Huobi – Der scheinbare Online-Broker Huobi bietet auf seiner Webseite den Handel mit einer Reihe von Kryptowährungen an. Zudem bezeichnet sich Huobi auf seiner Website als globalen Führer für Kryptowährungen. Außerdem betrage das tägliche Handelsvolumen bei Huobi über 20 Milliarden US-Dollar.

Sie sind derzeitig Kunde bei Huobi oder überlegen Sie, in nächster Zeit finanzielle Mittel zu investieren? Dann sind nachfolgende Fragen für Sie ohne Zweifel gewichtig:

  • Ist die Firma Huobi vertrauenswürdig?
  • Welche Praxiserfahrungen haben Investoren bislang mit Huobi gemacht?
  • Was können Verbraucher bei Einbußen über Huobi möglicherweise unternehmen?

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner haben Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Beitrag zu Huobi zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Huobi Erfahrungen
  2. Huobi Website
  3. Kontaktdaten von Huobi
  4. Huobi Genehmigung
  5. Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zu Huobi
  6. Online-Handel Ratgeber
  7. Rechtsanwälte beraten bei Streitfällen

Parallel zur Frage, inwiefern Huobi ein passendes Angebot bietet, ist es relevant, sich mit den Grundlagen für ein vorteilhaftes Handeln auseinanderzusetzen.

Wir werden darüber hinaus erklären, wie die Plattform Huobi verglichen mit anderen Finanzdienstleistungen zu bewerten ist.

Des Weiteren stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Streitfällen im Kontext von Huobi.

Jetzt anfragen

Huobi Erfahrungen

Eigenen Angaben im Juli 2021 zufolge, könne man bei Huobi mit annähernd 350 verschiedenen Assets Crypto Trading betreiben. Dabei betont Huobi, dass das eigene Angebot das weltweite Vertrauen von Anlegern genieße.

Außerdem ist auf der Website der Huobi Group zu lesen, dass die Gruppe im Jahr 2013 gegründet worden und heute ein weltweit führendes Unternehmen in der digitalen Wirtschaft sei, das sich zum Ziel gesetzt habe, Durchbrüche in den Kern-Blockchain-Technologien und der Integration der Blockchain-Technologie mit anderen Branchen zu erzielen.

Zudem habe sich die Huobi Group in die Industrie-Blockchain, die öffentliche Kette, den Handel mit digitalen Vermögenswerten und Wallets, die Forschung im Bereich der digitalen Wirtschaft usw. ausgedehnt und ein globales Industrie-Ökosystem für die digitale Wirtschaft geschaffen.

Darüber hinaus widme sich die Huobi Group mit dem Prinzip von Globalisierung, Professionalität, Compliance und Diversifizierung der Bereitstellung von sicheren und vertrauenswürdigen Internet of Value (IoV)-Dienstleistungen für ihre zehn Millionen Nutzer in mehr als 100 Ländern und Regionen.

Des Weiteren sei es möglich, bei Huobi mit einer mobilen App zu traden, die man in den entsprechenden Stores von Apple und Google herunterladen könne. Zudem könne man bei Huobi Kryptowährungen mit seiner Kreditkarte erwerben.

Huobi Internetauftritt

Angaben zum Angebot von Huobi finden sich auf der englischen Onlinepräsenz des Dienstleisters unter der URL www.huobi.com.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Websites.

Denn die Angaben sollen den Besucher einer Webseite darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Kontext ist im Übrigen die Tatsache, dass das Führen eines Impressums auch für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Allerdings war auf der Webseite von Huobi zum Zeitpunkt Juli 2021 kein rechtsverbindliches Impressum zu finden.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Onlinepräsenz bzw. der Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass Firmen zur selben Zeit mit verschiedenen Handelsmarken agieren.

Darüber hinaus ist es gängige Praxis bestimmter Anbieter, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und kurz darauf unter Anwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deshalb ist man gut beraten, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Daten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Angaben finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Website.

