GKFX ist ein Online Broker für den Handel mit Devisen (Forex Trading) und den Handel mit CFD (Contracts for Difference). Das Internet bringt zwar demjenigen viele Vorteile, der sein Geld online anlegen möchte. Anders als beim Besuch beim Kundenberater der örtlichen Bankfiliale verläuft das Online Trading jedoch weitgehend anonym und ohne festen Ansprechpartner.

Weitere Anbieter in Bereich Forex Trading sind u.a. Oanda, Etoro, Interactive Brokers, Plus 500 oder IQ Option.

GKFX Webtrader Risiken – Als Verbraucher sollte man sich daher nicht nur der Chancen, sondern immer auch der Risiken bewusst sein. Wer beim Handel im Internet Verluste erlitten hat, ist gut beraten zu überprüfen, ob es Möglichkeiten gibt, das verlorene Geld zurückzuholen.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner stehen Ihnen beratend und begleitend zur Seite und helfen Ihnen, Ihr bei einem Online Broker verlorenes Kapital wiederzuerlangen.

Hier können Sie Kontakt aufnehmen.

GKFX Webtrader Erfahrungen

Laut eigenen Angaben sei der Anbieter GKFX mit Hauptsitz in London ein Broker, der länderübergreifend agiere und häufig Auszeichnungen erhalten habe. Das Kerngeschäft sei das Online Trading, dennoch unterhalte das Unternehmen Betriebsstätten in mehreren Ländern.

GKFX, so liest man auf der firmeneigenen Website, werde von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert (Registernummer 501320), zudem seien die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden wohl vorhanden. Auch in Deutschland sei GKFX präsent – mit einem Büro in Frankfurt am Main und registriert bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen) unter der Registernummer 130602.

Dass der Anbieter GKFX viele Anleger interessiert, sieht man an der Zahl der Abonnenten des eigenen Youtube-Channels. Darüber hinaus findet man bei der Google-Suche viele Einträge, bei denen Anleger über ihre Erfahrungen mit GKFX berichten.

Rechtsanwälte beraten

Wer im Rahmen von CFD-Trading oder Forex-Trading Verluste erleiden sollte, kann Ansprüche prüfen lassen und eine teilweise oder komplette Erstattung der eingesetzten Gelder vom jeweiligen Broker zurückzuverlangen.

Die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner sind spezialisiert auf die Durchsetzung von Ansprüchen. Informieren Sie sich im Rahmen einer Rechtsberatung über die Möglichkeiten und Chancen.

In den folgenden Rechtsgebieten können Sie auf kompetente Unterstützung zählen: Anlagebetrug, Anlegerschutz, Bankrecht, Fonds, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Kapitalmarktrecht, Wirtschaftsrecht.

GKFX – was ist CFD Handel?

Beim CFD Trading handelt es sich um hochspekulative Finanzderivate, bei denen sich der jeweilige CFD-Kurs direkt von einem Basiswert (Aktie oder Index) ableitet. Diese Kontrakte werden im Interbankenmarkt vor allem zur Absicherung eingesetzt.

GKFX Broker

Im Gegensatz zu Aktien werden die Contracts for Difference überwiegend außerbörslich gehandelt – über sogenannte CFD Broker bzw. Market Maker. CFD sind nur für Anleger geeignet, die sehr erfahren sind und/oder ein hohes Risiko nicht scheuen. Gleichwohl stehen den Risiken – aufgrund der Hebelwirkung – zumindest theoretisch auch überproportionale Chancen gegenüber.

GKFX bietet an, „Limited Risk CFDs“ zu testen, bei denen das Verlustrisiko auf die auf dem Handelskonto befindlichen Finanzmittel beschränkt sei:

  • preiswerte Spreads
  • kleine Trading-Größen
  • ohne Pflichten zum Nachschießen
  • DAX30-Trading auch nachts
  • weder Mindesteinlage noch Kommission
  • gebührenfreie Ein- und Auszahlungen

GKFX – was ist Forex Trading?

Forex ist die Abkürzung der Wortkombination aus Foreign und Exchange und bezeichnet den Vorgang, eine Währung in eine andere umzurechnen. Forex ist der größte Finanzmarkt der Welt – mit einem täglichen Handelsvolumen von über 5 Billionen US-Dollar. Der Handel mit Devisen erfolgt in den allermeisten Fällen mit der Absicht der Gewinnerzielung.

