ICM Brokers ist eine Online Trading-Plattform, bei der es um das Trading mit verschiedenen Assets geht. Die Website ist in englischer Sprache vorhanden und unter der URL https://icmbrokers.com/ einsehbar. Zu den Vermögenswerten, mit denen Kunden traden könnten, zählten Contracts for Difference (CFDs), Spot Forex (Devisen), Spot Metalle, Spot Forex Optionen oder OTC Futures.

Hatten Sie mit einer Kapitalanlage auf ICM Brokers Probleme? Oder wollen Sie sich im Allgemeinen zu diesem Broker oder über das Thema Online Trading ins Bild setzen? Ein Rechtsanwalt steht Ihnen für Ihre Anliegen zur Verfügung.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wird von Anlegern angesprochen, die Anlegerschutz suchen. Außerdem sind die Rechtsberater der Anwaltskanzlei im Gesellschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht tätig. Aus den Büros in Hamburg und München heraus werden Klienten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz betreut.

Wollen Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden und über Ihre Erfahrungen mit ICM Brokers sprechen? In diesem Fall kommen Sie hier in unseren Kontaktbereich.

ICM Brokers Review

Anleger, die planen, ihr Geld einer Trading-Plattform anzuvertrauen, sollten sich zuvor die Mühe machen, möglichst viele Aussagen über den Anbieter zusammenzutragen. Hierfür kann das World Wide Web genutzt werden, zum Beispiel um eine Suchanfrage nach „ICM Brokers Review“ zu starten.

Häufig tauschen sich Privatanleger in dedizierten Blogs und Foren über die von ihnen gemachten Erfahrungen aus. Dort findet man auch Rezensionen der verschiedenen Online Trading Plattformen. Sucht man nach dem Broker ICM Brokers, ist das Meinungsbild nicht durchweg positiv.

In der Regel tut man gut daran zu überprüfen, welcher Quelle die Beiträge entspringen, die sich mit einer bestimmten Tradingplattform beschäftigen. Denn nicht ausnahmslos sind die Texte aus einer unparteiischen Anschauungsweise heraus geschrieben. Wer entsprechendes Online Marketing-Know how besitzt, kann bewusst Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen.

Online Tradingplattformen selbst oder die ihnen verbundenen Werbepartner werden sich den Umständen entsprechend positiv über das eigene respektive das beworbene Angebot äußern. Gleichermaßen ist es vorstellbar, dass Texte veröffentlicht werden, deren Grundhaltung Investoren daran hindern soll, sich bei einem Marktbegleiter zu engagieren.

ICM Brokers Dubai – Unternehmenssitz und Regulierung

Zwar wird auch die eigene Unternehmenswebseite dafür genutzt, dem Interessenten einen positiven Eindruck zu vermitteln. Gleichwohl finden sich an dieser Stelle auch für den interessierten Geldgeber wertvolle Informationen zum Unternehmenssitz und zu dessen Regulierungsstatus.

Ein Impressum ist auf der Website von ICM Brokers nicht vorhanden, bezüglich des Unternehmenssitzes finden sich Angaben im „Über uns“-Abschnitt. Hieraus geht hervor, dass ICM Brokers seinen Sitz auf Vanuatu habe, einem Inselstaat im Südpazifik. Zudem habe ICM Brokers Dubai als Standort für ein Kundendienst-Büro gewählt und betreibe weitere Niederlassungen in weltweit mehr als 20 Ländern.

Eine Telefonnummer für die persönliche Kontaktaufnahme mit einem Mitarbeiter von ICM Brokers ist auf der Website nicht zu finden. Für schriftliche Anliegen stehen im Kontaktbereich ein Formular sowie eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Welches Unternehmen mit welcher Rechtsform hinter dem Angebot von ICM Brokers steht, ist hier nicht zu erfahren.

Ob der Anbieter von ICM Brokers von einer staatlichen Aufsichtsbehörde in Europa zugelassen ist und beaufsichtigt wird, kann nicht belegt werden. Denn es gibt innerhalb des Internetauftritts von ICM Brokers an keiner Stelle einen Anhaltspunkt auf die Autorisation durch beispielsweise die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) oder die britische FCA (Financial Conduct Authority).

Es kann daher nicht ohne Vorbehalte davon ausgegangen werden, dass der Anbieter über die für einen Geschäftsbetrieb in der EU nötigen Lizenzen verfügt.

ICM Brokers Webseite

Auf der Website von ICM Brokers sieht man im oberen Bereich eine Front von Bürogebäuden, auf die ein Laufband mit der Simulation von Aktienkursen verschiedener Unternehmen montiert ist. Darunter finden sich verschiedene Schaltflächen, unter ihnen der Link zu einer ICM Brokers Demo. Dass ICM Brokers Metatrader 4 anbietet, lässt die Abbildung eines Laptops mit der grafischen Handelsoberfläche vermuten.

Unterhalb der Grafik findet ICM Brokers verschiedene Argumente für die Qualität des eigenen Angebotes:

  • Man könne verschiedene Werte mit hoher Liquidität handeln.
  • Der Kundendienst sei montags bis freitags rund um die Uhr ansprechbar.
  • Die professionellen Mitarbeiter sprächen verschiedene Sprachen.
  • Mit der Software könnten Kunden verschiedene Investitionen über einen Account tätigen.

Weil jeder Trader anders sei, stelle man bei ICM Brokers seinen Kunden eine Auswahl an verschiedenen Kontotypen bereit. ICM Brokers bezeichnet sich als Finanzinstitut, welches sich auf die Online-Ausführung und Clearing-Dienstleistungen für private und institutionelle Anleger spezialisiert habe. Man halte bei ICM Brokers höchste Standards für Governance, Compliance und Integrität ein.

