Green Wire Capital ist laut Angaben auf der Website ein Unternehmen aus der Kapitalanlage-Branche. Die Internetpräsenz des Unternehmens liegt ausschließlich in englischer Sprache vor und kann unter der URL https://greenwirecapital.com/ aufgerufen werden.

Eine Warnmeldung der belgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde lässt das Unternehmen durchaus in einem trügerischen Licht erscheinen.

Besorgte Kunden, die von Angestellten unaufgefordert angerufen wurden, sind mit der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten. Anlegern wird davon abgeraten, sich auf Trades mit der Firma ohne weitere Beratung einzulassen.

Niedergelassen in München und Hamburg sind die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vertrauenspersonen für Investoren, die Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei betreut Mandanten aus dem DACH-Gebiet.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem das Kapitalmarktrecht, das Wirtschaftsrecht oder das Gesellschaftsrecht. Haben Sie mit Green Wire Capital Erfahrungen gemacht und wollen Sie dazu mit einem Rechtsvertreter sprechen? Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Green Wire Capital – Warnung

Ein rechtsverbindliches Impressum existiert auf der Website von Green Wire Capital nicht. Unseren Anwälten liegen folgende Daten zum Finanzunternehmen Green Wire Capital vor:

Name des Unternehmens: Green Wire Capital
Adresse: Otemachi Nomura Building, 2-1-1 Otemachi, Chiyoda-ku, Tokyo, Japan 100-8170
Telefonnummer: +81 3 6369 4696

In einer Meldung vom 3. Dezember 2019 warnt die belgische Finanzmarktaufsichtsbehörde FSMA vor Green Wire Capital. Green Wire Capital sei das Nachfolgeunternehmen von Lextin Capital und ebenso wie dieses nicht dazu berechtigt, in Belgien Finanzdienstleistungen anzubieten. Die Behörde gibt weiterhin an, dass es sich bei den Aktivitäten dieser Unternehmen um sogenannten Boiler-Room-Betrug handeln könne.

Aussagen zu einer Genehmigung und Beaufsichtigung von Green Wire Capital durch andere staatliche Aufsichtsbehörden sind auf der Website des Anbieters nicht zu finden. Es kann daher nicht zwingend davon ausgegangen werden, dass das Unternehmen Green Wire Capital über die für seine Geschäftstätigkeit obligatorischen Berechtigungen verfügt.

Allgemeine mögliche Fallstricke für Privatanleger

Die Zinsen sind auf einem Rekordtief. Daher suchen Investoren Investments mit höheren Renditen, wie sie bei Green Wire Capital vermeintlich zu erreichen sind. Investoren werden daher oft Beute von Unternehmen, die ihnen eine vermeintliche Sicherheit und Rekordrenditen zusichern.

So kommt es, dass jährlich Anleger in der Bundesrepublik Deutschland einen zweistelligen Milliardenbetrag durch verschiedenste Anlageformen verlieren.

Die meisten Unternehmen besitzen eine recht gut gestaltete Webpräsenz, die sogar erfahrenen Anlegern und Geschäftsleuten professionell und vertrauenswürdig erscheint. Auch die verwendeten Verträge und AGBs deuten zu Beginn auf eine seriöse Firma hin.

Solide Unternehmen verfügen in der Regel über die für Finanzdienstleistungen notwendigen Zulassungen. Warnungen der Finanzaufsichtsbehörden heißen nicht, dass die Tätigkeit mit Sicherheit auf Betrug ruht. Dies könnte erst nach einer rechtskräftigen Gerichtsentscheidung festgestellt werden.

Dennoch sollten Investoren solche Hinweise stets ernst nehmen und gewissenhaft prüfen, ob sie dennoch bei derartigen Firmen anlegen möchten und wie sie Green Wire Capital einschätzen.

In nicht wenigen Fällen werden Anlageprodukte und Investitionsmöglichkeiten angeboten, die es in der Realität gar nicht gibt. Dabei planen die einige Anbieter ihre Coups von langer Hand. Obwohl gesetzlich verboten, knüpfen nicht seriöse Broker gern erste Kundenkontakte per Telefon. Häufig drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Anleger dabei zum sofortigen Vertragsabschluss.

Was Investoren berücksichtigen sollten

Vor diesem Hintergrund sollten Kunden einfache Hinweise befolgen, um zumindest gewisse Risiken zu vermeiden:

  • Lassen Sie sich nicht von unrealistischen Gewinnversprechen blenden! Wer Zinsen über dem Marktniveau erzielen möchte, muss dafür meist auf hoch spekulative Anlageformen zurückgreifen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Vermittler über dessen Gewinnbeteiligung aufklären! Hierzu sind Vermittler in der Regel ohnehin von sich aus verpflichtet. Ist die Vergütung hoch, bedenken Sie, dass der Berater ein Eigeninteresse daran hat, dass Sie vorgegebene Verträge abschließen.
  • Lassen Sie sich Zeit! Unterschreiben Sie Vereinbarungen erst, nachdem Sie extensiv zu der Anlage recherchiert haben. Vergleichen Sie die Offerte zudem mit anderen Anlageklassen. Fällen Sie Ihre Entscheidung erst, wenn Sie alle Unwägbarkeiten selbst (und nicht Ihr Agent!) ausgeräumt haben.
  • Pochen Sie auf eine persönliche Beratung vor Ort! Vertrauen Sie Ihr Vermögen niemandem an, dem Sie nie zuvor in die Augen geschaut haben. Seriöse Berater werden Sie in ihrer Filiale beraten oder auch einen Termin bei Ihnen zuhause vereinbaren.
  • Präferieren Sie Unternehmen mit Sitz im Inland! Ihre Forderungen lassen sich so im Streitfall viel einfacher durchsetzen.

Die potenziellen Firmen, in welche daraufhin investiert werden soll, haben oft einen eigenen Auftritt im Web. Aber auch hier ist Wachsamkeit geboten. Denn auch diese Websites können manipuliert sein. Hegen Sie also den Verdacht, dass Sie ein Opfer unseriöser Geschäfte geworden sein könnten, ist direktes Handeln Pflicht.

Je eher Sie Ihre Ansprüche geltend machen und einen Anwalt hinzuziehen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr investiertes Geld wiederbekommen.

Was sollten Kunden bei Problemen mit Green Wire Capital unternehmen?

Die Anwälte unserer Kanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investments im Ausland zum Teil hohe Verluste erlitten haben. Wollen Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann gelangen Sie hier in unseren Kontaktbereich.