Grenminer – Der Anbieter ist nach Informationen, die man auf der Homepage des Unternehmens https://grenminer.com/ findet, ein Dienstleister für Online-Trading, bei dem man als Kunde verschiedenste Services in Anspruch nehmen könne. Entsprechend sorge sich Grenminer um den Handel mit Kryptowährungen.

Wenn Sie bei Grenminer investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Grenminer – Was ist über den Online Broker bekannt?

Derzeit existiert eine extrem hohe Anzahl an Online Trading Plattformen wie beispielsweise Grenminer. Damit war es noch nie so einfach aber auch risikoreich wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten zu investieren.

Besonders weil es zahlreiche Optionen gibt, kann die Wahl eines Brokers zeitintensiv und einschüchternd sein. Vor allen Dingen dann, falls diese Ihren individuellen Investitionswünschen genügen soll.

Sie haben bereits bei Grenminer angelegt? Dann sind die folgenden Aspekte für Sie als Investoren relevant.

  • Beim Online Trading kann man eine große Menge von Auftragsarten nutzen.
  • Regulierte Online-Broker, seriöse Webseiten, Gebühren und Vermittlungsgebühren, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur einige der Merkmale, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Wahl einkalkulieren sollten.
  • Eine sehr gute Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptowährungen informieren möchten, ist eine Webpräsenz wie diese.

Die folgenden Angaben sind allgemeine Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Grenminer: Investments überdenken und überlegt vorgehen

Den Anlegern steht eine große Spanne an Investitionschancen zur Verfügung, bei denen vertrauenswürdige und fragwürdige Anbieter um ihre Aufmerksamkeit konkurrieren.

Es gibt viele Anhaltspunkte dafür, dass eine Leistung sowie ein Produkt nicht vertrauen erweckend ist, und es ist wesentlich, den Fokus darauf zu haben. An dieser Stelle erfahren Sie, auf was Sie Wert legen müssen, für den Fall, dass Sie Ihr anstrengend erarbeitetes Kapital anlegen.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften wie Grenminer dürfen in der Bundesrepublik Deutschland nur mit staatlicher Genehmigung tätig werden. Die Unternehmen haben zwar eine Zulassung erlangt, aber das besagt nicht, dass die verkauften Produkte von ausgezeichneter Qualität sind.

Angenommen, dass zuvor ein von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt veröffentlicht wurde, können Derivate und Investitionen gleichermaßen dem allgemeinen Publikum zugänglich gemacht werden.

Die BaFin stellt schlicht und ergreifend sicher, dass die Prospekte vollständig, nachzuvollziehen und kohärent sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von Grenminer ist keineswegs in jedem Umstand nötig.

Bevor Sie Kapital investieren, empfiehlt es sich sich Gedanken über Ihre nachhaltigen Ziele machen und nachprüfen, ob Sie die finanziellen Mittel haben, diese zu erlangen. Übereilen Sie den Ablauf nicht. Ehe Sie Ihr Kapital in ein Investment stecken, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Pro’s und Contra’s anzuschauen. Treffen Sie nicht prompt eine Wahl, auch wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

Sonderangebot nur für bestimmte Zeit – auch bei Grenminer?

Spüren Sie den Druck einer knappen Frist? Der Online Broker ködert mithilfe einem außergewöhnlichem Angebot, aber Sie stehen unter dem Druck, direkt eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist überhaupt keine ideale Idee, denn es handelt sich in der Regel um eine Finte. Brechen Sie keine Entscheidung übers Knie Sie können nicht nur jetzt vertrauenswürdige Angebote bekommen, sondern auch noch zukünftig bei Grenminer anlegen.

Um ihr Ziel zu erreichen, wissen Abzocker detailliert, was sie machen müssen. Sie bemühen sich, durch geschickt vorbereitete Fragen so viele Informationen wie sie können über ihre ins Visier genommene Person zu erlangen. Zudem fragen sie nach dem Status des Gegenübers, zum Beispiel ob es allein Zuhause ist oder ob es Geld Zuhause hat.

Zudem spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zur Verzweiflung zu bringen. Sie können ihr Gegenüber ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zum Finanzinstitut zu gehen und den Kriminellen Bargeld und zusätzliche Wertgegenstände zu überreichen.

