Gomafxtrade – Der Online Broker gibt sich auf seiner Webpräsenzhttps://www.gomafxtrade.com/ als Dienstleister im Bereich Finanzen aus, der in den Bereich des Online-Tradings aktiv sei. Entsprechend könne man als Investor im Bereich Aktien, Krypto, Forex und Energien investieren.

Sie treffen auf Schwierigkeiten bei der Auszahlung Ihrer Kapitalanlage? Unsere Anwälte helfen Ihnen bei Forderungen gegen Gomafxtrade.

Gomafxtrade – Bewertungen

Aktuell gibt es eine enorm hohe Zahl an Online-Handelsplattformen wie etwa Gomafxtrade. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie jetzt, in den unberechenbaren Finanzmärkten zu investieren.

Vor allem weil es zahlreiche Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Online Brokers zeitraubend und herausfordernd sein. Im Besonderen dann, wenn diese Ihren individuellen Investment-Vorhaben gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Gomafxtrade angelegt? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Eine geeignete Anlaufstelle für Investoren, die sich über Wertpapiere, Futures, Optionen und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Homepage wie diese.
  • Regulierte Online-Broker, vertrauenswürdige Internetseiten, Kosten und Vermittlungsgebühren, Produktoptionen und Bewertungen sind nur ausgewählte Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Wahl einbeziehen sollten.
  • Beim Online Trading können Sie eine große Anzahl an Auftragsarten benutzen.
  • Der Eintritt zu den internationalen Börsenmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen praktischer und erschwinglicher.

Die folgenden Informationen sind allgemeine Vorschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Aufgaben der Finanzbehörden bei Dienstleistern wie Gomafxtrade

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Anlegerschutz profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Anleihendienstleistungsunternehmen und Anbieter wie Gomafxtrade müssen eine Vielzahl von Verhaltensnormen befolgen. Das Gleiche gilt für ihre Mitarbeiter. Dadurch sollen Konflikte und damit verbundene Benachteiligungen für Investoren umschifft werden.

Dazu zählt die Pflicht des Finanzdienstleisters, dessen Kunden vor Abschluss eines Aktiengeschäfts über die wichtigsten Eigenschaften des Geschäfts zu informieren. Dies gilt sowohl für den jeweiligen Geldanleger als auch für die Wertanlage selbst. Dem Gedanken zufolge sind weitergehende Infos für Klienten unerlässlich, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen möchten.

Gegenüber ihren Unternehmenskunden haben die Anbieter wie Gomafxtrade eine Verantwortung. Diese geht deutlich über die Zurverfügungstellung eines Produkts oder einer Serviceleistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Berechtigung für den Vertrieb von Finanzprodukten? Dies sollten Sie unbedingt klären. In diesem Zusammenhang können Sie die Broker-Check-Datenbank einer Finanzaufsichtsbehörde nutzen und den Markennamen des Anbieters in das Suchfeld eingeben.

Bietet Gomafxtrade den Trading-Einstieg mit Probeinvestments?

Überredet Gomafxtrade Sie dazu, Investitionen mit einem kleinen Betrag auszuprobieren? Sie können keine Daten über den Finanzdienstleister finden, weil es sich angeblich um ein neu gegründetes Unternehmen mit spannenden Businessideen handelt?

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der „Insider“-Ratschlag eine Täuschung ist. Nach kurzer Zeit wird Ihnen der Dienstleister mitteilen, dass Ihr Investment ein Riesenerfolg war, und an Sie appellieren, Ihre Investition aufzustocken.

Der Erfolg Ihrer Probeinvestition kann in Ihnen den Wunsch wecken, noch weitere Investitionen zu tätigen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

  1. „Mit der vollautomatischen Aktiengewinn-Methode erzielen Sie 3500,00 Euro im Monat!“
  2. „Möchten Sie 1000 € in 250.00,00 € verwandeln?“
  3. “5-Sterne-Aktie mit einer Dividende von 47,88 %“
  4. „Opfern Sie nur fünf Minuten Ihrer Lebenszeit und werden Sie zum Börsenmilliardär.“

Wer zu viel in Aussicht stellt, und das auch noch unerbeten, ist selten seriös! Prüfen Sie gleichwohl auch, welche Angebote und Garantien Ihnen vom Finanzdienstleiser Gomafxtrade gemacht werden.

Haben Sie Erfahrungen mit unerlaubten Orders gemacht?

Die Vergabe von Aufträgen für Wertpapiertransaktionen ohne die Zustimmung des Kontoinhabers kann bisweilen zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses besonderer Aktien führen.

Insbesondere betrifft dies Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Wertpapieren (Freiverkehr). Seien Sie deshalb wachsam, wenn Sie mit Verweis auf scheinbar lukrative Geschäfte oder Gewinnankündigungen aufgefordert werden, persönliche Daten über die Kapitalanlage bei Gomafxtrade ohne Ihre Zustimmung preiszugeben.

Ihre IBAN, SWIFT-Code und andere Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an jemanden übermitteln, den Sie nicht kennen. Genauso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern und Passwörter offenbaren.

Übergeben Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Gomafxtrade an einen Dritten, den Sie nicht kennen. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Broker oder Mitarbeiter einer Finanzaufsicht ausgeben, sind unberechenbar.

