Goarbit – das Unternehmen betitelte sich auf der Unternehmenswebsite https://goarbit.com/ als Broker. Dabei habe Goarbit seinen Mandanten diverse Dienstleistungen in den Sparten des Online Tradings geboten. Die Webseite des Anbieters ist zurzeit nicht mehr abrufbar.

Sie haben bei Goarbit investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Kanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Hindernissen.

Goarbit – Erfahrungen

Aktuell existiert eine enorm hohe Anzahl an Online Trading Plattformen wie unter anderem Goarbit. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch risikoreich wie jetzt, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Besonders weil es jede Menge Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitraubend und frustrierend sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren jeweiligen Investment-Vorhaben genügen soll.

Sie haben schon bei Goarbit angelegt? In diesem Fall sind die folgenden Punkte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Regulierte Online-Broker, sichere Webseiten, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur ausgewählte Merkmale, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einkalkulieren müssten.
  • Eine optimale Adresse für Geldanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Webpräsenz wie diese.
  • Im Bereich Trading im www können Sie eine große Menge von Auftragsarten benutzen.
  • Der Zugriff zu den internationalen Finanzmärkten wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen angenehmer und vielseitiger.

Die kommenden Hinweise sind generelle Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Bei Goarbit investieren? Vorher alle Risiken und Gefahren von Online Trading kennen

So wie die Wertpapierbörse und sonstige Finanzmärkte gewissen Risiken und Gefahren ausgesetzt sind, so ist gleichermaßen der Online-Handel anfällig.

Sie als Investor sollten deswegen Goarbit im Hinblick auf anschließende Themenfelder prüfen:

  • Dienstleister, die nicht vertrauenswürdig sind
  • Risiken, welche sich aus ungenauem oder unqualifiziertem Handel ergeben
  • Risiken, die mit dem Angebot verbunden sind, wie potenzielle Verluste
  • Die Risiken und Gefahren der Online-Sicherheit

Reduzieren sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Wahl eines Investment-Dienstleisters auf eine nachgewiesene Erfolgsbilanz Wert legen. In diesem Kontext ist es darüber hinaus bedeutend, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung garantiert wird. Nur so können Sie sich in der Internet-Handelsarena bequem bewegen.

Anleger, die ein geschicktes Händchen haben, können durchaus hiervon profitieren, und ihre Einkünfte sind potenziell groß.

Im Falle, dass sie die ideale Taktik haben. Eines sollte jedem bewusst sein, der mit dem Handel beginnt: Das Risiko, beim Handel an der Aktienbörse mehr Anlagen einzubüßen, als auf das Bankkonto des Anbieters Goarbit eingezahlt wurde, existiert immer.

Hat Goarbit ausländische Bankkonten und fordert Überweisungen?

Ist es für Sie vorteilhaft, Geld in ein Land außerhalb Europas zu überweisen? Achten Sie genau darauf, was Sie tun. Etliche Investoren haben in diesem Zusammenhang bereits schon Kapital verloren. Es ist möglich, dass Sie den Überblick darüber verlieren, wohin Ihr Geld fließt und wie es investiert wird.

Wenn einem Anbieter Kapital zur Verfügung gestellt wurde, ist es schon oft vorgekommen, dass der Anbieter den erhaltenen Geldbetrag nicht wie vereinbart oder auch gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch einfach nicht existierte, obgleich es sich auf ähnliche Weise wie Goarbit darstellte.

In Erweiterung des Trends der ehemaligen „Nigeria Connection“ kursieren immer noch eine Menge Mails aus Afrika (in englischer Sprache, sogenannte „Scams“). Jene haben es auf Institutionen und private Investoren abgesehen.

Ebenso werden aus anderen afrikanischen Gegenden unseriöse Nachrichten gemeldet. Vormalig haben die Betrüger ausschließlich von fragwürdigen Orten aus gehandelt. Jetzt sind sie von völlig verschiedenen Standorten wie dem Vereinigten Königreich (mitsamt London), den Niederlanden, Kanada, Spanien, Dubai und anderen aus tätig.

Für die allermeisten Menschen ist es herausfordernd, trickreiche Maschen zu identifizieren. Institution bekommen nicht selten E-Mail-Orderungen mit sehr großen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den normalen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit immensen Gewinnversprechen gearbeitet.

Das enorme Auftragsvolumen fungiert jedoch allein als Druckmittel in Gesprächen mit dem Anbieter, um entsprechend übermäßige Zulassungs- und Registrierungskosten zu verlangen.

Nicht jederzeit ist begreiflich, ob der Empfänger jener Zahlung auch der Besteller der Produkte ist. Unabhängig davon kann man vermuten, dass Unternehmen, die im Ausland aktiv sind, auch in absehbarer Zeit keine regionalen steuerliche Abgaben auf Sendungen in andere Länder zahlen müssen. Das zählt normalerweise auch für Investments bei Goarbit.

Ponzi-Schema – einfach erklärt

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Finanzbetrug. Bei diesem werden finanzielle Mittel von neuen Geldanlegern gebündelt und danach zur Ausschüttung von Geld an die vormaligen geschädigten Personen gebraucht.

