GFX Royal sei laut Angaben auf der Website ein Unternehmen aus der Kapitalanlage-Branche. Die Internetpräsenz des Unternehmens liegt ausschließlich in englischer Sprache vor und ist unter der URL https://www.gfxroyal.com/index.html abrufbar.

Auf der Startseite der Internetpräsenz von GFX Royal sieht man eine symbolische Abbildung eines Bitcoins. Das Unternehmen biete den Margin-Handel (1:5), eine persönliche Betreuung sowie Handelssignale und Empfehlungen an. Laut eigenen Angaben könne man bei GFX Royal bis zu 92 % Rendite erzielen.

Gemäß Hinweisen von Behörden scheint es sich bei den Angeboten von GFX Royal vielleicht um nicht behördlich autorisierte Produkte zu handeln. Betroffene Kunden, die von Angestellten des Unternehmens GFX Royal telefonisch kontaktiert wurden, sind mit der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten.

Privatanlegern wird nicht geraten, sich auf Geschäfte mit dem Unternehmen GFX Royal ohne weitere Rechtsberatung einzulassen.

GFX Royal – Rechtsberater stehen für Auskünfte bereit

Niedergelassen in München, Frankfurt am Main und Hamburg sind die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vertrauenspersonen für Investoren, die Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei betreut betroffene Investoren aus ganz Europa.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern gehören zudem das Genussrecht, das Markenrecht oder das Urheberrecht. Haben Sie mit GFX Royal Erfahrungen gemacht und möchten Sie dazu mit einem Rechtsanwalt sprechen? Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

GFX Royal – Verfügbare Angaben

Unseren Anwälten liegen folgende Daten zum Unternehmen GFX Royal vor:

Firma: Capital Letter GmbH /Capital Letter Ltd. (GFX Royal)
Adressen: Adolf-Kolping-Straße 16, 80336 München, Deutschland sowie P.O. Box 1405, Majuro, Marshall Inseln
E-Mail-Kontakt: support[a]gfxroyal.com
Homepage: www.gfxroyal.com

Behördenwarnung in Verbindung mit GFX Royal

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Spanien veröffentlichte am 9. März 2020 eine Warnung zum Thema GFX Royal. Hier ist zu lesen, dass der Anbieter von GFX Royal nicht dazu autorisiert sei, Investment-Dienstleistungen inklusive Investment-Beratungen anzubieten.

Staatliche Regulation und Genehmigung von GFX Royal

Aussagen zu einer Zulassung und Überwachung durch ein staatliches Kontrollorgan sind auf der Webpräsenz des Anbieters nicht vorhanden. Es sollte daher nicht zwingend davon ausgegangen werden, dass das Unternehmen über die für seine Geschäftstätigkeit benötigten Befugnisse verfügt.

Was Unternehmen wie GFX Royal vorhaben

Wegen der geringen Zinsen für klassische Anlageprodukte wie etwa Tagesgeld oder Schatzbriefe recherchieren Privatanleger nach Wegen, ihr Geld in Produkte mit besseren Margen zu investieren, so wie sie GFX Royal mutmaßlich anbietet. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold.

Infolgedessen steigt die Bedrohung, sich von fraglichen Angeboten unseriöser Anbieter locken zu lassen. Das böse Erwachen kommt oft erst im Anschluss, falls sich herausstellt, dass die in Aussicht gestellte Traumrendite doch nicht erreicht wird.

GFX Royal hat einen Unternehmenssitz im Ausland – was bedeutet das für den Anleger?

Wer das Angebot eines Brokers nutzen will, sollte sich unbedingt über dessen Ruf und Image informieren. Die Digitalisierung hat dazu geführt, dass auch im Finanz- und Kapitalanlagebereich die Globalisierung Einzug gehalten und das Angebot erweitert hat.