Angebotene Technologien

Wer online handeln möchte, benötigt zu diesem Zweck eine Handelssoftware, die in aller Regel von der Trading-Plattform bereitgestellt wird. Hierbei kann es sich um eine selbstentwickelte Technologie handeln, aber auch um ein Softwaresystem von Drittanbietern.

Bei ICM Brokers könnten Kunden die Software Metatrader 4 nutzen. Darüber hinaus stellt ICM Brokers heraus, dass man mobile Technologien nutzen könne, um auf der Plattform jederzeit und von überall zu handeln. Diese seien unter anderem für Android- und iOS-basierte Geräte erhältlich.

Anmeldung und unterschiedliche Kontomodelle

Um die Plattform von ICM Brokers nutzen zu können und Trades auszuführen, ist das Anlegen eines Kunden-Accounts obligatorisch. Neben einem Demokonto für Testzwecke gebe es bei ICM Brokers eine Auswahl an unterschiedlichen Handelskonten:

  • Mikro und Standard-Konto: Mindesteinzahlung 300 US-Dollar, Hebel 1:400
  • Prime-Konto: Mindesteinzahlung 300 US-Dollar, Hebel 1:200
  • Professionelles Konto: Mindesteinzahlung 500.000 US-Dollar, Hebel 1:100

Für Ein- und Auszahlungen auf ICM Brokers könnten Kunden verschiedene Methoden wählen. Darunter befänden sich neben der Banküberweisung Alternativen wie Paypal, Neteller oder Kreditkarten. Auszahlungen seien grundsätzlich nur über dasselbe Zahlungsmittel möglich, das bereits für die Einzahlung genutzt wurde.

Bildungsmöglichkeiten bei ICM Brokers

Dem Thema Bildung bzw. Ausbildung widmet ICM Brokers einen eigenen Abschnitt auf der Website. Hier geht es inhaltlich darum, den Handel mit Devisen (Forex Trading) zu erklären. Weitere Abschnitte sind bezeichnet als technische Analyse, Wirtschaftskalender, tägliche oder wöchentliche Reports und Handelsregeln.

Welche Risiken Online Trading birgt

Wer das eigene Kapital profitabel anlegen möchte, findet bei konventionellen Produkten wie etwa dem Tagesgeld kaum noch attraktive Gewinnaussichten vor. Auf der Suche nach margenträchtigeren Alternativen stößt man im Internet auf zahlreiche Händler, die mit hohen Gewinnversprechungen werben.

Die Digitalisierung hat viele Industriezweige durchgeschüttelt und zu innovativen Geschäftsmodellen geführt. War vor einigen Jahren noch der Gang zur Hausbank die Regel, wenn man einen Vertrag für eine Geldanlage abschließen wollte, ist dies mittlerweile problemlos online machbar.

Dies hat dazu geführt, dass es gegenwärtig eine Vielzahl an Plattformen gibt, die weltweit agieren und mit ihren Angeboten um das Wohlwollen des Anlegers werben. In der Regel stehen auf den Handels-Plattformen Produkte im Fokus, die sich wegen ihrer Komplexität und der damit verbundenen Risiken nicht für jedermann eignen.

Auf der Suche nach renditestarken Optionen stößt man verstärkt auf Angebote verschiedener Handels-Plattformen, die ihren Unternehmenssitz oft nicht in Deutschland haben. Das kann vor allem dann zu Problemen führen, falls es bei der Beantragung von Auszahlungen zu Problemen kommt. Denn neben der denkbaren Sprachbarriere steht oft keine dedizierte Kontaktperson zur Verfügung.

Bei Themenkreisen wie Kryptowährungen, Devisenhandel oder CFDs (Contracts for Difference) sollte man sich um eine intensive Beratung bemühen, wenn man beabsichtigt, hierin zu investieren.

Die Risiken einer Anlagemöglichkeit zu beurteilen, bleibt allerdings häufig dem Investor selbst überlassen. Fehlt die Konsultation durch Fachleute, kann es dazu kommen, dass Privatanleger bei der Beurteilung der Risiken nicht sorgfältig genug vorgehen und Risiken fehlerhaft beurteilen oder ausblenden.

Wird trotzdem investiert, kann es dazu kommen, dass man die geplanten Ziele im gesteckten Zeitabschnitt nicht erreicht. Im Falle negativer Trends oder Seitwärtsbewegungen erhalten einige betroffene Anleger obendrein den Ratschlag, weiteres Geld zu investieren, um die Anfangsinvestition zu schützen.

Bei Verlusten handeln

Bei Verlusten sollte man umgehend darauf verzichten, weitere Gelder nachzuschießen. Vielmehr sollte erst einmal mit dem Online Broker besprochen werden, weshalb es zu Verlusten kam und ob es Aussichten gibt, diese Verluste zu kompensieren.

Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH prüft den Vorgang und ermittelt, welche Forderungen gegebenenfalls gegen die Online Trading Plattform geltend gemacht werden können. Die Rechtsberater nehmen Ihre Interessen wahr und setzen sich direkt mit dem Unternehmen in Verbindung, unabhängig davon, ob dieser seinen Unternehmenssitz in Deutschland oder im Ausland hat.

Um zu erfahren, wie man sich bei Verlusten beim Online Trading verhält, können Sie Anlegerschutz beanspruchen und jederzeit den Austausch mit einem Rechtsbeistand von uns suchen. Für die Festlegung eines Gesprächstermins wählen Sie bitte aus einer der Möglichkeiten, die wir Ihnen in unserem Kontaktbereich anbieten.