Harrington Plus – Der angebliche Online-Broker Harrington Plus ist eigenen Aussagen zufolge ein Anbieter für den Handel mit Finanzinstrumenten wie Rohstoffe oder digitale Assets. Zudem profitiere man als Kunde von Harrington Plus beim Online-Trading von dem Zugang zu einer preisgekrönten Handelsplattform. Entsprechend lauten die Angaben auf der Website von Harrington Plus.

Inhaltsverzeichnis

  1. Harrington Plus Erfahrungen
  2. Harrington Plus im Netz
  3. Kontaktinformationen von Harrington Plus
  4. Harrington Plus Autorisierung
  5. Behördliche Warnung von Finanzaufsichtsbehörden zu Harrington Plus
  6. Online-Trading Ratschläge
  7. Wie reagieren bei Verlusten?

Neben der Frage, ob Harrington Plus ein vertrauenswürdiges Angebot offeriert, ist es relevant, sich mit den Basics für ein gewinnbringendes Handeln zu befassen.

Unsere Rechtsanwälte werden ebenfalls Position beziehen, wie die Plattform Harrington Plus verglichen mit anderen Finanzdienstleistungen zu bewerten ist.

Ferner stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Harrington Plus.

Harrington Plus Erfahrungen

Auf der Website des Anbieters liest man, dass Harrington Plus im Jahr 1995 gegründet worden sei. Zudem arbeite man bei Harrington Plus seit diesem Zeitpunkt daran, eine Einrichtung für Online-Trading zu schaffen, die ihren Nutzern eine sichere und zuverlässige Handelsumgebung biete.

Überdies finde man im Team von Harrington Plus professionelle Handelsexperten aus der ganzen Welt, die ihren Kunden sowohl Fachwissen als auch eine preisgekrönte Technologie zur Verfügung stellten. Denn Harrington Plus wolle seinen Kunden eigenen Angaben zufolge eine unschlagbare Erfahrung im Handel bieten.

Des Weiteren glaube man bei Harrington Plus an die Zusammenführung von Technologie und menschlichen Fähigkeiten. Deshalb sei bei Harrington Plus ein Team professioneller Marktanalysten angestellt, das den Anlegern dabei helfe, deren Chancen auf einer preisgekrönten Plattform zu optimieren.

Dabei verfolge Harrington Plus das Ziel, ein professionelles Umfeld zu schaffen, in dem Händler weltweit Chancen nutzen könnten und glaube, dass informierte Anleger die besseren Anleger seien. Deshalb bemühe sich Harrington Plus sicherzustellen, dass alle Nutzer mit internen und externen Handelsexperten zusammenarbeiteten, um das eigene Potenzial zu maximieren.

Außerdem findet man auf der Website von Harrington Plus Informationen zu den Finanzinstrumenten, die man über die Plattformen des Anbieters handeln könne:

Hierbei habe man als Kunde von Harrington Plus die Möglichkeit, aus einer Reihe unterschiedlicher Handelskonten zu wählen:

  • Mikrokonto: Mindesteinzahlung 5.000 Euro, Hebel bis zu 1:20
  • Bronzekonto: Mindesteinzahlung 10.000 Euro, Hebel bis zu 1:50
  • Premiumkonto: Mindesteinzahlung 50.000 Euro, Hebel bis zu 1:100
  • Goldkonto: Mindesteinzahlung 100.000 Euro, Hebel bis zu 1:100
  • Plus Member-Konto: Mindesteinzahlung 250.000 Euro, Hebel bis zu 1:100

Harrington Plus Website

Auskünfte zum mutmaßlichen Online-Broker Harrington Plus finden sich auf der deutschsprachigen Website des Dienstleisters unter der URL www.harringtonplus.com/de.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn diese Angaben sollen den Besucher einer Webseite darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Zusammenhang ist ferner der Umstand, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der Webseite von Harrington Plus war zum Zeitpunkt März 2022 kein Impressum existent.

Domain Informationen

Diverse Dienstleister werfen ihre jahrelange Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität vorzuspielen. Jedoch steht derartigen Äußerungen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu überprüfen, wer die Domain besitzt und in welchem Jahr die Domain registriert wurde. Eigenen Aussagen nach sei Harrington Plus im Jahr 1995 ins Leben gerufen worden.

Unsere Rechtsanwälte haben am 14. März 2022 die Informationen zu Harrington Plus mit folgendem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: harringtonplus.com
Registry Domain ID: 2579199838_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.registrar.eu
Registrar URL: http://www.registrar.eu
Updated Date: 2021-12-15T08:34:27Z
Creation Date: 2020-12-17T08:52:24Z
Registrar Registration Expiration Date: 2023-12-17T08:52:24Z

Betreiber und Trademark

Nicht immer ist der Name der Onlinepräsenz beziehungsweise der Trading-Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Unternehmen zur gleichen Zeit mit zahlreichen Handelsmarken am Markt auftreten.

