HandelXP gehört in die Kategorie Finanzdienstleistungsunternehmen und beschreibt sich auf der Unternehmenswebsite als Anbieter für Online-Trading. Demzufolge könne man bei HandelXP mit Kryptowährungen, Rohstoffen oder Währungspaaren handeln. Zudem verfüge HandelXP laut eigenen Angaben weltweit über Millionen von Kunden.

Inhaltsverzeichnis

  1. HandelXP Erfahrungen
  2. HandelXP Website
  3. Kontaktdaten von HandelXP
  4. HandelXP Lizenz
  5. Warnmeldung von Aufsichtsbehörden zu HandelXP
  6. Online-Handel Hinweise
  7. Anwälte beraten bei Problemen

Neben der Frage, inwiefern HandelXP ein adäquates Angebot bietet, ist es bedeutsam, sich mit den Grundlagen für ein gewinnbringendes Online-Handeln zu beschäftigen.

Unsere Anwälte werden zudem Position beziehen, wie die Firma HandelXP gegenüber anderen Finanzdienstleistungen einzuordnen ist.

Ferner stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Auseinandersetzungen in Verbindung mit HandelXP.

Jetzt anfragen

HandelXP Erfahrungen

Auf der eigenen Website gibt HandelXP an, dass der Handel zu besten Preisen und niedrigen Spreads im Wettbewerb erfolge. Zudem sei HandelXP im Jahr 2018 gegründet worden und verfüge über ein Team von hochqualifizierten Mitarbeitern. Außerdem sei HandelXP laut eigenen Angaben eine hervorragende Lösung im Online-Trading.

Darüber hinaus helfe HandelXP seinen Kunden beim Handel auf dem Finanzmarkt. Denn das Ziel von HandelXP sei es, dass die Kunden sowohl in den steigenden als auch in den fallenden Märkten vielfältige Möglichkeiten fänden, um sicherzustellen, dass niemand auf eine einzige Anlageklasse beschränkt sei.

Des Weiteren liest man auf der Website von HandelXP, dass das Unternehmen seinen Kunden eine Chat-Funktion sowie Demokonten anbiete. Außerdem profitiere man als Kunde von HandelXP von separaten Bankkonten und einem Hebel von bis zu 1:30 bzw. 1:200 als professioneller Kunde. Des Weiteren könne man bei HandelXP verschiedene Seminare oder Webinare belegen.

Überdies stellt HandelXP auf seiner Homepage die verschiedenen Kontotypen vor, aus denen man als Kunde wählen könne, um Forex Trading oder Crypto Trading zu betreiben oder in Rohstoffe zu investieren:

  • Bronze-Konto: Mindesteinzahlung 250 Euro
  • Silber-Konto: Mindesteinzahlung 500 Euro
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 1.000 Euro

Die Website von HandelXP

Der Anbieter HandelXP ist über die englischsprachige Website https://handelxp.com erreichbar.

CEO

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetseite im Impressum anzugeben. Oftmals ist dies ein Mitglied der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu nennen, ist nicht nur eine Pflicht, sondern darüber hinaus ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von HandelXP finden sich im Oktober 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Betreiber und Trademark

Nicht immer ist der Name der Onlinepräsenz beziehungsweise der Trading-Plattform oder des Angebotes identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass Firmen zur selben Zeit mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Außerdem ist es eine verbreitete Praxis einiger Betreiber, die Internetpräsenzen von in Verruf geratenen Handelsmarken zu deaktivieren und kurz darauf mit einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund tut man gut daran, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Fakten über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma in Betracht zu ziehen. Die diesbezüglichen Angaben finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

Auf der Internetpräsenz von HandelXP ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen der Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermitteln.

Impressumsangaben

In Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn diese Angaben sollen den User einer Webpräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Kontext ist außerdem der Umstand, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit im Inland entfalten.

