GeneTrade – Der vorgebliche Finanzdienstleister GeneTrade stellt sich auf seiner Internetpräsenz https://www.genetrade.com/ als Online Broker für unter anderem Devisen dar. Überdies behauptet der Broker reguliert zu sein und die besten Handelsbedingungen der Branche zu bieten.

Wenn Sie beim Online-Broker GeneTrade Kapital angelegt haben und es nun zu Schwierigkeiten bei der Auszahlung kommt, stehen Ihnen unsere Juristen mit Rat und Tat zur Seite.

GeneTrade – sicherer Handel mit hohen Hebelwirkungen?

Aktuell gibt es eine außerordentlich hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie z.B. GeneTrade. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es unzählige Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Online Brokers zeitintensiv und einschüchternd sein. Speziell dann, falls diese Ihren individuellen Investitionsvorstellungen genügen soll.

Sie denken darüber nach, bei GeneTrade zu investieren? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Anleger wichtig.

  • Eine optimale Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binäre Optionen und Kryptowährungen informieren möchten, ist eine Website wie diese.
  • Behördlich lizenzierte Online-Broker, sichere Portale, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Produktoptionen und Eckdaten sind nur ausgewählte Merkmale, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung einplanen müssten.
  • Der Zutritt zu den weltweiten Börsen wird für Anleger durch Online-Investitionen bequemer und lukrativer.

Die kommenden Angaben sind allgemeine Tipps für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Behördliche Zulassung – liegt im Fall GeneTrade eine Lizenz vor?

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Schutz der Anleger profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Verantwortlichkeiten. Anleihendienstleistungsunternehmen und Firmen wie GeneTrade müssen eine Reihe von Verhaltensnormen befolgen. Das Gleiche gilt für deren Beschäftigten. Hiermit sollen Interessenskonflikte und damit verbundene Nachteile für Investoren vermieden werden.

Hierzu zählt die Pflicht des Anbieters, seine Firmenkunden vor Vertragsabschluss eines Finanzgeschäfts über die wesentlichsten Eigenschaften des Geschäfts zu informieren. Dies gilt sowohl für den jeweiligen Kapitalanleger als auch für die Wertanlage selbst. Diesem Gedanken zufolge sind erweiterte Auskünfte für Unternehmenskunden erforderlich, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen wollen.

Gegenüber ihren Firmenkunden haben die Unternehmen wie GeneTrade eine Fürsorgepflicht. Diese geht bedeutend über die Verfügbarmachung eines Produkts oder einer Leistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Ermächtigung für den Vertrieb von Kapitalanlageprodukten? Dies sollten Sie unbedingt ermitteln. In diesem Zusammenhang können Sie die Broker-Check-Liste einer Finanzaufsicht nutzen und den Namen des Finanzdienstleisters in das Suchfeld eingeben.

Garantiert GeneTrade enorm hohe Gewinne?

Kontrollieren Sie, wie vertrauenerweckend das Angebot von GeneTrade ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen offeriert wurde, besonders hoch? Kann man mit ein paar EURO eine große Menge Geld machen?

Diese Sonderangebote sind meistens nichts weiter als eine Irreführung. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich hinter diesen verlockenden Optionen immer wieder Schwindler verstecken. Bei diesen Investitions-Angeboten wird in der Regel überhaupt nichts investiert. Beurteilen Sie dementsprechend wie ernsthaft das Angebot von GeneTrade ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern im Regelfall auf ähnelnde Art ausgefüllt. Im Web werden an prominenter Position Investitionsprodukte beworben, die vorgeblich lukrativ sein sollen. Die Verbrecher postulieren, sie würden jede Menge finanzielle Mittel erzielen. Zu Beginn sind die Investitionsbeträge eher klein.

All jene, die sich registrieren, werden von einem fiktiven Online Broker oder Wertpapierhändler konsultiert. Die Betrugsopfer bekommen dann nach Zahlung des Geldes Zugriff zu einer vermeintlichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Sonderangebote lassen sich auch an Renditeversprechen erkennen, die klar über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Wagnis eines Anlegers, Vermögen zu verlieren, erhöht sich auch bei GeneTrade in direktem Verhältnis zur erwarteten Gewinnspanne. Eine Gelegenheit, sich über die übliche Marktrendite zu informieren, sind die Wirtschaftsteile der Zeitungen oder die Netzseite der Deutschen Bundesbank.

Ebenso sollten Sie Empfehlungen für Unternehmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial mit Vorsicht behandeln. Geringe Preise und geringe Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks ausgesprochen anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Schneeballsystem: So funktioniert es

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei dem werden finanzielle Mittel von neuen Kapitalanlegern gebündelt und dann zur Ausschüttung von Geld an die vormaligen geschädigten Personen angewendet.

Die Drahtzieher von Schneeballsystemen postulieren meist, dass sie Ihr Vermögen anlegen und enorme Gewinne erlangen würden, ohne Ihr Geld zu gefährden. Alldem ungeachtet investieren die Kriminellen in vielen Schneeballsystemen das Geld, das sie erhalten, nicht wirklich.

Stattdessen wird es angewandt, um Personen, die vormalig eingezahlt haben, abzufinden. Auf diese Weise können die Kriminellen einen Teil der finanziellen Mittel für sich selbst bewahren. Achten Sie also bei sämtlichen Investitionen – auch bei GeneTrade – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme benötigen einen dauerhaften Zufluss an neuem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine realen Einnahmen haben. Viele dieser Strukturen scheitern, wenn es aufwendig wird, frische Investoren zu generieren, oder wenn eine beträchtliche Anzahl von Anlegern aussteigt.