Bei einem solchen dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Termindruck auferlegt. Mit ebendieser Taktik wird der Geschädigte dazu gedrängt, seine eigene Vorsicht außen vor zu lassen.

Moderne Support-Betrügereien benutzen dieselbe Formel. Da der Computer der kontaktierten Person vorgeblich von einem außergewöhnlich schlimmen Virus angegriffen ist, verlangen die Anrufer, die vermutlich im Einsatz von Microsoft oder einem solchen Dienstleister wie Grenminer arbeiten, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Bezahlung eines Wartungsvertrags.

Die Abzocker steigern den Druck, dadurch, dass sie den ins Visier genommenen Personen drohen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr Computer infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Zum Großteil unreguliert: der Graue Kapitalmarkt

Lediglich ein geringfügiger Teil der Finanzmarktteilnehmer wie Grenminer unterliegt der behördlichen Regulierung und Aufsicht. Im Grauen Kapitalmarkt agieren Anbieter, die gar keine Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht brauchen und nur einige regulatorische Grundlagen erfüllen müssen.

Führen Sie nur ein Investment in den Grauen Kapitalmarkt aus, sofern Sie sich der Solvenz des Unternehmens gewiss sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie bereits erwähnt, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat keine Kontrolle über diese Dienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt bietet eine Vielfalt von Möglichkeiten. Es gibt:

  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen
  • Darlehen mit Nachrangabrede
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder anderweitige Rohstoffe
  • Crowdfunding-Angebote
  • Orderschuldverschreibungen

Eine Sache ist sicher: Es ist unsicher, was dabei am Schluss für den Kapitalanleger herauskommt.

Fällt es Ihnen schwer, das angebotene Finanzprodukt zu verstehen? Dann sollten Sie so viele Infos wie möglich einholen, bevor Sie einen Entschluss treffen.

Investieren Sie in nichts, das Sie nicht vollends begreifen! Wenn es um Geldanlagen geht, gilt: Je mehr Erfahrungen Sie benötigen, desto komplizierter ist das Finanzinstrument.

Es ist auch nicht sinnvoll das komplette Geld auf ein Angebot zu konzentrieren. Verteilen Sie Ihr Risiko über Grenminer hinaus.

Um sich nicht zu Ihrem Nachteil beeinflussen zu lassen, ist es zu empfehlen, sich stets auf das Produkt selbst zu fokussieren anstatt auf den Markennamen oder die Präsentation der Finanzdienstleistung.

Cybertrading: Was sind die Merkmale seriöser Anbieter?

Der übliche Kapitalanlagebetrug wird mit bekannten Mitteln wie Reklame, „Cold Calling“ oder Börsenbriefen vorgenommen.

Wenn es um Betrug geht, wird die altmodische Vorgehensweise im Online-Zeitalter schnell obsolet. Die aktuelle Art des Finanzbetrugs lässt sich mit dem Ausdruck „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden hier in betrügerischer Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den unredlichen Investitionen gehören Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptogelder. Selbst die Angebote von Grenminer wurden von anderweitigen Dienstleistern in vergleichbarer Weise genutzt, um Kapitalanleger in die Falle zu locken.

Die Anleger erkundigen sich immer häufiger selbst im Internet über Investment-Möglichkeiten. Somit verlassen sich die Menschen bei ihren Entscheidungen auf ihr eigenes Know-how oder auf die Empfehlungen anderer in Blogs, Foren und sonstigen Online-Portalen.

Der Wechsel zu immer anderen Finanzprodukten hat keinen langfristigen Einfluss auf die kriminellen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Bandenstruktur. Da sich die kriminellen Banden auf bereits vorhandene und weithin anerkannte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Umstellung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Ganz gleich, was für ein Finanzprodukt gehandelt wird, der Ablauf des Cybertradings ist nahezu deckungsgleich.

Für diese Finanzprodukte wird aggressiv in Social Media oder mit bezahlten Anzeigen Werbung betrieben. In diesem Zusammenhang geht es im Prinzip nur um die Abbildung aberwitzig hoher Renditen. Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Grenminer zu erreichen, ehe Sie anlegen.

