Gloffix – Der scheinbare Online-Broker Gloffix ist laut eigenen Angaben ein Anbieter für Online-Trading. Zudem bezeichnet sich Gloffix auf seiner Website als Führer der globalen Fintech-Revolution. Jedoch gibt es von der spanischen Finanzaufsicht eine Warnmeldung zum Thema Gloffix.

Für aktuelle Kunden bei Gloffix oder für diejenigen, die darüber nachdenken, in Kürze anzulegen, sind die folgenden Fragen gewiss gewichtig:

  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit Gloffix?
  • Ist das Unternehmen Gloffix zuverlässig?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten können Kunden bei Verlusten durch Gloffix möglicherweise ergreifen?

Unsere Rechtsanwälte haben Antworten auf diese Fragen in diesem Artikel zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Gloffix Erfahrungen
  2. Gloffix Internetseite
  3. Kontakt zu Gloffix
  4. Gloffix Zulassung
  5. Behördliche Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zu Gloffix
  6. Online-Handel Ratgeber
  7. Wie reagieren bei Verlusten?

Parallel zur Frage, inwiefern Gloffix ein seriöses Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Online-Trading zu beschäftigen.

Wir werden zudem beantworten, wie das Unternehmen Gloffix verglichen mit anderen Angeboten einzustufen ist.

Darüber hinaus stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Problemen im Zusammenhang mit Gloffix.

Jetzt anfragen

Gloffix Erfahrungen

Eigenen Angaben zufolge sei Gloffix das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk mit Millionen von registrierten Nutzern und einer Reihe von innovativen Handels- und Investment-Tools. Zudem sei Gloffix seit mehr als 10 Jahren führend in der globalen Fintech-Revolution.

Darüber hinaus sei es auf der Plattform von Gloffix möglich, mit diesen Finanzinstrumenten zu traden:

Außerdem könne man mit dem Trading bei Gloffix starten, indem man einen dreistufigen Prozess durchlaufe. Dabei müsse man zunächst einen Account anlegen, der von Gloffix verifiziert werde. Danach könne man Geld auf sein Handelskonto einzahlen, was per Banküberweisung, Kreditkartenzahlung oder E-Wallt möglich sei. Anschließend könne man mit dem Trading beginnen.

Dabei stünden Kunden von Gloffix verschiedene Kontotypen zur Auswahl:

  • Klassik-Konto: Mindesteinzahlung 250 Euro oder US-Dollar, Hebel 1:100
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 2.500 Euro oder US-Dollar, Hebel 1:200
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 25.000 Euro oder US-Dollar, Hebel 1:300
  • VIP-Konto: Mindesteinzahlung 100.000 Euro oder US-Dollar, Hebel 1:400
  • Schwarzes Konto: Mindesteinzahlung 200.000 Euro oder US-Dollar, maßgeschneiderter Hebel

Gloffix Website

Auskünfte zum scheinbaren Online-Broker Gloffix finden sich auf der deutschen Onlinepräsenz des Anbieters unter der URL https://www.gloffix.com/de/.

Geschäftsführung / CEO

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetseite im Impressum anzuzeigen. Oftmals ist dies ein Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Pflicht, sondern auch ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von Gloffix ließen sich im Juni 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demzufolge gilt diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Webseiten.

Denn die Informationen sollen den User einer Website darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums auch für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der WWW-Seite von Gloffix war im Juni 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Hintergründe zur Domain

Diverse Finanzanbieter werfen ihre mehrjährige Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität vorzuspielen. Gleichwohl steht solchen Aussagen oft das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demzufolge ist zu prüfen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain registriert wurde. Gemäß Selbstauskunft sei Gloffix vor mehr als zehn Jahren gegründet worden.