Obendrein ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Websites von kompromittierten Handelsmarken zu entfernen und einige Zeit später unter Verwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deshalb tut man gut daran, bei Recherchen zu Nachrichten und Fakten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma einzubeziehen. Die diesbezüglichen Daten findet man entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

Auf der Webseite von Harrington Plus ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma erkennen.

Geschäftsführung

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzuzeigen. In vielen Fällen ist dies einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur verpflichtend, sondern auch ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Internetseite von Harrington Plus finden sich im März 2022 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Harrington Plus Kontaktdaten

Auf der Webpräsenz von Harrington Plus ließen sich im Moment der Texterstellung die nachfolgenden Angaben ermitteln:

  • Telefonnummern von Harrington Plus:
    • 0035 220331695
    • 0061 279089563
    • 0044 1226822006
  • Postanschrift von Harrington Plus: 2 Shenton Way, Singapore 068804
  • E-Mail-Kontakt zu Harrington Plus: support[a]harringtonplus.com

Harrington Plus Genehmigung

Die Existenz einer gültigen Zulassung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Finanzanbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines hohen wirtschaftlichen Aufwand seitens des Anbieters.

Jedoch muss es sich nicht zwangsläufig um einen Betrug handeln, falls ein Broker auf Informationen zu dessen Befugnis oder zum eigenen Status der Regulierung verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Erteilung von Lizenzen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Harrington Plus zuständig:

  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FI, Schweden (Finansinspektionen)
  • MFSA, Malta (Malta Financial Services Authority)

Auf der Website von Harrington Plus ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im März 2022 keine Angaben über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies besagt, können Anleger im Austausch mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu Harrington Plus

Unseren Anwälten lagen im März 2022 zum Thema Harrington Plus von europäischen Finanzaufsichtsbehörden keine offiziellen Warnhinweise vor.

Vor dem Trading bei Harrington Plus und anderen – Trading Hinweise

Das Trading über Online-Plattformen wie bei Harrington Plus ist die Verlängerung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Investoren mit der Absicht, über den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Gewinne zu erwirtschaften.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. Tatsächlich stehen Tradern z. B. auch folgende Optionen zur Verfügung:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie zum Beispiel Harrington Plus) oder Banken abgewickelt, die ihren Klienten eine spezielle Trading-Softwarelösung zur Verfügung stellen.

Besonders die rasanten technologischen Fortschritte haben dazu geführt, dass das Online-Trading inzwischen schnell und bequem und somit ebenso anerkannt wie populär ist.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt erhebliche Auswirkungen, speziell wenn es um das Trading wie bei Harrington Plus geht.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading deutlich an Leistungsfähigkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader die eigenen Orders einst noch per Telefonanruf, Fax oder Post erledigen, ist dies mittlerweile per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands ausführbar.

Kriterien wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen inzwischen nicht mehr zwischen dem Broker Harrington Plus und seinem Kunden im persönlichen Gespräch besprochen werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading manche Vorteile entstanden:

  • Online-Trader können auf viele Werkzeuge zugreifen und verschiedene Indikatoren nutzen.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Lerndokumente zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse werden vielerorts von Haus aus angeboten.
  • Die Schnelligkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Kosten der Transaktion sind spürbar nach unten gegangen, weil die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Der Grundstock an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Überschüsse lassen sich auch mit einem geringen Einsatz erwirtschaften.
  • Eine große Anzahl von Werkzeuge lassen sich automatisch und unverzüglich anwenden.
  • Die Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt bloß einen Internetanschluss.

Im Übrigen gibt es beim Online-Trading nicht nur Pluspunkte bezüglich der einfachen Verwendung der Handelsplattform. Primär aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die unterschiedlichen Tools hat der Geldanleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind vorüber. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine breite Range an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem präferierten Online-Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Hype-Thema Kryptowährungen – neue Chancen für Investoren?

Aber nicht nur das Trading als solches hat die Digitalisierung enorm verändert. Denn die fortschreitende Technologisierung hat Online-Tradern ein neues Betätigungsfeld verschafft: den Handel mit digitalen Assets.

Zu den populärsten Kryptowährungen gehören der Bitcoin und Ethereum. Bitcoin war die allererste Kryptowährung überhaupt, weswegen man sämtliche weitere digitale Währungen als sogenannte „Alt-Coins“ betitelt, also als alternative Münzen.

Heute gibt es Scharen von handelbaren Krypto-Assets, und die Landschaft ist extrem unbeständig. Das führt dazu, dass immer wieder frische Coins auf den Markt kommen und zahlreiche ebenso schnell wieder verschwinden, wie sie erschienen.