Auf der Webseite von HandelXP war im Oktober 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Abfrage Domain-Informationen

Viele Anbieter werfen ihre langjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Vertrauenswürdigkeit vorzuspielen. Jedoch steht derartigen Angaben oftmals das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu überprüfen, wer der Domaininhaber ist und in welchem Jahr die Domain angemeldet wurde. Eigenen Angaben nach sei HandelXP im Jahr 2018 gegründet worden.

Unsere Anwälte haben am 1. Oktober 2021 die Daten zu HandelXP mit folgendem Resultat ermittelt:

Domain Name: handelxp.com
Registry Domain ID: 2616455230_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.registrar.eu
Registrar URL: http://www.registrar.eu
Updated Date: 2021-06-02T15:12:23Z
Creation Date: 2021-06-01T11:46:30Z
Registrar Registration Expiration Date: 2023-06-01T11:46:30Z
Registrar: Hosting Concepts B.V. d/b/a Registrar.eu

HandelXP Kontaktinformationen

Auf der Internetpräsenz von HandelXP waren im Augenblick der Texterstellung die folgenden Informationen zu finden:

  • Adressen von HandelXP: 52 Route d’Esch, 1470 Luxemburg und Gartenstraße 67, 76135 Karlsruhe
  • Rufnummer von HandelXP: 0049 69 23814211
  • E-Mail-Adresse von HandelXP: support[a]handelxp.de

HandelXP Autorisierung

Die Existenz einer gültigen Autorisierung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen finanziellen Aufwand seitens des Dienstleisters.

Jedoch muss es sich nicht zwangsweise um einen Anlagebetrug handeln, falls ein Online-Broker auf Informationen über seine Autorisierung oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Vergabe von Lizenzen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie HandelXP verantwortlich:

  • CNMV, Spanien (Comisión Nacional de Mercado de Valores)
  • FMA, Österreich (Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde)
  • FSMA, Belgien (Financial Services and Markets Authority)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FI, Schweden (Finansinspektionen)

Auf der Internetpräsenz von HandelXP ließen sich im Oktober 2021 keine Auskünfte über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies bedeutet, können interessierte Kapitalanleger im Gespräch mit einem Rechtsanwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden zu HandelXP

Zum Thema HandelXP lag uns im Oktober 2021 von europäischen Finanzaufsichtsbehörden kein offizieller Warnhinweis vor.

Vor dem Trading bei HandelXP und anderen – Trading Hinweise

Online-Trading wie bei HandelXP ist die Verlängerung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Prämisse, durch den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Erträge zu erzielen.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere beschränkt. Vielmehr stehen Börsianern z. B. auch die nachstehenden Optionen zur Verfügung:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker (wie zum Beispiel HandelXP) oder Banken abgewickelt, die ihren Auftraggebern eine spezifische Trading-Softwarelösung bereitstellen.

Besonders die weitreichenden technischen Entwicklungen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass Online-Trading heutzutage schnell und unkompliziert und daher genauso anerkannt wie beliebt ist.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt erhebliche Auswirkungen, insbesondere wenn es um das Trading wie bei HandelXP geht.

Denn infolge der technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Tempo zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders seinerzeit noch per Telefon, Fax oder Post abschließen, ist dies inzwischen per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands durchführbar.

Aspekte wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto lassen sich inzwischen ohne eine persönliche Abstimmung zwischen einem Broker wie HandelXP und dessen Kunden klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading einige Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden häufig standardmäßig angeboten.
  • Online-Tradern stehen zahlreiche Tools und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Kosten der Transaktion sind deutlich nach unten gegangen, da die individuelle telefonische Betreuung entfällt.
  • Die Range an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Überschüsse sind auch mit einem niedrigen Einsatz erzielbar.
  • Viele Tools lassen sich automatisch und unverzüglich anwenden.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht bloß einen Internetanschluss.
  • Die Schnelligkeit zur Ausführung von Handelstransaktionen hat spürbar zugenommen.