Wir haben am 14.06.21 die Informationen zum Anbieter Gloffix mit folgendem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: gloffix.com
Registry Domain ID: 2568295075_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.one.com
Registrar URL: https://www.one.com
Updated Date: 2021-02-13T12:35:16Z[UTC] Creation Date: 2020-10-26T15:31:26Z[UTC] Registrar Registration Expiration Date: 2021-10-26T15:31:26Z[UTC] Registrar: One.com A/S

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Webpräsenz respektive der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass Firmen parallel mit unterschiedlichen Handelsmarken agieren.

Außerdem ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und zeitnah unter Anwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Fakten über einen Dienstleister über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die entsprechenden Daten findet man entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Webpräsenz.

Gloffix sei laut Website-Angaben eine Handelsmarke einer Advaniq LTD.

Gloffix Kontaktangaben

Auf der Internetpräsenz von Gloffix ließen sich im Moment der Texterstellung die nachfolgenden Aussagen finden:

  • E-Mail-Adresse von Gloffix: support[a]gloffix.com
  • Rufnummer von Gloffix: 0044 1283896000
  • Anschriften von Gloffix:
    • P.O. Box 1405, Majuro, Marshall Inseln (Hauptquartier)
    • Apartment 61 Pelham House 65 Great Peter Street London, Vereinigtes Königreich (Niederlassung)

Gloffix Genehmigung

Die Existenz einer gültigen Genehmigung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz muss ein Unternehmen einen hohen finanziellen Aufwand betreiben.

Allerdings muss es sich nicht automatisch um einen Betrug handeln, falls ein Online-Broker auf Aussagen über seine Befugnis oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Vergabe von Genehmigungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie Gloffix verantwortlich:

  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA, Schweiz)
  • Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios (CMVM, Portugal)
  • Australian Securities & Investments Commission (ASIC, Australien)

Auf der Internetseite von Gloffix finden sich im Juni 2021 keine Angaben über eine behördliche Lizenzierung. Was dies bedeutet, können Kapitalanleger im Austausch mit einem Rechtsanwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnmeldung zu Gloffix

In einer Warnmeldung vom 17. Mai 2021 nimmt die spanische Finanzaufsichtsbehörde CNMV Stellung zum Thema Gloffix. Denn bei dem Anbieter von Gloffix handle es sich um ein nicht registriertes Unternehmen. Zudem sei der Anbieter von Gloffix nicht im Besitz einer behördlichen Erlaubnis, um Investment-Dienstleistungen anzubieten.

Warnung der CNMV zu Gloffix (Englisch)

Trading Hinweise

Online-Trading wie bei Gloffix ist die Ausweitung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Anleger mit der Prämisse, durch den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Profite zu generieren.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. Vielmehr stehen Anlegern beispielsweise auch die nachfolgenden Alternativen zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker (wie z. B. Gloffix) oder Banken ausgeführt, die ihren Auftraggebern eine spezielle Handels-Lösung anbieten.

Besonders die weitreichenden technischen Entwicklungen der letzten Jahre sind der Grund dafür, dass das Online-Trading mittlerweile zeitsparend und komfortabel und somit ebenso anerkannt wie populär ist.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beträchtlich, gerade in Bezug auf das Trading wie bei Gloffix.

Denn angesichts der technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Tempo gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders einst noch per Telefonanruf, Telefax oder Briefpost abschließen, ist dies heute per Mausklick und mit wesentlich weniger Anstrengung durchführbar.

Aspekte wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder auch die Details zum Konto müssen inzwischen nicht mehr zwischen dem Broker Gloffix und seinem Auftraggeber im persönlichen Gespräch definiert werden.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading zahlreiche Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt lediglich einen Internetanschluss.
  • Die Gebühren der Transaktion sind deutlich gesunken, da ja die individuelle telefonische Betreuung entfällt.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge sind häufig standardmäßig im Angebot.
  • Die Geschwindigkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Trader können auf viele Tools zurückgreifen und verschiedenste Indikatoren nutzen.
  • Profite lassen sich auch mit einem geringen Einsatz generieren.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Annehmlichkeiten in Hinblick auf die unkomplizierte Verwendung der Plattform. Insbesondere durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Werkzeuge hat der Kapitalanleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind vorbei. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine große Range an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem favorisierten Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Ein persönlicher Tradingplan

