter namens Silver Wolf Limited gehöre, der seinen Sitz auf den Marshall Inseln habe.

Über die Regulierung durch eine staatliche Aufsichtsbehörde finden sich keinerlei Informationen. Daher ist nicht belegt, ob FXT Premium beispielsweise von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) oder von der FCA (Financial Conduct Authority) beaufsichtigt wird und über eine Lizenz verfügt, welche Voraussetzung für einen Geschäftsbetrieb in Europa ist.

Kontomodelle und Registrierung

Um auf FXT Premium Trading zu betreiben, ist die Eröffnung eines Kunden-Accounts obligatorisch. Damit einhergehend ist die Eröffnung eines Handelskontos. In der Übersicht, die auf einer entsprechenden Unterseite platziert ist, fehlt die Option eines kostenlosen Demokontos, um sich mit der Plattform vertraut zu machen.

Für die Eröffnung eines Trading-Kontos stehen insgesamt fünf verschiedene Optionen bereit, die sich hinsichtlich der Höhe der Mindesteinlage und dem Leistungsspektrum, beispielsweise der Höhe von Hebel und Bonus, unterscheiden:

  • Mikrokonto: Mindesteinlage 500 US Dollar, 15 % Bonus
  • Basiskonto: Mindesteinlage 1.000 US Dollar, 25 % Bonus
  • Exekutivkonto: Mindesteinlage 2.500 US Dollar, 30 % Bonus
  • Premiumkonto: Mindesteinlage 10.000 US Dollar, 40 % Bonus
  • VIP-Konto: Mindesteinlage 25.000 US Dollar, 50 % Bonus

Alle Konten ließen sich in US Dollar, Euro, britischem Pfund oder japanischem Yen führen. Einzahlungen auf das Handelskonto könnten per Banküberweisung, per Kreditkarte oder über Online Services wie Skrill, Paypal, Webmoney oder Neteller erfolgen. Auszahlungen würden laut FXT Premium auf ein Bank- oder Kreditkartenkonto erfolgen.

Technologien für Trading auf FXT Premium

Für Trading-Aktivitäten führe der FXT Premium Login zur Handelssoftware Metatrader 5. Zusätzlich gebe es als Erweiterung einen MT5 WebTrader sowie die Metatrader 5 Mobile App für Android- und iOS-Geräte.

Risiken im Online Trading

Viele Anleger suchen nach renditestarken Alternativen zu klassischen Investments wie Tagesgeld oder Anleihen. Hierbei spielen Angebote im Internet eine immer größere Rolle. Viele Online Broker bieten komplexe Produkte wie Forex Trading, Kryptowährungen oder CFD Trading an und suggerieren überdurchschnittliche Gewinnmöglichkeiten.

Bei vielen der Trading-Plattformen gibt es allerdings keine Möglichkeit, sich mit einem Muttersprachler intensiv über die Risiken auszutauschen. Aber unterbleibt eine ausgewogene Betrachtung der Risiken, führt das leicht zu Fehlinvestments.

Leider wurden viele Anleger in der Vergangenheit mit Schwierigkeiten konfrontiert. Entweder entsprach die Wertentwicklung nicht der Erwartung oder – noch schlimmer – das investierte Geld ging verloren, bis hin zum Totalverlust der Einlage.

Wer beim Online Trading Geld verloren hat, sollte dies nicht ohne Weiteres hinnehmen. Zunächst sollte man versuchen, mit dem Online Broker eine zufriedenstellende Lösung zu finden. Falls der Versuch erfolglos bleibt, kann ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden.

Die Anwälte der in München und Hamburg ansässigen Kanzlei Herfurtner beurteilen, ob Sie Ansprüche gegen die Trading-Plattform haben und können diese direkt beim Anbieter geltend machen. Hierbei ist es unerheblich, ob sich dessen Unternehmenssitz in Deutschland oder im Ausland befindet.