Wenn Sie bei einem Online Broker wie GeneTrade Geld investieren möchten, sollten Sie immer mit Bedacht handeln.

Zu den Anhaltspunkten, auf die Sie achten sollten, zählen:

  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Investments dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Investition, die losgelöst von den Marktbedingungen kontinuierlich gute Renditen bringt, sollte mit einem hohen Maß an Argwohn angesehen werden.
  • Taktiken, die sehr schwer zu ermitteln sind. Halten Sie Ihr Vermögen vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht ausreichend darüber wissen.
  • Verkaufen ohne Lizenz: Anlageexperten und -unternehmen müssen in Anlehnung an den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den allermeisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Leute oder Anbieter beteiligt.
  • Die Ausschüttung von Renditen funktioniert nicht? Wenn Sie keine Zahlungen erhalten oder sich nur schwer auszahlen lassen können, sollten Sie vorsichtig sein. Die Operatoren von Schneeballsystemen versuchen vielleicht, die Beteiligten mit dem Zusichern noch höherer Erträge zum Durchhalten zu animieren, wenn sie kein Geld abheben.
  • Geldanlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden registriert sind. In den allermeisten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht angemeldete Investitionen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin überwacht werden.
  • Risikofreie Gewinne mit geringer oder keiner Volatilität. Jede Geldanlage beinhaltet ein bestimmtes Risiko, und je riskanter eine Geldanlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Online Handelsplattformen

Auf fragwürdigen Online Trading Plattformen gibt es eine Vielfalt von Investitionsgütern, die in Blogs und sozialen Netzwerken penetrant beworben werden, um Kapitalanleger zu locken.

Zusätzlich wird mit „Multi-Level-Marketing“ um neue Anleger geworben. In der Werbung wird in erster Linie die Zusicherung auf zeitnahe Rentabilität herausstellt.

Um mit der Investition zu starten, muss ein möglicher Käufer zuallererst ein Konto bei der Handelsplattform – so wie bei GeneTrade – erstellen. Anschließend treten die angeblichen Broker über ein Call-Center mit dem Investoren in Verbindung und setzen alles daran diesen zu überzeugen, große Geldsummen zu zahlen.

Die optimistische Einstellung der Geldanleger zum Cybertrading wird teilweise durch die Vorstellung von zukünftigen Gewinnen gestärkt.

Die Käufer sind schneller willens, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich erträumen. In dieser Phase werden die Kapitalanleger von einem manipulierten Trading-Algorithmus bezüglich der wahren Entwicklung der Börsendaten und -kurse hinters Licht geführt. GeneTrade muss nicht zwingend in diese Kategorie fallen.

Die Kriminellen nutzen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte bei der Berechnung der Erträge. Das bedeutet, dass der Finanzdienstleister die komplette Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der vermeintlichen Profite wird diese Manipulation fortgeführt. Kommt der Augenblick der Auszahlung, haben die Kunden plötzlich keinen Zugriff mehr auf ihre Kundenkonten und die damit verbundenen persönlichen Kundenberater. Die meisten Geldanleger verlieren ihr vollständig in solch betrügerischen Handel investiertes Vermögen, sodass sie dazu gezwungen sind, einen Anwalt zu kontaktieren.

Online Trading: Planen Sie unbedingt Gebühren ein

Erkundigen Sie sich im Vorfeld einer Investition bei GeneTrade, wie viel von Ihrer Investitionssumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen verwendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Anbietern bereit gestellten Infos eingehend zu überprüfen!

Anleger müssen über alle angesetzten Gebühren und deren Einfluss auf die Marge von Finanzdienstleistern in Kenntnis gesetzt werden. Außerdem müssen die Vergütungen separat dargestellt werden.

Für den Fall, dass Sie eine detaillierte Übersicht aller Kosten verlangen, sind die Finanzdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Informationen zu geben.

Ein Broker wie GeneTrade ist aus ersichtlichen Gründen im Regelfall an möglichst vielen Tradingtransaktionen interessiert. Oftmals sind die Kosten so exorbitant, dass es schwierig ist, einen Gewinn zu erzielen. Die Kosten können das investierte Geld in sehr kurzer Zeit sogar verschlingen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Provisionsgebühren des Online Brokers müssen öffentlich zugänglich sein. Die Klarheit der Struktur der Kosten ist ebenso in den offiziellen Vorschriften und Lizenzierungen vorgegeben.

Im Zusammenhang mit einem Verstoß kann dem Anbieter die Lizenz aberkannt werden.

Geld wiederbekommen von GeneTrade? Nehmen Sie Kontakt zu unserer Rechtsanwaltskanzlei auf

Kapitalanleger, die bei einem Anbieter wie GeneTrade Geld verloren haben, oder die Probleme haben , sich ihr Geld auszahlen zu lassen, sollten zuallererst weitere Zahlungen unterbinden. Dann ist es unbedingt ratsam, sich einen Rechtsbeistand zur Seite zu stellen und von ihm alle Möglichkeit zur Zurückerstattung Ihrer Gelder zu beleuchten.

Wichtig ist:

  1. juristische Hilfe einholen
  2. nicht verzagen
  3. rasches Reagieren

Haben Sie Fragen zum Dienstleister GeneTrade? Dann stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte für Informationen bereit.

Kontaktieren Sie uns gern, um sich zu GeneTrade zu besprechen.