Weil es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse anpassen und in diesem Zusammenhang unterschiedlichste Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf unter gegenwärtigem Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Der Kauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis (Buy Stop Orders)

Sell-Einstiege:

  • Der Verkauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Verkauf zu gegenwärtigem Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Der Verkauf erfolgt unter dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Limit Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Gewinn aus, sofern der vorab festgelegte Kurs erreicht wird (Take Profit)
  • Man verschiebt den Stop-Loss, abhängig von der Kursentwicklung (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Verlust bei Erreichen des im Voraus festgelegten Kurses aus (Stop Loss)

Eine zusätzliche Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Händlers ist der Entfall von Restriktionen. Deshalb ist man frei bei der Wahl seiner Trading-Strategie und erlernt seinen eigenen Trading-Stil. An diesem Punkt gibt es verschiedene Vorgehensweisen:

  • Swing Trading – hochriskantes Nutzen schwankender Kurse
  • Langfristiges Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in raschen Zeitabständen

Zahlreiche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den zuvor notwendigen telefonischen Dialog mit dem Anbieter eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen zahlreichen Investoren auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Investoren sollten sehr eingehend prüfen, inwiefern der Finanzanbieter Gloffix diese Vorzüge bietet.

Die Risiken beim Online-Trading

Wo Licht ist, da gibt es auch Schatten, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Folglich sind abseits der Vorteile auch eine Reihe von Nachteilen ersichtlich, die interessierte Geldanleger in ihre Überlegungen einschließen sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Portale hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Im Fall von falschen Entscheidungen sind große Verluste zu erwarten.
  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hastig vonstatten.
  • Privatanleger sollten die Kursverläufe andauernd im Blick behalten.
  • Kapitalanleger sollten schon routiniert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.

Besonders das spekulative Daytrading ist nicht für Anleger zweckdienlich, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Trading auseinandersetzen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen nicht richtig zu prognostizieren, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Dementsprechend empfiehlt sich diese Ausrichtung des Tradings eher für besonders versierte oder ausgesprochen risikoaffine Privatanleger.

Ist man diesem Personenkreis zugehörig, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um schnell Resultate zu erwirtschaften. Außerdem profitiert man beispielsweise vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Kosten müssen in eine Gesamtbetrachtung eines Investments einfließen.

Überdies erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und einschneidenden Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine nachteilige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, falls man am Ende eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Broker zu vergleichen. Dabei kann es sich lohnen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer fixen Rate zu entschließen. Das macht sich insbesondere dann bezahlt, falls man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Gewinn spürbar verringern würden.

Gefahren verstehen

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, sollte man überprüfen, mit welchem Anbieter man an den Märkten aktiv werden möchte.

Aus der Erfahrung unserer Kanzlei haben sich einige Fragen ergeben, mit deren Hilfe man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Gloffix, sähen diese wie folgt aus:

  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu Gloffix ausfindig machen?
  • Verspricht Gloffix außergewöhnlich hohe Gewinne und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Anwaltskanzleien, die in Verbindung mit Gloffix geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Wird Gloffix von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Aufsicht?
  • Resultiert der Austausch mit Gloffix aus einem unaufgeforderten Telefongespräch?
  • Welche Erfahrungen haben andere Geldanleger zuvor mit Gloffix gemacht, welches Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Gibt es auf der Internetpräsenz von Gloffix ein Impressum und kann man glaubwürdige Informationen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?

Verhaltensweisen für den Fall von Verlusten

Falls man befürchtet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, umgehend zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt insbesondere für den Fall, dass der Broker Nachzahlungen nahelegt, um Verluste auszugleichen.

Im Übrigen sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können betroffene Geldgeber Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, wenn ein Privatanleger beim Online-Trading Geld verliert. Viele Privatanleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Anbieter in die Irre führen und bemerken erst zu spät, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deshalb, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern zügig und tatkräftig zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Geldanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themengebiet Gloffix austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.