Vertrauenswürdige Dienstleister zeigen Ausstiegsalternativen auf

Bringen Sie in Erfahrung, wann und wie viel Geld Sie ausbezahlt bekommen. Meiden Sie am besten längerfristige Verträge, die nicht verfrüht beendet werden können oder bei denen Sie signifikante monetäre Verluste einstecken würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit der Kündigung nur mit Anbietern wie Grenminer ab, an deren Zuverlässigkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Chance haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen bestimmten Zeitraum zu beenden, sollten Sie misstrauisch sein. Selbst dann, wenn diese Kriterien gegeben sind, sein können Sie immer noch anfällig für finanzielle Verluste. Stellen Sie sicher, dass Sie exakt wissen, wie viel Kapital Sie wiederbekommen, wenn das Investment schiefläuft.

Für Aktiengeschäfte zählt die nachstehende Bestimmung:

Erkundigen Sie sich vor Beendigung der Laufzeit, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, eine Aktie loszuwerden.

Häufig ist es ausschlaggebend sich darüber im Klaren zu sein, ob es für Produkte – wie von Grenminer angeboten – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Aktien über einen Broker bzw. ein Finanzinstitut zu verkaufen. Alle drei Methoden sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags rechtmäßig. Der eigentliche Verkaufsvorgang wird anschließend über eine Aktienbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) vollzogen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein gelenkt werden. Der Verkauf der Aktien erfolgt zu einem von Ihnen festgesetzten Zeitpunkt und Ort.

Sie möchten Ihre Investitionen von Grenminer zurückerhalten? Unsere Rechtsanwälte helfen

Sollten Sie bereits Investments bei Grenminer getätigt haben und ebendiese jetzt zurückverlangen wollen, gibt es verschiedene Herangehensweisen.

  1. Gesetzt den Fall, dass gar keine Lösung mit dem Anbieter möglich ist, kann eine Beschwerde bei der zuständigen Behörde eingereicht werden. Selbige prüft den Fall und kann den Finanzdienstleister zur Zahlung einer Erstattungssumme bestimmen. Den Betrag erhält unser Mandant dann vom Anbieter zurücküberwiesen. Beschwerdestellen, können unter anderem Finanzbehörden oder der Ombudsmann für Finanzen sein.
  2. Sollte es zu Festnahmen der Hintermänner kommen, können Forderungen der zu Schaden gekommenen Anleger im Rahmen des Gerichtsprozesses geltend gemacht werden. Dazu bringen wir unsere Mandanten durch das so genannte Adhäsionsverfahren. Auf diese Weise können wir für unsere Mandanten gerichtliche Titel gegen die Täter erstreiten. In der Regel können jene dann umgehend in das beschlagnahmte Vermögen der Betrüger vollstreckt werden.
  3. Wenn Überweisungen auf ausländische Konten getätigt worden sind, sollten auch in diesem Fall die im Ausland ansässigen Strafverfolgungsbehörden und Bankinstitute informiert werden. Diese leiten dann meistens zusätzlich eigene Untersuchungen ein. Auch dies verfolgt die Absicht, Geldsummen auf den Konten zu beschlagnahmen und anschließend an unsere Mandanten zurückzutransferieren.
  4. Steht der Verdacht im Raum, dass die Bankkonten, auf die unsere Klienten eingezahlt haben, Bestandteil eines Geldwäschesystems sind, können diese Konten gesperrt werden. Überweisungen auf diese Bankkonten können dann von der Empfängerbank zurückverlangt werden.
  5. Würde eine Prüfung unserer Anwälte belegen, dass der Dienstleister möglicherweise unredlich gehandelt hat, erstatten wir für unsere Mandanten Anzeige bei den zuständigen Strafverfolgungsbehörden. Unsere Anwaltskanzlei steht im regelmäßigen Austausch mit Staatsanwaltschaften, die deutschlandweite Ermittlungsverfahren leiten. Häufig existieren hunderte oder auch tausende geschädigte Kapitalanleger in diesen Strafverfahren. Die Ermittlungen erstrecken sich wiederkehrend auch auf das EU-Ausland. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu großen Fahndungserfolgen der Staatsanwaltschaften.