Huber Group Invest ist oder war ein Unternehmen, das sich als marktführend im Bereich des Aktienhandels und der Vermögensverwaltung bezeichnet (hat). Die Internetseite des Unternehmens unter der URL www.huber-group-invest.com war im September 2020 nicht länger abrufbar.

Regulierungsbehörden und Anwälte warnen vor möglicherweise problematischen Investments bei Huber Group Invest ohne vorige Rechtsberatung.

Ist Ihnen das Unternehmen bekannt und hatten Sie Schwierigkeiten bei Transaktionen? Oder wollen Sie mehr über diesen oder andere Anbieter im Online Trading erfahren? Dann haben Sie die Möglichkeit, sich an einen Anwalt wenden, um Ihre Fragestellung zu erörtern.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte betreut Investoren mit Wohnsitz in Europa im Anlegerschutz. Zu den zusätzlichen Themenkreisen der in Frankfurt am Main, Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) niedergelassenen Kanzlei zählen Urheberrecht, Gesellschaftsrecht oder Bankrecht.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsberater austauschen? In diesem Fall kommen Sie hier ohne Umwege zur Kontaktbereich.

Huber Group Invest Zürich

Jeder Investor, der darüber nachdenkt, sein Kapital einem Dritten zu überlassen, sollte sich im Voraus über den Provider und dessen Produkte grundlegend informieren.

Blogs und Foren, in denen Privatanleger über ihre Erlebnisse mit Huber Group Invest diskutieren und sich austauschen, sind ein günstiger Ausgangspunkt für die Recherche. Sucht man nach Beiträgen, die das Unternehmen thematisieren, stößt man auf ein differenziertes Meinungsbild.

Allerdings sollte beachtet werden, dass man auch auf manipulierte Beiträge stoßen kann, die einen Finanzdienstleister bewusst positiv charakterisieren oder widrige Tendenzen verfechten, um das Angebot schlechtzumachen.

Huber Group Invest – Vorhandene Hinweise

Unserer Anwaltskanzlei liegen folgende Informationen, zum Teil basierend auf Angaben der Finanzmarktaufsichtsbehörde von Österreich, vor:

Webseite: www.huber-group-invest.com (offline)
Telefonnummer: 0041 44 5087 559
E-Mail-Adresse: office[a]huber-group-invest.com
Adresse: Dreikönigsstrasse 37, 8002 Zürich, Schweiz

Behördenwarnung in Verbindung mit Huber Group Invest

Am 17.7.20 veröffentlichte die FMA eine Warnmeldung zum Thema Huber Group Invest. Aus dieser geht hervor, dass die Firma nicht dazu berechtigt sei, konzessionspflichtige Wertpapierdienstleistungen zu erbringen. Entsprechend sei Huber Group Invest die gewerbliche Anlageberatung in Bezug auf Finanzinstrumente laut Bankwesengesetz nicht gestattet.

Zudem setzte die FINMA, die Finanzaufsichtsbehörde der Schweiz, den Anbieter Huber Group Invest auf eine Warnliste. Das Unternehmen sei nicht im Handelsregister eingetragen.

Sitz des Unternehmens, staatliche Autorisierung von Huber Group Invest

Die Website des Brokers ist gleichfalls in die Recherche miteinzubeziehen. Denn dort finden sich zwar wenige objektive Inhalte, allerdings sollte man den Unternehmenssitz und vor allem dessen Status der Regulierung überprüfen, bevor man eine Investition tätigt.

Im Fall von Huber Group Invest ließ sich die Website zum Zeitpunkt der Texterstellung nicht mehr aufrufen. Lediglich einige, von Suchmaschinen im Cache gespeicherten Fragmente waren noch zugänglich.

Ob der Anbieter von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde beaufsichtigt wird, lässt sich nicht zweifelsfrei beantworten. Denn Indikatoren für eine Registration bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder der britischen Financial Conduct Authority (FCA) finden sich nicht.

Eine Stellungnahme über einen rechtmäßigen Geschäftsbetrieb von Huber Group Invest in der EU, der den Besitz der nötigen Lizenzen bedingt, kann daher nicht eindeutig getroffen werden.

Huber Group Invest Website

Zu den Leistungen von Huber Group Invest finden sich im Cache von Google die Information, dass der Anbieter vorwiegend Privatanleger betreut habe. Im Zuge der Betreuung habe man Chancen und Risiken von Vermögensanlagen bewertet, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Das Ziel des Unternehmens sei eine langfristige Zusammenarbeit auf Basis einer persönlichen und individuellen Betreuung gewesen. So habe man seinen Kunden eine aktive und vorausschauende Verwaltung von Vermögen anbieten können. Hierbei habe der Fokus auf einer langfristigen Vermehrung bei überschaubaren Risiken gelegen.

Risiken bei der Kapitalanlage erfassen und reduzieren

Unverändert sind die Zinsen auf einem Tiefstand, suchen Privatanleger nach gewinnstarken Alternativen zu Sparbuch und Tagesgeld.

Zudem ermöglicht es die Digitalisierung einer ganzen Reihe von Unternehmen, ihre Finanzdienstleistungen in aller Welt anzubieten. War vor einigen Jahren noch der Gang zur Hausbank erforderlich, wenn man einen Vertrag für eine Geldanlage besiegeln wollte, ist dies heute problemlos online machbar.

Dies hat dazu geführt, dass es mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern gibt, die in aller Welt handeln und mit ihren Angeboten um das Wohlwollen des Anlegers werben. In der Regel stehen in diesem Zusammenhang Produkte im Vordergrund, die sich angesichts ihrer Komplexität und der damit verbundenen Risiken nicht für jedermann anbieten.

Ein Engagement bei einem Anbieter außerhalb der Landesgrenzen kann sich nachteilig entwickeln, wenn es zu Herausforderungen im Rahmen der Anlage kommt. Dies liegt auf der einen Seite an etwaigen Sprachbarrieren, andererseits an der Entfernung, welche das direkte Gespräch erschwert.

Nicht selten geht es hierbei um CFDs (Contracts for Difference), den Handel mit Crypto Currencys oder den Devisenhandel (Forex Trading). Dies sind ausnahmslos risikobehaftete Produkte, in die man, gerade als unerfahrener Anleger, nicht ohne vorherige Beratung investieren sollte.

Bei dieser Sorte von Produkten ist eine tiefergehende Beratung im Zuge einer Kapitalanlage unabdingbar. Diese ist bei einem Online-Broker allerdings keineswegs Standard. Auch feste Ansprechpartner, die die eigene Sprache sprechen, sind nicht Standard.

Insbesondere bei Komplikationen mit dem Account kann dies schnell zum Problem werden. Und eine mangelhafte Beurteilung der Risiken ist häufig einher gehend mit Verlustgeschäften, die oftmals sogar die komplette Kapitalanlage betreffen.

Verlustrisiko beim Online Trading

Haben Sie auf einer Online Trading-Plattform Kapital verloren? Dann sollte an erster Stelle auf zusätzliche Investitionen verzichtet werden, auch falls diese vom Vertragspartner gefordert werden. Zudem sollte ergründet werden, weshalb es zum Verlust kam und welche Aussichten existieren, das verlorene Kapital wiederzubeschaffen.

Bleibt man Ihnen eine glaubhafte Auskunft schuldig, können Sie Anlegerschutz suchen und sich an einen Anwalt wenden. Bei der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überprüft man, ob Sie Forderungen gegen den Anbieter geltend machen können und setzt diese auf Wunsch direkt beim Unternehmen durch.

Möchten Sie den Austausch mit einem unserer Rechtsanwälte aufnehmen, gelangen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.