Für Investoren beinhaltet das ebenso Chancen wie Risiken, die sich aufgrund der augenfälligen Unbeständigkeit gleichwohl im Vergleich zu herkömmlichen Investitionen signifikant potenzieren.

Neu emittierte Kryptowährungen sind für Investor gewissermaßen wie ein Spiel am Roulette-Tisch. Mit ein wenig Glück lässt sich der Einsatz merklich vervielfachen. Gleichwohl ist auch die Wahrscheinlichkeit, das gesamte Kapital zu verlieren, enorm hoch.

Deswegen könnte es für vorsichtige Trader eine bessere Entscheidung sein, sich auf die bekanntesten Kryptowerte zu konzentrieren, die schon seit längerer Zeit gehandelt werden und eine relativ große Marktkapitalisierung haben.

Was leisten die neuen Alt-Coins?

Abgesehen von Bitcoin und Ethereum sind hier beispielsweise der Binance Coin, Solana, Cardano oder Ripple zu nennen. Vor allem Cardano und Solana können im Vergleich zu Bitcoin und Ethereum als moderner und zukunftsorientiert angesehen werden.

Denn während die Erstgenannten insbesondere aufgrund ihres energieintensiven „Proof of Work“-Mechanismus in der Diskussion stehen, bauen Letztgenannte auf den energieärmeren „Proof-of-Stake“-Mechanismus.

Obendrein ermöglichen die auf Blockchains basierenden Projekte Cardano und Solana die Verwendung sogenannter Smart Contracts. Zudem ergeben sich im jeweiligen Ökosystem zusätzliche Projekte wie zum Beispiel Solanart, ein Marktplatz für so genannte „Non fungible Tokens“, kurz: NFT.

Selbige können beispielsweise im dezentralisierten Finanzwesen („DeFi“, decentralized finance) eingesetzt werden. Dort helfen sie, Sicherheitsmechanismen zu realisieren, welche die Einmaligkeit von Transaktionen und die Korrektheit jedes eingereichten Auftrags sicherstellen.

Geldanleger haben unterm Strich bei Kryptowährungen eine extrem breite Auswahl, in welche sie investieren können. Empfehlenswert ist Crypto-Trading jedoch vor allem für solche Kapitalanleger, die auch vor großen Risiken nicht zurückschrecken.

Ferner gilt auch beim Themengebiet Crypto-Trading: Achtung bei der Auswahl des Dienstleisters. Denn leider gibt es unzählige dokumentierte Fälle von Betrug und Cybercrime, bei denen Crypto-Exchanges, also Börsenplätze für Kryptowährungen, eine ausschlaggebende Rolle gespielt haben.

Die Nachteile beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Demzufolge sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die interessierte Geldanleger in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Im Vergleich zum konventionellen Trading geht es eher hektisch zu.
  • Bei Fehlentscheidungen drohen enorme Verluste.
  • Geldanleger sollten die Verläufe von Kursen laufend im Blick haben.
  • Privatanleger sollten schon routiniert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.

Vor allem das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Investoren, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen falsch einzuschätzen, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Folglich eignet sich diese Form des Tradings eher für sehr routinierte oder sehr risikofreudige Kapitalanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um schnell Resultate zu erreichen. Ferner profitiert man zum Beispiel vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Finanzierungskosten sollten in eine ganzheitliche Analyse einer Investition einfließen.

Des Weiteren erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, sollten es zu unmittelbaren und heftigen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine negative Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, falls man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Weiterhin ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Broker gegenüberzustellen. Dabei kann es sich lohnen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies rentiert sich insbesondere dann, sobald man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Ertrag deutlich schmälern würden.

Risiken und Gefahren erkennen – Anwälte warnen vor unreflektiertem Handeln

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, wird es empfohlen, zu hinterfragen, über welchen Anbieter man an den Märkten handeln möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Auf das Beispiel Harrington Plus angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Existieren behördliche Warnungen zu Harrington Plus?
  • Ist Harrington Plus von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Überwachung?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit Harrington Plus geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Kam der Austausch mit Harrington Plus anhand eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande?
  • Welche Erfahrungen haben andere Investoren schon mit Harrington Plus gemacht, welche Sicht der Dinge kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Existiert auf der Internetseite von Harrington Plus ein Impressum und lassen sich glaubhafte Informationen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Verspricht Harrington Plus ungewöhnlich hohe Gewinne und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Sobald man befürchtet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt insbesondere für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste zu kompensieren.

Zudem sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Dabei können geschädigte Investoren Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden.

Wir betrachten sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

„Ein Privatanleger, der im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Etliche Privatanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Anbieter täuschen und bemerken erst zu spät, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern zeitnah und aktiv zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Anleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themengebiet Harrington Plus austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.