GlobalFXM – Die Firma bietet vermeintlich riskante Investitionsmöglichkeiten an. Die Website des Unternehmens war zum Betrachtungszeitpunkt offline und konnte nicht mehr aufgerufen werden. Regulierungsbehörden und Anwälte warnen vor möglicherweise fragwürdigen Investments ohne weitere Analyse.

Verschiedene möglicherweise besorgte Anleger haben aktuell die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte angerufen und sich über ihre Möglichkeiten bezüglich GlobalFXM beraten lassen. Von Trades mit GlobalFXM wird aus diesem Grund ohne detaillierte Prüfung abgeraten. Denn Anleger geben sich wohl einem hohen finanziellen Risiko preis.

Möchten Sie sich mit einem Rechtsberater besprechen und erkunden, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte. Sie betreut Mandanten, die Anlegerschutz suchen und wird darüber hinaus im Kapitalmarktrecht, im Wirtschaftsrecht, im Kapitalanlagerecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Die Rechtsberater sind Kontaktpersonen für Privatanleger mit Sitz in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder in den Benelux-Staaten. Wollen Sie einen Termin mit uns vereinbaren? Hier kommen Sie zur Kontaktaufnahme.

GlobalFXM Trading

Unseren Anwälten liegen folgende Angaben zum Anbieter GlobalFXM vor:

Laut einer Mitteilung der BaFin vom 10. Juli 2019 wird oder wurde die Website https://www.globalfxm.com/ von einem Unternehmen namens EuroWealth OÜ mit Sitz in Estland, Tallinn betrieben. Die BaFin weist darauf hin, dass sie am 8. Januar 2019 eine Einstellungsanordnung gegenüber diesem Unternehmen erlassen hat.

Für die Plattform GlobalFXM habe der Anbieter demnach keine Erlaubnis der BaFin nach § 32 Absatz 1 Kreditwesengesetz.

In einem estnischen Unternehmensregister lassen sich folgende Angaben zum GlobalFXM übergeordneten Unternehmen finden:

Name: EuroWealth OÜ
Anschrift: Harju maakond, Tallinn, Kesklinna linnaosa, Roosikrantsi tn 2-6, 10119
Datum der Registrierung: 11.01.2017

Allgemeine Risiken für Investoren

Wer Zinsen über dem Durchschnitt erzielen möchte, so wie es Anbieter wie GlobalFXM häufig anbieten, muss zu diesem Zweck im Prinzip auf riskante Finanzprodukte zurückgreifen. Demnach steigt die Gefahr, sich von zweifelhaften Renditeversprechen von unseriösen Firmen ködern zu lassen. Zumeist erleiden Kunden am Ende einen vollständigen Verlust Ihrer Investition.

Viele Unternehmen verfügen über eine sehr gut gestaltete Onlinepräsenz, die selbst erfahrenen Investoren und Geschäftsleuten professionell und vertrauenswürdig erscheint. Auch die verwendeten Verträge und Geschäftsbedingungen deuten zu Beginn auf eine seriöse Firma hin.

Bevor man sein Geld bei einem Unternehmen wie GlobalFXM investiert, sollte man stets prüfen, ob der Anbieter einer Finanzaufsicht unterliegt, z. B. der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Würde man etwa eine Probe aufs Exempel bei der BaFin vornehmen, stellt man häufig fest, dass das entsprechende Unternehmen möglicherweise über keine Berechtigung verfügt.

Besondere Achtsamkeit ist auch dann geboten, wenn die Anlageberater ungewöhnlich hohe Auszahlungen in Aussicht stellen.

Die Möglichkeiten werden dabei als beachtenswert dargestellt und die Risiken fast nie oder gar nicht erwähnt. Hellhörig sollte man auch beim Kontakt mit ausländischen Firmen sein. Ist man sich unsicher über die Vorgehensweise eines Händlers, sollte man am besten schnell einen spezialisierten Rechtsanwalt kontaktieren.

Grundsätzlich gilt, dass je höher die Renditeversprechen sind, umso größer auch die Risiken sind. Vorsicht ist auch dann angesagt, wenn der Anbieter in einem „exotischen“ Land sitzt.

Was Privatanleger berücksichtigen sollten

Wenn Sie diese Tipps unserer Anwälte beherzigen, schränken Sie Ihr persönliches Risiko deutlich ein. Kunden sollten sich einer relevanten Grundregel bewusst sein – hohe Renditeversprechen sind in der Regel auch mit hohen Risiken verbunden. Mit einem Telefonanruf beginnt oft ein Kapitalanlagebetrug. In folgenden Fällen sollte man besonders vorsichtig sein:

  • Es werden überdurchschnittlich hohe Auszahlungen versprochen oder sogar garantiert.
  • Die Unternehmen sitzen im Ausland und besitzen keine Genehmigung.
  • Es gibt keine Niederlassung in Deutschland oder in der EU.
  • Es wird keine persönliche Beratung vor Ort angeboten.

In einigen Fällen soll Ihnen der unmittelbare Abschluss des Geschäfts durch gewisse Vorzüge schmackhaft gemacht werden. Demzufolge sind angebliche Vorzugspreise oder das Erlangen steuerlicher Vorteile ein häufiges Argument. Investoren soll auf diese Weise die Gelegenheit genommen werden, sich ihre Kapitalanlage noch einmal gründlich zu bedenken.

Auch ein Vergleich mit anderen Offerten oder gar eine Recherche zu der gegenständlichen Anlage soll auf diese Weise unterbunden werden. Denn Investoren sollen so dazu veranlasst werden, möglichst unmittelbar ihr Geld zu überweisen. Oftmals haben die Betrüger damit bereits ihr Ziel erreicht.

Was können Investoren bei Problemen mit GlobalFXM unternehmen?

Die Anwälte unserer Anwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investitionen im Ausland teilweise massive Verluste erlitten haben. Wollen Sie sich über Ihre rechtlichen Handlungsmöglichkeiten informieren? Dann kommen Sie hier zur Kontaktaufnahme.