Ausschüttung erst nach weiterer Transaktion realisierbar?

Investoren werden immer wieder von einem „Online Broker“ bzw. einem Call-Center-Mitarbeiter umworben, sobald sie sich auf der angeblichen Online Trading Plattform angemeldet haben. Absicht ist es, den Geldanleger dazu zu bewegen, seine langfristigen Investitionen zu steigern, um den Gewinn zu maximieren. Dies ist auch ein zunächst rechtmäßiges Ziel des Online Brokers Gomafxtrade.

Kurz nachdem der Kunde sein Geld transferiert hat, werden vermutlich vorläufige Gewinnentwicklungen auf dessen Benutzerkonto aufgezeigt. Dies soll den Anleger dazu animieren, kontinuierlich in das Finanzinstrument zu investieren.

Die Betreiber der Trading Plattform hingegen können durch den Einsatz von Betrugssoftware gefälschte Kontoveränderungen und Einnahmen simulieren, ohne dass der Kunde davon etwas mitbekommt.

Vergewissern Sie sich, dass die Konten auch bei Gomafxtrade autorisiert werden können.

In Wirklichkeit findet auf etlichen Plattformen gar kein Handel statt. Stattdessen wird das überwiesene Vermögen von den Tätern auf Konten außerhalb Deutschlands weitergeleitet. Das wird von den Kapitalanlegern vorerst nicht bemerkt.

Die „Finanzdienstleister“ zögern die Auszahlung hinaus der ausgewiesenen Erträge, dadurch, dass sie von den Investoren die Zahlung von angeblich entstehenden Steuern und Bearbeitungskosten einfordern. Diese Betrügereien dienen nur dem Zweck, die Profite zu steigern.

Irgendwann reißt die Kommunikation gänzlich ab. Das eingezahlte Geld ist verbraucht. Ab diesem Zeitpunkt bleibt einzig und alleine der Gang zum Anwalt, um nötige Maßnahmen zu starten.

Ausstiegsmöglichkeiten – die schwierig zu erkennen sind

Bringen Sie in Erfahrung, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld ausbezahlt. Vermeiden Sie optimalerweise langjährige Verträge, die nicht vorzeitig gekündigt werden können oder bei denen Sie erhebliche monetäre Verluste erleiden würden.

Schließen Sie längerfristige Verträge ohne vorzeitige Kündigungsmöglichkeit nur mit Anbietern wie Gomafxtrade ab, an deren Glaubwürdigkeit Sie keine Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Option haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen vorgegebenen Zeitraum zu beenden, sollten Sie skeptisch sein. Selbst wenn diese Optionen doch bestehen, sein können Sie immer noch anfällig für geldliche Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie exakt wissen, wie viel Kapital Sie zurückerlangen, wenn das Investment schiefgeht.

Für Geschäfte mit Aktien zählt die folgende Regelung:

Informieren Sie sich vor Beendigung der Vertragslaufzeit, welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen, Anteilsscheine abzustoßen.

Meist ist es entscheidend herauszufinden, ob es für Angebote – wie von Gomafxtrade bereitgestellt – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Anteilsscheine über einen Online Broker bzw. ein Geldinstitut zu verkaufen. Alle drei Varianten sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags zugelassen. Der eigentliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Aktienbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgewickelt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order im Vorhinein gesteuert werden. Die Veräußerung der Anteilsscheine vollzieht sich zu einem von Ihnen definierten Zeitpunkt und Ort.

Rückerstattung von Anlagen bei Gomafxtrade: Verbessern Sie Ihre Aussichten

Es empfiehlt sich, schnellstmöglich Maßnahmen zu ergreifen, wenn sich der Verdacht bestätigt, dass ein Dienstleister nicht korrekt arbeitet und das Risiko existiert, dass der Broker seine Zahlungen nicht leistet. Abgesehen von einer Anzeige, die unsere Anwaltskanzlei für unsere Klienten bei der Polizeibehörde erstattet, und einer Meldung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Online Broker eventuell auch juristisch zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die vertraglichen Forderungen gegen den Anbieter sowie mögliche Entschädigungsmöglichkeiten begutachtet.

Bei Finanztransaktionen ist es ebenso wesentlich zu prüfen, ob Geldinstitute im Falle eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Schadensersatzansprüche gegen Geldinstitute können zum Beispiel bei Geldwäsche oder anderen kriminellen Aktivitäten bestehen. Dies muss jedoch von Fall zu Fall überprüft werden.

Falls Ihr Anbieter die Auszahlung verweigert,sollten Sie sich deshalb umgehend an eine professionelle Kanzlei wenden:

  1. Teilen Sie uns mit, wie lange der Online Broker nicht gezahlt hat
  2. Geben Sie uns die Namen und Kontaktdaten sämtlicher Personen, mit denen Sie in Kontakt standen
  3. Schildern Sie uns per E-Mail Ihren Fall

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner werden eine gebührenfreie erste Einschätzung im Zusammenhang mit Gomafxtrade für Sie durchführen. Zudem teilen wir Ihnen zeitnah mit, ob wir glauben, dass Sie reelle Chancen haben, Ihre Verluste zurückzuerhalten.