Die Drahtzieher von Schneeballsystemen postulieren nicht selten, dass sie Ihr Kapital investieren und riesige Gewinne erreichen würden, ohne Ihr Geld aufs Spiel setzen. Dessen ungeachtet investieren die Betrüger in vielen Schneeballsystemen das Kapital, das sie entgegennehmen, nicht tatsächlich.

Vielmehr wird es angewandt, um Menschen, die früher eingezahlt haben, abzufinden. Dadurch können die Kriminellen einen Teil des Vermögens für sich selbst behalten. Achten Sie also bei sämtlichen Investments – auch bei Goarbit – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme brauchen einen anhaltenden Zufluss an frischem Vermögen, um weiterlaufen zu können, da sie nur niedrige oder gar keine echten Einkünfte haben. Viele dieser Strukturen schlagen fehl, wenn es schwierig wird, neue Anleger zu generieren, oder wenn eine beträchtliche Vielzahl von Anlegern aussteigt.

Im Falle, dass Sie bei einem Online Broker wie Goarbit anlegen wollen, sollten Sie immer mit Besonnenheit agieren.

Zu den Hinweisen, auf die Sie acht geben sollten, zählen:

  • Strategien, die sehr schwer zu identifizieren sind. Halten Sie Ihr Geld vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht hinlänglich darüber wissen.
  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Geldanlagen dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Kapitalanlage, die losgelöst von den Marktbedingungen stetig gute Renditen bringt, sollte mit einem hohen Maß an Skepsis betrachtet werden.
  • Die Auszahlung von Renditen klappt nicht? Wenn Sie keinerlei Zahlungen erhalten oder sich nur schwer ausschütten lassen können, sollten Sie auf der Hut sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen versuchen vermutlich, die Teilnehmer mit dem Zusichern noch höherer Geldgewinne zum Verbleiben zu animieren, wenn sie kein Geld abheben.
  • Risikofreie Renditen mit kleiner oder keiner Volatilität. Jede Investition beinhaltet ein bestimmtes Wagnis, und je riskanter eine Investition ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.

Kapitalanlagebetrug auf einen Blick

Sie wollen bei Goarbit Kapital investieren? Dann sollten Sie alle wichtigen Fakten über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Form des Betruges. Der Kriminelle garantiert oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Menschen eine gewinnbringende Kapitalanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter die folgenden Dienstleistungen und Strategien infrage kommen:

  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefongespräch Kapitalanleger gesucht werden
  • Betrüger nutzen den Brandnamen des Anbieters Goarbit und klonen das Unternehmen
  • Beteiligungen an Aktien, Fonds und Zertifikaten
  • Beteiligungen an Firmen

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat sehr oft viel Kapital investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können selbigen bei Anlagebetrug widerrufen oder anfechten.
  2. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Rechtsberater hinzuziehen: Gegen bestimmte betrügerische Firmen gibt es in Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Polizei ist befugt, die Bankkonten der Betrüger sperren zu lassen und das Geld sicherzustellen. Zusätzlich wird die Anklagebehörde eingeschaltet.
  3. Vermögen zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte ausgeführt worden sein, so kann dieses in zahlreichen Fällen durch eine Beauftragung einer Anwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses sehr oft per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  4. Schadenersatzansprüche geltend machen: Personen, die nicht korrekt informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.

Recovery Scam erkennen: Der Betrug nach dem Anlagebetrug – schützen Sie sich

Jeder, der schon einmal finanzielle Mittel durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verheerend das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch zusätzlich nehmen die Betrüger, die hinter dem Schein-Modell stecken, in überschaubarer Zeit per E-Mail oder Telefon Verbindung zu Ihnen auf.

Dieses Mal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von Goarbit aus. Vielmehr versprechen sie, gegen eine Gebühr, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Vermögens zu helfen. Viele Abzocker scheinen sogar von vertrauenswürdigen Institutionen wie einer Finanzbehörde angeheuert oder engagiert worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten gestohlen haben, geben sich die Betrüger oft als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Goarbit Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktdaten gestohlen werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist im Regelfall verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ bezeichnen. Ihre Dienste bieten sie unter dem Vorwand an, ihnen beizustehen, ihre finanziellen Mittel wiederzubekommen. Das heißt, sie verbriefen in unseriöser Weise, dass sie das verlorene Kapital zurückerhalten.

Rechtsanwälte beraten zu Goarbit

Kapitalanleger, die bei einem Dienstleister wie Goarbit von Verlusten betroffen sind, oder die Probleme haben , sich ihre Gewinne auszahlen zu lassen, sollten zuallererst weitere Einzahlungen vermeiden. Im Weiteren ist es unbedingt anzuraten, sich einen Rechtsberater zur Seite zu stellen und von diesem alle Möglichkeiten zur Entschädigung Ihres Geldes zu beleuchten.

Wichtig ist:

  • juristische Hilfe in Anspruch nehmen
  • auf keinen Fall verzagen
  • zügiges Reagieren

Möchten Sie sich zum Dienstleister Goarbit mit uns austauschen? Dann stehen Ihnen unsere Anwälte zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gerne, um sich zum Thema Goarbit zu besprechen.