Falls es zu Schwierigkeiten kommt, stehen Investoren bei Finanzanbietern vor der Aufgabe, diese mit dem Unternehmen zu besprechen. Denn falls ein Anbieter im Ausland residiert, verhindert dies meistens den persönlichen Wortwechsel, hinzu kommen Sprachbarrieren.

Wo mögliche Gefahren liegen und wie sich Privatanleger schützen können

Ein angeblicher Anlageberater ruft Sie unaufgefordert an? Er bietet Ihnen den Erwerb von Investmentprodukten zum Vorzugspreis an oder möchte Sie über einen neuen Aktienfonds ins Bild setzen? Ein persönlicher Kontakt mit dem Mitarbeiter kommt aber zu keiner Zeit zustande? Ein solcher Umstand sollte Anlegern zu denken geben.

Vor einer Einzahlung sollte man sich stets über die Unternehmen und deren Mitarbeiter informieren. Hierbei ist zu klären, ob eine Finanzaufsichtsbehörde den Broker überwacht. Falls der Anbieter keine Ermächtigung für die verkauften Finanzprodukte besitzt, sollte man aufhorchen. Dies gilt insbesondere bei Zusagen von extrem hohen Renditen.

Ist man unsicher, ob ein Broker kompetent ist, sollte man am besten rasch die Hilfe eines spezialisierten Rechtsanwalts in Anspruch nehmen.

Häufig drängen zweifelhafte Anbieter Kunden zum unmittelbaren Vertragsabschluss. Um mögliche Kunden zu locken, schütten einige Firmen nach einem ersten Kontakt mit geringem Kapitaleinsatz immense Profite aus. Haben Sie ähnliche Erfahrungen gesammelt?

Wenn Sie diese Hinweise unserer Rechtsanwälte befolgen, schränken Sie Ihr Risiko spürbar ein. Kunden sollten sich einer wichtigen Grundregel gewahr sein – hohe Ertragszusagen sind üblicherweise auch mit hohen Risiken verbunden.

Vorsicht ist auch zu empfehlen, wenn der Broker in einem „exotischen“ Land niedergelassen ist. Mit einem Telefonanruf startet häufig die Kontaktaufnahme. In diesen Fällen sollte man überaus achtsam sein:

  • Es werden immens hohe Renditen versprochen oder sogar zugesagt.
  • Die Firmen sitzen im Ausland und verfügen nicht über eine Lizenz.
  • Es gibt keine Niederlassung in Deutschland oder in der EU.
  • Es wird keine direkte Besprechung vor Ort angeboten.

Hegen Sie also die Vermutung, dass Sie ein Opfer zweifelhafter Kapitalanlagen geworden sein könnten, ist rasches Handeln ratsam. Je früher Sie Ihre Ansprüche geltend machen und einen Rechtsanwalt hinzuziehen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr eingesetztes Kapital zurückbekommen.

Handlungstipps für Privatanleger, die Probleme haben

Haben Sie mit einer Investition Geld verloren? Dann sollten Sie zuallererst von zusätzlichen Investitionen Abstand nehmen, auch falls diese vom Dienstleister eingefordert werden. Darüber hinaus sollten Sie eruieren, wieso es zum Verlust kam und welche Optionen es gibt, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Kommen Sie bei der Ansprache Ihres Anbieters nicht voran, können Sie Rechtsberatung suchen und mit einem Rechtsanwalt reden.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen mit GFX Royal

Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte vertritt Investoren in rechtlichen Fachgebieten wie Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und Kapitalanlagerecht. Den ersten Schritt einer Beratung stellt immer das direkte Gespräch mit einem Rechtsvertreter dar.

Hierbei lassen sich die grundlegenden Fragen klären und im Anschluss eventuelle rechtliche Maßnahmen erörtern. Unsere Kanzlei betreut betroffene Investoren aus ganz Europa. Für die Vereinbarung eines Gesprächstermins mit uns gelangen Sie hier direkt zur Kontaktaufnahme.