Weil enorme Mengen an Geld bewegt werden, ist der Markt extrem volatil. Für Anleger ergeben sich daraus potenziell sehr hohe Gewinne, allerdings ist auch das Risiko Verluste zu machen entsprechend hoch.

Kryptowährungen Handel bei GKFX

Kryptowährungen haben mit dem rasanten Kursanstieg von Bitcoin den Sprung von den Fachmedien in die Tagesspresse geschafft – und damit den Wandel vom Nischenthema zum „hot trend“ vollzogen. Bei GKFX könnten CFDs auf die Kryptowährungen Litecoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin und Dash gehandelt werden.

GKFX Demo

Beim Anbieter GKFX kann man CFD traden und Forex Handel betreiben. Um sich mit allen Möglichkeiten des Handels erst einmal vertraut zu machen, kann sich der interessierte Anleger für eine kostenfreie Trading-Demo auf GKFX registrieren. Hierfür ist eine Anmeldung nötig, bei der man seine Daten mittels eines Kontaktformulars überträgt.

GKFX Trading-Konto

Möchte man schließlich über die Plattform GKFX investieren, stehen einem die drei Kontotypen Fix, variabel und Corporate zur Verfügung. Während bei den ersten beiden Typen keine Mindesteinlage verlangt wird, liegt diese bei Letzterem bei 25.000 Euro, Pfund oder Dollar.

GKFX Handelsplattformen

Für den Handel stehen vier verschiedene Module zur Verfügung, sowohl für die Verwendung am Desktop als auch mobil. Anleger könnten auf GKFX somit flexibel agieren und jederzeit an jedem Ort traden.

GKFX Metatrader

Auf GKFX kommt Metatrader 4 zum Einsatz – eine beliebte, technologisch ausgereifte und userfreundliche Software. Hierüber lassen sich weltweit Forex und CFD Märkte handeln. Viele Funktionen sollen den Anleger dabei unterstützen, die richtigen Entscheidungen bei GKFX zu treffen.

Unter der Bezeichnung MT4 Web ist die Plattform abseits von Desktop- und Mobile-Version auch über den Browser zu erreichen. So müsse laut GKFX keine Software installiert werden und man sei unabhängig vom Betriebssystem.

GKFX Sirix Webtrader

Der Sirix Webtrader auf GKFX sei ebenfalls browserbasiert und ermögliche das Traden von jedem Computer mit Internetzugang, unabhängig vom Betriebssystem.

GKFX Multi Terminal

Wer mehrere Konten bei GKFX simultan betreuen möchte, könne sich der Erweiterung Multi Terminal bedienen. Diese seien sowohl für Verwalter von Kapital als auch für Händler, die mehrere Konten nutzen, geeignet.

GKFX Webinare

Auf der Website von GKFX findet man unter der Bezeichnung „Schulungsangebot“ ein breites Portfolio an Informationen. Neben Kursen, Videos, exklusiven Tutorials und Trading Strategien biete GKFX Webinare an, bei denen laut eigener Aussage die Referenten zu den erfahrensten gehörten.

GKFX Login

Für Kunden von GKFX gibt es einen geschützten Kundenbereich, der durch ein technisches Verfahren verschlüsselt sei. Hier werde nach der Anmeldung die Verwaltung des GKFX Kontos freigeschaltet, sodass man beispielsweise Ein- und Auszahlungen vornehmen und sich Schulungsvideos anschauen könne.

Ist der Handel bei Trading Plattformen seriös?

Der Handel mit CFDs bietet größere Gewinnaussichten als klassische Anlageformen. Deshalb legen auch immer mehr Privatanleger ihr Geld in diesem Bereich an und hoffen auf Erfolge. Es gilt jedoch, Vorsicht walten zu lassen und die Risiken nicht aus den Augen zu verlieren.

Das vermehrte Interesse auf Anlegerseite ruft natürlich auch Anbieter auf den Plan, die neue Produkte konstruieren und/oder anbieten, um ihren Teil vom Kuchen abzubekommen.

