Hcb-Holding – Der angebliche Investment-Dienstleister Hcb-Holding stellt sich auf seiner Internetpräsenz https://hcb-holding.com/ als Investmentcoach dar. Demnach seien über die Plattform kluge Wertanlagen umsetzbar.

Die Finanzaufsicht BaFin hat eine Warnmeldung zu dem Dienstleister veröffentlicht. Demnach wäre der Anbieter nicht für seine Leistungen registriert.

Sie haben bei Hcb-Holding investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Kanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Schwierigkeiten.

Hcb-Holding – Bewertung des Anbieters

Derzeit gibt es eine enorm hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie z.B. Hcb-Holding. Damit war es noch nie so einfach aber auch riskant wie jetzt, in den volatilen Finanzmärkten anzulegen.

Gerade weil es eine große Anzahl Möglichkeiten gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitraubend und frustrierend sein. Speziell dann, wenn diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben gerecht werden soll.

Sie haben bereits bei Hcb-Holding angelegt? Dann sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Bei dem Handel im World Wide Web kann man etliche von Auftragsarten wählen.
  • Eine gute Adresse für Anleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Optionen und Kryptowährungen erkundigen wollen, ist eine Webseite wie diese.
  • Der Zutritt zu den weltweiten Finanzmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen vereinfacht und lukrativer.
  • Regulierte Online-Broker, seriöse Webseiten, Gebühren und Boni, Produktoptionen und Feedback von Kunden sind nur beispielhafte Faktoren, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung einkalkulieren müssen.

Die folgenden Aussagen sind generelle Tipps für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Hcb-Holding – seriöse Finanzdienstleister erkennen

Den Investoren steht eine mannigfaltige Bandbreite von Investmentchancen zur Verfügung, wobei zuverlässige und fragwürdige Dienstleister um ihre Gunst wetteifern.

Es gibt viele Anhaltspunkte dafür, dass eine Dienstleistung beziehungsweise ein Produkt nicht seriös ist, und es ist wesentlich, den Fokus hierauf zu haben. Hier erfahren Sie, worauf Sie Wert legen müssen, gesetzt den Fall, dass Sie Ihr anstrengend verdientes Geld investieren.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften wie Hcb-Holding dürfen in der Bundesrepublik Deutschland einzig und alleine mit staatlicher Erlaubnis tätig werden. Die Unternehmen haben zwar eine Zulassung erhalten, aber das heißt nicht, dass die angebotenen Produkte von exzellenter Qualität sind.

Angenommen, dass im Vorfeld ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt veröffentlicht wurde, können Anteilsscheine und Geldanlagen ebenso dem generellen Publikum zugreifbar gemacht werden. Der Prospekt oder das Informationsblatt für das angebotene Produkt kann berechtigt sein, was trotzdem nicht besagt, dass dies auch sichergestellt ist.

Die BaFin stellt lediglich sicher, dass die Prospekte vollständig, verständlich und kohärent sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von Hcb-Holding ist keinesfalls in jedem Kontext geboten.

Bevor Sie Geld investieren, sollten Sie sich Überlegungen über Ihre langfristigen Erwartungen machen und untersuchen, ob Sie die wirtschaftlichen Mittel haben, diese zu erwirken. Überhasten Sie den Prozess nicht. Ehe Sie Ihr Kapital in eine Einlage anlegen, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Vor- und Nachteile zu überprüfen. Treffen Sie nicht direkt eine Wahl, auch wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

Ungebetene telefonische Werbeanrufe durch Hcb-Holding?

Haben Sie jemals einen telefonischen Anruf von einem fremden Menschen empfangen, der Ihnen ein Angebot gemacht hat? Antworten Sie auf keinen Fall.

Nicht gewollte Anrufe sind nicht erlaubt. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und anderen Unternehmen wie Hcb-Holding eindeutig untersagt.

Es gibt auch Menschen, die vorgeben, für zuverlässige Internet-Handelsplattformen zu arbeiten. Damit möchten sie Personen dazu zu bewegen, ihnen ihre persönlichen Daten zu geben. Mehrheitlich werden Sie nach Ihrer ersten Zahlung angewiesen, mehr Geld einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Möglichkeiten einfallen, um Investoren um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und anderweitige Wertgegenstände zu bringen. Eine gebräuchliche Taktik der Gesetzesbrecher ist es, den Personen, denen sie Schaden zufügen möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist beispielsweise sehr früh bei Tagesanbruch oder sehr spät nachts. Uhrzeiten also, zu denen sie am anfälligsten sind.

Weiterhin geben die Verbrecher zu Beginn des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden einander bekannt sein. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer zuvorkommend. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon kommunizieren, ein Gefühl von Sympathie und Vertrauen. Überprüfen Sie, ob Sie es wahrhaftig mit dem Unternehmen Hcb-Holding zu tun haben, wenn Sie angerufen werden.