Doch das Online-Trading verschafft Anlegern nicht nur Annehmlichkeiten hinsichtlich der einfachen Verwendung der Trading-Plattform. Primär durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Tools hat der Investor spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Berechnungen anstellte, sind passé. Heute finden Online-Trader in ihrem System eine breite Auswahl an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem bevorzugten Online-Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Persönlicher Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse zuschneiden und dabei diverse Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Kauf über gegenwärtigem Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Der Kauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Kauf zu augenblicklichem Marktpreis (Buy Market Orders)

Verkaufs-Einstiege:

  • Sell Market Orders: Verkauf zu aktuellem Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Man verkauft über dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Verkauf unter augenblicklichem Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung, abhängig von der Kursentwicklung
  • Stop Loss: Exit mit Verlust bei Erreichen des im Voraus festgelegten Kurses
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des vorab festgesetzten Kurses

Eine zusätzliche Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Kapitalanlegers ist der Entfall jedweder Restriktionen. Infolgedessen ist man frei in der Auswahl der eigenen Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Scalping: aggressives Kurzfrist-Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines Handelstags
  • Swing Trading – risikobehaftetes Nutzen schwankender Kurse
  • Automatisiertes Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading

Etliche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den zuvor erforderlichen telefonischen Austausch mit dem Broker eliminierte. Somit kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen unzähligen Privatanlegern auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Kapitalanleger sollten sehr eingehend prüfen, ob der Anbieter HandelXP ebendiese Vorteile bietet.

Risiken beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel betrifft auch das Online-Trading. Folglich sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Anleger in ihre Überlegungen einbeziehen sollten:

  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hektisch zu.
  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, drohen große Verluste.
  • Kapitalanleger sollten bereits routiniert im Trading sein und auf belastbare Strategien setzen.
  • Privatanleger sollten die Verläufe von Kursen laufend im Blick behalten.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Anbieter hat zu großen Verlustrisiken geführt.

Besonders das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Investoren, die sich erstmals mit dem Themengebiet Trading befassen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen verkehrt einzuschätzen, ist immens, und angesichts des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Entsprechend eignet sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für sehr erfahrene oder ausgesprochen risikoaffine Geldanleger.

Fällt jemand in diese Rubrik, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zügig Resultate zu erreichen. Außerdem profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch solche Kosten sollten in die ganzheitliche Prüfung einer Geldanlage einfließen.

Außerdem erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und heftigen Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, falls man zum Schluss eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Online-Broker gegenüberzustellen. An diesem Punkt kann es angeraten sein, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das macht sich vor allem dann bezahlt, wenn man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Gewinn spürbar schmälern würden.

Risiken erkennen

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, sollte man überprüfen, über welchen Dienstleister man an den Handelsplätzen tätig werden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel HandelXP, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Resultiert der Kontakt mit HandelXP aus einem unaufgeforderten Telefonanruf?
  • Welche Erfahrungen haben andere Investoren bereits mit HandelXP gemacht, welche Sicht der Dinge herrscht in Foren vor?
  • Gibt es auf der Webpräsenz von HandelXP ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Kann man behördliche Warnungen zu HandelXP finden?
  • Verspricht HandelXP besonders hohe Überschüsse und verschweigt die Gefahren oder spielt diese herunter?
  • Wird HandelXP von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Überwachung?
  • Gibt es Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit HandelXP geschädigte Mandanten vertreten?

Was unternehmen bei Verlusten?

Sobald man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt insbesondere für den Umstand, dass der Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Wir überprüfen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Man kann längst nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, wenn ein privater Investor im Zuge von Online-Trading Geld verliert. Zahlreiche Investoren lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister täuschen und merken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet daher, nicht zu verzagen, sondern zeitnah und engagiert zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oftmals größer, als die geschädigten Privatanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Thema HandelXP austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.

Dieser Artikel wird Ihnen von der Kanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Anwälte vertreten ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Wohn- oder Geschäftsort. Über die Themengebiete Online-Trading und Betrug hinaus vertreten und beraten sie Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, etwa im Immobilienrecht, im IT-Recht oder im Wirtschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage