HonorFinance – Der Anbieter http://www.honorfinance.co.uk/ bewarb sich als Online-Trader. Die Webseite ist im Augenblick nicht mehr erreichbar. Hier seien geniale Anlagen für Kunden möglich gewesen. Was bedeutet es für Investoren, dass die Internetseite offline ist und warum warnt die britische Finanzbehörde vor dem Anbieter?

Sie haben bei HonorFinance investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Anwaltskanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Problemen.

HonorFinance – Webseite offline – FCA warnt

Aktuell gibt es eine enorm hohe Zahl an Online-Handelsplattformen wie z.B. HonorFinance. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den volatilen Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es eine große Anzahl Chancen gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitraubend und herausfordernd sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren jeweiligen Investitionsvorstellungen genügen soll.

Sie überlegen, bei HonorFinance Kapital zu investieren? In diesem Fall sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Investoren wichtig.

  • Im Bereich Trading im World Wide Web können Sie eine große Menge von Auftragsarten nutzen.
  • Regulierte Online-Broker, vertrauenswürdige Anbieter, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Kunden-Feedbacks sind nur ein paar der Kriterien, die Sie bei Ihrer abschließenden Wahl berücksichtigen müssen.
  • Der Zutritt zu den länderübergreifenden Finanzmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen angenehmer und lukrativer.

Die nachfolgenden Hinweise sind generelle Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Online Broker wie HonorFinance richtig bewerten

Den Geldanlagern steht eine breite Vielfalt von Anlagemöglichkeiten bereit, wobei zuverlässige und fragwürdige Dienstleister um ihre Aufmerksamkeit wetteifern.

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass eine Finanzdienstleistung wie auch ein Angebot nicht vertrauenswürdig ist, und es ist essentiell, ein Auge darauf zu haben. An dieser Stelle erfahren Sie, worauf Sie Wert legen müssen, im Falle, dass Sie Ihr anstrengend verdientes Geld anlegen.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsunternehmen wie HonorFinance dürfen in Deutschland einzig und alleine mit staatlicher Autorisierung agieren. Die Firmen haben zwar eine Zulassung erhalten, aber das heißt keinesfalls, dass die veräußerten Dienstleistungen von guter Qualität sind.

Gesetzt den Fall, dass im Vorfeld ein von der deutschen Finanzbehörde gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt veröffentlicht wurde, können Anteilsscheine und Geldanlagen ebenfalls dem allgemeinen Publikum zugänglich gemacht werden.

Die BaFin stellt nur sicher, dass die Prospekte vollständig, begreiflich und kohärent sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von HonorFinance ist keineswegs in jedem Sachverhalt erforderlich.

Ehe Sie Geld investieren, empfiehlt es sich sich Überlegungen über Ihre dauerhaften Ziele machen und betrachten, ob Sie die wirtschaftlichen Mittel haben, diese zu erzielen. Überhasten Sie den Ablauf nicht. Bevor Sie Ihr Geld in eine Einlage anlegen, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Pro’s und Contra’s anzuschauen. Treffen Sie nicht unmittelbar eine Entscheidung, selbst wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

Realitische Gewinnmargen einschätzen und Dienstleister wie HonorFinance souverän bewerten

Beurteilen Sie, wie vertrauenerweckend das Angebot von HonorFinance ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen geboten wurde, äußerst hoch? Kann man mit nur wenigenEURO eine Menge Geld verdienen?

Diese Angebote sind in aller Regel nichts weiter als eine Illusion. Seien Sie gewiss, dass sich hinter diesen verlockenden Chancen meistens Abzocker verstecken. Bei diesen Investitions-Angeboten wird in der Regel nicht das Mindeste investiert. Prüfen Sie demgemäß wie ehrlich das Angebot von HonorFinance ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern vielmals auf nahezu gleichartige Weise ausgeführt. Im World Wide Web werden an markanter Position Investitionsprodukte beworben, die vorgeblich rentabel sein sollen. Die Verbrecher beteuern, sie würden jede Menge Vermögen bekommen. Zu Anfang sind die Investitionsbeträge verhältnismäßig minimal.

Diejenigen, die sich anmelden, werden von einem fiktiven Börsenmakler oder Händler kontaktiert. Die Betrugsopfer kriegen dann nach Einzahlung des Geldes Zugang zu einer angeblichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Angebote lassen sich auch an Renditeversprechen ablesen, die auffällig über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Risiko eines Anlegers, Investments zu einzubüßen, steigt auch bei HonorFinance in direktem Verhältnis zur erwarteten Marge. Eine Gelegenheit, sich über die mittelwertige Marktrendite zu informieren, sind die Wirtschaftsteile der Zeitungen oder die Netzseite der Deutschen Bundesbank.

Ebenso sollten Sie Tipps für Unternehmen mit außergewöhnlichem Potenzial für Wachstum mit Vorsicht genießen. Geringe Kosten und geringe Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks ausgesprochen anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Unerlaubte Investment-Orders – schützen Sie sich

Die Vergabe von Aufträgen für Transaktionen mit Wertpapieren ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann in einzelnen Fällen zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Im Besonderen gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie daher wachsam, wenn Sie unter Berufung auf scheinbar lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen gebeten werden, sensible Daten über die Kapitalanlage bei HonorFinance ohne Ihre Erlaubnis preiszugeben.