Auf der Internetpräsenz von Huobi konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermittelt werden.

Hintergründe zur Domain

Einige Anbieter werfen ihre mehrjährige Erfahrung in die Waagschale, um Seriosität vorzuspielen. Allerdings steht solchen Erklärungen immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demzufolge ist zu hinterfragen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain registriert wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 14.7.2021 die Daten zum Anbieter Huobi mit folgendem Resultat abgerufen:

Domain Name: huobi.com
Registry Domain ID: 105224392_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.registrar.amazon.com
Registrar URL: https://registrar.amazon.com
Updated Date: 2021-04-01T06:55:42.944Z
Creation Date: 2003-10-17T21:39:45Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-10-17T21:39:45Z
Registrar: Amazon Registrar, Inc.

Verantwortliche Personen / Geschäftsleitung / CEO

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Onlinepräsenz im Impressum zu nennen. Häufig handelt es sich hierbei um ein Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur obligatorisch, sondern gleichermaßen ein Anzeichen von Transparenz.

Jedoch finden sich auf der Internetseite von Huobi im Juli 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Huobi Kontaktdaten

Auf der Internetpräsenz von Huobi waren im Augenblick der Texterstellung die nachfolgenden Angaben zu finden:

  • E-Mail-Adresse von Huobi: k. A.
  • Anschrift von Huobi: k. A.
  • Rufnummer von Huobi: k. A.

Huobi Zulassung

Das Vorliegen einer gültigen Erlaubnis einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz muss ein Anbieter einen großen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Jedoch muss es sich nicht zwangsweise um Anlagebetrug handeln, wenn ein Broker auf Daten zu dessen Zulassung oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die hier aufgelisteten Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Vergabe von Berechtigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern verantwortlich:

  • Financial Conduct Authority (FCA, Vereinigtes Königreich)
  • Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec, Zypern)
  • Australian Securities & Investments Commission (ASIC, Australien)

Allerdings ließen sich auf der Website von Huobi im Juli 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dieser Umstand mit sich bringt, können interessierte Anleger im Dialog mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu Huobi

Zum Zeitpunkt der Texterstellung lagen den Anwälten unserer Kanzlei von europäischen Finanzaufsichtsbehörden keine offiziellen Warnmeldungen zum Thema Huobi vor.

Online-Trading Tipps

Online-Trading wie bei Huobi ist die Ausdehnung des traditionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit dem Vorhaben, durch den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Erträge zu erwirtschaften.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien limitiert. Tatsächlich stehen Börsianern zum Beispiel auch diese Assets zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie beispielsweise Huobi) oder Bankinstitute ausgeführt, die ihren Kunden eine spezielle Handels-Softwarelösung zur Verfügung stellen.

Insbesondere die umfänglichen technologischen Errungenschaften sind der Grund dafür, dass das Online-Trading heutzutage zeitsparend und unkompliziert und daher ebenso anerkannt wie beliebt ist.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt beträchtliche Auswirkungen, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei Huobi.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonat, Faxnachricht oder Post erledigen, ist dies mittlerweile per Mausklick und mit wesentlich weniger Mühen möglich.

Faktoren wie Dauer und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Broker Huobi und dessen Kunden im persönlichen Gespräch besprochen werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading zahlreiche Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Die Plattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht bloß einen Internetanschluss.
  • Die Transaktionsgebühren sind merklich nach unten gegangen, da die persönliche Beratung am Telefon entfällt.
  • Viele Tools lassen sich automatisch und direkt anwenden.
  • Der Grundstock an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Tradern stehen mehrere Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Erträge sind auch mit einem geringen Einsatz erreichbar.

Doch das Online-Trading verschafft Anlegern nicht nur Vorteile hinsichtlich der einfachen Verwendung der Handelsplattform. Insbesondere durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Tools genießt der Kapitalanleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühsam eigene Berechnungen anstellte, sind vorüber.
Trading-Plattformen bieten ihren Klienten heute eine große Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Anbieter seiner Wahl eigenhändig ausführen kann.