Wichtig für den Anleger: Gerade in diesem Bereich gibt es viele Anbieter, die in der Vergangenheit durch betrügerische Absichten aufgefallen sind. Umso mehr sollte auch vor einem Engagement bei einem CFD Anbieter ganz genau geprüft werden, ob dieser seriös ist.

Wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, sprich man durch Manipulationen beim Handel mit CFDs bereits Verluste erlitten hat, sollte man sich im Rahmen der Rechtsberatung einen Rechtsanwalt suchen, der auf Anlegerschutz spezialisiert ist.

Ihre indivuelle Beratung liegt unseren erfahrenen Anwälten am Herzen. Sollte sich herausstellen, dass Sie betrogen worden sind, haben Sie das Recht, Ihre eingesetzten Gelder zurückzufordern. Die Kanzlei Herfurtner ist sehr erfahren auf dem Gebiet der CFD-Anbieter und konnte in vielen Fällen teilweise oder komplette Kompensationszahlungen durchsetzen.

Tests und Erfahrungsberichte: von seriös bis Betrug?

Im Rahmen des CFD-Tradings wird auf steigende oder fallende Kurse von Aktien, Devisen, Rohstoff und andere Indizes gewettet – ohne tatsächlichen Besitz. Durch die Hebelmechanik steigt das Risiko der Verluste beim CFD Handel ganz erheblich und kann sogar den Totalausfall des eingesetzten Geldes zur Folge haben.

Weil in diesem Bereich sehr viel Geld bewegt wird, bemüht sich eine Vielzahl von Anbietern um Kunden, die Geschäftspraktiken sind dabei nicht immer transparent. Angefangen bei den dargestellten Realtime-Kursen über die Höhe der Spreads zwischen Bids und Asks bis hin zur Verwendung von Gewinnen stellen sich viele Fragen.

Insbesondere das Thema der Nachschussforderungen ist in vielen Fällen ein sehr heikles. Nicht nur Anleger und Anwaltskanzleien sind daran interessiert, Licht ins Dunkel zu bringen; auch die Aufsichtsbehörden sehen die Praktiken sehr kritisch.

So steht der Handel mit Differenzkontrakten in Deutschland bereits im Fokus der Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. In Belgien ist man einen Schritt weiter: Hier ist der CFD-Handel verboten.

Agieren Online Trader seriös? Viele Online-Meinungen

Das Internet ist die Informationsquelle Nummer 1 für Fragen aller Art. Besonders beliebt bei Verbrauchern sind Tests, Erfahrungsberichte und hilfreiche Blogs, die Auskunft darüber geben, ob bei dem einen oder anderen Anbieter möglicherweise Betrug vorliegt.

Im Prinzip ist das eine gute Möglichkeit sich zu informieren. Allerdings: Die großen Online Broker wissen alle, wie man Artikel und Beiträge lanciert, um auf den vorderen Plätzen der Ergebnisseiten von Suchmaschinen zu landen.

Das bedeutet leider, dass auch hier prinzipiell Skepsis angebracht ist und man sich ganz genau anschauen muss, welcher Publisher hinter einer Meldung steckt und welche Interessen er hat. Denn auch wenn man auf einen Beitrag stößt, der beispielsweise mit „Ist Plattform XY ein seriöser Anbieter?“ überschrieben ist und dies bejaht, bedeutet das nicht, dass der Inhalt objektiv verfasst wurde.

Für den Verbraucher ist es schwer, unabhängige Artikel und Testberichte von gut getarnten Werbemaßnahmen zu unterscheiden.

Rechtsberatung und Anlegerschutz: Anwälte helfen 

Die Kanzlei Herfurtner ist sehr erfahren im Umgang mit CFD-Handel und betreut Mandanten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Jeder unserer Anwälte nimmt sich ausreichend Zeit für ein Erstgespräch.

Sollte die Analyse ergeben, dass weiteres Handeln geboten ist, prüft Ihr Anwalt rechtliche Schritte. Hierbei geht es um Schadensersatzansprüche, die Gültigkeit von Nachschussforderungen oder auch die Wirksamkeit von Geschäftsbedingungen.

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Online Brokern gemacht oder fällt Ihr Urteil positiv aus? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar zu GKFX im Kommentarbereich.

KONTAKTFORMULAR