Ihre IBAN, BIC und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an einen Dritten weitergeben, den Sie nicht kennen. Genauso wenig sollten Sie Ihre Bankkonto- oder Depotnummern und Passwörter offenbaren.

Überreichen Sie keine Depot-Schriftstücke oder Wertpapierabrechnungen von HonorFinance an einen Dritten, der Ihnen unbekannt ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Makler oder Angestellter einer Finanzaufsicht ausgeben, sind gefährlich.

Auszahlung erst nach weiterer Einzahlung möglich?

Kunden werden sehr oft von einem „Online Broker“ beziehungsweise einem Call-Center-Angestellten umworben, in dem Moment in dem sie sich auf der angeblichen Handelsplattform angemeldet haben. Absicht ist es, den Geldanleger dazu zu animieren, seine dauerhaften Investitionen zu erhöhen, um die Einnahmen zu auf ein Maximum bringen. Dies ist auch ein zunächst legales Ziel des Brokers HonorFinance.

Unmittelbar nachdem der Anleger sein Kapital eingezahlt hat, werden wahrscheinlich erste Gewinnentwicklungen auf dessen Konto angezeigt. Dies soll den Investor dazu ermutigen, weiter in das Finanzinstrument zu investieren.

Die Webseitenbetreiber wiederum können mit Hilfe von Betrugssoftware manipulierte Kontobewegungen und Gewinne vortäuschen, ohne dass der Kunde hiervon etwas bemerkt.

Gehen Sie sicher, dass die Konten auch bei HonorFinance autorisiert werden können.

In der Praxis findet auf mehreren Online Trading Plattformen überhaupt kein Trading statt. Vielmehr wird das gezahlte Vermögen von den Betrügern auf Bankkonten im Ausland transfertiert. Das wird von den Investoren erst einmal nicht bemerkt.

Die „Online Broker“ schieben die Auszahlung auf die lange Bank der dargestellten Gewinne, dadurch, dass sie von den Anlegern die Begleichung von angeblich anfallenden Steuern und Provisionen einfordern. Die Täuschungsmanöver nutzen nur dem Zweck, die Gewinne zu vergrößern.

Früher oder später reißt die Verbindung gänzlich ab. Das überwiesene Geld ist verbraucht. Ab diesem Moment bleibt nur noch der Weg zum Anwalt, um weitere Schritte zu lancieren.

Vertrauenswürdige Dienstleister zeigen Ausstiegsalternativen auf

Bringen Sie in Erfahrung, wann und wie viel Geld ausbezahlt. Umgehen Sie bestenfalls langjährige Verträge, die nicht vorzeitig beendet werden können oder bei denen Sie erhebliche wirtschaftliche Verluste erleiden würden.

Schließen Sie langjährige Verträge ohne vorzeitige Kündigungsmöglichkeit einzig und alleine mit Finanzdienstleistern wie HonorFinance ab, an deren Verlässlichkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Chance haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen vorgegebenen Zeitraum zu beenden, sollten Sie skeptisch sein. Sogar wenn diese Optionen doch bestehen, sind Sie immer noch anfällig für monetäre Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Detail wissen, wie viel Kapital Sie zurückerhalten, wenn die Investition schiefläuft.

Für Geschäfte mit Wertpapieren zählt die nachfolgende Regel:

Informieren Sie sich vor Ablauf der Vertragslaufzeit, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, eine Aktie loszuwerden.

Oftmals ist es ausschlaggebend sich darüber im Klaren zu sein, ob es für Dienstleistungen – wie von HonorFinance angeboten – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Aktien über einen Broker oder ein Geldinstitut zu veräußern. Alle 3 Methoden sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags zugelassen. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Börse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgeschlossen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein gesteuert werden. Das Abstoßen der Wertpapiere erfolgt zu einem von Ihnen festgesetzten Zeitpunkt und Ort.

Wie verhalten bei Verlusten mit HonorFinance?

Anleger, die bei einem Unternehmen wie HonorFinance Geld verloren haben, oder die Schwierigkeiten haben , sich ihr Geld auszahlen zu lassen, sollten vor allem weitere Zahlungen unterbinden. Danach ist es unbedingt ratsam, sich einen Rechtsberater zur Seite zu stellen und von ihm alle Möglichkeiten zur Entschädigung Ihrer Investitionen zu prüfen.

Wichtig ist:

auf keinen Fall verzagen, juristische Hilfe beanspruchen, zügiges Reagieren

Möchten Sie sich zum Anbieter HonorFinance mit uns austauschen? In diesem Fall stehen unsere Anwälte zur Verfügung.

Sprechen Sie uns gerne an. Sie gelangen an dieser Stelle zu unserem Kontaktbereich, um sich zu HonorFinance auszutauschen.