Ein individueller Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Anforderungen anpassen und hierbei diverse Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Buy Market Orders: Der Kauf erfolgt zum augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Der Kauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Der Kauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis

Verkaufs-Einstiege:

  • Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Der Verkauf erfolgt unter dem gegenwärtigen Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Man verkauft zu dem aktuellen Marktpreis (Sell Market Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Verlust bei Erreichen des vorab festgesetzten Kurses aus (Stop Loss)
  • Man verschiebt den Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Gewinn aus, in dem Moment, wo der vorab festgesetzte Kurs erreicht wird (Take Profit)

Ein zusätzlicher Vorteil beim Online-Trading aus dem Blickwinkel des Geldanlegers ist der Wegfall von Restriktionen. Demnach ist man frei bei der Auswahl der passenden Trading-Strategie und erlernt seinen eigenen Trading-Stil. Hierbei gibt es unterschiedlichste Vorgehensweisen:

  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines Handelstags
  • Swing Trading – risikofreudiges Ausnutzen schwankender Kurse
  • Langfristiges Trading
  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Scalping: aggressives Kurzfrist-Trading

Eine Vielzahl jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den telefonischen Dialog mit dem Händler eliminierte. Deshalb kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die nun eine Brücke zwischen unzähligen privaten Anlegern aus der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu überprüfen, inwieweit der Anbieter Huobi diese Vorteile bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das betrifft auch das Online-Trading. Denn mithin sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die geneigte Kapitalanleger in ihre Überlegungen einbeziehen sollten:

  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Portale hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Bei Fehlentscheidungen sind hohe Verluste zu erwarten.
  • Privatanleger sollten bereits erfahren im Trading sein und auf belastbare Strategien setzen.
  • Anleger sollten die Verläufe der Kurse ständig im Blick behalten.
  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hastig vonstatten.

Besonders das riskante Daytrading empfiehlt sich nicht für Anleger, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Trading auseinandersetzen.

Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen nicht richtig zu prognostizieren, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks sind Anpassungen schwierig. Entsprechend eignet sich diese Form des Tradings tendenziell für sehr kundige oder besonders risikofreudige Kapitalanleger.

Gehört man in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zeitnah Resultate zu erwirtschaften. Im Übrigen profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich sollten auch solche Finanzierungskosten in die Gesamtbetrachtung eines Investments einfließen.

Darüber hinaus erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, sollten es zu unmittelbaren und einschneidenden Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine negative Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, wenn man zum Schluss eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der verschiedenen Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es sich auszahlen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Das macht sich gerade dann bezahlt, wenn man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Ertrag signifikant herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren verstehen

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu potenzieren, ist es empfehlenswert, zu prüfen, über welchen Unternehmen man an den Märkten aktiv werden will.

Aus der Praxiserfahrung unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, mit deren Hilfe man eventuelle Risiken erkennt. Auf das Beispiel Huobi angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Wird Huobi von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Überwachung?
  • Existieren behördliche Warnungen zu Huobi?
  • Existieren Warnungen von Rechtsanwälten oder Anwaltskanzleien, die in Verbindung mit Huobi geschädigte Mandanten betreuen?
  • Findet man auf der Webpräsenz von Huobi ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Aussagen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Verspricht Huobi ungewöhnlich hohe Gewinne und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Ist der Austausch mit Huobi anhand eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande gekommen?
  • Existieren Erfahrungen anderer Privatanleger, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Falls man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, sofort weitere Zahlungen zu blockieren. Das gilt besonders für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen anrät, um Verluste zu kompensieren.

Darüber hinaus sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Hierbei können betroffene Kapitalanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden.

Denn wir überprüfen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

„Ein privater Anleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Denn etliche Privatanleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Finanzanbieter in die Irre führen und erkennen erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu verzweifeln, sondern zeitnah und aktiv zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist oft größer, als die geschädigten Investoren es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themenkreis Huobi austauschen? Dann kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.