Pump and Dump: einfach erklärt

Der Begriff Pump and Dump wird eingesetzt, um ein Vorgehen zu erläutern, in ebenjener der Wert einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Anschließend wird dieselbe Aktie mit Verlust an die anderen Anleger wieder abgestoßen.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Ein Betrug, der von der Ahnungslosigkeit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Taktik ist aus diesem Grund auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Dienstleister wie Hcb-Holding nicht erlaubt. Der Kryptomarkt demgegenüber ist, was solcherlei Taktiken betrifft, noch größtenteils „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist besondere Achtsamkeit geboten!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den allgemein sogenannten Altcoins vermehrt anzutreffen. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern benutzt, um den Kurs einer nicht bekannten oder eventuell auch selbst geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie indem sie im Netz oder in den sozialen Medien Desinformationen propagieren oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Hcb-Holding wenn gewünscht alle notwendigen Informationen zu dem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Anlagebetrug grundsätzlich erkennen

Sie möchten bei Hcb-Holding anlegen? In diesem Fall sollten Sie alle benötigten Informationen über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine besondere Ausprägung des Betruges. Der Kriminelle verspricht oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Personen eine lukrative Wertanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird getreu § 264a StGB mit einer Haftstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen nachfolgende Produkte und Strategien infrage kommen:

  • Unerwünschte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Beteiligungen an Unternehmen
  • Beteiligungen an Wertpapieren, Fonds und Zertifikaten
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonanruf Geldgeber gesucht werden

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat vielmals viel Kapital investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Verträge zurücknehmen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können diesen bei Anlagebetrug widerrufen oder anfechten.
  2. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die inkorrekt informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  3. Kapital zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte realisiert worden sein, so kann dieses in zahlreichen Fällen durch eine Beauftragung einer Kanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses sehr oft per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  4. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Rechtsbeistand miteinbeziehen: Gegen einige betrügerische Unternehmen existieren in der BRD und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist berechtigt, die Konten der Betrüger sperren zu lassen und das Vermögen sicherzustellen. Ebenso wird die Anklagebehörde eingeschaltet.

Seriöse Anbieter zeigen Ausstiegsalternativen auf

Klären Sie, wann und wie viel Geld Sie ausgezahlt bekommen. Vermeiden Sie bestenfalls längerfristige Verträge, die nicht frühzeitig beendet werden können oder bei denen Sie enorme finanzielle Verluste erfahren würden.

Schließen Sie längerfristige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit der Kündigung allein mit Investment-Dienstleistern wie Hcb-Holding ab, an deren Seriosität Sie keine Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Möglichkeit haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten oder ihn über einen gewissen Zeitraum zu kündigen, sollten Sie misstrauisch sein. Sogar dann, wenn diese Punkte gegeben sind, sein können Sie immer noch anfällig für geldliche Schäden. Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, wie viel Kapital Sie zurückbekommen, wenn die Angelegenheit schiefläuft.

Für Wertpapiergeschäfte gilt die folgende Regel:

Informieren Sie sich vor Ende der Vertragslaufzeit, welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen, eine Aktie abzustoßen.

Meist ist es ausschlaggebend zu wissen, ob es für Angebote – wie von Hcb-Holding bereitgestellt – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Wertpapiere über einen Online Broker oder ein Geldinstitut zu verkaufen. Alle 3 Methoden sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags zulässig. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Wertpapierbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgewickelt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von Anfang an gelenkt werden. Der Verkauf der Wertpapiere vollzieht sich zu einem von Ihnen definierten Termin und Ort.

Geld wiederbekommen von Hcb-Holding? Nehmen Sie Kontakt zu unseren Rechtsanwälten auf

Es müssen so schnell wie möglich Schritte eingeleitet werden, sobald sich der Verdacht bestätigt, dass ein Finanzdienstleister nicht seriös arbeitet und die Gefahr existiert, dass der Online Broker seine Auszahlungen nicht leistet. Neben einer Strafanzeige und einer Meldung an die Finanzaufsicht sollte der Broker eventuell auch rechtlich zur Rechenschaft gezogen werden.

Dabei werden die vertraglich vereinbarten Ansprüche gegen den Betreiber der Trading Plattform sowie mögliche Entschädigungsoptionen geprüft.

Bei Geldtransaktionen ist es auch wichtig zu prüfen, ob Banken bei vorliegen eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Geldinstitute können z.B. bei Geldwäsche oder anderen gesetzeswidrigen Aktivitäten entstehen. Dies muss allerdings abhängig vom jeweiligen Sachverhalt überprüft werden.

Falls Ihr Online Broker die Zahlug hinauszögert,sollten Sie sich also augenblicklich an eine erfahrene Rechtsanwaltskanzlei wenden:

  1. Nennen Sie uns die Namen und Kontaktinfos jeglicher Personen, mit denen Sie kommuniziert haben
  2. Teilen Sie uns mit, wie lange der Anbieter bereits die Ausschüttung hinauszögert
  3. Erörtern Sie unseren Rechtsanwälten in einer E-Mail die von Ihnen mit dem Dienstleister gemachten Erfahrungen

Wir werden eine unentgeltliche erste Einschätzung im Zusammenhang mit Hcb-Holding für Sie durchführen. Auch teilen wir Ihnen zeitnah mit, ob wir annehmen, dass Sie gute Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzuerhalten.